Hach, wie sehr habe ich mich auf diese Review und allgemein diese Palette gefreut. Zunächst habe ich sie gar nicht beachtet, bis meine beste Freundin mich darauf aufmerksam gemacht hat. Und dann brauchte es im Prinzip nur ein einziges Bild, mein Wille war gebrochen, der Schatz landete als Klausurbelohnung im Warenkorb bei Sephora und keine vier Tage später hieß es: Willkommen, Tarte Pin up Girl! Ein wenig Eyecandy gab es bereits hier und heute gibt es die zugehörige Review:

Die Pin up Girl Palette kostet umgerechnet ca. 36€ zzgl. Porto und Steuern, ist für uns nur bei Sephora.us erhältlich und fasst 5 x 4,5g Rouge. Haltbar ist dieses mindestens 12 Monate.

Allgemein: Das Design ist und bleibt ein absoluter Traum, den ich euch stundenlang beschreiben könnte. Dabei drücken es Bilder so viel besser aus. Die Palette ist recht groß, mit einer Art goldenem Stoff überzogen und lässt sich mittels eines Druckmechanismus‘ öffnen. Über den Stoff ist zudem eine Borte in glänzendem Gold mit violetten Schnörkeln gezogen, deren Design sich mehrfach bei Tarte wiederfindet.
Im Inneren findet man fünf gleichgroße Pfännchen mit Tarteprägung vor, die alle so groß sind, dass man sie problemlos mit dem Rougepinsel einzeln entnehmen kann.
Dekoriert wird die Palette im Übrigen noch von zwei Haarnadeln, die man einfach abnehmen kann, wenn sie einem nicht gefallen. Ich fand sie am Anfang grässlich, finde sie aber inzwischen tatsächlich kitschig schön.

Breathless: Eröffnet wird die Palette von einem „Pinky Beige“. Es ist nahezu matt und trifft seine Farbbezeichnung wirklich perfekt. Es ist ein toller Nudeton mit butterweicher Textur, der sich ideal auftragen und verblenden lässt. Overblushed ist damit praktisch unmöglich.

Embraced: Von hellem Nude kommen wir zum von Tarte beschriebenen „Plummy Rose“. Im Pfännchen sehr dunkel wird es aufgetragen zu einem grandiosen, satiniert schimmerndem Rosenton mit Pflaumeeinschlag. Die perfekte Herbstfarbe, die zudem ewig hält.

Whimsy: Die dritte Nuance ist ein „Light Pink“, das ich gar nicht mal so light finde. Es ist ein recht intensives Rosa-Pink, das sich jedoch schön auftragen und verblenden lässt, sodass man nicht nach Barbie aussieht. Das Finish würde ich zwischen matt und satiniert beschreiben.

Bashful: Diese Palette streift wirklich alle Farbfamilien, sodass wir nun Richtung „Rosy Peach“ gehen, was ich persönlich als den perfekten Korallton beschreiben würde. Kein Wunder, dass Bashful schon ewig auf meiner Wunschliste aus dem Standardsortiment steht. Das Finish ist auch eher matt, er lässt sich perfekt verarbeiten und hält genauso wie die anderen Nuancen.

Irreplaceable: Beschreiben als „Mauve Rose“ ist Irreplaceable der letzte Kandidat der Palette und für mich wesentlich eher ein pinkstichiger Rosenton ohne klare Mauveeinschläge. Wie alle Blushs ist auch dieser leicht zu verarbeiten, wobei er zu einem sehr intensiven Ergebnis aufgebaut werden kann.

Kaufempfehlung: Ja

Fazit: Diese Palette beinhaltet nahezu alle Farbfamilien, die man in der Blushrichtung kennt. Von klarem Rosa über Koralle bis hin zu Nude findet man je eine Farbe, die sich durch die Bank weg wundervoll anfühlen und sich ebenso gut applizieren lassen. Für mich ist diese Palette jedenfalls schon jetzt einer der besten Käufe 2014 und ich kann sie jedem Blushliebhaber ans Herz legen. 

Wie gefällt euch die Pin up Girl Palette von Tarte? Findet ihr die Farbauswahl auch so perfekt abgestimmt und vielfältig? Oder lässt sie euch mit dem Design ganz kalt?
Liebe Grüße