Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie sehr ich mich auf dieses Posting gefreut habe. Denn wenn ich soweit bin, dass ich über meine Einrichtung bloggen kann, dann bedeutet das eins: die Wohnung ist fertig! Nach wochenlangem Renovieren, Tapezieren, Wasserschaden und Möbel zusammenbauen sind wir endlich soweit, dass ich mich richtig wohlfühle. Meine Sammlung hat wieder ein Zuhause, meine Parfums verstauben nicht mehr in Kisten und vor allem: ich habe einen Schminkplatz.

Einen richtig echten Schminkplatz nur für mich, bei dem ein Highlight das Nächste jagt. Doch eines sticht ganz besonders heraus: Der traumhaft schöne Spiegel von »Hello Sunday. Mit seinem hellen Birkenholz und den zart floralen Mustern passt er klasse zu meiner Kommode, sodass ich endlich einen Ort habe, an dem ich mich wohlfühle. Sogar morgens um 6 Uhr, wenn ich mit zerknautschtem Gesicht die Pinsel schwinge. (Und sind wir mal ehrlich: wie viele können das schon von sich behaupten?)

Vielleicht fragt sich der ein oder andere nun, was Hello Sunday überhaupt ist. An dieser Stelle empfehle ich euch einen Blick in den Onlineshop – außer ihr habt gerade wenig Zeit. Denn einmal auf die Seite geklickt, möchte man so schnell nicht mehr weg. Um genau zu sein, habe ich ganze zwei Wochen gebraucht, um mich für einen »Spiegel zu entscheiden. Denn es gibt weit über 100 verschiedene Designs!

Damit lässt sich das Konzept von Hello Sunday gut zusammenfassen.  Es handelt sich um einen Interior-Shop mit einem kleinen, aber wirklich feinen Produktportfolio. Denn von Fleecedecke über Tassen, Poster bis hin zu Schneidebrettern gibt es alle Produkte in unzähligen Designs. Perfekt für alle, die gerne eine einheitliche Form haben und trotzdem nicht auf Individualität verzichten möchten.

Aber zurück zu meinem Spiegel. Nach langer Suche habe ich mich für das Model »#84 by Jule de Cule entschieden. Der Bestellvorgang ist simpel. Spiegel in den Warenkorb legen, zur Kasse gehen, alle wichtigen Versanddaten eintragen und Zahlungsart wählen. Ab 20€ Warenwert ist die Lieferung übrigens kostenlos und zahlen könnt ihr mit PayPal. Oder klassisch per Lastschrift, Rechnung, Sofortüberweisung und Kreditkarte. In meinem Fall durfte ich einen Gutschein verwenden, den ich von Hello Sunday bekommen habe. Vielen Dank dafür. :)

Zwei Tage später kam der Spiegel gut verpackt an und schon beim Öffnen war die Begeisterung groß. Denn wie ihr sehen könnt, ist Design ist genauso schön wie online, die Kanten sind glatt geschliffen und die Größe (50×37,3cm) ist ideal, um das ganze Gesicht sehen zu können. Dank der vorgebohrten Aufhängung muss nur eine Schraube in die Wand muss, Spiegel dranhängen, fertig. Für mich ein Stück Luxus, der mich jeden Morgen aufs Neue daran erinnert, wie schön die Wohnung geworden ist.

Zu guter Letzt mag man sich die Frage stellen: Braucht man unbedingt einen solch grandiosen Spiegel? Nein, vielleicht braucht man ihn nicht. Aber um es in den Worten von Hello Sunday zu sagen: „Klar reicht eine Glasscheibe an der Wand (und wir haben durchaus Verständnis für angewandten Reduktionismus). Aber all jenen, denen das oder ein gänzlich schmuck- und farbloser Rahmen doch ein wenig ZU reduziert ist, sei unser famoser Design-Spiegel nachdrücklich ans Deko-Herz gelegt.“ Kurzum: Ich gehöre eindeutig zu jenen, deren Deko-Herz hier höherschlägt.

Wer sich jetzt unsterblich in das Schätzchen verliebt hat, für den habe ich gute Neuigkeiten: Hello Sunday ist nämlich offizieller Partner meines Bloggeburtstags nächste Woche. Und ihr wisst, was das heißt, oder? Haltet also die Augen offen und mit etwas Glück ziert ein solcher Spiegel bald auch eure Wohnung.

Wie gefällt euch meine Auswahl und kanntet ihr Hello Sunday bereits? Ist euch ein
hübscher Schminkplatz überhaupt wichtig oder reicht euch auch das Badezimmer?

Liebe Grüße

Dieser Beitrag wird unterstützt von Hello Sunday