[Ankündigung + Teilnahmebedingungen] 
Weihnachtszauber mit Mel und Jadeblüte

1 Kommentar:

Alle Jahre wieder, aber in diesem Jahr ganz besonders: Der Adventskalender. Seit es meinen Blog gibt, nutze ich die Weihnachtszeit, um mich bei euch zu bedanken. Für all die Klicks, die lieben Worte, die Ermunterung, weiterzumachen und vor allem die Treue auch in stillen Zeiten, von denen es in den vergangenen Monaten einige gab.

Sponsored Video [Weihnachtsspecial] 
Love your neighbour mit TK Maxx

Kommentare:

Wer mich privat ein bisschen kennt, der weiß eins: Ich liebe es, zu verschenken. So sehr, dass ich schon im Januar wieder anfange, über Weihnachtsgeschenke nachzudenken, vor jedem Geburtstag wochenlang sämtliche Läden durchstöbere und immer auf der Suche nach dem perfekten Geschenk bin. Denn für mich gibt es ungelogen nichts Wertvolleres, als ein Lächeln auf den Lippen von lieben Menschen.


Zu diesen lieben Menschen zählen nicht nur meine Familie und Freunde, sondern seit drei Jahren auch meine Nachbarn. Drei Jahre ist es nämlich her, seit ich hier eingezogen bin. Man könnte meinen, dass bei einem Hochhaus mit 32 Parteien völlige Anonymität herrscht, aber selbst unser Paketbote hat schon festgestellt, dass es in der Hausnummer Vier anders ist. Hier kennt jeder jeden, man nimmt Pakete füreinander an, plaudert zwischen den Türen, hält einander den Fahrstuhl auf, fährt auch mal kurz mit in die Achte, weil das Gespräch noch nicht zu Ende ist und schenkt sich immer ein Lächeln - nicht aus Höflichkeit, sondern von Herzen.


Genau aus diesem Grund musste ich sofort lächeln, als ich die aktuelle Kampagne von TK Maxx gesehen habe. Diese trägt nämlich den Namen "Love your neighbour" und schenkt genau den Menschen Beachtung, die bei dem ganzen Geschenkewahnsinn meist zu kurz kommen: Sei es der Frau mit ihrem kleinen Sohn, die bei uns nebenan wohnt, dem netten Ehepaar, dessen Pakete wir immer annehmen, der Dame aus der Etage unter uns oder auch dem alten Ehepaar aus Etage Acht, das immer so von Herzen strahlt, dass ich direkt mitlächeln muss. Damit ihr wisst, wovon ich spreche, hier der zauberhafte Clip:



Ich finde, dass es eine wunderbare Idee von TK Maxx ist, darauf aufmerksam zu machen, doch ein kleines Geschenk mehr zu kaufen. Mit Marken- und Designerartikeln bis zu 60% unter der UVP geht das natürlich noch leichter. So gab es bei mir zum Beispiel im letzten Jahr jeweils ein Duschgel für meine Nachbarinnen, eine Tasche für meine Schwester, Whiskeygläser für meinen Freund und diverse OPI-Sets für meine Freundinnen. Nach letzteren halte ich übrigens immer wieder Ausschau, da sie sich sowohl klasse verschenken lassen, als auch zum Selbstbehalten eignen. Genauso wie die Real Technique-Sets, Anna Sui Parfums und - okay, der Beautyjunkie in mir könnte jetzt alle TK Maxx-Fundstücke aufzählen, die ich in den letzten Jahren gekauft habe, aber kommen wir nochmal zurück zu den Geschenken.


Wer mir auf Instagram folgt, der hat es schon im letzten Jahr gesehen: Bei mir kriegen sie in der Nacht zu Nikolaus stets eine kleine Weihnachtstüte an die Klinke gehängt, um sich am Morgen darüber freuen zu können. Darin finden sich jedes Jahr selbstgebackene Kekse, Merci, ein Schokonikolaus, Pralinen und eine passende Kleinigkeit. Sei es besagtes Duschgel vom letzten Jahr, Badebomben (praktisch, wenn alle Wohnungen das gleiche Inventar haben), besondere Schokolade oder Dekoration. Ich denke, euch fällt sicher etwas ein, wenn ihr euch etwas Zeit nehmt und durch TK Maxx schlendert. So oder so bin ich sicher, dass sich eure Nachbarn sehr freuen würden.


