[Review + Swatch] L'Oreal L'Extraordinaire - 100 Mezzo Pink, 500 Molto Mauve

Kommentare:
Während ich mich gerade mit einer guten Freundin in Roermond herumtreibe, möchte ich euch hier zwei absolute Neuheiten aus der Drogerie vorstellen. Denn als ich mit L'Oreal auf der Berlinale war, wurde die Chance gleich genutzt, um uns die neuen Produkte vorzustellen, die das Standardsortiment erweitern werden.
Mit dabei ist unter anderem eine Lippenproduktreihe, die schon als heiße Dupes für die YSL Vernis á Lèvres gehandelt wird. Ob an dem Gerücht etwas dran ist, kann ich euch leider nicht sagen, aber vielleicht schaut ihr dafür demnächst mal bei Rebecca rein, die nämlich die gleichen Nuancen bekommen hat wie ich.
Nun jedoch erst einmal zur Review von Mezzo Pink und Molto Mauve, die aus der L'Extraordinaire Reihe stammen:


Die neuen L'Extraordinaires liegen preislich bei etwa 12€, sind ab demnächst permanent in jeder Drogerie, die L'Oreal führt erhältlich, beinhalten jeweils 6ml und sind dank ihrer cremig-flüssigen Konsistenz 24 Monate haltbar.


Allgemein: Die Verpackung der Lippenprodukte ist außergewöhnlich, aber zugleich schlicht und schön. Sie ist in einem hellen Gold gehalten, eckig und besitzt eine Art Sichtfenster im Flakon, durch das man die Farbe sehen kann. Der obere, herausdrehbare Teil ist schmaler und beinhaltet den besonders geformeten Applikator. Dieser erinnert nämlich dank der gespaltenen Spitze an eine Schlangenzunge und soll für einen besonders präzisen gleichmäßigen Auftrag sorgen.
Was mir wie bei eigentlich allen L'Oreal Lippenprodukten gut gefällt, ist die Tatsache, dass man auch am Deckel sofort die Farbnummer, Name und Farbe an sich erkennen kann.


Auftrag und Haltbarkeit: Die Textur der Produkte ist leicht, cremig und klebt kaum, was mich etwas an die Shine Caresse von L'Oreal erinnert. Dank des außergewöhnlich geformeten Applikators lassen sich die Lippenstifte gut und präzise auftragen. Dabei strömt einem gleich der süßliche Duft in die Nase, den man im ersten Moment auch leider schmeckt. Zum Glück hält es jedoch nur kurz an, sodass ich sie gut tragen kann.
Einmal appliziert, haben sie eine solide Haltbarkeit. Der Glanz hält bei meinen Exemplaren ca. zwei Stunden, die Farbe bei Molto Mauve etwa drei bis vier, bei Mezzo Pink kürzer, da die Farbabgabe ohnehin bedeutend geringer ist.


100 Mezzo Pink: Mezzo Pink ist wohl das, was man gerne als Baby Pink bezeichnet. Denn es ist ein helles, milchiges Rosa, welches den Lippen einen sehr vollen Glanz und nur zarte Farbe verleiht. Neben dem Glanz besitzt es außerdem einen ganz feinen Pinkglimmer, welchen ich wunderschön finde und der perfekt zu meinem neuen Lieblingsrouge von Chanel (Discrétion) passt. Insofern tatsächlich eine gern getragene Farbe von mir.


500 Molto Mauve: Deutlichen intensiver ist Molto Mauve. Denn es ist ein nahezu deckender Altrosa-Pinkton mit Silberglimmer. Dazu gibts natürlich den L'Extraordinaire typischen Glanz, sodass die Lippen schön voll wirken. Da er so toll in den Frühling passt, mag ich ihn sogar noch etwas lieber als Mezzo Pink.


