20 Jahre ist es her, seit Urban Decay seine erste Kollektion herausgebracht hat. Um diesen Anlass zu feiern, gibt es neun der damaligen Vice Lipsticks jetzt in der Neuauflage – und extravaganter könnten die Farben kaum sein. Von frostigem Blau über changierendes Violett bis hin zu schimmerndem Kupfer ist alles dabei. Als ich mir etwas aus der Kollektion aussuchen durfte, habe ich mich allerdings für die zwei alltagstauglichsten Nuancen entschieden: Bruise und Roach.

Die Vintage Lipsticks kosten 19,00€ und sind bei Urban Decay, Douglas und der Parfümerie Pieper erhältlich. Sie fassen jeweils 3,4g und sind 24 Monate haltbar.


Das Äußere: Die Umverpackung ist aus einer schlichten Pappe mit schwarzem Aufdruck, was den Vintage-Charakter unterstreich. Die Hülsen selbst sind silber-gold gehalten, wobei mir der Goldanteil im Inneren noch besser gefällt. Sie lassen sich wie gewohnt herausdrehen und besitzen eine schicke UD-Prägung. Alles in allem fühlen sie sich leicht und trotzdem hochwertig an.

Bruise: Bruise wird als „sheer deep burgundy red with green shift“ beschrieben. Ginge es nach mir, müsste die Farbbezeichnung allerdings lauten: „sheer raspberry red without any shift“. Ich habe fast die Vermutung, dass die Farbbeschreibung vom gleichnamigen Nagellack kommt, der nämlich stark grün changiert. Was hingegen passt, ist das Finish. Bruise gehört zu den typisch sheeren Lipsticks, die dank ihrer Farbe zwar stark decken, aber gleichzeitig glossy wirken. Dieses Finish verliert sich nach rund zwei Stunden, bis nur noch ein Stain zurückbleibt. Positiv zu erwähnen ist an dieser Stelle noch das sanfte Tragegefühl.

Roach: Beschrieben als „deep burgundy-brown“ war ich mir nicht sicher, ob Roach wirklich alltagstauglich ist. Tatsächlich handelt es sich um eine sehr extravagante Farbe, die vor allem eines kann: mich begeistern! Das Finish ist trotz der Angabe „cream“ eher metallisch, was von den goldenen Schimmerpartikeln herrührt. Küsst man nach dem Auftrag aber einmal das Taschentuch, erhält man ein tragbares, aufregendes Gold-Braun, das vielen Typen stehen dürfte. Sind die Lippen beim Auftrag trocken, wird das Ergebnis sehr gleichmäßig und trocknet die Haut auch nach längerem Tragen nicht aus. Die Haltbarkeit beläuft sich auf ca. zwei Stunden. Dann verschwindet er gleichmäßig.

Fazit: Für das Fazit habe ich lange gebraucht, denn ganz ehrlich: die Haltbarkeit ist mittelmäßig und ich habe keine Ahnung, wie Temptalia (Review) fünf Stunden Tragezeit hinbekommen hat (außer vielleicht mit viel setten und layern). Bruise würde ich demnach nicht vermissen, da die Konkurrenz in meiner Sammlung zu groß ist. Roach hingegen ist farblich ein solcher Knaller, dass ich über die kurze Haltbarkeit hinwegsehe und ihn ständig trage. Hier also eine klare Kaufempfehlung für alle, die besondere Nuancen zu schätzen wissen. Eine weitere Review gibt es bei Marina.

Wie gefallen euch die neuen alten Vintage Lipsticks von UD? Insbesondere Roach? Und habt ihr euch eine oder mehrere Nuancen gekauft?

Liebe Grüße