[Geburtstagswoche] Umzug einer Sammlung

Guten Mittag ihr Lieben,

heute kommt der Post einmal etwas später, da ich bis zur letzten Sekunde gehofft hatte, ich könnte noch Bilder machen. Aber leider ist es so düster, dass nicht ein Foto etwas geworden ist. Ich werde sie also nachreichen, sobald die Sonne sich wieder zeigt. (Jetzt beginnt es auch noch zu donnern)

 
Nun aber zum eigentlichen Thema: Während dem letzten Jahr hat sich meine Kosmetiksammlung vergrößert - um nicht zu sagen, sie hätte teils unvorstellbare Ausmaße angenommen. Vor etwa vierzehn Monaten hätte ich nie gedacht, einmal 100 Lippenstifte mein eigen zu nennen oder an die 50 Rouges zu besitzen. Und doch ist es so gekommen. Nicht zuletzt durch den Blog.

Denn man kann sagen was man will, aber wenn man bloggt, sinkt die Hemmschwelle für einen Kauf deutlich nach unten. Während man sich bei einem Lack früher noch gefragt hat, ob es wirklich nötig ist, ihn zu kaufen oder ob man nicht schon einen Rotton hat, denkt man heute: Gut, wenn er nicht so toll ist, kann ich immerhin noch eine Review oder einen Vergleich darüber schreiben.
Oder manches Mal sieht man ein Produkt, das dem, was man bereits besitzt, so sehr ähnelt, dass man es absichtlich kauft. Nur um zu schauen, ob es nicht wirklich eine (günstige) Alternative ist.

Durch diese veränderte Einstellung kamen demnach immer mehr Teile hinzu und die Sammlung wuchs so stark an, dass sie schon bald meine damalige Aufbewahrungsmöglichkeit sprengte. Denn diese bestand lediglich aus einem kleinen roten Kosmetiktäschchen. In das übrigens doch eine ganze Menge reinpasst, wenn man noch nicht akzeptieren will, dass man einen kleinen Kosmetikfaible entwickelt hat.

Da irgendwann bei jedem Suchen die Hälfte aus der Tasche fiel, habe ich eingesehen, dass etwas Neues her muss. Aufgrund von Platzmangel kamen mir die bunten, wunderschönen Boxen von NanuNana ganz recht und ich habe fünf Stück mitgenommen. Vier größere für die Hauptkategorien Lippenstifte, Rouges, Lidschatten, Lacke und eine kleinere für die täglichen Basics.
Prinzipiell war es auch schön anzusehen. Sie passten super in das winzige Badezimmerregal und machten sich dort farblich gut. Nur war es auf die Dauer sehr nervtötend, immer eine Box rausfischen zu müssen, wenn man mal ein anderes Rouge tragen will. Aber ich habe es ausgehalten.

Zumindest solange, bis die erste Box nicht mehr zuging. Nach mehreren erfolglosen Umschichtungsversuchen und etlichen Schweißperlen auf der Stirn, die riefen: Nein, das ist doch unmöglich, dass du so viel Kosmetikkram angesammelt hast, kam die bittere Erkenntnis: Rien ne vas plus, nichts geht mir, die Boxen sind voll, du hast zu viel gekauft.

Aber in der Stunde der Not kam dann der Zufall und erzählte mir, dass in der Nähe vom neuen Zuhause meines Vaters ein Ikea sei. Und dank dem Zufall waren bereits Zugticket nach Köln gebucht und mein Vater hatte sich bereiterklärt mich nach dem Einkaufen die 200km nach Hause zu fahren. Wenn das mal kein Wink des Schicksals war ;-)
Demnach ging es mit einer vollen Einkaufsliste (Kerzen, Servietten - Ikea halt) in den blau-gelben Riesen, der noch genau zwei Helmer in meiner und Ullis Wunschfarbe hatte. Und passend dazu die Antonius-Einlagen, in denen Rouges, Lippenstifte und Mascaras ein perfektes Zuhause finden. Ohne zu Zögern wurde also aufgeladen und nur einen Tag später durfte mein armer lieber Freund das Schätzchen zusammenbauen.
Binnen weniger Minuten war alles verstaut - und siehe da: Es hat tatsächlich alles Platz gefunden.

Zumindest für ein, zwei Monate. Denn schon dann begann die Nagellackschublade aus allen Nähten zu platzen und es musste ein extra Regal dafür her.
Inzwischen sind auch meine Rouge- und Lippenstiftschublade so gut gefüllt, dass ich eine der alten NanuNanaboxen reanimieren und als Notzuhause herrichten musste. Außerdem musste auch mein Bücherregal weitere Lacke aufnehmen, was ich aber demnächst gerne ändern will. Denn so schön Kosmetik ist: Sie muss ja nicht gleich die ganze Wohnung beherrschen.

