[Review + Swatches] Kosmetik Kosmo Wunderbox März - Flakes und Holos

Nachdem es am Samstag die Preview zur neuen Wunderbox von Kosmetik Kosmo gab und sich einige via Twitter die Tragebilder gewünscht hatten, ziehe ich dieses Posting etwas vor.
Getragen habe ich die Lacke nun alle im Durchschnitt vier Tage (sah ein wenig lustig aus) und denke, dass ich mir so zumindest schon ein Bild davon machen konnte. Ansonsten sind natürlich die Tragebilder das ausschlaggebende:


Vielleicht noch einmal allgemein zusammengefasst: Die Box kostet 12,49€, hat einen Gesamtwert von 26,94€, beinhaltet insgesamt sechs Lacke zum Thema Flakes und Holos und besitzt das gewohnte Boxendesign. Alle Lacke haben ein rundes Fläschchen mit weißem Deckel, einen verhältnismäßig kurzen, schmalen Pinsel, der sehr flexibel ist und werden in einer Pappverpackung geliefert.



Beginnen wir mit der Holobox, die drei Lacke à 8ml enthält. Vom Effekt her sollen sie dem Lack Polarlicht nachempfungen sein, der wie bereits erwähnt kein Hololack im herkömmlichen Sinne ist. Viel mehr ist es ein sehr dichter, funkelnder Glitzerlack, der jenach Lichteinfall in den Regenbogenfarben glimmert. Lackiert wurden jeweils zwei Schichten:


Barbierella: Starten wir gleich mit meinem Favoriten. Barbierella ist defnitiv der am besten pigmentierte und deckt in zwei Schichten perfekt. Die Farbe ist ein Barbiepink wie es im Buche steht, glitzert toll und macht Lust auf Sommer. Gehalten hat er problemlos vier Tage ohne Tipwear - nur das Ablackieren hat keinen Spaß gemacht, da er doch recht fest sitzt.


Nachthimmel: Von der Textur her ist er ähnlich wie Barbierella und lässt sich super auftragen. Zwei Schichten reichen dabei auch für ein fast deckendes Ergebnis, wobei ich ihn wohl als Topper über einem schwarzen Lack bevorzugen würde. Farblich ist es ein schwarz-grauer Glimmerlack, der ebenfalls schwer zu entfernen ist und nahezu matt antrocknet.


Glitzerveilchen: Die schlechteste Pigmentierung weißt Glitzerveilchen auf. Es ist ein sheeres, helles Flieder mit Glimmerpartikeln und perfekt als Topper. Um zu decken braucht er nämlich theoretisch noch eine Schicht mehr, was mir im normalen Lackieralltag einen Ticken zu viel ist. Auch er trocknet sandig matt an, benötigt dadurch einen Topcoat und hält gut.


Der zweite Teil des Pakets ist die Flakebox, die klar als Topper fungieren soll. Auch sie beinhaltet drei Lacke à 8ml, die verschiedener kaum sein könnten. Aufgetragen habe ich sie jeweils in einer Schicht über: OPI Quarter of a Cent-Cherry, L'Oreal Macaron Noisette, L'Oreal Snow in Megeve und Avon Licorice, damit sie gut zur Geltung kommen.


Rosengold: Rosengold ist ein toller Flaketopper mit komplett klarer Basis. Die Partikel bestehen zum einen aus sechseckigen Roségoldenen und aus kleinen, fast runden Regenbogenpailetten. Die Glitzerdichte könnte dabei für meinen Geschmack etwas höher sein, was sich durch zwei Schichten regulieren lässt. Allerdings sollte man die erste dann sehr gut trocknen lassen, da es sonst klumpig und zu dick wird. Ablackieren lässt er sich übrigens wie jeder Glitzertopper am besten mit der Alumethode.


Discokugel: Dank seiner stark silbrigen Basis kann Discokugel in zwei Schichten sogar solo getragen werden. In der Basis gibt es dann einen Haufen sechseckiger Pailetten, die vor allem zwischen Silber, Blau und Orange changieren. Wie man sieht, habe ich leider ein paar Probleme damit gehabt, die Partikel gleichmäßig zu verteilen, was ich auf den schmalen Pinsel schiebe, der die Pailetten gebündelt aufnimmt und entsprechend auf den Nagel bringt. Dennoch gefällt er mir dank der dichten Basis gut und ich kann ihn mir toll als Highlight bei einem weißen Nageldesign vorstellen.


Straciatella: Mein heimlicher Favorit unter den Flaketoppern, der auf den Zug des aktuellen Schwarz-Weiß-Trends aufspringt. Wie der Name sagt, besitzt Straciatella eine milchige Basis mit größeren, schwarzen Partikeln und kleinem Glimmer. Besonders gut gefällt er mir über einer weißen Base, aber mit mehreren Schichten würde man ihn gegebenenfalls auch solo deckend hinkriegen. Die Partikelverteilung ist allerdings auch ein wenig schwierig und das Ablackieren ebenfalls.
 

