Anzeige [Weihnachtszauber] 
Türchen 15 mit Marabu


Bei vielen ist der erste Schnee längst gefallen, die Temperaturen sind unter die 0°C-Marke gekrochen und die Heizungen haben ihren Dienst begonnen. Wer neben unserer Haut besonders unter diesen Bedingungen leidet, ist unser Haar. Es wird meist spröde, sieht fusselig aus, ist trocken und bricht leicht. Deshalb freue ich mich, am heutigen Tag ein Türchen mit Marabu öffnen zu können.

Ja, vielen von euch wird Marabu ein Begriff sein, denn vor wenigen Wochen haben die innovativen Shampoo Konzentrate ihre Runde auf Blogs gemacht. Unter anderem auch in Form meiner Review.


Vor meiner Review habe ich überwiegend die feuchtigkeitsspendende Variante für coloriertes Haar verwendet, bin jedoch kurz darauf genauso wie meine Schwester auf die Intensiv-Pflege umgestiegen. Diese ist nämlich für den Winter absolut perfekt. Das Haar wirkt selbst mit Föhnluft geglättet, hat einen natürlichen, nicht fettigen Glanz und es fusselt nicht so schnell. Deshalb freue ich mich, im Adventskalender drei von euch die Möglichkeit geben zu können, gleich alle drei Varianten selbst auszuprobieren - oder natürlich wahlweise zu verschenken.


Ihr habt Lust bekommen, selbst die ergiebigen Shampoo Konzentrate von Marabu auszuprobieren? Klasse! Dann beachte einfach die Teilnahmebedingungen und dass dieses Gewinnspiel nur für Deutschland und Österreich geöffnet ist. Für die Kommentarlose würde ich gerne von euch wissen:

  • Wie beugst du im Winter strohigem, strapaziertem Haar vor? Hast du vielleicht ein kleines Hausrezept? Eine spezielle Haarbürste? Oder etwas ganz anderes?

a Rafflecopter giveaway
Mein Haar kriege ich mit Intensiv-Pflege und einer Spülung zwar gut in den Griff, aber an richtig 
kalten Tagen leidet es trotzdem noch. Deshalb bin ich gespannt auf eure Geheimrezepte!


Liebe Grüße




Kommentare:

  1. Ich benutze im Winter etwas Arganöl für meine trockenen Haarspitzen..das beugt Spliss und Haarbruch vor. LG, Anisa
    anisaz73@hotmail.com

    AntwortenLöschen
  2. Im Winter mache ich einmal wöchentlich eine Haarkur, die ich vor der Wäsche gut einwirken lasse. Außerdem föne ich meine Naturlocken mit einem Diffusor, im Sommer lasse ich sie lufttrocknen.
    Glg
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  3. Als ich verwende gerade ein Shampoo mit Öl Zusatz und wenn ich im trockenen Zustand noch immer das Gefühl habe meine Haaren seien strohig, dann gibts eine Ladung Kokosöl

    xoxo Bibi F.ashionable

    AntwortenLöschen
  4. Damit meine Haare nicht mehr so statisch aufgeladen sind, gehe ich einfach mit frisch eingecremten Händen über die Haare.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    Ich nehme leicht rückfettendes Shampoo und wenn die Haaare trocken sind, verreibe ich noch etwas Haaröl.

    AntwortenLöschen
  6. Ich benutze immer Haaröl :) Das reicht bei mir.

    AntwortenLöschen
  7. ich bentze 1x wöchentlich eine Haarkur & immer etwas Haaröl :)

    AntwortenLöschen
  8. Ich benutze in der Winterzeit mind. 2 mal die Woche eine Haarkur das habe ich von meinem Friseur empfohlen bekommen, da habe ich mit keinem Strohigem Haar zu kämpfen :)

    liebe grüsse
    christina horn

    AntwortenLöschen
  9. Ich benutze etwas Haaröl von Kerastase!
    LG

    AntwortenLöschen
  10. Einen richtigen Geheimtipp habe ich nicht, aber ich liebe das "BC Oil Miracle Leichtes Finishing Treatment" :) (y.schaber@live.de)

    AntwortenLöschen
  11. Ich benutze einmal wöchentlich eine Haarkur. Zur Zeit von L'Occitane. Dazu mag ich für die unteren Haarlängen und Spitzen gerne Haaröl, Mandelöl oder Kokosöl. Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Interessante Marke :) Davon habe ich bisher nichts gehört und bin umso neugieriger :) Lg Melina

    AntwortenLöschen
  13. mit Leave-In Conditioner (zur Zeit abwechselnd von Pantene und Dove) bzw. Haaröl von alverde und nicht zu häufig waschen, dann lieber mal ein Trockenshampoo benutzen !

    AntwortenLöschen
  14. ich benutze Haaröl von Balea und finde die Wunderampulle von Pantene ganz toll :) ein wenig Kokosöl soll ja auch für Geschmeidigkeit für das Haar sorgen ;)

    AntwortenLöschen
  15. Diese Pflege macht mich neugierig, Danke für das Türchen:)
    Am liebsten lass ich meine Haare an der Luft trocknen und verwende auch sonst keine Stylingprodukte. Stattdessen ganz viel Haaröl für die trockenen Spitzen!
    Liebe Grüße, Alice

    AntwortenLöschen
  16. ich benutze Haaröl( Mythic oil) ist super gut und macht das haar weich :)

    glg steffi mia

    AntwortenLöschen
  17. Ganz ganz viel Haaröl. Am liebsten das von Weleda oder lavera <3

