Hallöchen zusammen 🙂

vorletzten Monat wurde ich gefragt, ob ich nicht Lust hätte, die Glossybox Beauty zu testen. Da ich natürlich schon massig darüber gelesen habe, war ich definitiv interessiert und habe das Angebot angenommen.
Ende November trudelte meine erste Box dann ein und allein das Gefühl des Öffnens war klasse – ich liebe Überraschungspakete!
Mit meiner Review wollte ich dann aber eigentlich warten, bis die Welle ein wenig vorübergezogen ist – scheinbar dachten sich das viele, denn gestern tauchten in meinem Dashboard diverse November-Boxen auf. Aber gut, noch länger kann ich nun nicht warten, da ja bald bereits die Dezember-Welle im Anmarsch ist. Also viel Spaß beim November-Bericht – ich habe ihn teilweise noch allgemein gehalten für alle, die die Glossybox noch gar nicht kennen 🙂

Preis und Kaufort: 10€ (monatlich) auf Glossybox.de

Inhalt: 5 Luxus“proben“

Novemberinhalt:

  • C:EHKO Jewel Hairspray – Diamond Strong – 5,75€
  • DR. Scheller Calendula Handbalsam – 0,65€
  • Keratase Bain Olèo Relax – 2,16€
  • Kryolan Shades – 18€
  • Maria Galland Travelset – 57,03€ 

Gesamtwert: 83,86€

Allgemein: Die Glossybox ist ein Abo für Luxusproben bzw. gar Fullsizeprodukte. Geliefert wird das ganze in einer wunderschönen, sehr stabilen Pappbox mit Seidenpapier und rosa Schleife. Dazu kommt eine Karte auf der man Produktnamen und Preise der Originalprodukte findet – lediglich bei dem Travelset stand, dass man den Preis auf der HP nachgucken soll. Ich habe dann auf den Originalgrößen basierend den Wert des Sets ausgerechnet.
Die Box kann man für 10€ monatlich abonnieren und erhält dann jedes Mal ein schönes Überraschungspaket mit dekorativen und pflegenden Artikeln.

Inhalt November: Ich muss sagen, dass ich persönlich mit Pflegeprodukten nur wenig anfangen kann. Besonders wenn es um das Gesicht oder die Haare geht. Deshalb fallen leider drei der Produkte für mich heraus. Wobei ich das Haarspray bereits benutzt habe, aber ich nicht so zufrieden war. Review folgt garantiert.
Die Handcreme von Dr. Scheller finde ich hingegen klasse. Durch die trockene Heizungsluft sieht besonders meine rechte Hand etwas fies aus und fühlt sich auch so an. Diese Creme hat aber überraschend gut geholfen, auch wenn man sie natürlich regelmäßig nutzen muss. Sonst sieht es nach drei Tagen wieder aus wie vorher.
Zu guter Letzt hatte ich noch das Glück, eine der hübschen Kryolan-Paletten bekommen zu haben. Und dann noch genau die mit den Tönen, welche ich für mein Leben gerne benutze: Violett 🙂 Hier kann ich nur Daumen hoch sagen, da die Qualität eins A ist. Eine detailliertere Review wird ebenfalls folgen.

Aboempfehlung: Ja

Fazit: Ich finde das Prinzip der Glossybox klasse, da inzwischen immer Fullsizeprodukte enthalten sind und der Wert deutlich über den 10€ liegt. Da kann man es sogar verkraften, wenn einem die halbe Box nicht gefällt. Außerdem kennt man doch sicher bestimmt jemanden, der sich über die Produkte freut, wenn man sie selber nicht mag 😉
Ich habe jedenfalls meine Mutter und Schwester mit der Box angesteckt und werde sie nach Testende auch selber abonnieren.

Was haltet ihr von dem Boxen-Prinzip? Findet ihr 10€ angemessen oder würdet ihr so viel nicht ausgeben? Und wie hättet ihr reagiert, wenn ihr meinen Inhalt vorgefunden hättet?

Liebe Grüße