Wird also dringend Zeit, mal wieder zu Ikea zu fahren *Wink an den Zufall*

Liebe Grüße
Jadeblüte

Kommentare:

  1. Total toll und fesselnd geschrieben :-).
    Ich freue mich auf Fotos!

    LG

    AntwortenLöschen
  2. ein kosmetik krimi :) naja, so verlockend natürlich die immense auswahl ist, gleichfalls wäre es in diesen dimensionen mein albtraum und ich würde gar nicht mehr wissen, wie und was. aber, ich hab auch keinen kosmetikblog. wie du schon gesagt hast, da ticken die eigenen uhren dann doch anders. und das sehr zu freude der leser :D lg antje

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Geschichte^^ Ich hoffe, dass mir das nicht auch mal passiert, obwohl bei mir auch schon Sachen aus meiner Kosmetiktasche in eine Box umziehen mussten^^

    AntwortenLöschen
  4. Interessant... ich habe mti dem Bloggen angefangen damit ich weniger kaufe, weil ich quasi damit öffentlich buchführe XDDD Wo ich definitiv unterschreiben kann: Das Lesen von Blogs fixt einen beim Kaufen total an! Ich lese gerne blogs und es hat verdammt lange gedauert bis die Anfixerei etwas aufgehört hat... Bei mir nimmts zurzeit wieder ab. Zum Glück!
    Wenn man zum kaufen steht - kauf ruhig. Aber ich versuche nichts weiter als meine Sammlung kleiner zu krigene damit eine Boxen wieder leer sind und ich die für anderes benutzen kann! Anders als bei dir, lagern die Sachen in kleinen boxen bei denen cih mich Box für Box freuen kann wenn sie leer werden xD Das WIRD dauern aber hey :D

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schön und interessant zu lesen! :) Bei mir ist es ähnlich, auch wenn ich nicht so viel habe...
    Erst hatte ich alles in allem kleinen Täschchen und meine paar Nagellacke standen auf einer kleinen Kommode (so eine, die man auf den Schreibtisch stellt, für Stifte und so einen Kram). Mit der Zeit zog meine Kosmetik in die kleine Schublade um und meine Nagellacke auf ein Wandbrett... es wurde immer mehr... also verstaute ich meinen Nagellack in einem, bald in zwei Schuhkartons. Meine andere Kosmetik musste aus der Mini-Kommode ausziehen und wurde in meiner "richtigen" großen Kommode verstaut. (Die ist allerdings längst nicht so groß wie so ein Helmer^^). Tja, die Lacke sind mittlerweile in die allergrößte Schublade in jener Kommode umgezogen. Und die Lippenstifte habe ich jetzt in einer Schachtel, da mir das Lippenprodukte-Fach zu unübersichtlich wurde... In dem Kosmetiktäschchen vom Anfang befindet sich jetzt nur noch Lippenpflege ...
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  6. Oh Mann... wenn ich das lese, hab ich das Gefühl, ertappt zu sein... seitdem ich blogge hat sich der Inhalt meiner Kosmetikschublade sicherlich verfünffacht... zwischendurch habe ich ausgemistet und die Produkte in Gewinnspielen verschenkt... aber es hat nicht lange gedauert, bis die Schublade wieder genauso voll war wie vor der Ausmistaktion... :S

    AntwortenLöschen
  7. Hm, das Problem kenne ich - ich hoffe, ich komme bald zu einem Helmer, damit meine Lacke mal ein echtes zu Hause finden :D Gott sei Dank hat das Bloggen meinen Bestand bisher nicht signifikant erhöht. :)

    AntwortenLöschen
  8. Toll geschrieben meine Liebe, und ich fühle mit dir ;)! Bis vor etwas über einem Jahr bestand meine Sammlung zwar schon aus massig Nagellacken, aber an richtiger Kosmetik hatte ich vllt. einen Lipgloss,zwei Lidschatten (aus der Essence Twilight LE) und eine schlechte Mascara ;)! Heute sieht das ganze völlig anders aus... Hätte mir damals einer gesagt, dass ich mal so eine Schminkusche werden würde, ich hätte ihn ausgelacht XD! Naja, ich bin glücklich so wie es sich entwickelt hat, und aus meiner Umgebung habe ich bisher nichts negatives gehört (allerdings wissen die auch nicht wie teuer MAC&Co. sind ;D)...
    Liebste Grüße,
    Lily

    AntwortenLöschen
  9. Haha, ich kenne das, auch wenn ich weder blogge noch 100 Lippenstifte besitze, hab ich die größte Schminksammlung meines ganzen Freundeskreises.:D

    AntwortenLöschen
  10. ich habe mir fest vorgenommen, dass mir das nicht passiert, aber ich befürchte, mir wird es genauso ergehen xD

    AntwortenLöschen
  11. Hahaha so ähnlich kenne ich das auch :D
    Wenn ich wieder meine eigene Wohnung habe, werde ich auch mal wieder über den Umzug meiner Sammlung posten :)
    Wäre auf jeden Fall noch auf Bilder gespannt :D

    AntwortenLöschen
  12. Hehe, wie schön, dass es nicht nur einem selber so geht, sondern allen anderen Damen ebenfalls.

    Puhh...

    AntwortenLöschen

Jedes Feedback ist hier herzlich Willkommen :)