Donnerstag, 2. Oktober 2014

[Sneak] Ein bisschen Eyecandy mit Tarte

Es gibt so Produkte, da reicht es nicht, einfach nur eine Review zu posten. Oder einfach nur ein paar Swatches. Sondern die es wert sind, mit einer Runde von zufälligen Bildern vorgestellt zu werden, bevor sie dann alle ihre eigene Aufmerksamkeit erhalten, in Make-ups verwendet werden und die passenden Swatches bekommen. Und drei eben solcher Schätze von Tarte möchte ich euch nun in einer kleinen Sneak zeigen:


Seit ihrem Release habe ich sie mir gewünscht: Die True Blood Palette. Als Fan der Sookie Stackhouse Bücher und später auch der Serie war sie für mich ein absolutes Muss, aber Sephora hat damals leider noch nicht nach Deutschland geliefert. Und die Preise auf Ebay - davon müssen wir wohl kaum sprechen, oder? Da ich aber die weltbeste Freundin besitze, die tatsächlich so irre war und mir diesen Schatz als Dankeschön besorgt hat, ist sie nun seit einer Weile tatsächlich mein. Wochenlang habe ich mich nicht getraut, sie anzufassen, aber jetzt habe ich endlich einen Pinsel reingestippt und bin noch begeisterter!


Wie es der Zufall wollte, erhielt ich letztens meine letzte, bestandene Note der Prüfungsphase genau in dem Moment, als Sephora die nagelneue, ultra geniale Pin Up Blushpalette ins Sortiment aufgenommen hat. Und dank besagter Freundin, die mich gar nicht mal lange anzufixen brauchte, landete der Schatz auch schon im Warenkorb - und ist nun seit Montagabend ebenfalls mein. Und ich bin immer noch fasziniert von dem irren Design, der Qualität der Farben sowie der Größe!


Und zu guter Letzt gibt es dann noch die Rainforest Palette, deren Design alleine fünfhundert Bilder wert wäre. Mit Blush und Lidschatten, Bronzer und Highlighter bietet sie eine Art herbstliches Rundum-Paket, das ich schon wochenlang angeschmachtet habe. Zwar wäre die Pin Up Palette ohne Frage Belohnung genug gewesen, aber etwas hat unaufhörlich geflüstert: Neun bestandene Fächer sind auch diese Palette noch wert. Tja, und schwups lag die runde Perle im Warenkorb, begleitet mich nun ebenfalls seit Montag und ich freue mich jedes Mal, wenn ich sie angucke.


Wenn ich mir diese Bilder so anschaue, komme ich nicht umhin, mein Schminkherz jedes Mal aufs Neue an diese drei Produkte zu verlieren. Das Design ist einfach jeweils so liebevoll gestaltet, durchdacht, fühlt sich hochwertig an, die Farben sind grandios - hach, eigentlich könnte ich hier noch stundenlang schwärmen. Die ersten Reviewfotos und Make-ups sind natürlich auch bereits im Kasten und ich hoffe, dass ihr euch auf die kommenden Postings ebenso sehr freut wie ich.


Wie gefallen euch die drei Produkte von Tarte? Besitzt ihr sie vielleicht selbst und findet ihr dieses Design auch so unfassbar genial? Und welche Review möchtet ihr zuerst?


Liebe Grüße



Mittwoch, 1. Oktober 2014

[AMU + FOTD] Gefiedertes Grün im Herbst


Hallo ihr Lieben,

am Samstag habe ich euch versprochen, dass mit Sicherheit der ein oder andere Feathered Fall Look mit den wundervollen Catrice Lidschatten folgt. Und dieses Versprechen möchte ich heute direkt mit dem ersten Make-up umsetzen. Denn immer wieder haben mich diese Lidschatten die vergangenen Tage begleitet und zumindest ein paar Schüsse sind etwas geworden. Auch wenn das Licht und die Kamera die Farben nicht 100%ig realitätsnah einfangen wollten. Denn live ist es noch viel spannender, intensiver:


Augen:
  • Fyrinnae Pixie Epoxy
  • Urban Decay Bootycall (Innenwinkel)
  • Catrice e/s Peacocktail (Bewegliches Lid)
  • Fyrinnae Madame & Eve's (Außenwinkel)
  • CK Liner
  • Clinique High Impact Waterproof Mascara
  • P2 Kohl Kajal


Gesicht & Lippen:
  • Dior BB Eye Cream
  • MAC Skinfinish Light Plus
  • MAC Blush Earth to Earth
  • MAC l/s Enchanted One

