Wie lange habe ich diese Nuance schon angeschmachtet? Ich glaube, es dürften gut zwei Jahre sein, denn spätestens seit diesem Posting von Jettie stand fest, dass Peach Boy von Guerlain irgendwann bei mir einziehen muss. Und vor ein paar Wochen war es dann endlich so weit: Ein Päckchen trudelte bei mir ein, in dem sich der lang ersehnte Schatz befinden sollte. Und eben diesen möchte ich euch heute gerne näher vorstellen:

Die Guerlain Blush Duos sind zu einem Preis von 40,95€ permanent bei z.B. Parfumdreams oder etwas preishöher an allen Guerlain Countern erhältlich. Es fasst insgesamt 6g und besitzt keine Haltbarkeitsangabe.

Allgemein: Schon die Verpackung lässt den Luxus erahnen, der in diesem Produkt schlummert. Geliefert wird es in einer glänzend schwarzen Pappverpackung mit silbernem Schriftzug und ein paar wichtigen Informationen.
Im Inneren erwartet einen ein hübsches Samtsäckchen, in dem wiederum das eigentliche Produkt steckt. Es hat eine hochwertige, golden glänzende Verpackung, die man einfach aufklappen kann. Im Deckel befindet sich ein großer Spiegel, im unteren Teil die zwei Nuancen sowie ein angeschrägter Pinsel.

Farbe: Peach Boy besteht wie bereits angerissen aus zwei verschiedenen Nuancen, die man solo oder aber gemeinsam tragen kann. Die obere, größere Farbe ist dabei die dominantere und für mich besonders spannende. Es ist ein intensives Korall-Pink mit satiniertem Finish, das sich zu einem fast grellen Ton aufbauen lässt. Darunter gibt es im kleineren Fach ein Glitzerkorall, das die obere Nuance perfekt ergänzt.

Auftrag und Haltbarkeit: Die Textur ist super zart, sodass sich das Produkt sehr einfach und schnell applizieren lässt. Wer sehr helle Haut hat – wie ich – muss beim obersten Ton allerdings den Pinsel einmal kurz abklopfen, da man sonst gerne mal overblushed aussieht. Allerdings habe ich dagegen nichts, sodass ich die Aufbaubarkeit dem Produkt sogar eher zu Gute halte.
Der untere Ton ist hingegen die perfekte Nuance für helle Teints. Man braucht sich keine Sorgen zu machen, dass man zu viel erwischt, sieht aber immer frisch erholt aus. Beide Töne haben übrigens eine ordentliche Haltbarkeit, die man bei dem Preis erwarten darf.

Kaufempfehlung: Ja

Fazit: Jettie sagte ganz treffend, dass es ein „Ich belohne mich“-Produkt sei und das kann ich nur unterschreiben. Peach Boy ist von der Umverpackung bis hin zum Auftrag ein absolut exklusives, edles Stück, das es preislich in sich hat, ein Schminkherz aber erfahrungsgemäß sehr glücklich machen kann. Ein Mangel oder kleiner Minuspunkt würde mir übrigens nicht einfallen, außer vielleicht, dass der Pinsel gerne weg kann und dafür mehr Rouge rein. Aber das ist wohl auch Ansichtssache.

Was haltet ihr von dem unglaublich schönen Peach Boy? Eine Nuance zum Verlieben oder für 
euch zu gewöhnlich? Und könnt ihr mir noch eine andere Farbe empfehlen?
Liebe Grüße