[Review + Swatches]
Manhattan Super Gel Nail Polish


Seit einigen Monaten sieht man sie überall: Gel Nagellacke, die sich ohne UV-Lampe auftragen lassen. Sei es bei Catrice, Essence, Sally Hansen oder jetzt auch ganz neu bei Manhattan, versprechen tun sie alle eines: Ultra hohen Glanz, lange Haltbarkeit und ein perfektes Finish ohne zusätzliche Belastung für die Nägel. Und auch wenn es alles super klingt, hatte ich bislang keine Gelreihe gefunden, die mir richtig gefällt. Insofern war ich sehr gespannt, wie sich Manhattan so macht.



Um euch die Lacke möglichst detailliert zeigen zu können, habe ich mich mit der lieben Lisa von Lovelycatification zusammengetan. So hatten wir genug Zeit, um unsere vier Nuancen zu testen, zu fotografieren und euch heute vorzustellen. Bei Lisa findet ihr demnach ein Posting zu den drei Nude-Tönen und Almost Midnight, bei mir zu den eher knalligeren Farben:


Die neuen Super Gel Polishs sind für eine UVP von 4,49€ in den Manhattan-Theken erhältlich, fassen 12ml und sind ganze 30 Monate haltbar. Die Fläschchen sind ganz schlicht, aber hübsch designed. Rund, durchsichtig, schwarzer, schmaler Deckel und dazu ein wirklich toller, breit gefächerter Pinsel.


Auftrag und Haltbarkeit: Die Konsistenz ist relativ flüssig, sodass man das Produkt lieber ein wenig abstreifen sollte, bevor man es aufträgt. Hat man einmal den Dreh raus, lassen sich die Lacke sehr leicht verteilen und decken in zwei Schichten.
Die Trockenzeit empfinde ich als semi-gelungen. Trägt man die insgesamt drei Schichten (2x Farbe, 1x Gel-Topcoat) zu schnell nacheinander auf, wird es zäh und dellt bei Berührung auch noch nach einer Stunde ein. Lässt man die einzelnen Schichten ordentlich antrocknen, geht es.


Sitzt der Lack einmal und ist ausgehärtet, soll er laut Produktversprechen geschlagene 14 Tage halten. Hier muss ich direkt sagen: Wer sowas glaubt, der muss wirklich besonders gute Lack-Nägel haben. Denn allein durch alltägliche Aktionen wie putzen, tippen oder spülen ist Tipwear kaum zu vermeiden. Um genau zu sein haben meine Nuancen durchschnittlich fünf makellose Tage geschafft, dann sind sie alle langsam an den Kanten abgestoßen. Pluspunkt ist dann wiederum die Entfernung, die einfach von der Hand geht.


Devious Red: Für mich ist Devious Red kein richtiges Rot, sondern vielmehr ein total sommerliches Orange mit leichtem Rotstich. Es hat ein Cremefinish und deckt sogar in einer Schicht.


Ladies Night: Ein richtig klassisches, wunderschönes Rot. Schlicht, einfach, gut deckend.


Berry Love: Hach, Sommer, Herbst - egal welche Jahreszeit: Berry Love ist wirklich richtige Liebe. Es ist wie der Name erahnen lässt ein Beerenton, der Richtung Himbeere geht.


Seductive Red: Hier haben wir es: Das perfekte Dunkelrot. Es ist so dunkel, dass es edel wirkt, aber noch so hell, dass man den Rotton sieht. Auch ohne Sonnenlicht. Insofern ein gern getragener Kandidat, wenn es klassisch edel sein soll.



Fazit: Fassen wir kurz zusammen. Toller Pinsel, gute Deckkraft, schöne Farben, keine besonders schnelle Trockenzeit, aber dafür eine nette Haltbarkeit. Nicht überdurchschnittlich gut, aber so nett, dass ich die Lacke gerne trage. Demnach könnte ich mir auch vorstellen, sie zu kaufen, würde ich sie noch nicht besitzen. Und nun schaut am besten gleich bei Lisa vorbei, deren Nuancen mindestens genauso schön sind!


Wie gefallen euch meine vier Nuancen? Welche findet ihr am schönsten und konntet ihr 
die Lacke bereits im Laden sehen? Vielleicht habt ihr ja sogar einen testen können?


Liebe Grüße


Kommentare:

  1. Seductive Red sieht wirklich toll aus. Ich mag sehr gerne dunkle Rottöne. 5 Tage finde ich aber wirklihc schon gut, hatte schon Gellacke die nicht so lange gehalten haben.
    Liebste Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also, ich bin grundlegend mit den fünf Tagen auch zufrieden, aber ehrlicherweise schaffen das bei mir auch normale Lacke, wenn ich meine geliebte CND-Sally Hansen-Kombi verwende. Nichtsdestotrotz mag ich die neuen Lacke gerne - und nutze sie inzwischen einfach mit Instadri ;)

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Die Farben, welche du aufgetragen hast, sehen auf jeden Fall sehr schön aus. Sie hören sich schon ganz nett an, die lange Trocknungszeit wäre allerdings ein Hinderungsgrund, sie zu kaufen. Sowas krieg ich gar nicht ab und mir vergeht dabei die Lust, den Lack öfters zu lackieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe inzwischen ein wenig herumexperimentiert und muss sagen: Lässt man den Topcoat weg und greift stattdessen zu seinem gewohnten Produkt (In meinem Falle Sally Hansen Insta Dri), dann funktioniert das Ganze gut, schnell und verschiebt sich auch nicht mehr.
      Allerdings heißt es für das System natürlich nach wie vor, dass es nicht besonders gut durchdacht ist. Denn lange Trocknungszeiten mag glaube ich keiner.

