Hallo ihr Lieben,

nach einer wunderschön entspannten, blogfreien Woche mit meiner Schwester möchte ich euch heute endlich mal wieder einen Look zeigen. Er trägt den schlichten Namen „Nude“ und gehört zu einem von vier Farblooks, die Clinique mit den hauseigenen Produkten kreiert hat. Als ich gefragt wurde, welchen ich gerne testen möchte, fiel mir die Wahl allerdings keinesfalls leicht. Denn auch der zarte Pinklook, den ihr hier bei Paddy seht, hat mir unheimlich gut gefallen. Doch da ich derzeit mehr zu knalligen Lippenfarben greife, gab es also das folgende, süße Päckchen, über das ich mich sehr gefreut habe:

Nachdem die Fotos im Kasten waren, habe ich dann auch sofort begonnen, die Schätze zu nutzen und bin bisher bei folgendem Fazit gelandet: Das Duo Like Mink ist ein Traum. Die Textur ist sehr angenehm und zart zu verarbeiten, die beiden Nuancen wirklich perfekt für ein schlichtes Make-Up geeignet. Kein Wunder, dass ich die Kombi in letzter Zeit so oft verwendet habe!
Der Augenbrauenstift ist mir leider einen Ticken zu dunkel, generell aber toll zu verwenden und sehr haltbar. Haltbar ist auch der Quickliner in einem tollen Schokobraun, der seine Verwendung inzwischen gerne auf der unteren Wasserlinie findet.

Womit ich zu guter Letzt leider nicht so gut klar komme, ist die Mascara. Das liegt aber wohl primär an meinen aktuell absolut gruseligen Wimpern, die dank Hormonumstellung und Cortison reihenweise ausgefallen und abgebrochen sind. Eine richtige Review gibt es also erst, wenn meine Wimpern wieder im Normalzustand sind. Insofern versucht bei den kommenden Bildern möglichst darüber hinwegzusehen. Gleiches gilt leider auch für meine Haut, die seit den Bildern jedoch zum Glück wieder etwas besser aussieht:

Augen:

  • RdL Base
  • Clinique Like Mink:
  • Ton 1 (Gesamtes Lid)
  • Ton 2 (Außenwinkel)
  • Clinique Liner Intense Chocolate
  • Clinique Lash Power Mascara
  • Clinique Liner for Brows

Gesicht & Lippen:

  • Catrice Camouflage
  • Bare Minerals Foundation Fair
  • Clinique Blush Ginger Pop
  • Estée Lauder l/s Intense Nude

Zu dem sehr schlichten Nude-AMU, welches ich übrigens entgegen der empfohlenen Clinique-Variante geschminkt habe, habe ich zu einem meiner Lieblingsblushs gegriffen: Ginger Pop. Mein einziger Cheek Pop, bei dem man inzwischen sogar Abnutzungsspuren erahnen kann.
Auf den Lippen gab es dazu ausnahmsweise mal kein Clinique-Produkt, sondern einen der neuen Estée Lauder Envy Lipsticks, welche ja gerade die Runde durch die Bloggerwelt machen. Meiner Meinung nach absolut zurecht, weshalb mich Intense Nude ständig begleitet. Auch hier wird natürlich eine Review folgen.

Wie gefällt euch der Nude-Look von Clinique? Findet ihr Like Mink genauso schön, schlicht und
wirkungsvoll wie ich? Oder hättet ihr euch für eine andere Farbvariante entschieden?
Liebe Grüße