Kaufempfehlung: Ja

Fazit: Trotz der kaum klebrigen Konsistenz bleiben es natürlich glossartige Produkte, welche es bekanntermaßen bei mir schwer haben. Und trotzdem haben mich Mezzo Pink und Molto Mauve überzeugen können, da sie sich beide sehr angenehm tragen lassen, tolle Farben haben und ein Finish, welches nach einer langen Mattphase wieder mehr im Kommen ist. Zumindest wenn es nach den Trendexperten von L'Oreal geht und nach meinem persönlichen Geschmack im Frühling.


Wie gefallen euch Mezzo Pink und Molto Mauve von L'Oreal? Kennt ihr die L'Extraordinaire
Produkte bereits und werdet ihr euch eine der Nuancen zulegen?


Liebe Grüße


[NOTD] Mit viel Farbe in den Frühling

Kommentare:
Endlich wird es wieder früher hell, die Sonne scheint tagsüber und die dicken Wintermäntel kann man weitesgehend verbannen. Und auch wenn ich eigentlich ein absoluter Wintermensch bin und die Kälte liebe, freue ich mich jedes Jahr auf den Frühling. Denn genauso sehr mag ich bunte Blumen, lange Tage und natürlich Farben.
Während es in den letzten Wochen also hauptsächlich neutrale oder sehr dunkle Töne auf meine Nägel geschafft haben, ist gestern endlich der Frühling angekommen:


Sunday Funday war letztes Jahr in der Essie Naughty Nauticals LE erhältlich und hat es mir sofort angetan. Absolut untypisch für mich, da ich bis dato wirklich keinen einzigen Korallton in meiner Sammlung hatte. Jetzt ist er aber aus meiner Sammlung absolut nicht mehr wegzudenken und umso mehr habe ich mich natürlich gefreut, als mich Sunnivah darauf hingewiesen hat, dass er jetzt im neuen Standardsortiment zu finden ist.


Wer ihn noch nicht hat, sollte ihn sich auf jeden Fall mal anschauen. Es ist nämlich der perfekte Frühlings- und Sommerton. Korallig mit leichtem Peacheinschlag und einer ordentlichen Portion von feinem Glimmer, der auch auf den Nägeln super zu sehen ist.
Die Deckkraft ist mit zwei dickeren Schichten auch okay und die Trocknungszeit schön kurz. Dazu kommt dann noch eine klasse Haltbarkeit, die bei mir sogar den gestrigen Frühjahrsputz überstanden hat.


Gefällt euch Sunday Funday genauso gut wie mir oder trifft er farblich nicht euren Geschmack?
Und habt ihr ihn bereits? Oder holt ihn euch jetzt im neuen Sortiment?


Liebe Grüße


[Review + Swatch] Dior Diorshow Fusion Mono Eyeshadow - 381 Millenium, 881 Hypnotique

Kommentare:
Vor einer kleinen Weile habe ich euch bei Instagram ein Make-Up mit einem meiner Lieblingslidschatten von Dior gezeigt. Klar, dass dann auch eine Review folgen muss, oder?
Um vielleicht kurz die Geschichte dazu zu erzählen: Wenn es um Khakitöne und feinen Glimmer geht, braucht es eigentlich nicht viel, damit ich den Lidschatten haben möchte. Und so war es bei dem Dior Fusion Mono 381 Millenium Liebe auf den ersten Swatch. Als er Weihnachten dann unter dem Baum lag, begann die kleine Romanze, die ich euch nun näher vorstellen will. Dazu gesellt sich übrigens auch noch ein zweiter Liebling. Denn mit ihm zog auch 881 Hypnotique ein, den ich mir ebenfalls gewünscht hatte.
Die Swatches sind bei Tageslicht ohne Base, mit Rival de Loop Base und zu guter Letzt auf der Pixie Epoxy von Fyrinnae:


Preislich liegen die Dior Monos bei etwa 29,99€, sind bei Douglas, Pieper, Parfumdreams und Co. erhältlich, beinhalten 6,5g und


Allgemein: Die Umverpackung der Fusion Monos ist im diortypischen Blau gehalten und in Silber beschriftet. Dieses Schema setzt sich auch bei den Tiegeln selbst fort, die rund sind, unten durchsichtig und einen dunkelblauen Deckel mit Silberrand besitzen.
Auf der Rückseite und Umverpackung findet man alle wichtigen Informationen. Dazu gehören der Inhalt, Firmensitz, Nuancename und die Inhaltsstoffe.


