Das Erste, was mir hierzu einfällt ist: Endlich wieder Ordnung im Regal! Denn kurz nach meinem letzten Aufgebraucht-Posting im April habe ich die nächsten Sachen geleert, die nun monatelang herumlagen und mich jedes Mal daran erinnert haben, dass ich dringend wieder Fotos machen sollte. Aber wie es so ist, kam immer was dazwischen (primär ein: „Ach, das Ding hast du in einer Woche auch leer und so lange kannst du jetzt auch noch warten“ – Vonwegen).

Nun habe ich mir aber endlich einen Ruck gegeben und alles abgelichtet, was nach diesem Posting getrost in den Eimer wandern kann. Darunter sind wie der Titel verrät wieder einige Basics, ganz neue Favoriten und ein paar kleine Albträume, die ich nicht einmal richtig geleert habe. Dazu dann im Folgenden:

  • Wella LuxeOil Keratin Conditioning Creme: Dieser Conditioner macht das Haar wirklich wahnsinnig weich und glänzend, sodass ich ihn gerne verwendet habe. Kleines Manko: Leider fettet das Haar auch viel schneller nach, da ich Probleme habe, die richtige Dosierung zu finden. Deshalb erstmal: Nachgekauft?: Nein
  • Balea Tiefenreinigung Shampoo: Inzwischen ein Basic-Teil in meiner Dusche. Befreit gut von Stylingprodukten und Silikonen. Nachgekauft?: Ja
  • Balea Pures Volumen Spülung: Es ist dasselbe wie immer. Eine tolle, sehr günstige Spülung, die das Haar weich und leicht kämmbar macht. Aber austauschbar mit allen anderen Balea Spülungen. Nachgekauft?: Nein (dafür die Oil Repair Spülung)
  • M.Asam Peeling Dreams of Roses: Ein sehr angenehmer, nicht zu strenger Duft nach Rosen und das mit der gewohnt genialen Peelingwirkung von M.Asam. Leider war es limitiert. Von daher: Nachgekauft?: Ja, in anderer Duftrichtung (Cranberry)

  • Balea Deo Fresh: Die Wirkung: Halbwegs okay. Der Duft: Im Behälter frisch, auf meiner Haut leider richtig gruselig. Nach ein paar Tagen abgesetzt. Nachgekauft?: Nein
  • Nivea Deo Original: Auch hier ist die Wirkung nicht herausragend. Dazu kommen Aluminiumsalze, die sonst für Trockenheit sorgen, hier aber nur ungesund scheinen. Nachgekauft?: Nein
  • PonyHütchen Deocreme Winterzauber: Hui, mein kleiner Horrorkandidat. Duft super lecker, aber es hat beide Achseln komplett entzündet, sodass ich fast zwei Wochen Wund- und Heilsalbe gebraucht habe, um es zu reparieren. Nachgekauft?: Nein

  • Kiko Nailpolish Remover: Die Wirkung ist wirklich prima und er hat lange fusselfrei gehalten. Würde ich öfter zu Kiko kommen, hätte ich ihn mir auch neu gekauft, da er noch besser ist als Ebelin. Aber so: Nachgekauft?: Nein
  • Ebelin Nagellackentferner: Mein unangefochtener Favorit, da ich ihn immer mal eben kaufen kann, er zuverlässigt reinigt und die Haltbarkeit okay ist (auch wenn Kiko einen Ticken länger durchgehalten hat und weniger unangenehm reicht). Nachgekauft?: Ja, unter Vorbehalt
  • Balea Rasiergel: Hier in den Duftrichtungen Blueberry und Mango. Grapefruit steht gerade in der Dusche. Die Rasiergele von Balea finde ich in der Regel genial. Sehr leicht anzuwenden, ein Klecks reicht fürs ganze Bein und die Klinge gleitet problemlos. Leider finde ich beide Duftrichtungen nicht so toll. Blueberry ist mir zu künstlich penetrant, Mango wiederum fast zu natürlich und wenig fruchtig. Grapefruit ist auch nicht der Knaller und ich sehne mich nach meinem Buttermilk Lemon zurück! Nachgekauft?: Ja, aber ohne Duft

  • Sally Hansen InstaDri: Ja, ihr habt recht. In dem Überlack ist noch etwas drin. Aber leider ist es sehr zäh geworden und lässt sich nicht mehr auftragen. Trotzdem ist es mein liebster Schnelltrockner. Nachgekauft?: Ja
  • MAC Skinfinish Light Plus: Es war mein erstes Puder von MAC und es ist solide. Mittlere Deckkraft, gute Mattierung. Wahrscheinlich hätte ich es nachgekauft, wäre nicht mein heiliger Gral (RBR Aura) in mein Leben getreten. Jetzt kommt es nur in die B2M-Tüte. Nachgekauft?: Nein
  • Clinique High Impact Waterproof Mascara: Sie ist nicht länger die einzige Mascara im täglichen Schminkkörbchen und doch bleibt es meine Liebste, zu der ich am häufigsten greife. Schöne Trennung, etwas Volumen, wasserfest und dennoch leicht abzuschminken. Nachgekauft?: Ja
  • Alverde Waschgel Heilerde: Ihr könnt es wahrscheinlich nicht mehr sehen, oder? Aber es ist und bleibt mein heiliger Gral in Sachen Waschgel. Nachgekauft?: Klar!
  • Rival de Loop Make-up Entferner: Noch ein Kandidat, der euch vielleicht bekannt ist. Ergiebig, zuverlässig, ohne stark ölige Rückstände, leicht zu dosieren. Nachgekauft?: Ja
  • Elkos Make-up Entferner: Wochenendausflug, AMU-Entferner vergessen. Also habe ich diesen gekauft, der meinem geliebten RdL ähnlich sieht. Von der Wirkung her kann er auch ganz gut mithalten. Im Handling mag ich ihn aber gar nicht, da er sich dank der breiten Fläche viel schwerer dosieren lässt und ständig was nebens Wattepad ging. Nachgekauft?: Nein

Ich glaube, mein Titel trifft es ganz gut. Viele Basics, die ich immer nachkaufe und regelmäßig leere, ein paar gute Überraschungen wie das Rosenpeeling (sonst ist mir der Duft meist zu künstlich) und einige Produkte, die ich leider nur als Horror betiteln kann. Auf Deoseite nutze ich übrigens gerade eins von CD und ein neutrales von PonyHütchen, bin aber immer noch nicht glücklich. Deshalb zu guter Letzt:

Habt ihr vielleicht eine gute Deo-Empfehlung für mich? Und habt ihr vielleicht ein paar
Favoriten entdeckt oder Dinge, die noch auf der Wunschliste stehen? Was leert ihr regelmäßig?
Liebe Grüße