Wie gesagt, das Licht war nicht gnädig, aber sieht der Effekt nicht trotzdem toll aus? Ich bin richtig verliebt in dieses grandiose changierende Grün-Petrol-Violett, das sich dank Fyrinnae Base einfach ideal hat auftragen lassen. Dazu gab es dann das sehr neutrale, leider einst limitierte MAC Blush Earth to Earth, das im Herbst noch ganz oft drauf kommt und absolut passend dazu der ebenfalls limitierte Enchanted One. Einer meiner Alltime-Favorites, seit ich ihn habe.
Zusammen herausgekommen ist also eine absolut herbstliche, sehr rauchig dunkle Kombination, die ich zu meinem roten Haar einfach abgöttisch liebe. Insofern werde ich sie garantiert noch sehr viel häufiger tragen.


Wie gefällt euch dieser Look mit dem gehypte, beliebten Peacocktail von Catrice? 
Gefällt euch der Effekt genauso gut und habt ihr inzwischen zugeschlagen?


Liebe Grüße

Dienstag, 30. September 2014

[Favoriten] #2 September 2014

Pünktlich an meinem Geburtstag, der gleichzeitig der letzte Septembertag ist, gibt es auch direkt meine Favoriten dieses ersten, wundervollen Herbstmonats. Warum ich diesen Monat so liebe, dürfte der erste Satz verraten haben: Ich werde ein Jahr älter (noch sehr gerne) und gleichzeitig schreiben wir offiziellen Herbstanfang.


Sprich: Anfang meiner aller liebsten Jahreszeit. Bunte Bäume, raschelndes Laub, tolle LEs, Stiefel, rauchige Make-ups, rote Lippen, Mäntel, Schals, Kerzenschein, Tee, mieses Wetter, lange Schreibsessions - nach all dem sehne ich mich den ganzen Sommer über und werde danach nur getröstet, in dem meine zweitliebste Jahreszeit folgt. Aber nun erst einmal zu den Favoriten aus September, die entsprechend nicht allzu sehr überraschen dürften:


Da sich meine Basics zum August nur geringfügig verändert haben und ich einfach häufiger die Fyrinnae Base genutzt habe, beginnen wir gleich mit den Augen. Meine Septemberfavoriten konnte man in drei klare Schemen aufteilen: Nude-Augen mit der wunderbaren UD Naked Basics Palette, Taupe-pflaumige Make-ups mit MAC Satin Taupe, dem Novel Romance Quad und vor allem: Grün, Grün und Grün. Vorwiegend kamen dabei zum Einsatz: MAC Tectonic, Modern Pewter, Armani Khaki Pulse und eine Menge Fyrinnae Pigmente, die ich bei jedem Angucken anschmachten muss. Insbesondere Newcastle, Shenanigans und Velveteen Werewolf waren heiß geliebte September-Künstler.


Von den Augen geht es weiter zu den Wangen, die im September keine große Abwechslung genossen haben, da ich verliebt bin. Absoluter Hauptakteur war nämlich MAC Animal Instinct, nicht ganz so dicht gefolgt von Grand Duo. Beide mag ich super gerne, weshalb es nur selten Ausreißer Richtung Koralle, Peach oder Rosa gab. Getoppt habe ich die Schätze entweder gar nicht oder hauptsächlich mit dem tollen Northern Light Skinfinish. Ebenfalls von MAC.

Eine Etage tiefer finden wir dann mal wieder meine geliebten Lippenprodukte, die in diesem Monat tatsächlich etwas anders aussahen als im August. Ganz vorne standen zwei Rottöne: MAC Hearts Aflame und vor allem Clarins Dark Cherry, der einfach immer geht. Und da meine Liebe für die Rouge Prodiges wieder neu entfacht wurde, kamen ansonsten hauptsächlich Passion Rose und Rosewood, ebenfalls von Clarins, auf die Lippen. Und wie ihr seht, neigen sie sich bereits dem Ende zu...


Und schon sind wir wieder bei den Nägeln angelangt, die im September nur wenige Farben gesehen haben, da ich kaum Zeit zum Umlackieren hatte. Aber zum Glück halten sie alle genial. Demnach hätten wir hier den tollen Sable Collar von Essie, A Englands Briar Wood, Peace, Love & OPI von - ratet mal - OPI und last but not least den aktuell limitierten Urban Chic von Misslyn. Wie ihr seht, allesamt sehr tiefe, dunkle Herbsttöne, die ich auch in den kommenden Wochen sicher immer mal nutzen werde. Nicht auf dem Bild ist das Schätzchen aus der Catrice LE Golden Plum-e, da ich nicht dachte, es noch lackiert zu bekommen.


