Guten Mittag ihr Lieben,

die die mich bei Twitter verfolgen, haben teilweise schon von meiner Odysee mit Nelly.de mitbekommen. Aber fangen wir erst einmal vorne an:
Das ganze begann am 23.06. mit einem tollen Deal von Groupon. Man sollte 19€ zahlen und hat dafür einen 50€ Gutschein für Nelly.de bekommen. Bisher hatte ich nur wenig von dem Shop gehört, wusste aber, dass es dort neben Klamotten auch Kosmetik gibt.
Der erste Blick war dann ein wenig ernüchternd, da einige Preise wirklich maßlos überteuert sind (z.B. NYX Make-Up für 40€ statt 20€ etc.). Aber in Ordnung. Daneben gab es ja noch The Balm zu halbwegs normalen Preisen, Nouba, Too Faced & Co.  Und da ich schon lange ein paar Schätze von The Balm im Auge hatte (Bahama Mama, Hot Mama, Shady Lady Vol. 2), habe ich sehr zufrieden beim Groupondeal zugeschlagen und gleich 2 Gutscheine mitgenommen.

Danach hieß es vier Tage warten, bis der Deal endlich zu Ende war. Da ich bei über 8000 verkauften Gutscheinen bereits befürchtet habe, das alles tolle schnell weg sein würde, saß ich extra noch nachts am PC und habe auf meine Gutscheine gewartet – um 1 Uhr bin ich dann aber totmüde ins Bett gegangen. Hätte ich gewusst, dass keine 20 Minuten später die Codes gekommen wären, hätte ich noch ausgeharrt. Aber gut, so habe ich erst am nächsten Morgen auf Nelly.de gesurft ich stieß direkt auf die erste Überraschung:

Nelly bietet weder Paypalzahlung noch eine normale Rechnung oder Lastschrift an. Möchte man per Rechnung zahlen, so muss man diese über ein externes Institut (Klarna) begleichen und nochmal 3€ oben drauflegen.
Hierzu sei folgendes zu sagen: Auf der Seite selbst findet man zwar die Zahlungsmethoden, aber nicht wie angegeben „weitere Informationen“ – Diese anklickbare Option führt nämlich einfach auf die Startseite. Sprich: Ich ging davon aus, Rechnung sei Rechnung und wurde eines besseren belehrt, als mein Warenkorb plötzlich von 51,20€ auf 54,20€ aufstockte. Und Ersparnis hin oder her, aber ich war rein vom Prinzip her nicht bereit, nur für die Rechnung 3€ mehr zu zahlen.
Dann ging ein riesen Hin und Her los, denn ich konnte meine Zahlungsmethode nicht mehr ändern, sodass mir im Warenkorb permanent 3€ zu viel berechnet wurden. „Netterweise“ wurden diese ja gleich vom Gutschein mit abgezogen, sodass mir einfach 3€ in der Summe fehlten. Und nein, mir gehts hier nicht um diese Minisumme, sondern einfach um das ganze Prinzip 😉
Nach mehrmaligen Rauswerfen aller Artikel, neu packen etc. hatte ich dann endlich 49,95€ voll und habe halbwegs glücklich meine Bestellung abgeschickt.
Danach wurde dann noch fix die Shady Lady Vol. 2 eingepackt und ein bisschen Kleinkram, um den Gutschein ganz zu nutzen. 

Farbe bei der Bestellung: Rot
Farbe bei der Bestätigung: 46

Schon einen Morgen später trudelte die Versandbestätigung ein. Schnell alle Artikel überflogen, gestutzt, nochmal gelesen und bemerkt: Da fehlt doch was. Und natürlich ausgerechnet die Palette, auf die ich mich so sehr gefreut habe.
Da ich bei sowas nicht lange zöger, habe ich sofort den Kundenservice angeschrieben und bekam keine 15 Minuten später eine E-Mail. Ja, was den Kontakt angeht, ist Nelly.de wirklich super.
In besagter Mail stand, dass mein Artikel „restnotiert“ sei, da er derzeit nicht mehr verfügbar ist. Aber man erwarte wohl schon eine neue Lieferung und würde ihn mir dann einfach nachsenden. Im schlimmsten Falle würde man ihn aber nach 10 Tagen von meiner Bestellung streichen und mir das Geld auf meinen Gutschein rückbuchen. (Was ich übrigens auch erst noch einmal erfragen musste).

