Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr hattet ein tolles, langes Wochenende. Passend zu dem sonnigen Wetter möchten euch Ju und ich heute einen Duft vorstellen, der sich bereits im vergangenen Jahr in unser Herz geschlichen hat: Eau Extraordinaire von Thierry Mugler. Wer jetzt denkt: „Huch? Den kenne ich doch schon“, der liegt ganz richtig.

Vor genau einem Jahr habe ich euch hier nämlich diesen limitierten Duft bereits vorgestellt. Jetzt hat Thierry Mugler den Schatz allerdings noch einmal im neuen Design herausgebracht. Altbewährter Flakon, sonnige Grundfarbe und darin ein solch hübscher Goldschimmer, dass der Duft eine neue Review wert ist.

Die 60ml sind limitiert ab Mai erhältlich. Er kostet voraussichtlich 63,00€ UVP, ist in vielen Parfümerien erhältlich und besitzt keine Haltbarkeitsangabe. Bislang ist mir allerdings noch nie ein Thierry Mugler Duft gekippt.

Allgemein: Da das Design hier im Vordergrund steht, möchte ich hier gerne ein paar lobende Worte verlieren. Die Umverpackung des Parfums ist aus einer eher rauen, weißen Pappe, die mit goldenen, feinen Mustern verziert ist. Außerdem findet man hier natürlich den klassisch violetten Alien-Schriftzug und die Inhaltsstoffe.
Der Flakon selbst ist von der Form her genauso gehalten wie der des letzten Jahres. Er ist durchsichtig, hat wieder eine sehr spezielle Form, die nach oben hin golden zuläuft. Die Besonderheit ist hier aber der Inhalt. Dieses Mal ist er nämlich nicht nur zart eingefärbt, sondern besitzt einen goldenen Schimmer, der sich beim Schütteln im gesamten Flakon verteilt. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich könnte stundenlang dabei zusehen.

Der Duft: Hier will ich gar nicht viele Worte verlieren, denn er ist und bleibt wirklich grandios. Trotz der Eau de Toilette Formulierung hält er stundenlang, hat diesen außergewöhnlichen Alien-Duft, der durch zarte Noten aufgelockert wird. Damit ist er für jede Jahreszeit geeignet. Am besten schnuppert ihr aber einfach selbst daran, wenn ihr in der Parfümerie eures Vertrauens seid.
Zum Schluss möchte ich noch auf eine Sache eingehen, über die ich selber nachgedacht habe: Ja, der goldene Schimmer ist auf der Haut sichtbar. Allerdings nur in ganz winzigen Goldpunkten, die lediglich auffallen, wenn man darauf achtet. Ins Gesicht sprühen sollte man es sich also nicht unbedingt. Auf Armen, Dekolleté etc. wirkt es dafür umso schöner.

Kaufempfehlung: Ja

Fazit: Nach wie vor liebe ich den Duft von Alien Eau Extraordinaire. Mein erstes Exemplar habe ich so häufig verwendet, dass man es deutlich sieht und ich bin froh, ein so schönes Back-up im Regal stehen zu haben. Optisch ist es nämlich definitiv ein Highlight, das ich gerne jedem empfehle, der den Duft genauso gerne mag. Trotzdem gilt wie oben gesagt: Geht in euren Store, testet es und lasst euch live überzeugen. Nun bin ich selbst gespannt, was Ju zu sagen hat – also am besten einmal direkt bei ihr vorbeischauen.

Wie gefällt euch das neue Special Packaging von Eau Extraordinaire? Findet ihr den 
Goldschimmer genauso hübsch oder mögt ihr es lieber klassisch ruhig?
Liebe Grüße