Es gibt eine Hauptfrage, die viele Leser immer wieder aussprechen: Welches ist dein Lieblingsprodukt? Gibt es einen Lidschatten, auf den du nicht mehr verzichten möchtest? Und was ist mit Lippenstiften: Welcher ist dein heiliger Gral? Existiert in deiner Sammlung ein Blush, das du allen anderen vorziehst? Der Fragenkatalog lässt sich beliebig fortsetzen.
Und die meisten Blogger – inkl. mir – antworten, dass sie kein Produkt nennen möchten, da man doch all seine Schätze gerne mag. Sonst hätte man sie ja schließlich nicht.

Aber im Endeffekt ist es doch so, dass jeder seine Lieblinge hat, die nicht mehr wegzudenken sind. Und genauso ist es auch bei mir. Durch das Bloggen habe ich im letzten Jahr einige Produkte lieben gelernt. Und eben diese möchte ich euch heute zeigen – Bereits gereviewte Produkte sind anklickbar:

1) P2 Lidschattenbase: Während viele auf Artdeco schwören, habe ich meinen heiligen Gral in der günstigen Base von P2 gefunden. Auf meinen nicht fettigen Lidern hält sie einfach klasse, lässt die Farben strahlen und hält diese an ihrem Platz. Außerdem lässt sich der Lidschatten noch immer gut verblenden.

2) Essence „Midnight in Paris„: Diese Nuance ist tiefschwarz und ideal für dramatische AMUs. Sie ist super cremig, lässt sich toll auftragen und hält den ganzen Tag ohne zu Krümeln. Für mich der perfekte Eyeliner.

3) Essence „London Baby„: Die gleichen Eigenschaften wie oben, nur in Anthrazit. Eine tolle Nuance, die wirklich zu jedem Alltagsmake-Up passt.

4) Essence Multi Action Smokey Eyes: Egal wie störrisch meine Wimpern sind, diese Tusche geht immer. Das Ergebnis ist zwar manchmal nicht perfekt, aber immer so, dass ich zufrieden sein kann. Und genau darauf kommt es doch an.

5) P2 Perfect Look! Kajal „Black„: Ich hatte noch nie einen schwarzen Kajalstift, der so lange und so perfekt auf der Wasserlinie gehalten hat. Außerdem ist dieser sehr sanft im Auftrag und wirklich tiefschwarz.

6) Kosmetik Kosmo „Creme„: Wenn ich Lust auf ein neutrales, alltägliches AMU habe, dann darf Creme nicht mehr fehlen. Dieser Lidschatten ist so wunderbar seidig, hat eine tolle Pigmentierung und lässt das Auge richtig strahlen. Außerdem lässt er sich toll verblenden, sodass er ideal für den Innenwinkel ist.

7) Kosmetik Kosmo „Utaupia„: Mein zweiter Favorit von dieser Marke. Ein wunderschöner und außergewöhnlicher Rosé-Taupeton, der von der Verarbeitung her die gleichen Eigenschaften aufweist wie Creme.

8) MAC „Prance„: Obwohl die Mega Metal Eyeshadows nicht das gehalten haben, was sie versprochen haben, liebe ich Prance. Es ist ein wunderschöner, schimmernder Rosaton, den ich bei meinem Standardmake-Up sehr oft benutze. Denn er krümelt nicht, lässt sich gut auftragen, verblenden und eignet sich toll für den Innenwinkel.

9) TKB „Aztec Gold„: Für mich nicht mehr wegzudenken. Dieses Gold ist einfach der Wahnsinn und kommt so oft zum Einsatz, dass es inzwischen eine Kuhle hat. Aber zum Glück kostet es ja kaum etwas, sodass ich es guten Gewissens nachkaufen werde. Für mich ein Lieblingsprodukt.

10) PonyHütchen „Sailor’s Grave„: Einer der außergewöhnlichsten und zugleich dennoch alltagstauglichen Lidschatten in meiner Sammlung. Dieses tolle Meergrün-Blau benutze ich an „bunten“ Tagen gerne in Kombi mit Aztec Gold.

11) Sleek „Oh So Special„: Was wären meine Favoriten ohne Paletten von Sleek? Die Oh So Special hat es mir so angetan, dass man bei Organza schon jetzt das Pfännchen schimmernd sieht. Da sie limitiert ist, muss ich mir wohl ein Back-Up zulegen, denn ohne mag ich nicht mehr.

12) Sleek „Storm„: Für grüne AMUs oder allgemein dramatischere, eignet sich die Stormpalette super und wird deshalb auch nicht mehr hergegeben. Diese und die Oh So Special sind meine generellen Reisebegleiter.



13) Catrice Fairy Dust Highlighter: Wohl eines der tollsten LE Produkte, die es jemals gab. Der Schimmer dieses Highlighters ist so subtil, dass ich ihn inzwischen täglich nutze – selbst bei prallem Sonnenschein, wenn man alles sieht.

14) Rouge Bunny Rouge Korrekturstift „Orionis„: Es gibt Tage, an denen die Augenschatten so dunkel sind, dass ich so nicht rausgehen möchte. Und an diesen Tagen will ich mein leuchtendes Elfengarn von RBR nicht mehr hergeben. Es ist ein sehr heller Concealer, der perfekt mit der Haut verschmilzt, trockene Stellen nicht betont und trotzdem gut genug deckt. Für mich der ideale Helfer, der auch nachgekauft wird. Review wird sicher folgen.



