[Themenwoche] Von goldenen Flammen und türkisem Eis

Kommentare:
Für meinem letzten Beitrag zu der Fyrinnae-Themenwoche habe ich nochmal richtig tief in die Pigmentkiste gegriffen. So tief, dass ich mit diesem Look tatsächlich alle Pigmente bis auf zwei verschminkt habe und guten Gewissens Neue kaufen konnte (Unberechenbare Logik, oder?). Dazu aber mehr an anderer Stelle. Denn heute soll es bei Steffi, Conny, Geri und mir noch einmal voll und ganz um Fyrinnae gehen.


Ich muss sagen, dass mir noch nie ein Look so schwergefallen ist wie dieser und dass ich selten so zufrieden mit dem Ergebnis war. Denn ich habe ihm am selben Tag wie den Violetten geschminkt und hatte überhaupt keine Ideen mehr. Nicht zu der Form, nicht zu den Farben - kurz bevor ich also alle Pläne über Bord werfen und ein Alltags-Make-up schminken wollte, habe ich den Pinsel in schwarze Wasserfarbe getaucht und eine breite Linie unter dem Lid gezogen.


Verwendete Produkte:
  • Fyrinnae Pixie Epoxy
  • Fyrinnae Serendipity
  • Fyrinnae New Castle
  • Fyrinnae Velveteen Werewolf
  • Fyrinnae Madame & Eve's
  • Fyrinnae Shenanigans
  • Fyrinnae Purgatory
  • Fyrinnae Monarch Butterfly
  • Fyrinnae Pumpkinfire
  • Fyrinnae Steampunk
  • LR Eyeliner
  • Eylure Katy Perry Oh, My! Lashes
  • Clinique High Impact Waterproof Mascara
  • Schwarze Wasserschminke
  • MAC Kajal Black Line

Mit der schwarzen Linie war die Grundform geboren. Der Rest folgte in einem stetigen: "Ist das furchtbar!" und "Oh wow, das klappt ja doch." Denn erst war da Serendipity im Innenwinkel - zu langweilig für das gesamte Make-up. Demnach musste Glitzer her. Newcastle und Shenanigans passten toll zu meiner Vorstellung, haben aber irgendwie gar nicht mit Serendipity harmoniert. Egal. The Show must go on. Also einfach noch eine neue Nuance in den Außenwinkel geknallt, gemischt, gelayert, an Serendipity angeglichen, um eine Verbindung zu schaffen.


Die gesamte Zeit über war ich unsicher, ob die Kombination etwas taugen kann oder am Ende doch nur fürs Wattepad ist. Im finalen Schliff folgten also die bunten Augenbrauen, die ich farblich entgegengesetzt zum Lid gestalten wollte, ein feiner Lidstrich oben, Kajal unten und eine Runde Fake Lashes von meiner Lieblingsmarke. Dann habe ich mich zum ersten Mal, getraut, das Gesamtbild anzuschauen - und war überrascht. Aus völlig verschiedenen Farbgruppen, die ich so nie kombiniert hätte, wurde ein kreativ rauchiger Look, der einfach funktioniert. Und mir am Ende so gefallen hat, dass ich ihn auch noch gleich zur dieswöchigen Pigmentomania-Runde einreiche.





Wie gefällt euch diese kreative Fyrinnae-Kombination zum Abschluss? Hättet ihr es sofort 
so kombiniert oder doch zu anderen Farben gegriffen?


Liebe Grüße

[Themenwoche] Big Eyes in Purpur bis Magenta (Sponsored)

Kommentare:

Hallo meine Lieben,

nach einem meiner liebsten Alltagslooks am Montag möchte ich euch heute das genaue Gegenteil zeigen. Inspiriert wurde ich hierzu von gleich zweierlei Dingen: Als ich damals bei Fyrinnae bestellt habe, habe ich meinen Warenkorb ohne lange nachzudenken gefüllt. Mit durfte, was auf den ersten Blick besonders gefiel. Und so kam es, dass am Ende von 19 bestellten Pigmenten ganze acht in der Farbfamilie der Violetttöne zu finden sind.