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Super POst :) Berry Love gefällt mir besonders gut. Ich finde die Produkte von Manhattan sehr gut.

    Xx www.selinsfashiondiary.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde es doof, wenn Nagellacke einen speziellen Top Coat brauchen. 4 Makellose Tage schaffe ich mit fast jedem Nagellack, den ich mir in den letzten zwei Jahren gekauft habe. Die anderen Nagellacke sind entweder alt oder haben keine ganz so gute Formel. Nette Spielerei aber ich würde es nicht kaufen, weil ich keinen extremen Mehrwert darin sehe, in ein komplett anderes System umzusteigen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich sehr gut verstehen. Ich muss sagen, dass ich diese Manhattan Gellacke inzwischen als ganz normale Farblacke sehe und auch als solche nutze. Also CND Stickey Base drunter, Sally Hansen Instadri drüber und ich bin glücklich. Trocknet schnell, hält lange und ich kann trotzdem von den wirklich wunderhübschen Farben profitieren.

      Liebe Grüße

      Löschen
  5. ich habe bisher erst eine Nuance getestet, da war die Haltbarkeit leider überhaupt nicht überzeugend. Die last & shine Lacke machen da einen wesentlich besseren Job!
    Ich bin auch nicht sicher, ob sich Manhattan mit der Einführung der Gel Serie so einen großen Gefallen getan hat. Das Sortiment war mit der Umstellung auf Last&Shine als einzige Sorte so schön übersichtlich und verbraucherfreundlich...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ein sehr spannender Aspekt, über den ich bislang gar nicht nachgedacht habe, aber du hast Recht. Ob es wirklich so sinnvoll war, diese Reihe direkt nach der wirklich tollen Last & Shine Serie auf den Markt zu bringen, ist fraglich. Zumal es eine riesen Auswahl bei l&s gibt, die Haltbarkeit gut ist und man die Gellacke im Grunde ganz genauso verwenden kann...

      Liebe Grüße

      Löschen
  6. ohh die Farben sehen wirklich toll aus *-*

    AntwortenLöschen
  7. Devious Red ist ein toller Frühlingston, das Finish gefällt mir richtig gut! Ich habe sie bei uns noch nicht gesehen, sobald sie aber auch hier erhältlich sind werde ich mir bestimmt den einen oder anderen zulegen. :)

    Liebe Grüße,
    Diorella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Finish mag ich auch sehr gerne, da es so toll glänzt und die Farben dadurch einfach noch satter wirken lässt :) Wenn du dir einen zulegst, bin ich mal sehr gespannt, welcher es wird!

      Liebe Grüße

      Löschen
  8. Wichtig sei noch zu erwähnen, dass der Topcoat Tageslicht zum Aushärten braucht. Ich habe bereits gelesen, dass er abends nicht druckfest wird, auch nicht nach Stunden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe She-ra,

      da sprichst du einen super wichtigen Punkt an, den ich tatsächlich total vergessen habe. Tageslicht ist das A und O für das richtige Aushärten, weshalb das Topcoat-Fläschchen auch lichtundurchlässig ist. Ich werde es gleich noch hinzufügen.

      Viele Grüße

      Löschen
  9. Hallo,ich habe Nägel die oft splittern,jetzt waren sie mal ganz ok, so das ich mich auch mal mit diesen Top Coats beschäftigt habe,wollte aber auch nicht zuviel ausgeben,Mahattan hat mich da überzeugt vom Preis,habe Seductive Red genommen weil ich eher dunkle Farben mag. Ich bin echt begeistert,6 Tage mit tollem Glanz und keinerlei Blessuren,trotz Fensterputzen,abwaschen(mit Handschuhen allerdings) und einen Strandtag.Ein paar kleine Eckchen sind jetzt zu sehen,ich habe nochmal eine Schicht Farbe und eine Schicht Coat drübergemacht,sieht wieder aus wie neu und auch nicht zu dick. Ich hab mir einmal dieses mit dem Gel machen lassen,da ist eher was abgeplatzt.Ich hoffe meine Nägel vertragen das Ganze einigermaßen.Kann man den Top Coat auch mit anderen Lacken und oder auch normale Lacke nehmen?Ist dieser Top Coat das Entscheidende für die Haltbarkeit?Grüße,Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt echt, als wären die Lacke ideal für dich! Normalerweise kann man übrigens jeden Farblack nehmen, da die Versieglung mit dem Tageslicht-trocknenden Überlack das Entscheidende ist. Allerdings sind die Serien meist so aufeinander abgestimmt, dass eine Kombination mit dem passenden Farblack am längsten hält. 5 Tage sollten aber auch mit anderen Farben drin sein ;)

      Liebe Grüße

      Löschen
  10. Hy, ich benutze die Man hatten Gel N.-Lacke vorwiegend auf den Fuß Nägeln. Ich bin begeistert. Habe fast alle Farben. Meine Kolleginnen sind ebenfalls begeistert selbst Auf den Fingernägeln.... Wir machen richtige Härtetests. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt total cool! Welche Nuance ist denn deine Liebste? :)

      Viele Grüße

      Löschen

Jedes Feedback ist hier herzlich Willkommen :)