Als ich euch meinen Beautyweek-Einkauf gezeigt habe, waren die Punkte im Titel keinesfalls Deko, sondern haben das kleine Elend angedeutet, das sich allein in der letzten Zeit in meiner Kommode still und heimlich angesiedelt hat. Na gut, Elend ist irgendwie das falsche Wort, denn alle Dinge, die ich gekauft habe, gefallen mir auch jetzt noch unglaublich gut und ich bin froh, sie zu haben.
Trotzdem war ich ein wenig „überrascht“, als ich meine Kaufliste von Juni und Juli angeschaut habe. Denn soooo viel kam es mir eigentlich gar nicht vor.
In der Hoffnung, dass auch ihr schon einmal so einen Beautykaufrausch hattet, gibt es also nun den zweiten Teil meines XXL-Shoppings von Juni & Juli:

Saint George, Lady of the Lake, Sleeping Palace, Rosebower, Tristam

Da ich nicht weiß, wo ich beginnen soll, fangen wir doch einfach direkt bei meiner neusten Leidenschaft an: A England Lacke. Als mir Lisa den schönen Revlon Pink Lemonade zugeschickt hat, habe ich direkt die Chance ergriffen und meinen ersten A England Lack für 10,99€ bei ihr geordert: Saint George.
Als er bei mir angekommen ist, war ich absolut verliebt. Es ist absolut einer der aller schönsten Lacke, die ich je gesehen habe. Der leichte Holoschimmer, die krasse Deckkraft (1 Schicht sag ich da nur), die ultra geniale Farbe und dann auch noch die Haltbarkeit.
Naja und was soll ich sagen? Schwupps sind vier weitere Schätze in den Warenkorb gehüpft und sobald mein Kaufstopp vorbei ist, darf sich auch noch Dragon hinzugesellen und Fated Prince und… Ok, ich hör mal lieber auf, sonst bin ich gleich schon wieder im Shop unterwegs.

 Adored, Time to Tango, Cha-Cha-Cha

Gehen wir lieber schnell zum nächsten Teil, den ich nur halb verschuldet habe. Ja, ihr seht richtig: Lidschatten aus der Tropical Taboo LE, wo ich doch noch im ersten Tropical-Teil betont habe, dass die Schätze alle von meiner Wunschliste geflogen sind. Und das stimmt(e) auch.
Nun war es aber so, dass ich an einem schönen Freitag mit meinem Freund durch die Stadt schlenderte und ihm gerne – ganz uneigennützig – nochmal Adored zeigen wollte, den ich mir ganz tapfer nicht gekauft habe. Ein Vorhaben, das sowas von zum Scheitern verurteilt ist, aber gut.
Im Douglas angekommen wurde Adored nochmal ausführlich geswatcht und was war? Es gab noch ein aller letztes Exemplar. Mit richtig viel Orangeanteil. Bei mir setzte leichte Schnappatmung ein und als die Verkäuferin fragte, ob ich ihn will, konnte ich nur wie in Trance nicken. Mein Freund grinste und swatchte nebenbei schon mal fröhlich auf meinem Arm die Lidschatten. Und da begann es mich in den Fingern zu jucken. Time to Tango und Cha Cha Cha sahen mit ihrem Multischimmer doch ziemlich genial aus, aber ich habe sie liegen lassen. Schweren Herzens und immer mit dem leicht unterbrochenen Mantra: Die glitzern doch viel zu viel Ich lieeebe Glitzer Sie glitzern wirklich viel zu viel Ich lieeeeeeeeebe Glitzer!… Eine Neverending-Story.
Ich musste dann nochmal zurück zur Arbeit, mein Freund hat sich solange die Zeit in der Stadt totgeschlagen und als ich Feierabend hatte, wartete er mit den zwei schönen Schätzen auf mich. Mein Gesicht könnt ihr euch in etwa vorstellen. Ich habe mich echt riesig gefreut, war völlig perplex und trage beide nun sehr gerne (und sie sind gar nicht zu glitzrig). Swatches ohne Base gibts unten.

