[Review] Wilkinson Hydro Silk Rasierer (Sponsored)


Es ist geschafft! Die letzte Klausur liegt hinter mir, die letzte Abgabe ist beinahe fertig und ganz langsam habe ich wieder das Gefühl, mich auch mal den Dingen widmen zu dürfen, die mir Spaß machen. Und nicht mehr Tag und Nacht lernen zu müssen. Das bedeutet, dass es in der kommenden Zeit auch wieder mehr Postings geben wird. Reviews, Make-ups, Lackbilder - so einiges steht in der Warteschlange und ich freue mich, es endlich umsetzen zu können.


Den Anfang macht heute ein Produkt, welches bei mir nun seit mehreren Wochen in Verwendung ist: Der seit Kurzem erhältliche Hydro Silk Nassrasierer von Wilkinson. Sicher habt ihr schon ein paar andere Reviews im Netz gefunden. Wenn nicht, solltet ihr nach der Review einmal einen Blick zu Kat, Mel, Steffi, Karin und Sally werfen, wo ihr weitere Meinungen und Kommentare findet.


Doch nun erstmal zu meinen Erfahrungen. Der Hydro Silk Rasierer ist seit Juni permanent im Handel erhältlich, kostet 9,99€ und enthält einen Klingenkopf, Handle sowie Saugnapf zur Befestigung. Ein 3er Pack Klingen bekommt man dann für ca. 11,99€.


Allgemein: Die Verpackung ist in den Key-Farben des Hydro Silks gehalten: Violett und strahlend Blau. Dieses tolle Blau, das mich persönlich sofort an Wasser erinnert, findet sich dann auch in dem Rasierer selbst wieder, welcher sich übrigens super simpel auspacken lässt.
Er besitzt einen unten etwas breiteren und nach oben hin enger zulaufenden Griff, der dank seiner Form und Rillen perfekt in der Hand liegt, sodass er bei der Nassrasur nicht aus der Hand rutscht.


Der Klingenkopf wartet dann mit den Besonderheiten des Hydro Silks auf: Er besitzt fünf scharfe Klingen mit Skin Guard, die für eine gründliche, aber schonende und sichere Rasur sorgen sollen. Daneben besitzt er kleine Depots mit Feuchtigkeitsserum, die mit Marine-Extrakten den Feuchtigkeitsgehalt der Haut erhalten. Wechseln lässt sich die Klinge ganz simpel mit einem kurzen Druck auf einen Mechanismus an der Rückseite des Handles - Gut zu sehen im oberen Bild.



Meine Erfahrungen:Wie bereits erwähnt, benutze ich den Rasierer nun schon einige Wochen, da er mir kurz vorm Release von Wilkinson zugeschickt wurde. Anders als beispielsweise Mel habe ich auch vorher schon wieder eine ganze Weile Damenrasierer genutzt, da ich wusste, dass sie technologisch bedeutend weiter sind als noch vor ein paar Jahren. Gut zu merken besonders an dem 5-Klingen System, welches man sonst häufig nur bei Männerrasierern findet.
Nun, entsprechend war ich sehr gespannt, ob der Hydro Silk mit meinen bisherigen Lieblingen mithalten kann und das sei gleich vorweg genommen: Er überzeugt sogar einen Ticken mehr.


Da das Feuchtigkeitsserum keinen Ersatz für Rasiergel darstellt, verwende ich ihn immer mit, wobei ich das Gefühl habe, dass eine sehr dünne Schicht vollkommen ausreicht. Die Klingen gleiten dann sanft übers Bein, nehmen bereits beim ersten Durchgang sämtliche Härchen mit und passen sich dank dem bewegbaren Kopf auch an meine Lieblingsstellen wie die Knie optimal an. Geschnitten habe ich mich entsprechend nicht ein einziges Mal, wobei ich hier sagen muss, dass mir das auch ewig nicht mehr passiert ist. Warum er mich dann trotzdem einen Ticken mehr überzeugt? Ganz klar dank seiner Gründlichkeit. Ich besitze nicht einen Rasierer, der mit so wenig Druck so schnell sämtliche Härchen entfernt, weshalb es unter der Dusche jetzt viel schneller geht.
Da ich mich nach jeder Dusche eincreme, kann ich übrigens zu der Wirkung des Serums nicht allzu viel sagen. Meine Beine fühlen sich nach der Rasur jedenfalls angenehm weich und nicht trocken an.


