[Rezept] Wilde Hilde

Guten Morgäähn!

Wie angekündigt, starte ich heute endlich mit den Rezepten! Passend zum Wetter möchte ich euch einen meiner kalten Lieblingsnachtische vorstellen. Wilde Hilde - oder auch Rote Inge genannt - ist ein fruchtiges, sahniges Dessert, das nicht nur bei der Familie sondern auch auf größeren Feiern gut ankommt. Wir machen es öfters zu Geburtstagen, wenn ein Buffet geplant ist ;) Das schöne ist, dass es wirklich schnell zuzubereiten ist und göttlich schmeckt




Zubereitungszeit: ~10 Minuten (+4 Stunden Ziehen lassen)

Menge: Reicht für 10-12 Personen als Nachtisch

Zutaten:
  • 1 kg gefrorene Himbeeren (Jenach Geschmack auch gefrorene Beerenmischung möglich)
  • 4 Becher Schlagsahne
  • 1-2 Päckchen Baiser
  • 1 Päckchen Sahnesteif

Zubereitung: 

Bevor man das Baiser zerkrümelt, kann man sich zu Dekorationszwecken etwa 8 Heile aus der Tüte nehmen und zur Seite legen. Die restlichen zerbröselt man einfach - Ich nutze hierzu einen Hammer. Anschließend die Sahne mit dem Sahnesteif zu einer festen Masse schlagen. Jenach Geschmack kann man noch (Vanille)Zucker zu der Sahne hinzufügen. Damit ist die Hauptarbeit getan ;)
Nun schichtet man in einer großen Schale abwechselnd: Himbeeren, Sahnemasse und das zerkrümelte Baiser, bis alle Zutaten verwendet wurden. Zum Abschluss sollte eine Schicht Sahne drauf sein. Die heilen Baisers kann man nun zur schöneren Optik auf dem Nachtisch im Kreis drapieren.

Den Nachtisch nun mind. 4 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Dann entfaltet sich der Geschmack am besten ;)


Empfehlung: Wenn euch die Menge zu groß ist, könnt ihr auch ein Gläserdessert daraus machen. Einfach die Zutaten halbieren (vierteln, achteln (...)) und pro Person in je ein normales Trinkglas schichten. Ein hübscher Nachtisch - Auch für Zwei Ich habe für meinen Gläsernachtisch übrigens die Hälfte der Menge gemacht und habe damit 4 Trinkgläser füllen können ;)


Ich hoffe, das Rezept ist nach eurem Geschmack =)

Liebe Grüße
Jadeblüte

Kommentare:

  1. Das sieht ja mal echt lecker aus :)
    Ich glaub, ich muss heute Abend noch einkaufen.

    Grüßlies Merrick
    http://bymerrick.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Es schmeckt auch genial! Ich hab mir grade - zum Frühstück *hust* - einen aus dem Kühlschrank geholt.
    Mein Freund bat mich gestern, doch nochmal die volle Menge zu machen ;D Und dabei ist er normalerweise nicht einmal ein Fan von Himbeeren^^

    Lieebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Hmm das geht sicher auch mit Erdberen?

    AntwortenLöschen
  4. jaaaa das kenne ich. das gibt es bei meiner freundin immer an ihren geburtstagsparties :D einmal hatte sie es nicht gemacht... huiui waren alle beleidigt!! :D ist wirklich suuuuuperlecker, nur leider auch ne fiese kalorienbombe.

    AntwortenLöschen
  5. Ohh ja, die Kalorienbombe kann ich unterschreiben^^ Dann muss man eben beim Hauptgericht sparen ;D
    (Bisher hab ich nicht ausgerechnet, wie viel drin ist und fraglich, ob ichs wissen will^^)

    AntwortenLöschen
  6. Oh Gott, ich sollte frühmorgens und mit Hunger (und Diät im Kopf) keine Rezepte von Dir angucken...

    AntwortenLöschen
  7. *gg* Das geht mir momentan genauso, da die Rezepte irgendwie alle so Kalorienbomben sind ^^
    Aaaber jetzt wos kühler ist, wird es bald diverse leckere, leichte Sachen geben, die auch prima Diätgeeignet sind :)

    AntwortenLöschen
  8. Danke wollte ich schon immer machen

    AntwortenLöschen
  9. Sehr tolles Rezept! Bei uns in der Familie machen wir immer halb Joghurt halb Sahne. Schmeckt geringfügig '' schlechter '' ist dann aber umso mehr zu genießen!

    AntwortenLöschen
  10. die Sahne mische ich mit vanillejoghurt und manchmal auch mit Eis...das schmeckt super und ist etwas leichter als nur Sahne...;)

    AntwortenLöschen

Jedes Feedback ist hier herzlich Willkommen :)