[Gekauft] Große Blushliebe - Part I

Kommentare:

Hallo ihr Lieben,

während ihr das hier lest, bin ich wahrscheinlich gerade unterwegs, um die letzten Sachen für den NaNo zu besorgen. Deshalb kann es auch gut sein, dass es im kommenden Monat ein wenig ruhiger auf jadebluete.com wird, doch dazu Samstag Näheres.
Jetzt möchte ich mich erst einmal einem Posting widmen, das ich ewig vor mich hingeschoben habe. Denn regelmäßig Kaffeeklatsch-Leser wissen, dass der Oktober ein äußerst Beautyshopping-reicher Monat für mich war. Und eigentlich hat sich jedes Produkt einen Platz im Gekauft-Posting verdient. Da ein einziges jedoch jeglichen Rahmen sprengen würde, teile ich es kurzerhand in verschiedene auf. Zumal einige Dinge noch auf dem Weg sind.


Den Anfang machen also sieben traumhafte (ich erwähne an dieser Stelle besser nicht, dass im nächsten Blushposting zwölf weitere folgen) Rouges, die ich schon lange - teilweise SEHR lange angeschmachtet habe.
Vier davon gehören zur Marke Benefit und besitzen eins der für mich schönsten Verpackungsdesigns überhaupt. Jedes der Box'o'Powders hat eine süße Pappschachtel zum Aufklappen - von den Farben gar nicht erst zu sprechen.


Als der Dollarkurs also gut stand, habe ich kurzerhand mit meiner lieben Ju eine kleine Bestellung aufgegeben und mich für die folgenden vier entschieden: Coralista, Hervana, Sugarbomb und Dallas - letzteres geht leider bald aus dem Sortiment. Gezahlt habe ich umgerechnet pro Stück etwa 24€ inklusive Einfuhrsteuern, was immer noch 8€ günstiger ist als in Deutschland. Also definitiv ein tolles Schnäppchen und ich freue mich jetzt schon sehr darauf, sie zu nutzen.


Der zweite Blusheinkauf beinhaltet drei Schätze, von denen zumindest zwei ewig von mir angehimmelt wurden. Vielleicht erinnert sich der ein oder andere ja noch an meinen Gekauft-Post vor gut 1,5 Jahren? Oder an die Review vor einem halben Jahr? Dort habe ich euch das Anna Sui Anna Rose Blush gezeigt und gesagt, dass ich unbedingt noch Dreamy und Antique Rose haben will. Tja und seitdem standen sie dann also auf meiner Wunschliste.


Bei jedem Ebay-Besuch habe ich sie angeschaut und angesichts des Preises schnell wieder zugeklickt. Doch als der Dollarkurs nun so gut stand (Diese Ausrede werdet ihr noch öfter lesen), habe ich kurzerhand bei Germaine zugeschlagen. Sie ist nicht nur eine meiner liebsten Ebay-Sellerinnen, sondern zugleich eine sehr sympathische Person, die alles sicher verpackt verschickt und zusätzlich tolle Samples beigelegt hat. Gezahlt habe ich für diese Schätze zusammen gute 92€. Eine Summe, bei der man sicher schlucken muss, aber wahre Blushfanatiker kennen keinen Schmerz - oder so ähnlich ;)
Damit ist meine gewünschte Anna Sui Rose Cheek-Familie nun jedenfalls erstmal komplett, ich bin glücklich und schnupper mich regelmäßig dank Rosenduft in Blushextase. Purer Luxus, den ich liebend gerne genieße.


Beim nächsten Mal werde ich mich dann meinen MAC- und The Balm-Blushs widmen, von denen jedoch leider noch drei auf dem Weg zu mir sind. Deshalb heißt es noch ein wenig Geduld haben. Aber vielleicht schiebe ich schonmal meine Lackliebe - Part I dazwischen. Schauen wir mal :)


Wie gefällt euch dieser Blusheinkauf und besitzt ihr eines oder mehrere dieser Schätze?
Vielleicht himmelt ihr sie aber bisher auch nur an und konntet den Kaufschritt noch nicht wagen?