Kaufempfehlung: Ja

Fazit: Mich konnte der Hydro Silk persönlich voll überzeugen, weshalb ich ihn gerne allen Nassrasiererinnen unter euch empfehle. Sei es für Beine, Achseln oder Bikinizone: Geschnitten habe ich mich bisher nie, er liegt super in der Hand, entfernt sofort alle Härchen und passt sich prima an Kurven an. Negatives könnte ich spontan nicht berichten, außer vielleicht, dass das Serum nun nach ca. zwei Monaten in den meisten Kämmerchen verschwunden ist. Die Klingen sind trotzdem noch scharf, gründlich und werden sicher noch ein Weilchen vor dem nötigen Wechsel halten.


Hattet ihr auch schon die Möglichkeit, den Hydro Silk z.B. dank dm zu testen? Wie gefällt euch das Prinzip der fünf Klingen und des Serums? Innovation? Ein Kaufgrund? Oder unnötig?


Liebe Grüße


Sponsored Post

Kommentare:

  1. Ich versteh das besondere dran echt nicht. Ich verwende seit Ewigkeiten einen Venus Rasierer. Entweder mit Sensitive Klingen oder mit Embrance Klingen. Haben auch je 5 Messer und allerlei Schnickschnack im Rasierkopf.
    Rasiergel brauch ich mit beiden nicht.
    Aber im generellen: 5 Klingen sind super. Neu ist das aber nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du auf jeden Fall Recht. Neu ist das System generell nicht, aber ich habe inzwischen auch etliche 5-Klingen Damenrasierer getestet und der Hydro Silk ist für mich einfach nochmal einen Ticken gründlicher und damit schneller als Beispielsweise Konkurrenzmodelle mit integriertem Rasiergel.
      Theoretisch ließe sich der Hydro Silk auch ohne Gel verwenden, was ich bisher einmal gemacht habe und auch prima funktioniert hat. Allerdings mag ich es allein optisch lieber, wenn ich genau sehe, welche Stelle schon rasiert ist und welche nicht ;)

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Ich kann mich nur wiederholen: Ich finde ihn super!

    Selber benutze ich ihn schon mehrere Monate, da ermal in einem HQ Hair Paket bei lag und möchte eigentlich auch gar nicht mehr missen.
    Ich finde auch, dass er ein besseres Ergebnis, vor allem auf Dauer gesehen (!), zaubert, als mein Gilette Venus Embrace. Letzteren halte ich keineswegs für schlecht, ganz im Gegenteil! Allerdings konnte mich Wilkinson mit länger haltenden Klingen, welche gleichzeitig mehr Feuchtigkeit spenden überzeugen!

    Liebst,
    Melon

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir geht es hier sehr ähnlich. Ich liebe auch nach wie vor meinen Gillette Venus & Olaz Rasierer und werde nach den Hydro Silk Klingen auch erst einmal meinen großen Stapel Ersatzklingen aufbrauchen, aber nichtsdestotrotz ist der Hydro Silk für mich etwas fixer und gründlicher im Ergebnis, was ihm einen Vorsprung verschafft. Insofern hat er dadurch auf alle Fälle eine Empfehlung und eine Nachkaufposition verdient :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Klingt gut, allerdings sind wie auch Lilily schon erwähnt hat weder Rasierschaum noch Gelkissen notwendig, zumindest bei mir nicht. Ich verwende immer den Rasierer meines Freundes mit (ja, ich weiß, soll man nicht, hol mir jetzt auch einen eigenen) und bin damit vollauf zufrieden. Aber gut, dass auch Damenrasierer inzwischen über 5 Klingen verfügen, mit 3 komm ich nämlich nie zu einem vernünftigen Ergebnis.

    Liebe Grüße
    Nathalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei nur drei Klingen verletze ich mich auch viel häufiger, da sie einfach nicht so dicht beeinander liegen, insofern kann ich es nur doppelt bestätigen.
      Und den Rasierschaum kann man hier theoretisch auch weglassen, wenn man auch sonst bei der Rasier keine Irritationen bekommt, da das Feuchtigkeitsserum den Rasierer schön gleichmäßig übers Bein gleiten lässt.

      Früher habe ich allerdings auch sehr häufig Männerrasierer verwendet, was vorranging am Preis lag. Hier kann der Hydro Silk meiner Meinung nach aber super mithalten, weshalb es einen Versuch mal wert ist, solltest du über eine neue Anschaffung nachdenken :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Den habe ich schon auf so vielen Blogs gelesen und sehr viel positives mitgenommen. Das wird auf jeden Fall mein nächster Rasierer^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auf alle Fälle schon sehr gespannt, wie du ihn findest :)

      Liebe Grüße

      Löschen

Jedes Feedback ist hier herzlich Willkommen :)