381 Millenium: Ist Millenium nicht schon im Töpfchen ein richtiger Traum? Er ist einfach so fantastisch vielfältig wie kaum ein anderer meiner Lidschatten. In der Grundfarbe Khaki mit Goldreflexen, durchzogen von einem wahnsinnig feinen Glimmer.
Die Textur ist ebenso toll wie die Farbe. Packt man rein, fühlt es sich ein wenig an die Knetmasse. Nachgiebig, etwas feucht, aber gleichzeitig mit einer perfekten Pigmentierung. Für mich am ehesten vergleichbar mit den Chanel Illusion d'Ombre, die ich ja bekanntermaßen sehr gerne mag.
Der Auftrag gestaltet sich dank Textur und Pigmentierung spielend leicht. Damit die Farbe noch mehr Intensität kriegt, nutze ich gerne die Pixie Epoxy Base, aber auch auf einer normalen hält er problemlos durch und schimmert dabei noch schöner als auf den Swatches.


881 Hypnotique: Gleich nach Khaki kommen in meinem Beuteschema schöne Violetttöne. Und genau ein solcher ist Hypnotique. In der Grundfarbe ist es ein wundervolles Flieder mit demselben genialen Glimmer, den auch Millenium inne hat. Und zur Textur bleibt mir hier eigentlich nicht mehr viel zu sagen. Denn sie ist auch genau die gleiche. Haltbarkeit demnach ebenso.


Kaufempfehlung: Ja

Fazit: Mit den Chanel Illusion d'Ombre und den Armani Eyes to Kill gehören die Fusion Monos von Dior zu meinen aller liebsten Lidschattenreihen. Sie alle haben einfach grandiose Texturen, verbunden mit so außergewöhnlichen Farben, dass ich gar nicht anders kann als sie zu empfehlen. Und wem der Preis einen Ticken zu hoch ist, wartet einfach bis zur nächsten Pieperaktion oder findet zum Beispiel hier die aktuellen Douglascodes. Allerdings kann ich sie auch zum Normalpreis voll empfehlen und freue mich schon, wenn weitere Nuancen bei mir einziehen.


Wie gefallen euch Millenium und Hypnotique von Dior? Findet ihr sie genauso fantastisch
wie ich oder kennt ihr gar Dupes? Und besitzt ihr vielleicht eine Nuance, die ihr empfehlen könnt?


Liebe Grüße

[Kleiner Kaffeeklatsch] #41 Von großen Überraschungen und ganz viel Planung

Kommentare:

|Gesehen| Supernatural Staffel 8 fertig und jetzt super gespannt auf Staffel 9, Pretty Little Liars, der Sternenwanderer (immer wieder schön), Snow White and the Huntsman, Bachelor, GNTM, the Blacklist, endlich mal Breaking Bad weiter und gefühlstechnisch immer zwischen "klasse" und "och nö"!, the Originals und zu guter Letzt einige Zeichentrickserien
|Gelesen| Endlich nochmal mit "Oscuri" von Ulrike Schweikert angefangen und verschlungen. Danach "Silber" von Kerstin Gier
|Gehört| Meine Playlist, aber ausnahmsweise ohne besonders eingängigen Song
|Getan| Da ich in den Semesterferien diverse Geburtstage etc. im Terminkalender stehen habe, habe ich einen Großteil meiner Zeit mit Planungen verbracht, den 16. meiner einen Schwester bei gemütlichem Mädelsabend gefeiert, den 18. meiner anderen Schwester mit einer ganz ganz tollen Überraschungsfeier in einem göttlichen Restaurant (sie hat fast dreißig Minuten vor Freude geheult), nach über 1,5 Jahren wieder Auto gefahren, mir gemütliche Lesenachmittage ganz ohne Medien gegönnt, öfter mit einer guten Freundin in der Stadt gewesen, unsere Kostüme geplant, meine beste Freundin besucht und in einem Konzert des Jazzchors Bonn gewesen, mit meinem Freund geplant, endlich ein Auto zu kaufen und auch in der Wohnung einige neue Anschaffungen geplant, um es ein wenig gemütlicher zu machen. Mit darunter endlich ein neuer Wäschekorb, für den ich mich im Onlineshop von Urbanara ein wenig umgeschaut habe. Ebenso wie neue Bettwäsche, Vorhänge im Bücherzimmer, ein Schreibtisch... Die Liste ist ewig lang!
Außerdem habe ich eine Nebenhöhlenentzündung auskuriert, mich gefreut, wieder schmecken zu können, mich einem kleinen Eingriff unter Vollnarkose unterzogen, der zum Glück super verlief, viel Zeit genossen und für euch gebloggt. Ach und fast vergessen: Meine ersten Prüfungsergebnisse bekommen
|Gegessen| Unzählige unglaublich leckere Dinge im "Yellow River" in Solingen (Sushi, gebackene Bananen, Calamaris, Krabbenscheren, Scampi, Chicken Nuggets, Erdnusssoße... Solltet ihr je da sein, gönnt euch das große Buffet!), Germknödel mit Vanillesoße, Mohn und Pflaumenmuß, Pizzabrötchen, überbackenes Gyros, Naturjoghurt mit allerlei gesundem Zeug, Äpfel, Joghurt...
|Getrunken| Wasser, Tee, Glühpunsch, Orangensaft
|Gedacht| Dass meine Semesterferien bisher eigentlich super super schön waren
|Gelacht| Mit meinen Schwestern, meinem Freund, bester Freundin - zu vielen Gelegenheiten
|Gefreut| Vor allem, dass unsere Überraschung so toll bei meiner Schwester angekommen ist und sie schrieb, dass es das aller beste Wochenende ihres Lebens gewesen sei
|Gewünscht| Dass auch die letzten Prüfungsergebnisse bald kommen
|Gekauft| Tatsächlich ziemlich wenig, aber im Pieper Sale habe ich dann doch ein wenig zugeschlagen, was ihr hier bereits sehen konntet
|Geklickt| Instagram, Twitter, Google, wieder relativ wenige Blogs, aber dafür tolle Postings


Jadebluete auf Instagram
 Instasneek zur Catrice Review | Einer meiner liebsten Herbstlacke

 Auf nach Berlin! | Mit L'Oreal auf der Berlinale

 Unglaublich gutes Essen | Verlosung auf Instagram bis heute Abend

FOTD mit meinem Lieblingslidschatten von Dior



Für viele bestimmt super hilfreich ist die ganze Reviewreihe der neuen Essence Paletten bei Paddy |  Eine Zusammenfassung der Gesichtsneuheiten mit Swatches gibts wiederum bei Kristina

Ein richtig tolles AMU hat Roselyn wieder einmal gezaubert. Dieses Mal schön bunt und kreativ | Und auch in der Kategorie Make-Up hat Kristina nochmal eine Erwähnung verdient. Denn dieses in Glitzerrot gefiel mir richtig richtig gut

Zimt und Hagelzucker überzeugen mich bei fast jeder Süßspeise sofort, sodass diese süßen Zimtschnecken von Suki garantiert nachgemacht werden | Genauso geht es mir beim Geschmack von Amaretto/Amerettini - demnach finde ich auch die Muffins von Evi super spannend zum Nachbacken


Nun wünsche ich euch einen wunderschönen Sonntag und hoffe, dass eure 
vergangenen Wochen genauso schön und aufregend waren wie meine?