Liebe Grüße

[AMU + FOTD] Lust Red und Rose Popillia - eine kleine Romanze

Kommentare:
Hallo ihr Lieben,

nach der gestrigen Review war wohl klar, dass definitiv ein Look mit Lust Red folgen muss. Schließlich ist es einer der außergewöhnlichsten Töne von Armani, der so ziemlich jeden umhaut, der ihn live gesehen hat. Theoretisch hätte er auch perfekt zu Pulp Fiction gepasst, aber ich hatte beim Schminken heute eher Lust auf einen anderen Kandidaten: Rose Popillia. Ebenfalls einer meiner Neuzugänge, dem ich sicher noch eine Review widmen werde.


Augen:
  • RdL Base
  • Sleek Au Naturel Nougat (Innenwinkel)
  • Armani 30 Rose Popillia (Bewegliches Lid)
  • Armani 2 Lust Red (Außenwinkel)
  • MUF Liquid Eyeliner
  • Benefit They're Real Mascara
  • ck Kajal Black


Gesicht & Lippen:
  • Catrice Camouflage
  • Bobbi Brown Blush Pink Coral (Schimmer)
  • Chanel l/s Mademoiselle


Rose Popillia ist ein traumhafter Ton, der sehr stark zwischen einem Flieder- und einem Rosaton changiert, was man besonders auf dem unteren Bild gut erkennen kann, wenn man auf das bewegliche Lid achtet. Um diese Schönheit nicht komplett zu übertrumpfen, habe ich Lust Red nur ganz zart im Außenwinkel aufgetupft und nach außen hin verblendet. Ohne Base oder feuchten Auftrag.
Für mich eine grandiose Kombi, weshalb ich beim Rouge - hier der tolle Pink Coral, den ich von Parfumdreams bekommen hatte - ein wenig gespart habe und auch auf den Lippen zu einer schlichten Farbe greifen wollte. Diese kam dann allerdings dank vorher geswatchtem Rot doch etwas stärker hervor als ich dachte, was mir im Gesamtbild dennoch gut gefallen hat. Also durfte Mademoiselle bleiben und fertig war der Wohlfühllook:


Wie gefallen euch Rose Popillia und Lust Red in dieser Kombination? Und hättet ihr dazu ähnliche
Produkte wie ich verwendet oder gar ein ganz anderes Make-up?


Liebe Grüße


[Review + Swatch] Giorgio Armani Eyes to Kill - #2 Lust Red, #4 Pulp Fiction

Kommentare:
Einen schönen Montag ihr Lieben,

nachdem es nun fast eine Woche her ist, dass ich euch meinen ersten Armani Lidschatten gezeigt habe, gibt es heute gleich die nächste Review zu zwei weiteren Tönen, die bei mir einziehen durften.
Ich muss zugeben, dass ich nie gedacht hätte, diesen Schätzen angesichts des stolzen Preises je so zu erliegen, aber wie ihr seht habe ich mich geirrt. Also Bühne frei für #2 Lust Red und #4 Pulp Fiction:

Preis und Kaufort: 31,99€ bei Douglas

Inhalt: 4g


Erhältlich: Standardsortiment

Produkthaltbarkeit: 24 Monate

Allgemein: Das Design der Eyes to Kill Lidschatten ist schlicht und edel zugleich. Das kleine Glastiegelchen besitzt einen schwarzen Drehdeckel mit Armani Logo und ein herausnehmbares Plättchen, welches das Produkt in Form hält.


Umhüllt wird das Ganze beim Kauf von einer glänzend schwarzen Pappverpackung mit silbernem Schriftzug und allen wichtigen Informationen. Das Einzige, was leider komplett fehlt, ist der Nuancename. Nur die entsprechende Nummer ist auf Hülle und Tiegel aufgedruckt.



#2 Lust Red: Lust Red ist ein absolut außergewöhnlicher Ton, den es so in meiner Sammlung bisher nicht gibt. Die Basis ist rauchig schwarz, gespickt von lauter kleinen, pink-roten Glimmerpartikeln, die man auch nach dem Auftrag noch super sieht. Ein gutes Beispiel findet ihr hierfür bei Mel.
Auch sonst ist dieser Lidschatten wieder perfekt. Er hat eine sehr weiche, gut pigmentierte Textur (Die Swatches sind ohne Base entstanden) und lässt sich ideal verblenden. Hat man ihn aufgetragen, hält er problemlos bis spät in die Nacht durch.