In den letzten Favoriten habe ich sie außen vor gelassen, aber heute möchte ich gerne auch auf meine geliebten Düfte eingehen, ohne die ich im September selten das Haus verlassen habe. Immer noch schwer, extravagant, aber für mich zauberhaft ist Un Bois Vanille von Serge Lutens. Und immer wieder aufs Neue hole ich Richtung Herbst das klassische Alien von Thierry Mugler heraus. Das letzte Glied in meiner eigenen Reihe bildet der leichte, tolle Anna Sui Forbidden Affair Duft. Wiederum nicht selbst getragen, aber immer wieder liebend gerne gerochen: Der männliche Playboy VIP Duft. Mein Freund hat ihn inzwischen zweimal geleert und ich bin immer froh, wenn ein neues Exemplar einzieht.


Welche Favoriten haben euch durch den September begleitet? Ähnlich herbstlich oder noch in totaler
Sommerstimmung? Und habt ihr vielleicht den ein oder anderen gleichen wie ich?


Liebe Grüße


Sonntag, 28. September 2014

[Review + Swatches] Urban Decay Palette - Naked 2 Basics

Einen schönen Sonntag ihr Lieben,

im Rahmen der Naked Woche, an die ihr euch sicher noch erinnern werdet, wurde immer wieder nach der nagelneuen Naked 2 Basics gefragt, die in den USA bereits in aller Munde ist. Nun ist es im Oktober soweit und das Schätzchen kommt auch endlich zu uns nach Deutschland. Höchste Zeit also, um euch die hübsche, handliche Palette etwas näher vorzustellen, die mich die vergangene Woche nahezu täglich begleitet hat:


Die neue Naked 2 Basics wird ab Oktober permanent bei Douglas und auch auf urbandecay.de erhältlich sein. Sie kostet 26,00€, umfasst 6 x 1,3g und ist mindestens 12 Monate haltbar.


Allgemein: Wie schon die Basics 1 wird auch die Zweier in einer hübschen, schlichten Pappumverpackung geliefert, die größer ist als das handliche Innere. Dieses ist wie gewohnt länglich rechteckig und besitzt einen kühlen Schriftzug in einer Art Taupe - und lässt damit auch gleich erahnen, dass wir hier die kühlere Schwester der ersten Basics in den Händen halten.
Dieser Eindruck setzt sich im Inneren fort. Neben einem tollen Spiegel gibt es sechs gleich große, kühle Töne, die allesamt matt und beschriftet sind. Allgemein finde ich sie super praktisch aufgeteilt und sie eignet sich wieder einmal perfekt für jede Handtasche und Reise.


Farben: Die Palette eröffnet mit Skimp, das als samtig, blasses Nude beschrieben wird, dem nicht mehr hinzuzufügen ist. Es ist der perfekte Blendeton. Daneben haben wir Stark, beschrieben als Nude-Pink. Für mich ist es eine Art sehr gedeckter, heller Rosenholzton, den ich wunderschön fürs gesamte Lid, aber auch zum Verblenden finde.
Weiter geht es mit Frisk, von UD als warmes, mattes Grau benannt, dabei finde ich, dass es eher ein kühleres Taupe ist - eindeutig auch kühler als Naked 2 aus der ersten Basics. Vergleichsbilder folgen gerne gesondert.


Die andere Hälfte beginnt mit Cover, einem wohl gedämpften Rotbraun, was tendeziell gut passt, aber wärmer anmuten lässt als es tatsächlich ist. Anschließend kommt er eindeutig kühle, dunkelbraune Primal, den UD auch als einfaches, gedämpftes Braun beschreibt, was definitiv gut hinkommt.
Und zum Abschluss hätten wir da dann noch den gräulich-rauchigen Undone, der weniger hart als das schwarze Crave aus Basics 1 ist, die Palette aber perfekt abrundet. Beschrieben wird dieser im Übrigen als tiefes, rauchiges Braun.


Auftrag und Haltbarkeit: Zunächst: Die Qualität ist wieder unglaublich. Schon beim Reinpatschen in die Einser war ich prompt verliebt, da ich ungelogen nie zuvor solch samtigen, butterweichen und zugleich matten Lidschatten gefühlt habe. Wie Seide schmelzen auch diese Lidschatten unter den Fingern, lassen sich dadurch perfekt mit dem Pinsel aufnehmen und applizieren. Fleckig wird dabei nichts, sondern hinterlässt ein wirklich grandioses, sehr gleichmäßiges Ergebnis, das alle anderen matten Nudetöne in meiner Sammlung vor Neid erblassen lässt.
Einmal aufgetragen halten die Lidschatten auf einer Base dann natürlich auch wie gewohnt super durch und begleiten einen gerne über den gesamten Tag hinweg.


