Seit heute vier Jahren ist es eine Tradition, die ich auch im 2016 zu pflegen gedenke: Meine Kaufliste. Das ganze Jahr über sammle ich oben in dem entsprechenden Reiter sämtliche Produkte, die ich mir selber kaufe, vermerke, welche mich wieder verlassen mussten und behalte so einen Überblick über meine Ausgaben, meine Produkte und mein Kaufverhalten. Außerdem hilft es mir, hin und wieder vernünftig zu bleiben – inbesondere nach meiner irren Liste von 2013, die ich nie wieder übertreffen möchte. Aber kommen wir zur Liste 2015:

Januar 2015:

Februar 2015: MAC: Blush Uplifting, Please Yourself

März 2015: MAC: l/s Oxblood, Tenor Voice, Victorian, Royal Ball, Breaking Romance, Boca, Petit Red, Burmese Kiss, Gloss Oxblood, Glass Slipper, Happily Ever After, Puder Coupe d’Chic, Mystery Princess, Blush Kindergarten, Linda; Inglot: e/s 84, l/s 251, 421, 415; Orly: Lack Sweet Dreams, Santa Fe Rose, Star Spangled, Harmonious Mess, Soul Mate; Essie: Lack Coral Reef, Hi Maintenance, Lady Like, Just Stiched; Catrice: Lack Be my Porcelain Doll; Essence: Lack Enchanted by Hint of Mint; Sally Hansen: Lack Insta Dri

April 2015: MAC: l/s Call the Hairdresser, Catty, Diva-ish, Tumble Dry, Real Redhead, Real Doll, Pure Vanity, Make me Gorgeous, French Twist, I’m in, I’m Game, Soft Talkin‘, Puder Alpha Girl, Pearl Blossom, Blush Crisp Whites, Hipness, Freshen Up; Kiko: l/s 101, 102, 106 110, 803, 804, 812, 918, Essie: Lack Tying the Knotie, Hubby for Dessert, Bride no Groomes

Mai 2015: Urban Decay: Palette Naked; Lancôme: l/s Twisted Beige, Amuse-Bouche; Clinique: Mascara High Impact Waterproof; Essence: Blush Secret Party; Lacura: e/s Green, Beige, My Pretty Zombie: 21 Pigmentproben

Juni 2015: Colour Pop: e/s Hammered, So Quiche, Bae, Cricket, Nillionaire, I Heart This, On the Rocks, 3, Not a Box of Chocolate, l/s Lumière, Frida, Cookie, Fancy, Westie; MAC: Palette Nordstrom Naturals; Clinique: Blush Heather Pop, Rosy Pop, Melon Pop; Viseé: e/s 318; Hello Waffle: Pigmentproben

Juli 2015: MAC: l/s Shanghai Spice, Peach Blossom, Lustering, Shy Girl, Sunny Seoul; Nabla: l/s Paloma, Panta Rei, Alter Ego, Ombre Rose, Portrait; Cargo: Palette Vintage, Let’s meet in Paris; Wet’n Wild: l/s Just Peachy; Colour Pop: l/s Topanga, LBB, Donut, Solow, Bumble, Midi, Tulle, Brink, Juicy Bar, Kiddo, Avenue, Creeper, Ouiji, Mars, Succulent, e/s Get Lucky

August 2015: China Glaze: Lacke Choo-Choo Choose you, Cabin Fever, Conduct yourself, MAC: l/s Charlotte, Eugenie, Tats, RBR: Concealer, Maybelline: Fit Me Concealer

September 2015: ColourPop: l/s Contempo, Crunch, Oh Snap, Tootsie, 1st Base, Clueless, Trap, Bichette, Grunge, Blush Cheerio, Birthday Suit, Set Back to School

Oktober 2015: Clinique: High Impact Mascara

November 2015: Lime Crime: l/s Wicked, Red Velvet, Faded, Riot, Lipgloss Candy Apple, Present, Pigment Cancer, Gerard Cosmetics: l/s 1995, Vintage Rose, Rodeo Drive, Cocoa Bean, Cher, Serenity, Ruby Slipper, Buttercup,  Ecstasy

Dezember 2015: MAC: l/s Whirl, Spirit, Shy Shine, Retro, Twig, Jubilee, Viva Glam V, Fast Play, Nippon, Koi Coral, Blush: Blushbaby, Frankly Scarlet, ColourPop: e/s Blitzed, l/s StingRAY, Liner Superstition