#4 Pulp Fiction: Pulp Fiction hatte ich eigentlich gar nicht auf dem Schirm, bis ich ihn bei Douglas vergangene Woche geswatcht habe. Dort war es dann Liebe auf den ersten Blick (gut, eigentlich ist es mir mit allen Nuancen so gegangen, aber diese durfte dann mit). Denn Pulp Fiction ist ein leicht flieder-blaustichiges Grau mit starkem Schimmer und sehr guter Pigmentierung. Ideal als Basisfarbe für Smokey Eyes, aber auch durchaus alltagstauglich, was ich demnächst in einem Make-Up zeigen wurde.
Auftrag und Haltbarkeit sind genauso prima wie bei Lust Red und Khaki Pulse, sodass ich hier nichts weiter sagen muss.


Kaufempfehlung: Ja

Fazit: Pulp Fiction wirkt recht gewöhnlich, ist in der Realität aber dank der grandiosen Textur wirklich ein Schmuckstück, während Lust Red schon auf den ersten Blick einzigartig ist.
Da beide zu ihren schönen Farben noch die perfekten Eigenschaften mitbringen, spreche ich demnach gerne eine Empfehlung aus und freue mich jetzt schon, wenn weitere Exemplare einziehen dürfen. 

Wer etwas sparen will, dem empfehle ich übrigens, die Lidschatten online zu kaufen. Mit diesen Gutscheincodes gibt es nämlich u.a. ab 30€ MBW 5€ Rabatt, was sich bei den Armani Lidschatten perfekt anbietet. Demnach habe ich für meine Exemplare jeweils 26,99€ gezahlt, was ich angesichts der Eigenschaften gut vertretbar finde.


Wie gefallen euch Lust Red und Pulp Fiction? Besitzt ihr einen der beiden oder stehen sie noch
auf eurer Wunschliste? Vielleicht lassen euch die Armani Lidschatten aber auch gänzlich kalt?


Liebe Grüße

[Kleiner Kaffeeklatsch] #31 Vom NaNo-Plot und Wiedersehen

Kommentare:

|Gesehen| Dexter (Inzwischen bei Staffel 5 und doch recht angetan), Breaking Bad (Bisher nur halb überzeugt), Once upon a Time, Voice of Germany
|Gelesen| Wieder Medien- und Internetmanagement für die Uni
|Gehört| In dieser Woche nur meine typischen Playlists (Disney, Avicii, OneRepublic)
|Getan| In der Uni gewesen, gelernt, einiges nachgeholt, endlich meine ganzen Akten sortiert und für Ordnung geschafft, gemütliche Filmabende verbracht, seit Ewigkeiten mal wieder Sternenfahrer von Catan gespielt, meine beste Freundin und ihren Freund wiedergesehen, ein tolles Wochenende verbracht und einen ebenso schönen Freitag mit einer guten Freundin, ganz viele Päckchen in Empfang genommen und mich entsprechend gefreut, auf viel zu vielen Seiten gestöbert, von einer Freundin diese Augenpflege ausprobiert und für gut befunden (trotzdem bin ich noch unsicher, ob ich auf Dauer welche in meine Routine einbauen werde, doch dazu in einem extra Post), Sims gespielt, viele Serien geguckt, endlich angefangen, den NaNo zu plotten und allgemein die Zeit genossen
|Gegessen| Flammkuchen, Nudeln mit Funghi-Soße, Eisbecher, Obst, Müsli, Milchreis mit Kirschen
|Getrunken| Wasser, Tee
|Gedacht| Dass es zwar schön ist, eine Stunde länger schlafen zu können, es nun aber noch früher dunkel wird. Und ich finde es einfach deprimierend, im Dunklen aus dem Haus zu gehen und erst im Dunklen zurückzukommen
|Gelacht| Mit meiner besten Freundin, ihrem Freund und meinem beim Spielen und über diverse andere Themen
|Gefreut| Über die tollen, nachträglichen Geburtstagsgeschenke meiner besten Freundin, die wieder mit super viel Mühe gemacht worden sind
|Geärgert| Dass ich dank Schmerzen meine erste Leistungsrechnung-Vorlesung verpasst habe
|Gewünscht| Dass ich bis zum Monatsende noch alles schaffe, was ich mir vorgenommen habe
|Gekauft| Eigentlich zu viel dafür, dass ich diesen Monat erstmal nichts mehr kaufen wollte. Ein paar schöne MAC-Schätze im Pieper-Sale und nochmal zwei Armani-Lidschatten, die mich länger angelacht haben
|Geklickt| Wieder viel bei Facebook, auf Blogs, endlich wieder im Tintenzirkel, Mails und Pieper