Liebe Grüße

[Review + Swatch] Smooch Blusher - Cookie Crumble, Glamour Puss, Peachy, Sugar Rush

Kommentare:
Heute möchte ich euch endlich einen zweiten Teil aus meinem Instagrambild von Januar vorstellen. Denn neben der Palette von W7 habe ich euch einige Produkte von Smooch gezeigt, auf deren Reviews sich schon einige gefreut haben. Mich eingeschlossen, denn als großer Fan der optisch sehr ähnlichen NARS Blushs war ich natürlich unheimlich gespannt, was die von Smooch so können. Und nachdem ich mich nun mehrere Wochen mit ihnen auseinander gesetzt habe, hier endlich der Bericht:


Die Smooch Blusher liegen bei 10€ pro Stück, beinhalten ganze 4g, sind wie viele Puderprodukte 18 Monate haltbar und beziehbar über Liris Beautywelt.


Allgemein: Wie bereits erwähnt, erinnert die Verpackung stark an die von NARS. Sie ist schwarz gummiert mit rosa Aufdruck, besitzt dieselbe eckige Form mit den abgerundeten Kanten zur Unterseite hin und auf dieser einen Sticker mit dem Nuancenamen etc.
Die Pappverpackung ist hingegen rosa-pink mit einem wirklich hübschen, schwarzen Spitzenmuster, den Inhaltsstoffen und allen anderen Infos, die man benötigt.
Öffnet man die kleinen schwarzen Dinger, findet man bei drei der Exemplaren eine ganz schlichte, glatte Pressung wie eben auch bei NARS vor. Nur Peachy besitzt ein zackiges Muster, sodass es optisch ein wenig aus der Reihe tanzt.


Auftrag und Haltbarkeit: Da sich alle vier in den Punkten sehr ähnlich sind, hier eine kurze Zusammenfassung. Die Textur ist überraschend seidig und weder staubig noch krümelig. Vor allem Peachy hat wirklich eine butterweiche Konsistenz.
Sie alle lassen sich dadurch sehr leicht entnehmen, sind genau richtig pigmentiert und somit ganz simpel aufzutragen. Ein bisschen ins Pfännchen gestippt, mit kreisenden Bewegungen über die Wangen und zack sitzen sie alle genauso wie sie sollten. Fleckenfrei, gleichmäßig, frisch und toll verblendet. Und auch bei der Haltbarkeit konnten sie mich überzeugen. Vor allem wenn man sie ein wenig stärker aufträgt (sowie ich es gerne mache), halten sie gern bis zum Abend.


Cookie Crumble: Beginnen wir gleich mit dem Kandidaten, bei dem ich am unsichersten war, ob er mir wirklich gefallen und stehen würde. Denn Cookie Crumble ist wie der Name erahnen lässt ein bräunlicher Ton, der ganz feinen Glimmer enthält. Geswatched und aufgetragen erhält er dann aber einen leicht peachigen Einschlag und gibt selbst meinen hellen Wangen einen schönen Farbton, der nicht schmutzig wirkt.


Glamour Puss: Den Namen finde ich zwar nicht ganz so pralle, den Farbton dafür umso mehr. Denn Glamour Puss ist ein satinierter Himbeerton, der sich von ganz zart bis hin zu kräftig aufbauen lässt und damit mein perfekter Frühlingsbegleiter ist.


Peachy: Der einzige Kandidat, der nicht nur eine spitze Prägung besitzt, sondern zweiseitig aufgebaut ist. Links findet man einen hellen, leicht glitzernden Peachton, links einen dunkleren, beinahe matten. Zusammen ergeben sie ein wunderschönes, frisches Peach mit einem feinen Glow und ohne groben Glitzer. Sehr sehr schwer zu fotografieren!


Sugar Rush: Sugar Rush ist wohl das Blush, welches sich farblich am leichtesten dupen lässt. Denn es ist ein ganz einfaches, satiniertes Pink. Aber gerade diese Einfachheit macht es für mich auch so hübsch und verbunden mit der weichen Textur gewissermaßen besonders.


