[NOTD] Sandiger Burgunder

Einen schönen Karfreitag ihr Lieben,

ich hoffe ihr könnt den freien Tag genießen und habt ein schönes Osterwochenende vor euch. Ich läute es hier mit einem traumhaften Lack ein, den ich ebenfalls im Rahmen der 20% Aktion bei Kiko bestellt habe.
Es handelt sich um den Sugar Mat Lack 645 Burgundy, der das aktuell so beliebte Sandfinish besitzt. Allerdings verbunden mit einer einzigartigen Farbe, die man so bisher nirgends findet.


Die Grundfarbe ist ein tiefes Burgunder, in dem abertausende von feinen Glitterpartikelchen enthalten sind. Diese schillern in den verschiedensten Farben, sodass der Lack jenach Lichteinfall mal eher bräunlich, mal pink, violett oder gar orange wirkt.
Noch ist er sowohl online als auch in den Kikofilialen limitiert erhältlich. Wer ihn also genauso toll findet wie ich, der sollte schnell noch zuschlagen. Eine detaillierte Review folgt noch heute Nachmittag.


Wie gefällt euch Burgundy? Mögt ihr dieses Sandfinish oder könnt ihr ihm nicht viel abgewinnen? Und habt ihr bisher von den Sugar Mat Lacken von Kiko viel gehört/gelesen? Oder standen eher P2 & Co. im Vordergrund?


Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Ich liebe das Sand-Finish :)
    Von Kiko habe ich noch keinen, da hätte ich gerne diesen knall-pinken gehabt ;)
    Aber diese Farbe ist auch total hübsch :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich find sowohl die Farbe als auch das Sandfinish sehr schön, würds jedoch eher zu Weihnachten oder auf Partys tragen, nicht so sehr im Alltag :)

    AntwortenLöschen
  3. Der sieht echt toll aus! Ich habe jetzt schon ein paar dieser Farben gesehen und mag das Finish sehr gerne leiden, ich glaube sogar lieber als das von P2, wobei die P2 Lacke auch echt toll sind. lg Lena

    AntwortenLöschen
  4. Genau den Lack habe ich auch und er ist echt wunderschön! Allerdings lässt er sich nicht so leicht ablackieren wie die Sandlacke von p2 :-/ Hier muss man echt schrubben, finde ich schade!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bloß nicht schrubben, dann hat man den Glitzer an den ganzen Händen. Ich halbiere ein wattepad u tränke das mit nagellackentferner. Finger für ein paar Minuten drin einwickeln und dann abziehen. Geht super und relativ glitzerfrei..

      Löschen
    2. Naja ich schrubbe auch nicht ewig daran rum, da zerfleddert das Wattepad eh. Aber das mit dem einwickeln mache ich auch nicht, da sind mir meine Finger zu schade für. Ich nehm immer einen ungeliebten Lack, mache den drüber, lasse ihn halb trocknen und ziehe dann einfach den ganzen Schmadder mit nem tockenen Wattepad ab ;)

      Löschen
    3. die Technik kenne ich auch noch nicht.. ;)
      da ich nicht oft solche Lacke benutze die so schwer abgehen finde ich das nicht ganz so schlimm mit dem umwickeln und gönne meinen Nägeln danach für gewöhnlich ein paar Tage Nagellackpause .. :)

      Löschen
    4. Ich bin eine Verfechterin der Alumethode und die Möglichkeit mit dem neuen Lack habe ich bisher erst einmal getestet - leider ziemlich erfolglos ;) Deshalb greife ich lieber auf eine sparsame, relativ schonende Variante der Alumethode zurück. Dafür reichen mir zwei Wattepads (eins zum Zerschneiden, eins zum Nachputzen) und ein mittelgroßes Stück Alufolie sowie natürlich Lackentferner. Für alle zehn Finger. So habe ich auch diese Sandlacke von Kiko gut wegbekommen.

      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Whoa der ist unglaublich schön! o.O
    Bin total mit dem Sandfieber infiziert, muss mich echt zusammenreissen nciht noch mehr zu kaufen :D

    AntwortenLöschen
  6. Wow die Farbe ist echt toll, ich habe von Kiko einen in schwarz mit dem Finish der auch echt toll aussieht aber das ablackieren war eine qual. Nach langer Einwirkzeit mit Alufolie musste ich trotzdem nochmal ganz schön rubbeln um die Reste runter zu kriegen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja echt ärgerlich, wenn er dermaßen hartnäckig hält. Auch meine Sandlacke von Kiko sind wesentlich fester als P2, aber nichtsdestotrotz sind sie bei der Alumethode nach kaum 1 Minute Einwirkzeit in die Knie gegangen. Den Kauf des schwarzen Lacks werde ich mir also sparen.
      Danke dafür ;)

      Liebe Grüße

      Löschen
  7. Der Nagellack sieht klasse aus :)

    AntwortenLöschen
  8. Ich fand die Farbe auch total schön, als ich im Store davorstand. Allerdings hat er mir doch zu viel Glitzer, dass ich ihn nur selten im Alltag tragen würde. Dafür habe ich mir drei Farben ohne Glitzer gegönnt und bereits auf meinem Blog vorgestellt. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lilac finde ich auch echt hübsch :) Aber ich bin dann doch eher der Glitzerfan und mag es auch, die Sandlacke mit Überlack zu "normalen" heftigen Glitzerlacken zu verwandeln. Deshalb wären die schlicht matten wohl nichts für mich.

      Liebe Grüße

      Löschen
  9. Sehr schöne Farbe :) ich selbst hab drei von den p2 Lacken und drei von den Kiko Sugar Mats... zwei hab ich sogar schon auf meinem Blog gezeigt, nämlich Strawberry Pink und Spring Green. Beides sehr schöne, knallige Farben :) der hier gefällt mir aber auch total gut! Vielleicht schau ich in der Glamour Shopping Week nochmal bei Kiko vorbei ;D

    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Spring Green hatte ich schon die Tage bei dir gesehen und ihn mir bisher erfolgreich ausgeredet ;) Die Farbe ist definitiv ein Frühlingsknaller, aber für mich eigentlich zu Grün. Zumindest trage ich so etwas der Erfahrung nach eher selten... (Warum hast du jetzt eigentlich die Shopping Week erwähnt? Ich hab doch Kaufstopp! :D)

      Liebe Grüße

      Löschen
  10. Der Lack ist wirklich wunderschön, sieht lackiert auch richtig edel aus!

    AntwortenLöschen

Jedes Feedback ist hier herzlich Willkommen :)