Wie ist es bei euch? Kennt man sich unter den Nachbarn oder bleibt es bei dem Höflichkeitslächeln?
Vielleicht packt ihr ja auch jedes Jahr Tütchen? Und wenn ja: Was ist bei euch so drin?


Liebe Grüße


Sponsored Video

Werbung [Review + Gewinnspiel] 
Marabu Shampoo Konzentrat

Kommentare:
Hallo ihr Lieben,

eigentlich ist dieses Posting am Samstag online gegangen - vorgebloggt und voreingestellt. Aber wie ich euch Samstag erzählt habe, habe ich es aus gewissen Gründen verschoben und hoffe nun an dieser Stelle, dass es euch gut geht und ihr bislang eine entspanntere Woche hattet als ich. Denn wie vor einer Weile verraten, ist es bei mir zurzeit so stressig, dass ich mich stylingtechnisch oft mit Trockenshampoo über Wasser halte - nichtsdestotrotz freue ich mich allerdings jedes Mal, wenn ich meine Haare wieder richtig waschen kann. Mein einziges Problem dabei: Seit meine Haare etwas kürzer sind, dosiere ich meine Produkte ständig über.


Nur eine Minute

Kommentare:
Eigentlich sollte heute ein Gewinnspiel für euch online gehen. Aber aus gegebenem Anlass habe ich mich entschieden, dieses Wochenende nicht über Dinge zu bloggen, die "das Leben schöner" machen. Denn auch wenn ich mir im Klaren darüber bin, dass täglich viele schlimme Dinge in unserer Welt geschehen, Kriege wüten, Menschen sterben, fühlt es sich heute falsch an. Vielleicht, weil es so nah ist, vielleicht, weil ich Freunde in Paris habe oder vielleicht, weil ich möchte, dass jeder eine Minute lang innehält. Einfach nur, um sich bewusst zu werden, wie gut wir es haben. Denn nach diesem Posting könnt ihr das Fenster schließen, auf den nächsten Beautyblog klicken, eure Familie treffen oder in Frieden Mittagessen. Aber vielleicht genießt ihr es bewusster, nachdem ihr euch diese eine Minute genommen habt. Ich tue es auf jeden Fall.

Werbung [Review] 
Batiste Trockenshampoo
Cherry, Oriental, Tropical

Kommentare:
Hallo ihr Lieben,

wie ihr vielleicht wisst, beginnt im November für mich die stressigste Zeit im Jahr. Ich schreibe einen NaNo, meine Uniprojekte gehen in die heiße Phase und allen voran bin ich gedanklich bereits bei Weihnachten. Mein Adventskalender für den Blog muss geplant werden, Geschenke gekauft, Termine mit der Familie müssen abgesprochen werden und bei alle dem möchte ich natürlich genauso aussehen wie immer. Das bedeutet: Keine Augenringe und gepflegtes, nicht fettiges Haar. Im Klartext bedeutet das, dass Concealer und Trockenshampoo meine liebsten Begleiter für diese Jahreszeit sind.


Zum Concealer werde ich demnächst an anderer Stelle noch kommen, aber heute soll es erst einmal um den haarigen Teil gehen. Vielleicht erinnert ihr euch noch an meine Hint of Colour-Review von April. Seitdem steht die dunkle Variante immer in meinem Badezimmer und springt an Bad Hair Days gerne ein, um mir den Tag zu retten. Dabei gibt es nur ein kleines Aber: Es ist immer derselbe Duft. Versteht mich nicht falsch, ich liebe den Duft, aber genauso wie bei Parfum liebe ich es, zu variieren. Immer je nach Lust und Laune. Und genau an dieser Stelle springt wieder Batiste ein, die ganze sechs Duftvarianten anbieten. Drei davon möchte ich euch nun vorstellen:


Die Batiste Trockenshampoos sind für 3,99€ (UVP) erhältlich, fassen 200ml und sind alle drei vegan. Oriental erhaltet ihr exklusiv bei Douglas, genauso wie die Minivarianten (1,79€ für 50ml) von Tropical und Cherry. Die Fullsize-Dosen dieser beiden Sorten gibt es bei Real, Globus, Douglas, douglas.de und wer bei Rossmann vorbeischaut, wird dort seit Neustem auch mit Cherry fündig.