Grundlegend war also klar, dass ich für die Themenwoche auf jeden Fall etwas Violettes schminken würde. Den Ausschlag für dieses Make-up haben aber ein paar farbige Kontaktlinsen von Colourvue gegeben. Sicher habt ihr schon von dem aktuellen Tim Burton Film Big Eyes gehört, in dem es um eine Künstlerin geht, die ihren Portraits besonders große Augen verleiht. Passend dazu bietet der Onlineshop "Big Eyes Linsen" an, von denen ich gleich drei Paar ausprobiert habe. Und beim Anblick von Ultra Violett war klar, dass es für diesen Look nicht nur Linsen sein müssen, sondern auch eine passende, runde Form.


Verwendete Produkte:
  • Fyrinnae Pixie Epoxy
  • MeMeMe Deadly Berry (Base)
  • Fyrinnae Fyre & Ice
  • Fyrinnae Immortality
  • Fyrinnae Meerkat
  • Fyrinnae Tapir
  • Fyrinnae Freya
  • Fyrinnae Ravishing Red Wolf
  • Fyrinnae Shinigami
  • Fyrinnae Lorem Ipsum
  • LR Liner
  • Catrice Lashes
  • Clinique High Impact Waterproof Mascara
  • Weiße Wasserschminke
  • Colourvue Big Eyes Linsen Ultra Violett


Damit war also die Idee geboren und ich konnte mich an die Umsetzung machen. Dieses Mal habe ich die Linsen vor dem Schminken eingesetzt, was eine perfekte Entscheidung war. Erst einmal ließen sie sich so viel leichter einsetzen, da keine Mascara im Weg war und dann hatten meine Augen genügend Zeit, sich an den Fremdkörper zu gewöhnen. Passend zu der Farbe habe ich dann meine ganzen violetten Fyrinnae-Pigmente hervorgekramt, etwas weiße Wasserschminke und schon konnten die verschiedenen Farbverläufe losgehen.


Besonders begeistert bin ich immer noch von Fyre & Ice, Meerkat und Immortality, die ich vorher viel zu selten verwendet habe. Zum aller ersten Mal verwendet habe ich außerdem den blauen Lorem Ipsum, den ich am Ende über das gesamte Lid aufgetupft habe, Freya, Shinigami und Ravishing Red Wolf. Nicht etwas, weil sie nicht auch fantastisch wären, sondern weil ich sie nicht auf dem Schirm hatte. Irgendwie lagen immer andere Töne oben, sodass sie untergegangen sind. Schade, aber umso mehr freue ich mich, dass sie jetzt im Fokus stehen dürfen.



Wenn euch mein Look gefallen hat, freue ich mich nicht nur über einen Kommentar, sondern auch, wenn ihr bei den anderen tollen Mädels vorbeischaut. Und natürlich, wenn ihr Lust habt, selbst einen Fyrinnae-Big Eyes-Look zu schminken. Fügt euren Link dann einfach der folgenden Sammlung zu, in der ihr auch unsere Postings allesamt findet. Weitere Infos findet ihr unten in Steffis Text:





Wie gefällt euch die kreative, runde Lookversion mit den violetten Linsen? Findet ihr die ganzen
Fyrinnae Pigmente aus der Farbfamilie auch so fantastisch? Oder nicht ganz euers?


Liebe Grüße




Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Kontaktlinsen24

[Themenwoche] Schimmernd rauchiges Rapunzel

Kommentare:
Hallo ihr Lieben,

vielleicht habt ihr auf dem ein oder anderen Blog gestern schon eine hübscher Reihe Fyrinnae-Swatches und dazu eine kleine Ankündigung entdeckt. Denn die liebe Steffi hat uns zu einer Themenwoche rund um diese tolle Marke eingeladen. Und da ich nie dazu kam, all meine Pigmente einmal richtig zu nutzen, habe ich gerne zugesagt.


