Hallo zusammen 🙂

Die liebe Paddy von Innen&Aussen hat vor einer ganzen Weile einen tollen Tag ins Leben gerufen, der ewig in meinen Entwürfen festhing. Und zwar hat sie hier Produkte gezeigt, mit denen sie eine kleine Geschichte verbindet. Sei es eine Erfahrung mit bestimmten Leuten oder aber die Erinnerung an einen Ort.
Und nun zeige ich euch meine Schätze, hinter denen ebenfalls die ein oder andere Geschichte steckt:

MAC Lady Grey Quad: Die MAC me over LE fand ich ohnehin sehr spannend. Mir gefielen einige der Lippenstifte, ein Blush, Monolidschatten usw. Was jedoch nicht geplant war, war der Kauf eines Quads.
Ein paar Tage nach dem Release bin ich dann jedoch mit My und Mareike noch einmal zum Breuninger und habe mich dort erstmals von einer Macine schminken lassen – mit Lady Grey. Das Ergebnis hat erstaunlich gut gefallen und so durfte der Schatz doch noch mit. Hinterher saßen wir dann zu dritt glücklich in einem Café und haben uns über unsere Errungenschaften gefreut 🙂 Den Tag werde ich jedenfalls nicht mehr vergessen.



Artdeco Lipstick 131: Hierzu gibt es eine kurze, aber dafür schöne Geschichte 🙂 Kurz nachdem Ju als Cobloggerin zu mir gestoßen ist, hat sie mir ein Päckchen zukommen lassen. Unter anderem mit zwei Catrice Paletten, die sie für mich besorgt hat. Dabei lag außerdem der Artdeco Lippi in 131. Ein Nudeton, der ihr wohl gar nicht steht und von mir seitdem häufig getragen wird! Immer mit der Erinnerung daran, eine so tolle Cobloggerin gefunden zu haben.

P2 Apple Cheeks Red Blush: Hiermit verbinde ich eine durchaus schöne Erinnerung. Denn es war das aller erste LE Produkt, nachdem ich jemals bewusst Ausschau gehalten habe. Nur wenige Wochen vor Release der LE habe ich begonnen, Beautyblogs zu lesen: Innen&Aussen war der erste. Und eben dort habe ich auch das Blush in einer Preview gesehen, welches ich unbedingt haben wollte. Blöderweise war die LE zu dem Zeitpunkt schon älter und in kaum einem dm verfügbar. Trotzdem habe ich das Blush noch bei einem gefunden und seitdem sehr oft verwendet. Es symbolisiert für mich ein wenig den Beginn meiner Bloggerzeit 🙂

Calvin Klein Lipstick: Kurz nachdem ich wieder zu meiner Familie gezogen bin, hatte ich Geburtstag. Nicht gerade ein Ereignis, auf das ich mich gefreut habe. Dennoch wurde es mir von ein paar Leuten sehr versüßt. Unter anderem von meiner besten Freundin Alia, die ihr vielleicht aus diesem Post hier kennt. Von ihr gab es unter anderem zwei Lippenstifte von Calvin Klein, die sie aus Bonn mitgebracht hat. Den einen habe ich auch am selben Abend beim Cocktails trinken getragen – bis Zuhause der große Schreck folgte: Der wunderschöne, rosane CK Lippenstift war weg. Seitdem habe ich ihn ständig gesucht, aber leider wirklich nicht mehr wiedergefunden – denn wie ich hinterher gesehen habe, war in meiner Tasche ein Loch, durch das er wahrscheinlich entschwunden ist 🙁 Dafür bleibt mir aber immer noch der tolle Rote, den ich seitdem mit meiner besten Freundin und einem tollen Abend in Verbindung bringe.

MAC Lipstick Ruby Woo: Auch hier ist die Geschichte nur kurz: Zu meinem Geburtstag im vergangenen Jahr hatte ich eine riesen Liste mit schönen Kosmetikwünschen. Durch einige unschöne Umstände bekam ich leider letztendlich nichts davon – bis plötzlich ein kleines, tolles Päckchen in meinem Briefkasten landete. Es war von Sarah und Samira, die mir einen lang gehegten Wunsch erfüllt haben. Zwei Mädels, die ich übers Bloggen kennengelernt habe und die mich so lieb unterstützt haben. Und daran muss ich nun wiederum immer denken, wenn ich Ruby Woo trage.

Ihr seht, mein Make-Up mit Vergangenheit hat irgendwo immer eine Verbindung zu bestimmten Menschen oder Zeiten. Eigentlich nie zu einem Ort. Und das, obwohl ich nicht nur in meiner Heimatstadt gekauft habe, sondern auch an anderen Orten. Aber hier fällt mir einfach keine „wichtige“ Geschichte ein, denn letztendlich sind es für mich immer die Menschen, die ein Gefühl ausmachen.

Ich möchte zum Abschluss einfach alle Taggen, die sich angesprochen fühlen. Und wer will, darf mir gerne eine kleine Anekdote in die Kommentare schreiben – ich würde mich freuen 🙂

Liebe Grüße