Meine endgültige Farbe: 48

Gestern bekam ich dann eine E-Mail mit dem vielversprechenden Titel „Versandbestätigung“. Ich habe nur runtergescrollt, meine Shady Lady gesehen und mich riesig gefreut.
Bis sich dann bei Twitter wieder zwei liebe Mädels meldeten, denen das gleiche wie mir passiert war (nur mit Hot Mama). Allerdings stand in deren E-Mails, dass sie ihren Artikel nicht mehr erhalten werden. Mit leichter Verwirrung habe ich nochmal fix den Text durchgelesen und Tatsache: Die vermeintliche „Versandbestätigung“ war nur eine Mitteilung, dass die Shady Lady aufgrund eines „Lagersaldo-Fehlers“ nicht mehr zu mir kommt und auch beim Lieferanten nicht mehr verfügbar ist. Prima. Danke auch.
Vor allem frage ich mich, warum man mir dann noch gesagt hat, eine neue Lieferung wäre bereits auf dem Weg? Alles etwas seltsam.

Dafür trudelte dann gestern der andere Teil meiner Bestellung ein. U.a. mit einem Blush von Nouba, das mich ohne Gutschein geschlagene 25,50€ gekostet hätte. Aber beim Öffnen saß ich mit einem leichten „wtf“-Blick hier, denn irgendwie hatte ich mir das Schätzchen ganz anders vorgestellt. Deshalb war auch mein erster Verdacht, dass man mir einfach das falsche geschickt hat. So, nun gibt es aber ein Problem. Auf allen drei Dokumenten, die ich habe, trägt meine bestellte Ware einen anderen „Namen“ (Siehe Bilder):

Bestellbestätigung: Rot
Versandmitteilung: 46
Verpackung: 48

Inzwischen glaube ich zwar, dass man mir den richtigen geschickt hat, aber das Bild auf Nelly.de hat einen ganz anderen Farbton erahnen lassen. Nach Swatches suchen ging leider auch nicht, da Nouba zum einen recht unbekannt ist und zum anderen halt Nummern und keine Namen trägt. Mit „Nouba Rouge/Blush on Bubble Rot Swatch“ konnte Google demnach nichts anfangen.
Nun, aus einem erwarteten dunklen Rosa wurde dann eben ein knalliges Rot mit Orangestich und Schimmerpartikeln. Insgesamt ein wunderschönes Blush mit irrer Pigmentierung und sehr guter Verblendbarkeit, aber halt nicht das, was ich mir erhofft habe. Behalten werde ich es dennoch.

Neben dem schönen Rouge lagen noch die Bahama Mama von The Balm, Haarklammern, ein Lack von Hot Make-Up und ein Gloss von Pierre René im Päckchen. Letzterer juckt und brennt übrigens nach einer Weile auf den Lippen und hat einen solch hohen Glitzer/Schimmeranteil, dass dieser gern noch >5 Stunden haften bleibt. Ohne Farbe versteht sich. Es ist einfach nur ein silbernes Geglitzer, das austrocknet.

Um es mal zusammenzufassen: Meine bisherigen Erfahrungen mit Nelly, den dortigen Preisen und Bildern waren nicht besonders prickelnd. Lediglich der schnelle und nette Kundenservice waren super.

Von meinem restlichen Guthaben (auf dessen Rückbuchung ich noch immer warte, obwohl mir versprochen wurde, dass es innerhalb von 24 Stunden passieren würde) werde ich mir nun wohl noch ein Nouba Blush gönnen und einen Mist Stockholm Eyeshadow. Nochmal bestellen werde ich dort aber nicht.

Nun würde mich natürlich interessieren, welche Erfahrungen ihr mit Nelly.de gemacht habt? Habt ihr auch einen Gutschein gekauft und lief alles glatt? Oder gab es ähnliche Probleme wie bei mir? Und was durfte in euer Heim einziehen?

Über Kommentare würde ich mich sehr freuen.

Liebe Grüße
Jadeblüte