Jadebluete auf Instagram

 Ein bisschen Clarins | ... Und der Rest



Bei Fio findet ihr diese Woche passend zu Halloween einige schöne Nageldesigns von ihr und ein paar Nicht-Bloggern, was ich eine super Idee finde | Hübsch anzusehen sind außerdem Karries Jessica Nägel

Ihr wollt auch ein wenig von Urlaub träumen? Dann schaut euch Samiras Wochenrückblick an | Und werft auf jeden Fall auch einen Blick zu Lucia, die ein geniales Kleid genäht hat

Einen tollen Sugarskull-Look könnt ihr bei Roselyn sehen | Eine ziemlich coole Cheshire Cat Variante findet ihr bei Stella | Und als dritten Halloween-Look im Bunde, schaut euch auf jeden Fall Sukis Monster's Bride an

Wieder verliebt habe ich mich in MAC Fireside bei Paddy - also: Falls ihn jemand loswerden möchte: Meldet euch! | Mit Chanel Enigmantique hat mich Bluebell so sehr angefixt, dass ich ihn mir noch am Abend bestellt habe

Unendlich lecker sieht dieser Biskuitkuchen mit Apfelspalten bei Sweet Trolley aus | Genauso grandios und herbstlich sind außerdem diese Apfel-Karamell-Millefeuille bei Vera | Ein ideales, leckeres Weihnachtsgeschenk hat Eva mit diesen Bailys Pralinen gezeigt


Ich wünsche euch noch einen schönen Restsonntag und einen tollen Start in die neue Woche!


Liebe Grüße

[Halloween Week] Rotkäppchen und der große, böse Wolf

Kommentare:
~ Es war einmal ein kleines süsses Mädchen, das hatte jedermann lieb, der sie nur ansah (...)
Wie nun Rotkäppchen in den Wald kam, begegnete ihm der Wolf ~

(Zitat: Grimm Märchen)


Dass ich kein Halloween-Mensch bin, habe ich euch schon im ersten Look unserer kleinen Halloween Week verraten. Deshalb habe ich auch in den vergangenen Blogjahren nie entsprechende Looks, geschweige denn eines der typischen Wunden-Vampir-Zombie-Make-ups gezeigt.
Doch in diesem Jahr ist alles etwas anders. Denn zum ersten Mal flatterte eine Einladung für eine Halloweenparty ins Haus und zum ersten Mal hat es mich tatsächlich in den Fingern gejuckt, auch mal etwas thematisch passendes zu schminken.


Was mir von vorneherein klar war, war jedoch, dass es auf gar keinen Fall ein Vampir/Volturi, Zombie oder Geist werden sollte. Denn nichts davon passt so wirklich zu mir und da ich mich im Kostüm wohlfühlen und gleichzeitig nicht viel dazukaufen wollte, habe ich mich für etwas anderes entschieden.
Sicher geht der Dank an dieser Stelle an mein wunderbar rotes, neues Kleid und meine Freundinnen, die sofort sagten: Du siehst aus wie Rotkäppchen oder Schneewittchen. Letzteres wäre also auch eine Option gewesen, aber Rotkäppchen hatte es mir angetan.


Also nur noch fix ein rotes Cape besorgt - weiße Strumpfhose und rote Pumps lagen bereits Zuhause -, etwas Uhu-Kleber, Kunstblut, Locken ins Haar und schon konnte ich meiner Interpretation von Rotkäppchens Wolfbegegnung Leben einhauchen.
Und was soll ich sagen? Überlebt hat sie es, aber die Narben werden sicher noch lange bleiben.