Augen:
  • RdL Base
  • Fyrinnae Pixie Epoxy
  • Fyrinnae Rapunzel had Extensions (Gesamtes Lid)
  • Fyrinnae Monarch Butterfly (Außenwinkel)
  • LR Liner
  • Clinique High Impact Waterproof Mascara


Gesicht & Lippen:
  • Dior BB Eye Cream
  • MAC Skinfinish Light Plus
  • Clinique Blush Ginger Pop
  • MAC l/s Tumble Dry


Den Anfang mache ich heute mit einem Pigment, das ich zugegebenermaßen schon sehr häufig getragen habe. Denn Rapunzel had Extensions ist für mich einfach die Frühlingsfarbe schlechthin, die jedes noch so schlichtes Make-up strahlen lässt. Dabei ist auch der zweite Hauptakteur ganz und gar nicht schlicht. Monarch Butterfly ist vielmehr wandelbar wie ein Chamäleon. In der Grundfarbe warm Braun mit rostigem Unterton passt es sich im Außenwinkel toll der Basis an und lässt sich wie hier immer verändern. Das restliche Make-up habe ich dann entsprechend mit zwei Peachtönen schlicht gehalten. Und nun schaut doch auch bei den anderen vorbei:


Montag, 25.05.2015: www.cosmetic-wife.blogspot.de | www.jadebluete.com | www.craemtoertchen.blogspot.de | www.milchschokis-beautyecke.blogspot.de
Dienstag, 26.05.2015: www.talasia.de | www.pinkysally.de | www.piranhaprinzessin.com | www.Zuckerwattewunderland.blogspot.com
Mittwoch, 27.05.2015: www.nur-mal-eben-schnell.de | www.fraukirschvogel.de | www.apocalipstick.de | www.jadebluete.com
Donnerstag, 28.05.2015: www.beautyandmooore.de | www.talasia.de | www.danis-beautyblog.com | www.craemtoertchen.blogspot.de 
 

Freitag, 29.05.2015: www.Conzilla.de | www.makeuplove.de |  www.wearethewounds.blogspot.de |
www.sulfurandcookies.de
Samstag, 30.05.2015: www.sweetcherry.de | www.talasia.de | www.milchschokis-beautyecke.blogspot.de | www.jadebluete.com
Sonntag, 31.05.2015: www.rosesofbeauty.blogspot.de | www.smoky-eyed.blogspot.com | www.apocalipstick.de | www.svenjaausverkauft.blogspot.de


Gefällt euch die Kombination aus Rapunzel und Butterfly auch so wahnsinnig gut? Irgendwie 
schlicht und trotzdem besonders? Oder hättet ihr eher zu anderen Farben gegriffen?


Liebe Grüße

[Review + Swatches] Kat von D Chrysalis Eyeshadow Palette

Kommentare:
Hallo ihr Lieben,

sicher erinnert ihr euch noch an meine Review zu der Kat von D Monarch Palette, die ich hier am Anfang des Monats gepostet habe. Allerdings ist es nicht die einzige tolle Palette dieser Marke, die ich seit langer Zeit besitze. Denn auch die Chrysalis kann ich seit vergangenem September mein Eigen nennen und möchte sie euch heute endlich näher vorstellen:


Auch diese Palette bekommt ihr für $46 bei Sephora.us. Sie enthält 12 Lidschatten mit insgesamt 16,2g und soll 12 Monate haltbar sein.


Allgemein: Das Packaging ist ebenso zauberhaft wie das der Monarch Palette, sodass ich ganze Romane darüber schreiben könnte. Während Monarch in warmen Orange- und Gelbtönen gehalten ist, spiegelt sich in dem Design von Chrysalis die kühle Farbseite wider.


In der Mitte findet sich ein großer Schmetterling mit den für Kat von D typischen Totenköpfen in den Flügeln, der mit einer violetten Metallic-Folie überzogen ist. Dadurch changiert er im Licht genauso wie die Elemente auf der Rückseite zwischen einem hellen und einem sehr dunkeln Lila. Umrahmt wird er von einigen Rankenmustern, die sich abermals auf der Rückseite finden lassen. Dort sind außerdem alle Nuancen in ihrer Form abgebildet und mit entsprechenden Namen versehen.


Auftrag und Haltbarkeit: Nach der detaillierten Review der Monarch Palette möchte ich mich hier kürzer fassen. Denn auch in der Chrysalis Palette ist die Textur einfach gut. Samtig, gleichmäßig und dadurch perfekt aufzutragen. Die einzige Nuance, die hier aus dem Rahmen fällt, ist der metallisch blaue Entomed, der trockener ist und dadurch nur mit schichten richtig strahlt. Da ich solche Töne allerdings sowieso nicht so gerne mag, ist es für mich nicht schlimm.
In der Haltbarkeit sind wieder alle Nuancen top. Auf meiner Base halten sie problemlos bis zum Abend oder im Härtefall auch die Nacht lang durch. Ohne Fall-Out, Kriechen oder Verblassen.


