PR Sample | Sagt „Hallo“ zu seinem der Gründe, warum ich meine Lipstick-Challengen pausiert habe: die Lip Paints Matte von L’Oréal Paris! Zugegeben: so richtig neu sind sie nicht mehr, aber ich habe eine Weile gebraucht, um sie alle ordentlich zu testen. Jetzt, nachdem ich jede Nuance drei- viermal getragen habe, wird es Zeit für ein Fazit.

Die Fakten

Ein Liquid Lipstick fasst ganze 8ml und ist mindestens 24 Monate haltbar. Preislich liegen sie bei ca. 7,95€ und sind in der L’Oréal Theke erhältlich – beispielsweise bei dm oder Rossmann. Inzwischen gibt es sieben matte Nuancen, von denen ich euch vier vorstellen kann. Versprochen werden von L’Oréal „reiche Farbpigmente“, eine „sanfte und fixierende Flüssigformel“ sowie ein besonders präziser Applikator.

Farben und Finish

Gleich vorweg: trotz der Bezeichnung „Matt“ haben die Nuancen kein richtig mattes Finish. Ich würde es eher als satiniert bezeichnen. Aber kommen wir zu den einzelnen Nuancen: Zuerst hätten wir da die 208 Off-White. Ein sehr helles Pfirsich-Nude, das schmeichelnd sein kann, aber genauso schnell für einen fahlen Look sorgen kann. 210 Dead Lips hat einen bräunlichen Unterton – an mir etwas schwierig, aber irgendwie gefällt er mir trotzdem. Genauso geht es mir mit 211 Babe-in, der als rotstichiges Peach bezeichnet werden kann. Mein Highlight ist der dunkle Pflaumeton, bei dem nur der Name etwas daneben gegangen ist: 212 Nude-ist.

Textur und Haltbarkeit

Zuerst einmal duften und schmecken die Lip Paints süßlich. Dafür punkten sie mit einem tollen Applikator und einer Textur, die ich nur als traumhaft bezeichnen kann. Weich, zart, feuchtigkeitsspendend und glättend. Demnach kann man sie nicht mit den Liquid Lipsticks anderer Marken vergleichen. Sie trocknen nicht an, nicht aus und halten dadurch deutlich kürzer. Bei mir sind es etwa drei Stunden, bis sich die Lip Paints gleichmäßig abgetragen haben. Dafür, dass meine Lippen die ganze Zeit über gut aussehen, nehme ich diese Haltbarkeit aber gerne in Kauf.

Fazit

Um es kurz zu machen: ich mag die „matten“ Lip Paints. Der süße Geschmack verfliegt schnell, die Textur kaschiert Fältchen und selbst nach längerer Tragezeit fühlen sich die Lippen gut an. Demnach werde ich meine vier vorerst alle behalten und in den Challenge-Korb packen. Eine weitere Meinung findet ihr bei »Karin.

Kennt ihr die Lip Paints von L’Oréal Paris? Wie gefällt euch dieses satinierte Finish und welche Farbe ist euer Favorit? Oder müssten sie für euch noch matter sein?

Liebe Grüße,