Augen:
  • RdL Base
  • The Balm Tempting Tara (Innenwinkel)
  • Clarins Essentials Palette:
  • Farbe 8 (Bewegliches Lid)
  • Farbe 5 (Bewegliches Lid)
  • Farbe 10 (Außenwinkel)
  • MUF Liquid Liner
  • LCN Lashes
  • MaxFactor 2000 Calorie Mascara
  • ck Kajal

Gesicht & Lippen:
  • Catrice Camouflage
  • Catrice Skinfinish Natural Beige
  • MAC Blush Simmer
  • Sleek PPQ Noir
  • Sleek PPQ Chris de Burgundy
  • Grimas Kunstblut
  • MUF Liquid Liner
  • Uhu Kleber
  • Taschentuch 
  • Chanel l/s La Somptueuse

Und statt euch nun eine ganze Anleitung herunterzuschreiben, empfehle ich euch einfach diesen Post von Sandy. Denn nach ihrer Anleitung hat es wirklich super geklappt und ich war doch recht begeistert, dass ein erster Versuch so aussehen kann - ganz ohne Latex oder andere, professionelle Mittel. Die Entfernung der Wunden war übrigens dank wasserlöslichem Kleber ganz simpel, sodass ich diese Variante jederzeit wieder nutzen würde.

Für weitere, schön schaurige Kostümlooks werft mal einen Blick in die Halloween-Blogparade bei This is what we love. Hier gibt es neben tollen Make-Ups nämlich noch mehr schöne Kostüminspirationen. Außerdem findet ihr heute im Rahmen unserer Hello Girls, it's Halloween-Reihe einen gruselig-schönen Look bei Samira.


Werdet ihr euch dieses Jahr verkleiden oder würdet es gerne? Und wäre diese Variante
von Rotkäppchen auch eine Idee für euch? Oder doch zu ungruselig?


Liebe Grüße



Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Deals.com

[AMU + FOTD] Armanis Khaki Pulse

Kommentare:
Einen schönen Samstag ihr Lieben,

nachdem ich den Kommentaren unter der Review zufolge nicht die einzige bin, die Khaki Pulse einfach fantastisch findet, wollte ich euch natürlich einen ersten Look mit dem Schatz nicht vorenthalten.


Augen:
  • RdL Base
  • Sleek Au Naturel Nougat (Innenwinkel)
  • Armani Khaki Pulse (Bewegliches Lid)
  • Sleek Au Naturel Noir (Außenwinkel)
  • ck Eyeliner Black
  • MaxFactor 2000 Calorie Mascara

Gesicht & Lippen:
  • Catrice Camouflage
  • Catrice Skinfinish Natural Beige
  • Benefit Blush Rockateur
  • ck l/s Naked

Da Khaki Pulse für mich einfach die ideale Basis für ein dunkels Make-Up ist, habe ich ihn großflächig auf dem gesamten Lid verwendet und im Außenwinkel nur noch mit Sleek Noir abgedunkelt.
Für mich ein perfektes Herbst-Make-up, zu dem das wunderschöne Rockateur Blush von Benefit und der Naked Lippenstift von Calvin Klein ideal passen. Letzterer ist übrigens aktuell einer meiner liebsten Lippenstifte, weshalb er euch hier noch öfter begegnen wird.
Trotzdem ist wohl insgesamt der schillernde, changierende Khaki Pulse das absolute Highlight dieses Looks, weshalb ich ihn auch so gerne trage.


Wie gefällt euch Khaki Pulse hier im Einsatz? Und was haltet ihr von der gesamten
Kombination? Tragt ihr solche dunklen Make-ups auch gerne im Alltag?