Farben: Die Palette eröffnet mit Hybrid Moments. Einem matten, sehr rauchigen Violett, das perfekt zum Schattieren funktioniert. Darauf folgt der helle, metallische Mezzanine mit feinen Glitzerpartikeln, angeschlossen von einem meiner Lieblinge: Transition. Ein butterweicher, perfekter Fliederton mit satiniertem Schimmer.
Der nächste Block startet mit Glasswing, der mich ein wenig an MAC Omega erinnert. Auch er ist matt und warm braun, qualitativ sehr gut. Melancholia ist dann mit seinem satinierten Zinn-Khaki mein nächster Favorit, auf den eine sehr außergewöhnliche Nuance folgt. Denn Black Milk ist ein Pastellgrün, matt und gut aufzutragen.


Den dritten Block mag ich persönlich farblich am wenigsten. Graphic Nature ist ein bläulich angehauchtes Granitgrau mit satiniertem Finish. Schön für schlichte Smokey-Eyes. Danach kommt oben besagter Entomed mit einem Schimmer zwischen Blau und Violett, wobei er qualitativ nicht überzeugen kann. Wesentlich besser macht sich Tornay mit seinem sehr dunklen, matten Blau.
Die obere Reihe mit den größeren Basisfarben ist wiederum neben Transition und Melancholia meine Liebste. Sie eröffnet mit Lifelike, dem perfekten matten Blendeton, geht dann über zu Lunar Lights, einem satinierten, butterweichen Cremeton und schließt ab mit dem schönen Lucid, der in der Grundfarbe Rosa und und feinen Silberglitzer beinhaltet. Dies ist übrigens der einzige Ton, der zu einer Art Fall-Out neigt. Also besser vorher das Gesicht abpudern.


Kaufempfehlung: Ja

Fazit: Auch wenn ich Blau nicht so gerne mag, liebe ich die anderen Nuancen der Palette umso mehr. Vor allem Melancholia und Transition kamen unzählige Male zum Einsatz, da sie einfach immer gut aussehen, als Solokünstler funktionieren und zusammen mit einem der oberen Töne sowie einem rauchigen Matten sogar Smokey-Eyes-fähig sind. Demnach würde ich die Palette nicht mehr hergeben, auch wenn ich Monarch im direkten Vergleich etwas mehr mag.




Wie gefällt euch die Chrysalis Palette von Kat von D? Findet ihr sie schöner als Monarch?
 Und mögt ihr solche kühlen Farbtöne gerne oder lieber etwas Warmes?


Liebe Grüße

[Review + Swatches] Clarins Palette Yeux 6 Couleurs - Garden Escape (LE)

Kommentare:
Hallo meine Lieben,

auch wenn wir uns bereits der heißen Jahreszeit nähern und die ersten Sommerkollektionen darauf warten, gezeigt zu werden, möchte ich euch heute noch einen Schatz aus der Frühlingskollektion Garden Escape von Clarins zeigen. Einer Marke, von der ich sehr viele Lieblingsprodukte habe, weshalb ich mich riesig über die Zusendung der limitierten Lidschattenpalette gefreut habe. Seit fast drei Monaten ist sie inzwischen in Benutzung und an vielen Countern ausverkauft - höchste Zeit, sie euch vorzustellen.


Der Schatz ist für 44,50€ direkt bei Clarins erhältlich, leider limitiert im Frühjahr 2015 und umfasst 6 Lidschatten mit insgesamt 5,4g.


Allgemein: Klassisch Clarins besitzt das Produkt eine glänzend rote Umverpackung mit goldenem Schriftzug. Die Palette selbst wird von einer edlen Samttasche umhüllt und ist ein richtiges Schmuckstück. Denn grundlegend ist sie zwar im glänzenden Clarins-Gold gehalten, besitzt jedoch ein schönes Muster, das sich leicht rau anfühlt.
Das Highlight sind aber die Lidschatten selbst. Alle sechs werden von einem floralen Print überzogen, sind sehr frühlingshaft und können dank integriertem Spiegel überall mit hingenommen werden.