*Violette Produkte mussten mich im selben Jahr wieder verlassen
*Grüne Produkte habe ich bis Jahresende nicht verwendet
*Orange Produkte kamen nicht vor Jahresende an

Werfen wir zuerst einen Blick auf meinen letztjährigen Rückblick. Dort habe ich von Übersättigung gesprochen, von vergessenen Stücken und einem kauffreien Dezember. Diese kauffreie Zeit habe ich auch im Januar fortgesetzt, was mir sehr gut getan hat. Wirklich vermisst habe ich es in dieser Zeit nur, als der MAC-Winterlook herauskam – rückblickend ziemlich blöd, weil der Look wenig spannend war und die beiden Glitzerblushs nun kaum benutzt in meiner Schublade liegen. Nur mein Sammlerherz möchte sie nicht hergeben.

Als Nächstes fällt mir auf, dass die Liste wieder ein Stück kürzer geworden ist als im Vorjahr. Sie ist und bleibt lang, aber ich merke, dass ich allmählich zufrieden bin. Ich habe selten ganze Kollektionen geshoppt, sondern mich wirklich auf die Perlen beschränkt, habe neue Favoriten entdeckt und Marken kennengelernt. Bis auf vier Produkte durften auch alle bleiben und wurden zum Großteil verwendet – zum Großteil ist allerdings noch der Punkt, der mir Bauchschmerzen macht. Guckt man in mein „zu fotografieren“-Körbchen, findet man teilweise noch Sachen aus 2014, die komplett unbenutzt sind. Teure Paletten, Lippenstifte, Rouges. Alles Dinge, die ich unbedingt haben wollte, aber genauso unbedingt mit euch teilen möchte. Nur fehlte immer die Zeit zum Fotografieren. Deshalb haben sie in diesem Jahr mit Grün eine eigene Farbe bekommen, um mich daran zu erinnern, dass ich sie noch nutzen muss.

Denke ich an die LEs aus 2015, ist in meinem Kopf erstmal Leere. Einen richtigen Oberkracher gab es irgendwie nicht. Viel war nett, manches sogar sehr nett, aber dass ich hechelnd vorm PC saß, eine Seite stundenlang aktualisiert habe und mein Schminkherz gebrochen wäre, hätte ich es nicht bekommen, gab es nicht. Einzig und allein ein paar MAC-Kollektionen konnten ein kleines Must-Have-Gefühl auslösen. Insbesondere die Sommerkollektion Wash & Dry, der große MAC is Beauty-Look und Toledo. Cinderella, Julia Petit und Co. waren auch durchaus hübsch, aber ich wäre wohl genauso gut ohne diese Sachen klargekommen. Verzichten können hätte ich ebenso auf einiges von Kiko und von Inglot.

Die größte Enttäuschung war für mich in diesem Jahr Royal Ball aus der Cinderella-Kollektion. Als riesen Disneyfan habe ich mich so auf die Kollektion gefreut und die Glosse sahen mit ihrem glasigen Glimmer perfekt aus. Der Lippenstift hingegen lässt die Lippen einfach tot aussehen, betont trockene Stellen und hat nichts von dem hübschen Rosa, das Cinderella im Film trägt.

Markentechnisch stand 2016 – Überraschung – unter dem ColourPop-Stern. Meiner ersten Bestellung im Juni folgten vier weitere und es gibt keinen Kauf, den ich bisher bereut habe. Lediglich den Lippenstift Westie trage ich kaum und bei den Lidschatten brauchte ich eine Weile, bis ich den idealen Auftrag für mich gefunden habe. Ansonsten habe ich kaum eine Lippenstiftmarke so oft verwendet wie diese.

Alles in allem lief es dieses Jahr kauftechnisch ganz gut, sodass als einziger Vorsatz für 2016 auf meiner Liste steht: Mein unbenutztes Schminkkörbchen abarbeiten. Am liebsten hätte ich Ende 2016 kein einziges grünes Produkt und natürlich kein einziges Violettes. Sondern einfach nur liebgewonnene Schätze, die meine Sammlung bereichern. Wie gut und ob es überhaupt klappt, könnt ihr wie immer live bei meiner Kaufliste verfolgen.

Viele von euch hatten den Vorsatz, auch eine Kaufliste zu führen. Also Hand aufs Herz: Hat es 2015
geklappt? Wie viel habt ihr etwa gekauft? Seid ihr zufrieden? Habt ihr Vorsätze für 2016? 
Liebe Grüße