Kaufempfehlung: Ja

Fazit: Wer glaubt, dass man genug Nudetöne besitzen kann, dem fehlt eindeutig der Faible dafür. Mich lachen Nudepaletten nämlich immer, immer wieder an - manche überzeugen, manche eher weniger. Aber die Naked 2 Basics gehört ganz eindeutig in die erste Kategorie. Tolle, kühle Farben, eine geniale Textur und Eigenschaften, die einem einfach nur gefallen können. Deshalb kann ich sie allen Nude-Liebhabern mit einer Tendenz zum Matten gut empfehlen. Und passende Make-ups sind auch bereits für euch geknipst.


Wie gefällt euch die neue Basics von Urban Decay? Seid ihr auch Liebhaber solcher einfachen, 
aber effektvollen Paletten oder eher nicht? Und interessiert euch ein Vergleich zur Naked 1 Basics?


Liebe Grüße


Samstag, 27. September 2014

[Swatches] Feathered Fall mit Catrice

Hallo ihr Lieben,

wer viele Blogs liest, wird mit Sicherheit bereits von der neusten Catrice Kollektion mit dem klangvollen Namen Feathered Fall mitbekommen haben. Auch ich habe die News gelesen, mich allerdings erst nicht näher damit befasst - bis ich dann zufällig vor einem Aufsteller stand. Da ich bis zum Geburtstag Kaufverbot habe, habe ich die Schätze still angeschmachtet, was mein Freund mitbekommen hat. Und kurzerhand wurden somit diese drei Produkte mein:


Da der Aufsteller schon gut abgegrast war, hat mein Freund mir die drei übrigen Schätze ins Körbchen gelegt: Den Nagellack Golden Plum-e sowie die Lidschatten Peacocktail und Plum Plumes. Wären sie noch da gewesen, hätte ich sicher auch Skie's Force und Peacocktail so lange angeguckt, bis sie schließlich mitgedurft hätten. Und auch Liner und Gloss haben es mir auch einigen Fotos angetan, würden aber realistisch gesehen zu selten zum Einsatz kommen.


So, nun bin ich aber stolze Besitzerin von besagten drei wahnsinnig fotogenen Schätzen, die nun alle bereits zum Einsatz gekommen sind. Erste grandiose Make-ups findet ihr bei Valerie, Paddy oder Frau Kirschvogel und sicher werde ich dieser Reihe mindestens zwei eigene hinzufügen. Bevor wir zur Kritik kommen, lasst uns aber erst noch einmal diese unbenutzten, wundervollen Lidschatten anschmachten:


Sehen sie nicht einfach traumhaft aus? Besonders der changierende Peacocktail mit seinem kaum zu beschreibenden Grün, Petrol, Türkis, Violett - eben wie die Schwanzfedern eines Pfaus. Nun gibt es neben der butterweichen Textur ein kleines Problem: Der Fallout, den nahezu sämtliche Bloggerinnen bemängeln. Inklusive mir. Die beiden krümeln nämlich richtig gerne vom Pinsel runter, versucht man sie auf eine normale Base aufzutragen. Aber da setzt dann wieder meine geliebte Geheimwaffe ein: Die Pixie Epoxy von Fyrinnae. Mit dieser sieht es nämlich dann (rechts) so aus:


So werden aus den Krümelbomben zwei strahlende Kandidaten, die man einfach auftupft und fertig. Und dann war da ja wie gesagt auch noch der Lack, zu dem ich in einem Posting mit Tragebildern mehr Worte verlieren will. Deshalb vorerst einfach nur diese Bilder und ein Satz: Duochrom deckend in zwei dünnen Schichten!


Ich werde mich sicher noch auf die Lauer nach den beiden anderen Lacken legen, bin sonst aber rundum glücklich und finde, mit dieser LE hat Catrice endlich mal wieder ein paar Highlights rausgebracht, die man getrost als Must-Haves bezeichnen könnte. Vorausgesetzt, man bringt die richtige Base oder ein paar Nerven mit.


Wie gefällt euch der Feathered Fall Look von Catrice? Habt ihr auch zugeschlagen und findet die 
Farben so grandios, oder haben sie euch gänzlich kalt gelassen? Und was durfte mit?


Liebe Grüße