Hallo ihr Lieben,

heute stelle ich euch ein Produkt vor, dessen Review ich bereits vor meiner kleinen „Auszeit“ angedacht hatte. Als Loreal die Nude Magique BB Creams heraus gebracht hat, gingen sie durch die ganze Bloggerwelt und auch ich wollte dieses neue Produkt unbedingt ausprobieren. Die Reviews, so habe ich es in Erinnerung, sind damals gemischt ausgefallen. Die einen fanden sie super, andere mäßig und wieder andere einfach nur schlecht. Ich habe mir meine eigene Meinung gebildet, genug Zeit hatte ich ja :-).

Verpackung und Design:
Die BB Cream von Loreal befindet sich in schmalen, weißen Tuben, welche mit einem lila farbenen Deckel verschlossen werden. Ein paar wenige Produktinformationen und die Inhaltsstoffe findet ihr auf der Rückseite der Verpackung.

Nach dem Abschrauben des Deckels seht ihr die sehr dünne Öffnung der BB Cream, mit der diese sich gut dosieren lässt.

Je nach Thekengröße eures DMs oder Rossmanns gibt es die Nude Magique BB Cream in 2 oder 3 Farben für sehr helle Haut (nicht überall), helle Haut und mittlere Haut.

Inhalt: 30ml, Preis: ca. 12 EUR


Produktbeschreibung:
Die 5 Herstellerversprechen sind:
– Perfektionierter Teint
– Perfekteres, Ebenmäßiges Hautbild
– Frische Ausstrahlung
– „Nahtlose“ Deckkraft
– Bis zu 24h Feuchtigkeit

Die BB Cream ist relativ flüssig und kommt weiß mit dunklen Punkten aus der Tube heraus. Obwohl sie so dünnflüssig ist, kann ich sie mit der schmalen Öffnung gut dosieren.

Die weiße, flüssige Creme lässt sich auf dem Gesicht gleichmäßig verteilen und nimmt bei mir meine natürliche Hautfarbe an (ich habe die Nuance für sehr helle Hauttypen).

ohne Foundation, mit Foundation, mit Foundation und Concealer, komplett geschminkt

Während des Auftragens nimmt man den leichten pudrigen Duft des Produktes wahr. Außerdem spürt man die dunklen kugelartigen Partikel auf der Haut, beim Verstreichen lösen sie sich dann aber vollständig auf. Ich erziele mit der Loreal Nude Magique BB Cream einen sehr natürlichen, aber gleichmäßigen Teint. Die Deckkraft empfinde ich als mittelmäßig. Rötungen scheinen noch leicht durch. An dieser Stelle muss ich noch hinzufügen, dass die BB Cream nachdunkelt und deckender wird. Sie passt aber auch dann noch gut zu meinem natürlichen Hautton. Das Produkt mattiert nicht, sondern lässt meine Haut natürlich strahlen. Bei meiner Mischhaut hält das sie sehr gut und ich muss abends noch vom gesamten Gesicht Make-up entfernen.


Kaufempfehlung:
Ja, wenn ihr ein natürliches aber gleichmäßiges Hautbild erzielen wollt und bereit seid 12 EUR dafür auszugeben. Wer sehr empfindliche Haut hat, sollte vorher testen, ob er mit den kleinen Kügelchen (also quasi einem leichten Peeling) zurecht kommt. Testet am Besten vor dem Kauf, ob eine Nuance für euch passt (auch wenn sie nachgedunkelt ist).

Fazit:
Ich nutze meine BB Cream von Loreal sehr gern. Unterwegs begleitet sie mich besonders oft, da die Plastiktube nicht schwer ist und ich das Produkt gut mit den Fingern auftragen kann. Im Sommer oder an guten Hauttagen, greife ich verstärkt auf die BB Cream zurück, da ich dann eine mittlere Deckkraft der starken vorziehe. Ob ich sie für 12 EUR noch einmal nachkaufen werde, weiß ich jedoch noch nicht, da ich momentan noch andere Produkte teste.

Liebe Grüße
eure