15) MAC „Giggly„: Seit der Quite Cute LE ist noch gar nicht so viel Zeit vergangen und dennoch hat sich Giggly in mein Herz geschlichen. Hiermit wirke ich einfach immer frisch und es hält auch noch super.


16) Alverde „Pastell Rosé„: Mein einziges und erstes Rouge, bei dem das Pfännchen inzwischen zu sehen ist. Die Pigmentierung ist nicht besonders hoch, aber dafür wirkt es perfekt dezent und frisch. Ideal für starke AMUs.

17) Sleek „Rose Gold„: Ich denke, die meisten werden ihn kennen. Ein rosa Pfirsichton mit tollem Goldschimmer, der super pigmentiert ist. Geht nicht bei jedem Make-Up, da er schon solo zu viel Aufmerksamkeit auf sich zieht und es sonst schnell zu viel wirk. Aber genau dafür liebe ich ihn auch.



18) Catrice „Gentle Nude„: Ja, ich trauere, dass man diesen wunderschönen, nudeangehauchten Rosenholzton aus dem Sortiment genommen hat. Denn hier stimmt wirklich alles. Auftrag, Haltbarkeit, Farbe, Tragegefühl, Preis.


19) The Balm „Scoop„: Ein Lippenstift, der nahezu immer geht. Ich liebe diesen Korall-Rosaton, da er super mit meiner Haut harmoniert. Außerdem ist das Tragegefühl angenehm, sodass ich ihn zu meinen absoluten Favoriten zähle.


20) Alverde „Kathrin„: Mag ich sogar noch einen Ticken lieber als „Cyndi“ von MAC, weshalb auch nur Kathrin hier erscheint. Für mich ist es das ideale Alltagsrot, das inzwischen deutlich abgenutzt ist.


21) MAC „Syrup„: Obwohl dieser Ton erst einmal unscheinbar wirkt, ist er ein häufig genutzter und geliebter Alltagston. Denn er trocknet die Lippen nicht aus und hält trotz der cremigen Konsistenz gut. Leider ist er zur Zeit ausversehen mit meinem Freund auf Reisen, sodass er auf dem Bild fehlt 😉



22) Clarins „Delicious Plum„: Wer hätte gedacht, dass jemals ein Gloss zu meinen unabkömmlichen Produkten gehören könnte? Ich nicht, aber dieser Tubengloss hat einfach die perfekten Eigenschaften und wird deshalb nie wieder hergegeben. Mal ganz abgesehen von dem wundervollen Farbton!

23) Catrice Augenbrauenpuder: Auch ich gehöre zu denen, die von Natur aus so helle Brauen haben, dass man sie gar nicht sieht. Da Augenbrauen dem ganzen Gesicht aber zur Kontur verhelfen, habe ich mich durch etliche Stifte getestet, bis ich hier endlich das farblich perfekte Puder gefunden habe.

24) Essence Dry Drops: Lackieren ohne Tropfen? Nicht mehr möglich. Außer ich habe Lust auf diverse Macken und ewiges Nichts-tun.

25) China Glaze „Hey Doll„: Inzwischen hat dieser Lack deutliche Abnutzungsspuren, da ich ihn einfach immer trage, wenn ich nicht weiß, worauf ich Lust habe. Wirklich ein toller Alltagston, der dennoch durch seine Außergewöhnlichkeit besticht.

26) China Glaze „Thunderbird„: Das Rot schlechthin, wenn ich Lust auf feurige Nägel habe. Außerdem überzeugen mich die Haltbarkeit, das Finish und der Auftrag.

27) China Glaze „Strawberry Fields„: Ich gebe es zu: Ich liebe all meine China Glaze Lacke und bevorzuge diese gegenüber vielen anderen. Aber das hat auch seine Gründe. Strawberryfields ist zum Beispiel sehr außergewöhnlich, hält super und ist meine liebste Sommerfarbe.

28) Alverde Heilerde Serie: Auch meine beiden liebsten Pflegereihen dürfen nicht fehlen. Zum einen möchte ich nicht mehr ohne das Waschgel und das Fluid von Alverde. Seit ich es benutze, ist meine Haut viel besser geworden und das dauerhaft.



29) Balea Repair Serie: Nach wie vor die Pflegeserie, die ich immer und immer wieder nachkaufe. Ich kann nicht mehr zählen, wie oft ich die Produkte geholt habe, denn außer der Reihe benutze ich kaum noch andere Haarprodukte. Mein Haar ist seitdem fühl- und sichtbar gesünder. Ich habe weniger Haarausfall, weniger Spliss und endlich wachsen meine Haare mal über die alte Grenze hinaus.

Gut, unter dem Strich sind es 31 Einzelprodukte, auf die ich nach einem Blogjahr nicht mehr verzichten möchte. Und das alles aus guten Gründen. Noch enger einkreisen will ich diese Auswahl auf keinen Fall, denn schon jetzt fiel es mir schwer, mich zu beschränken 😉

Liebe Grüße
Jadeblüte