It’s all Greek to me, Guy meets Gal-Vaston, California Raspberry, Grand Canyon Sunset, Peru-b-Ruby,
Ate Berries in the Canaries, Miami Beet, Strawberry Margarita, And this little Piggy,
You’re a Pisa Work, Meep-Meep-Meep

Von Lidschatten und MSF geht es wieder zurück zu Lacken. Und zwar zu ganz schön vielen Lacken! Ich weiche mal von der Chronologie ab und beginne mit meinem jüngsten Kauf: Einer pinken Fußballmannschaft OPIs! Seit der OPI-Aktion bei brands4friends habe ich sehnsüchtig auf die Wiederholung mit den Retouren gewartet. Und als sie endlich online ging, war ich natürlich gleich dabei und habe fröhlich den Warenkorb vollgepackt. Dank einiger Gutscheine konnte ich nochmal ein wenig sparen und letztendlich wurden aus den geplanten: „Die 3, 4 Farben noch“ ganze 11. Alles Pinknuancen, was ich beim Kauf irgendwie gar nicht bemerkt habe. Inzwischen befinden sich nur dank brands4friends also gute 27 OPIs in meiner Sammlung und sie alle verstehen sich bestens miteinander – was hoffentlich noch ganz lange so bleiben wird.

Full Steam ahead, Rock the Boat, Naughty Nautical, The Girls are out, Sunday Funday

Kommen wir dann zu einem Einkauf, der so auch nur bedingt geplant war. Die Essie Naughty Nauticals dürfte man inzwischen auf fast jedem Blog gesehen haben. Schon bei den ersten Swatches amerikanischer Lackbloggerinnen war mir klar, dass der Lead-Lack der Kollektion – nämlich Naughty Nautical – auf alle Fälle bei mir einziehen wird.
Lange habe ich ihn gesucht und als ich die Kollektion dann endlich vollständig angetroffen habe, wanderten plötzlich fünf von sechs Lacken in mein Körbchen… Vor der Kasse habe ich noch überlegt: Trage ich sowas jemals? Hellblau? Hellviolett?… Aber hallo? Es glitzert! Also rauf aufs Band, gekauft, Rock the Boat vor ein paar Tagen aufgepinselt und sowas von glücklich, mich für alle fünf entschieden zu haben. Die Farben sind echt der pure Sommer und passen einfach perfekt zu meiner Haut. Doch dazu nochmal in einem extra Posting.

Orly Rock it!, Nubar Indigo Illusion, Mooneclipse, Raspberry Truffle, 
Purple Rain Glitter, Fire Sparkles, Orly Rococo A-Go-Go

Wer hier noch immer mitliest und nicht eingeschlafen ist, der hat meinen größten Respekt 😉 Aber keine Sorge: Wir sind fast durch. Und zum Abschluss habe ich noch einen meiner aller liebsten und am längsten gewünschten Käufe: Nubar und Orly. Ewig (~1,5 Jahre) standen diese Schätze auf meiner Wunschliste. Und immer wieder habe ich den guten Dollarkurs verpasst und war nicht ganz gewillt, den Versand zu zahlen. Dann verschwand Rococo von Orly auch noch aus lauter Shops (LE eben) und es wurde immer schwerer an ihn heranzukommen.
Als der Kurs dann aber letztens wieder gut stand und Rococo in einem Ebayshop für rund 11€ inkl. Versand erhältlich war, habe ich mich endlich „überwunden“ und meinem Paket entgegengefiebert. Etwa einen Monat später kam es an und noch immer stehen die Schönheiten hier im Wohnzimmer, da ich sie ständig anschmachte. Keiner von ihnen war ein Fehlkauf, denn sie sind wirklich wie erwartet einzigartig.

Ohne Base: Adored, Cha-Cha-Cha, Time to Tango

 
Was war euer bisher aller größter Kauf? Und besitzt ihr eines der gezeigten Produkte oder sprechen
sie euch gar nicht an? Vielleicht stehen aber gar welche auf eurer eigenen Wunschliste?
Liebe Grüße