Liebe Grüße

[Review + Swatch] MAC Divine Night Lipstick - Flair for Finery

Kommentare:
Hallo ihr Lieben,

als ich die erste Pressemeldung zur Divine Nights Kollektion bei MacKarrie gelesen und erste Bilder gesehen habe, war ich hin und weg. Zumindest von dem Teil, der meine beiden Lieblingskategorien anspricht: Wangenprodukte und Lippenstifte. Laut der Beschreibung klangen die Farben wie "Magenta Red", "Cool Pink/Nude" oder gar "Violet with silver pearlized base with gold pearlized pigments" absolut perfekt und ich habe mein Konto schon weinen sehen.
Dann kamen allerdings die ersten Bilder von Temptalia, die mich leider entzaubert haben. Vor allem in Anbetracht dessen, dass man inzwischen für ein simples Blush 28€ auf den Tisch legen muss, für einen Lippenstift 21€ und die Mineralize Skinfinishs knacken dieses Mal sogar die 30€-Grenze.
Aber gut. Dank völlig anderem Hautton und teilweise gegensätzlichen Wahrnehmungen lasse ich mich immer nur zum Teil von Temptalia beeinflussen, sodass trotzdem noch eine Handvoll Dinge auf meiner Anschauen-Liste stehen. Unter anderem der Lippenstift "Flair for Finery", den ich netterweise von MAC zum Testen zugeschickt bekommen habe. Demnach freue ich mich, ihn euch heute bereits vorstellen zu können:


Preis und Kaufort: 21,00€ bei Douglas, MAC, Breuninger etc.

Inhalt: 3g

Erhältlich: November & Dezember 2013

Produkthaltbarkeit: k.A.


Allgemein: Das Design der limiterten Divine Night Lipsticks erinnert sehr an der der normalen. Geliefert werden sie in einer schlichten, schwarzen Pappverpackung, auf der man alle wichtigen Infos findet - ausgenommen der Haltbarkeit. Diese schätze ich wie bei den meisten Lippenprodukten auf 6 bis 12 Monate.
Die Lippenstifthülse ist ebenfalls schwarz gehalten. Anders als bei den Standardlippenstiften besitzt sie jedoch keinen feinen, silbrigen Glimmer und statt silberner Schrift goldene. Ebenso wie einen goldenen Hülsenkopf, wenn man den Deckel abzieht. Dadurch wirkt er für mich edler und weihnachtlicher.
Öffnet man das Produkt, strömt einem wie gewohnt der etwas stärkerer Vanilleduft entgegen.


Farbe: Beschrieben wird Flair for Finery von MAC als "Cool pink/nude" mit Lustrefinish, dem eigentlich nicht viel hinzuzufügen ist. Außer vielleicht, dass sich das "Cool" hier als weißer Unterton äußert. Für mich ist es der absolut ideale kalte Nudeton.


Auftrag und Haltbarkeit: Die Textur ist wie vom Lustre-Finish gewohnt cremig leicht, gleitet gut über die Lippen und hinterlässt in diesem Fall eine blasse, mittelstark deckende Farbe. Aber anders als bei meinen bisherigen Lustre-Lieblingen (Syrup, See Sheer, Hug me) werden trockene Stellen nicht kaschiert, sondern betont. Leider hilft bei mir nicht einmal ein Peeling, da auch kleinste Stellen wieder vom Produkt hervorgehoben werden. Verhindern kann man es zum Teil, indem man zum Auftrag die Finger oder einen Pinsel verwendet. Für mich leider nicht alltagstauglich.
Im Gesamtbild wirken die Lippen dennoch recht glänzend gepflegt und bilden einen schönen Nudekontrast zu starken Augen-Make-ups. Und trotzdem kann Flair for Finery nicht überzeugen. Denn nach etwa anderthalb Stunden Tragezeit verabschiedet er sich langsam, indem er zuerst den Glanz verliert und dann jede Unebenheit noch stärker hervorhebt. Lippen schürzen sollte man übrigens auch nicht zu oft, da er dann leider seltsam verwischt.


Kaufempfehlung: Nein

Fazit: Die Farbe ist toll und trifft genau in mein Nudeherz, aber Unebenmäßigkeiten werden leider so sehr betont, dass ich für 21€ nicht darüber hinwegsehen kann. Außerdem empfinde ich den Auftrag direkt mit dem Stift als eher umständlich, da sich das Produkt pastig in den Makeln absetzt. Sehr schade, da ich ihn aufgrund der Farbe gerne öfter getragen hätte.

Welche Produkte sonst noch auf meiner Anschauen-/Wunschliste stehen, werde ich euch dann verraten, sobald die LE herausgekommen ist und das ein oder andere Schätzchen mit nach Hause durfte.


Wie gefällt euch Flair for Finery? Mögt ihr solche Nudetöne oder bevorzugt ihr die kräftigeren Farben der LE? Und könnt ihr darüber hinwegsehen, wenn er Makel betont?


Liebe Grüße