Farben: Die Auswahl entspricht zu 100% meinem Beuteschema. Ganz links gibt es ein kühl schimmerndes Weiß-Silber zum Highlighten. Gleich daneben ein satiniertes Tannengrün, dann ein hellerer Khaki-Grünton, ein fantastisch schimmerndes Rosa, das beinahe metallisch wirkt, ein Pastellrosa mit demselben, tollen Effekt und zu guter Letzt ein satinierter Taupeton.


Auftrag und Haltbarkeit: Die Lidschatten haben alle eine tolle Qualität. Die Textur ist sehr seidig, lässt sich gut aufnehmen, auftragen und verblenden. Auf einer Base halten sie problemlos bis zum Abend durch, setzen das Auge dank dem satinierten Finish toll in Szene und wirken dabei sehr gedeckt. Kurzum: Alles Eigenschaften, die perfekt für eine Frühlingspalette sind.


Kaufempfehlung: Ja

Fazit: Hach, eine Frühlingskollektion, Lidschatten, tolle Farben, gute Qualität - was möchte man mehr? Ich bin verliebt in die Palette und wer noch nicht ganz überzeugt ist, findet weitere Reviews bei Mel, Sally und Dani. Schaut am besten einmal rein oder swatcht sie gleich an eurem Counter, sofern ihr sie dort noch findet.


Wie gefällt euch die limitierte Garden Escape Palette von Clarins? Findet ihr die Farben
genauso frühlingshaft oder fällt sie für euch eher in eine andere Jahreszeit?  


Liebe Grüße


[Themenwoche] Sternenstaub und fremde Welten

Kommentare:
Es war Anfang 2014. Die liebe Ju und ich wollten gemeinsam eine Themenwoche rund um den Frühling starten, aber leider kam uns die Zeit dazwischen. Dann haben wir also den Sommer angepeilt, den Herbst, den Winter und wieder den Frühling. Immer gab es irgendeinen Grund, warum wir es nicht geschafft haben. Bis jetzt.


Letztens kam Ju nämlich mit einigen tollen Vorschlägen auf mich zu und am Ende sind wir bei dem Thema "Galaxy, Alien, Space" gelandet - einmal alles rund ums Universum. Sofort hat Ju die Planung in Angriff genommen, einige grandiose Bloggerinnen zusammengetrommelt und schon konnte die Aktion starten. Meinen Beitrag möchte ich euch heute zeigen.



Verwendete Produkte:
  • RdL Young Base
  • Fyrinnae Pixie Epoxy
  • Fyrinnae Tapir
  • Fyrinnae Meerkat
  • Fyrinnae Madame & Eve
  • Fyrinnae Immortality
  • Fyrinnae Freya

  • Weiße Wasserschminke
  • Pigmente Blau & Grün Sparks
  • Stargazer Gel Glitter Red
  • Stargazer Gel Glitter Yellow
  • P2 Gloss Silver Blaze
  • Perlsilber Pigment
  • Catrice Lashes

Zu meinem Look möchte ich gar nicht viele Worte verlieren. Obwohl er sehr einfach und schlicht aussieht, habe ich gut drei Stunden gepinselt, experimentiert, korrigiert, umgeplant und fotografiert. Im Nachhinein hätte ich noch ein wenig was anders gemacht, aber trotzdem bin ich gesamt ganz zufrieden. Denn es erinnert mich nun genau an das, was ich bewirken wollte: Sternenstaub, Unendlichkeit, fremde Welten. Und wer nun gerne weitere Galaxylooks sehen möchte, klickt sich gerne unten durch die Liste.



Montag: Lillefein & Talasia | Dienstag: Danis Beauty Blog | Mittwoch: Jadeblüte
Donnerstag: Fios Welt  | Freitag: Smoky Eyed | Samstag: Fashion Fee
Sonntag: Was macht Heli? | Montag: Polish Chest & Moppis Blog



Wie gefällt euch dieser kleine Ausflug Richtung Galaxie? Erinnert es euch auch so an Sternenstaub, ferne Planeten und schwarze Löcher? Oder hättet ihr es ganz anders gemacht?


Liebe Grüße