Kaufempfehlung: Ja

Fazit: Die Smooch Blusher haben es tatsächlich geschafft, mich zu überraschen und zu überzeugen. Gerne hätte ich sie auch noch mit meinen NARS Schätzen verglichen, doch da ich keine Farbzwillinge gefunden habe, habe ich darauf verzichtet und lasse diese Review für sich sprechen. Tolle Farben, zarte Textur, gute Pigmentierung und einfach zu verarbeiten. Was will man für 10€ mehr? Vor allem, wo es gerade bei Liris Beautywelt noch bis morgen satte 40% Rabatt auf Smooch Produkte gibt!


Wie gefallen euch die Blusher von Smooch? Ist euch die NARS-ähnliche Marke bekannt
oder hört ihr heute zum ersten Mal davon? Und welcher ist euer Favorit?


Liebe Grüße


[Gekauft + Swatch] Wenn die große Versuchung lockt

Kommentare:
Wo fange ich am besten an? Vielleicht damit: Mitte Januar habe ich mir noch ein paar Teile aus der Magnetic Nudes von MAC gegönnt und wollte danach erst einmal anfangen, die neuen Produkte zu fotografieren, testen und natürlich richtig zu benutzen. Also habe ich genau das getan und gut einen Monat darauf verzichtet, etwas zu kaufen. Auch die erste Pieper 20% Aktion konnte ich gut links liegen lassen, bis ich dann mit einer Freundin am MAC Counter war.


Sie ist kompletter MAC-Neuling und so haben wir uns einmal quer durchs ganze Sortiment geswatched. Dabei sind mir wieder viele Schätze ins Auge gestochen, die ich schon ewig auf meiner Wunschliste stehen habe, aber nie gekauft habe, weil sie ja schließlich im Standardsortiment sind. Demnach habe ich mir "vorgenommen", bei der nächsten 20% Aktion endlich mal ein paar Sachen mitzunehmen. Und wie es das Schicksal wollte (Im Ausreden für mich selbst finden bin ich super!), gabs prompt am nächsten Tag eine erneute Aktion. Et voilá, das Ergebnis:


Zunächst habe ich mich endlich daran gemacht, meine bisher sehr überschaubare MAC Mono-Sammlung aufzustocken. Hinzugekommen sind somit fünf Kandidaten, die ich wirklich seit teils Jahren angeschmachtet habe: Sable, Shale, Patina, Trax und Greensmoke, der noch neu auf der Liste war, mir aber seit der Swatchaktion nicht aus dem Kopf gegangen ist. Jetzt fehlen erst einmal nur noch Satin Taupe, Vex und Woodwinked von meiner Wunschliste, bis meine vorläufige kleine Sammlung vollständig ist.


Außerdem habe ich mir endlich Fleur Power wieder geholt, den ich damals zugunsten meiner neuen Küche verkauft und seitdem vermisst habe. Anders ging es mir mit dem Lippi Plink!, der mit beim Swatchen tatsächlich zum ersten Mal richtig ins Auge gefallen ist.
Zu guter Letzt habe ich mir noch ein Teil gegönnt, das eigentlich in erster Stelle stehen müsste, weil ich hier sofort wusste, dass ich es bei der nächsten 20% Aktion kaufen würde: Chanel Discrétion. Eine Freundin betitelt ihn immer liebevoll als Feenstaub und das trifft ihn perfekt. Es ist ein so wundervoller Rosaton mit Glimmer, dass ich mich jetzt schon riesig auf die Review freue.
Die unteren Swatches sind alle in genannter Reihenfolge, ohne Base, bei Tageslicht:


Und, was waren eure letzten Beautykäufe? Konntet ihr all den Aktionen widerstehen
oder seid ihr am Ende auch schwach geworden? Und wenn ja: Was durfte mit?


Liebe Grüße