Allgemein: Ganz ehrlich: Hätte ich etwas mehr Platz im Bad, würde ich mir die Batiste Trockenshampoos allein wegen der Verpackung alle holen und aufstellen. Jeder Duft besitzt ein passendes, buntes Design mit liebevoll ausgearbeiteten Details. Bei Cherry wimmelt es beispielsweise von kleinen Kirschen, Oriental transportiert seinen Duft perfekt mit einem kräftigen Violett, feinen Blüten und einem opulenten Pfau und Tropical hingegen schreit nach Urlaub, Hawai und Sommererinnerung.


Anwendung: Was alle drei gemeinsam haben, ist ihre leichte Anwendung: Gut schütteln, Kappe abziehen, etwa 30cm entfernt vom Haaransatz positionieren, aufsprühen. Anschließend einmassieren, je nach Wunsch stylen - fertig. Ich persönlich komme mit dieser Anwendung super klar und das Ergebnis ist genauso wie es sein sollte. Überschüssiges Fett wird aufgenommen, sodass volles, gepflegtes Haar zurückbleibt.


Meine Befürchtung, ich könnte den typisch grauen Schleier wahrnehmen, hat sich bei mir übrigens nicht bestätigt. Allerdings habe ich momentan auch ein relativ helles Kupfer drin, sodass ich nicht weiß, wie es bei schwarzem Haar ist. Geht man nach anderen Reviews und Käuferbewertungen, verschwindet jedoch jeglicher Rückstand beim Styling.
Das Beste neben dem Effekt ist für mich allerdings definitiv der Duft. Ja, ich tue mich nach wie vor echt schwer damit, Düfte zu beschreiben, aber ich will es wenigstens versuchen:


Oriental: Beginnen wir mit meinem Favoriten, den ich am liebsten direkt nach dem Duschen verwenden würde. Beschrieben wird Oriental als pretty & opulent, aber keine Sorge: Es ist kein schwerer Moschusduft, den man zehn Meilen gegen den Wind riecht. Es ist eher eine frische, blumige Variante, die das Haar immer frisch gewaschen riechen lässt. Am liebsten hätte ich von dieser Sorte wirklich ein Haarparfum oder Haarspray.


Tropical: Beschrieben als coconut & exotic könnte ich keine besseren Worte finden. Der Kokosnussduft dominiert hier eindeutig und gibt einem so ein richtig sommerliches Gefühl. Dazu kommt für mich noch, das es mich an ein Shampoo aus meinen Kindheitstagen erinnert, weshalb Tropical insbesondere im Sommer häufiger drankommen wird.


Cherry: Last but not Least hätten wir Cherry, der als fruity & cheeky beschrieben wird. Es ist ein sehr süßlicher, kirschiger Duft, der mich unheimlich stark an ein Parfum erinnert, dessen Name mir leider nicht mehr einfällt. Wer jetzt Angst hat, es könnte ihm zu süß sein: Der Duft bleibt zwar wie alle lange im Haar hängen, hat aber eine sehr angenehme, nicht aufdringliche Intensität. Meinem Freund nach riecht es einfach nur super lecker.


Kaufempfehlung: Ja

Fazit: Als Duftfan konnten mich die drei Düfte tatsächlich alle überzeugen. Vom Effekt her halten sie das, was sie versprechen, sie riechen nicht aufdringlich, sondern angenehm, halten eine ganze Weile und sorgen bei mir für Abwechslung in der Trockenshampoo-Routine. Weitere Reviews zur nicht farbigen Variante findet ihr übrigens bei Jen, Franzi oder Alicia.


Habt ihr schon einmal eines dieser Trockenshampoos getestet? Welche Variante ist eure Liebste und
mögt ihr duftendes Haar genauso gerne wie ich? Oder nehmt ihr lieber neutrale Produkte?


Liebe Grüße


Dieser Beitrag wird unterstützt von Batiste,
was meine Meinung jedoch nicht beeinflusst