Fazit: Die Box ist in meinen Augen eine gelungene Zusammenstellung mit kleinen Makeln. Farblich kann sie mich vor allem mit Barbierella, Rosengold und Straciatella überzeugen, aber auch der Rest dürfte vielen gefallen.
Verbesserungswürdig sind für mich die weichen Pinsel und die Partikelverteilung bei den Toppern. Hier muss natürlich jeder nach seinem persönlichen Geschmack entscheiden. Lohnen tut sich der Kauf für die 12,49€ aber auf alle Fälle.


Wie gefallen euch die sechs Lacke aufgetragen? Favoriten dabei oder hattet ihr mehr erwartet?
Und was würdet ihr euch für Lacke von Kosmetik Kosmo noch wünschen?


Liebe Grüße


Kommentare:

  1. ich würde straciatella noch mehr mögen, wenn er nicht milchig wäre :) Ansonsten sind die Lacke wirklich sehr schön. Ich hab noch garkeinen von Kosmetik Kosmo

    AntwortenLöschen
  2. nice mani

    http://prettypurple92.weebly.com/

    AntwortenLöschen
  3. Hm, die Swatches können mich jetzt nicht überzeugen. Die Lacke sind nett, aber nichts besonderes für mich. Wem die Lacke gefallen, der sollte aber echt zuschlagen. Für 12,49 EUR gleich sechs Lacke von Koko, das ist ein tolles Angebot!

    AntwortenLöschen
  4. Die Glitzerlacke treffen nicht ganz meinen Geschmack, aber die Holos sind super toll!!

    AntwortenLöschen
  5. Hm, bei dem Thema hätte ich ehrlich gesagt etwas mehr erwartet und wäre wohl recht enttäuscht gewesen von der Box, vor allem weil Koko verspricht, dass genau das drin ist, was draufsteht - und das ist meiner Meinung nach absolut nicht der Fall. Ich sehe jedenfalls nicht, wo die Hololacke auch nur im entferntesten holografisch sein sollen, das sind für mich Glitzerlacke mit grobem Glitzer, und Flakes sind für mich per Definition unregelmäßig geformte/gerissene Partikel - Flocken eben, die ich aber in den Lacken auch nicht sehe. Hexagone und Kreise sind für mich jedenfalls keine Flakes und die Lacke in meinen Augen einfach verschiedenfarbige Glitzertopper.
    Hübsch mögen die Lacke zwar trotzdem sein, aber einfach nicht mein Geschmack und eben auch nicht das, was ich bei dem Namen und den Versprechungen erwartet hätte. Deshalb denke ich auch, dass da die eine oder andere Kundin enttäuscht sein wird, die sich nicht spoilern lässt (oder aboniert hat) und richtige Holos und Flakies erwartet - DIE hätte ich nämlich auch richtig klasse gefunden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Flakes hatte ich ehrlich gesagt gar keine richtigen Erwartungen, da ich nur "Flakies" kenne. Und diese sind dann meist ziemlich spektakulär im Opalsplitterstil oder wie du eben sagst, unregelmäßig geformte Partikel. Insofern war der Begriff Flakes dann für mich völlig ok, da ich es auch nicht anders zu beschreiben gewusst hätte.
      Aber was die Holos angeht, kann ich dir voll und ganz zustimmen. Ich liebe solche Glitzerlacke mit Regenbogenglimmer, aber holografisch sind sie natürlich überhaupt nicht. Vielleicht hätte man die Box somit eher unter das Motto "Glitzer und Konfetti" stellen sollen. Dann wären die Erwartungen sicher anders gewesen :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Die Nagellacke sehen richtig interessant aus :-)

    AntwortenLöschen
  7. Die Lacke sehen wirklich toll aus :)

    Liebe Grüße,
    Julia❥

    AntwortenLöschen
  8. welche Unterlacke hast du benutzt? Vor allem der rote und der weiße interessieren mich und wie bekommst du deine Ränder an der Nagelhaut so sauber hin?

    VG

    Anja
    www.aheartandsoulstory.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schau mal oben im Text unter dem Gesamtbild der Flakelacke. Da stehen alle Unterlacke der Reihenfolge nach gelistet :)
      Und für die Ränder nehm ich einfach den Korrekturstift von P2, wobei ich zum Glück sowieso relativ wenig über die Ränder hinaus pinsel.

      Liebe Grüße

      Löschen
  9. Also auf den Nagel gefallen mir die Hololacke ganz gut, besser als im Fläschchen, schade aber, dass es gar keine richtigen Holos sind... lg Lena

    AntwortenLöschen
  10. finde die Lacke auch interessant vorallem weil man ja auch mit den Basefarbens ehr arg wechseln kann dann sehen sie ja jedesmal anders aus. Finde die gut. Bin echt auch am überlegen wegen der Box

    Liebe Grüße

    Karin
    neidlein3.blog.de

    AntwortenLöschen
  11. Mir gefallen die Hololacke besonders gut :)

    AntwortenLöschen

Jedes Feedback ist hier herzlich Willkommen :)