    AntwortenLöschen
  18. Mit einer Haarur mit Olivenöl,Quark und Ei.lg Jasmin

    AntwortenLöschen
  19. Meine Haare sind immer ein wenig strohig...ich wäre selbst über Tipps dankbar. Ich versuche es immer mit Ölkuren, aber ohne großen Erfolg.
    LG Natalie

    AntwortenLöschen
  20. nöö..so wie ich das auch im sommer mache.. ölkur..und nicht so oft waschen.. ich wasche 2 mal in der woche.. 1mal in der woche eine ölkur..am besten anwärmen..in die spitzen rein und wenn man will auch in den längen.. über nacht einwirken lassen ( alufolie rauf,handtuch rauf , gute nacht xD) morgens ausspülen .. 2 mal einshampoonieren aber bitte so wenig wie möglich shampoo..schon nach dem 2. mal einshampoonieren schäumt es stark auf auch wenn du sehr sehr wenig nimmst (erbsengröße) ...auch nur im ansatz einshampoonieren und nicht komplett in den längen bzw spitzen..denn durch duschen oder kopfüber abspülen werden die spitzen ja mit gereinigt.. und so beugt man auch trockene haare vor...
    danach halt spülung..

    man kann auch nach dem waschen wenig öl in die spitzen machen für sehr trockenes haar oder kokosöl.!

    außerdem regelmäßig spitzen schneiden...

    also bei mir funktioniert das alles und ich habe KEIN spliss ( sagt mein friseur :D ) und kaum trockene haare :)

    und ich finds auch wichtig ohne silikone...verarscht man sich ja nur..

    soo jetzt hab ich aber viel geschrieben..sorry .. xD
    haha aber so mach ich das immer und das ist mein tipp ^^

    AntwortenLöschen
  21. Huhuu, ich habe das Problem der fettigen Ansätze und trockenen Spitzen! Da hilft nur jeden zweiten Tag Trockenshampoo :-)

    AntwortenLöschen
  22. Habe da leider keinen Tip, freue mich aber selbst darüber wenn jemand da ein Geheimrezept hat.

    AntwortenLöschen
  23. Hallo,#

    ich habe erst vo kurzem angefangen es mit Kokosnussöl zu versuchen :-)
    Kann aber noch nicht viel dazu sagen. Meine Haare sind schon sehr geschädigt durch das Färben.

    Liebe Grüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  24. Hey , ich nehme gerne Kokosöl als Kur oder einfach nur in meine Spitzen. Ist wirklich super ! :) LG

    AntwortenLöschen
  25. Ok, anscheinend lese ich doch noch zu wenige Beauty-Blogs, denn ich habe von den Shampoo-Konzentraten noch nie gehört.
    Um meine Haare vor dem Austrocknen zu schützen benutze auch ich schlichtweg Kokosöl, das scheint ja kein Geheimtipp mehr zu sein. Eine kleine Menge in den Haarspitzen schützt auch vor Spliss.

    AntwortenLöschen
  26. Ich benutze sehr gerne Kokosöl.

    AntwortenLöschen
  27. Leider kann ich damit gar nicht dienen. Habe im Moment selbst mit trockenem Haar und strapazierten Spitzen zu kämpfen :-(

    AntwortenLöschen
  28. Ich benutze momentan Haaröl für meine Spitzen.
    LG Betty

    AntwortenLöschen
  29. Ich benutze einmal in der Woche eine Kur und alle 3-5 Tage Haaröl. Und natürlich ein Hitzeschutz Spray beim Föhnen:)
    Einen schönen Tag wünsche ich dir.
    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
  30. Ich benutze auch Haaröl :-)

    Liebe Grüße,
    Anastasia T.
    anastasiaswelt.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  31. Ich mache regelmäßig eine Haarkur :-)

    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  32. Kokosöl ist mein absoluter heiliger Gral was Haarpflege angeht! :)

    AntwortenLöschen
  33. Ich habe sie abgeschnitten :D Musste einfach sein.. Jetzt sind sie so viel gesünder und lassen sich 100x leichter pflegen :)

    AntwortenLöschen
  34. Huhu Franzi,
    ich versuche momentan mein Haar mit Haaröl zu pflegen und zu bändigen.

    Liebe Grüße Fussel

    AntwortenLöschen
  35. Ich verwende viele viele Kuren, Seren und Öle. Diese beschweren zwar leider das Haar, doch hilft nur das bei meinen strapazierten und kaputten Haaren.

    AntwortenLöschen
  36. Ich veerwende immer sehr viel Öle für meine Haare. Immer nach dem Waschen und zwischendurch auch manchmal zum auffrischen.
    Am allerliebsten aber Arganöl.

    AntwortenLöschen
  37. Ich benutze die Grnatapfe Haarkur der Naturkosmetik-Eigenmarke von Rossmann. Sie macht mein hüftlanges Haar seidenweich.

    AntwortenLöschen
  38. Ich finde bestimmte Nährstoff ist auch efektiv wie Biotin, aber wichtig ist das richtige Dose und Reaktion zu beachten. Liebe Grüsse und schöne weihnachtszeit noch,
    Nataya A

    AntwortenLöschen
  39. Ich finde bestimmte Nährstoff ist auch efektiv wie Biotin, aber wichtig ist das richtige Dose und Reaktion zu beachten. Liebe Grüsse und schöne weihnachtszeit noch,
    Nataya A

    AntwortenLöschen
  40. ich achte darauf, die Haare beim Föhnen nicht zuviel Hitze auszusetzen und verwende im Winter öfter Haarkuren. LG Angelika

    AntwortenLöschen

Jedes Feedback ist hier herzlich Willkommen :)