[Review + Swatch] Manhattan Powder Rouge - Bubble Gum, Cherry Chic, Nude Mood, Elegant Violet, Purple me on, Golden Brown, Lady Maramalde, Pink Hunter

Kommentare:
Auf dem Manhattan Event Anfang Mai hatten wir die Möglichkeit, ein paar der neuen Produkte zum Testen mitzunehmen. Da mich besonders die neuen Blushnuancen interessiert haben, habe ich mir hiervon ein paar ausgesucht.
Inzwischen habe ich sie alle einmal verwendet und dachte, ich stelle sie euch gemeinsam mit meinen selbst gekauften Rouges vor. Elegant Violet ist übrigens schon seit guten fünf Jahren in meinem Besitz, sodass es noch nicht einmal die M-Prägung hat.


Preis und Kaufort: 3,25€ bei dm, Rossmann etc.

Inhalt: k.A.

Erhältlich: Standardsortiment

Produkthaltbarkeit: 24 Monate


Allgemein: In ihrer Form haben sich die Manhattan Rouges nicht verändert. Sie alle befinden sich in einem eckigen, schwarzen Döschen, dessen untere Kante abgerundet ist. Der Deckel ist durchsichtig, sodass man die Farbe auf einen Blick erkennen kann.
Daneben gibt es noch immer den Manhattan typischen Pinsel, der zwar recht weich ist, mir aber für den Auftrag von Rouge nicht reicht. Meinetwegen hätte man diese Pinsel weglassen und dafür das Produkt selbst vergrößern können.


Auftrag und Haltbarkeit: Da sich alle Produkte in diesem Punkt sehr ähneln, fasse ich es einmal zusammen: Die Textur der Rouges ist recht buttrig weich, aber beim Auftrag ein klein wenig staubig. Allerdings so gering, dass es kaum ins Gewicht fällt.
Alle Nuancen sind ihrer Farbe entsprechend gut pigmentiert, lassen sich aber leicht abstufen und verblenden. Man muss also auch bei den heftigen Nuancen keine Angst haben, overblushed auszusehen.
Hat man die Rouges aufgetragen, halten sie recht ordentlich. Allerdings verblassen sie im Laufe des Tages ein klein wenig. Bubble Gum am meisten, Pink Hunter und Lady Marmalade am wenigsten.


Bubble Gum 35S: Beginnen wir gleich mit der hellsten Nuance, deren Name super passt. Bubble Gum ist ein zartes, leicht schimmerndes Rosa, das sich vor allem auf heller Haut sehr gut macht. Getragen habe ich es beispielsweise hier.


Cherry Chic 36M: Diese Nuance mag ich sehr gerne. Es ist ein softes, leicht kirschiges Pink mit feinem Schimmer und etwas Glimmer, der auf den Wangen jedoch nicht auffällt.


Nude Mood 38G: Auf den ersten Blick keine Farbe für mich. Nude Mood ist ein peachiger Beigeton mit leicht metallischem Schimmer. Diesen sieht man allerdings aufgetragen kaum, dass man Nude Mood als hellen Bronzer verwenden kann.


Elegant Violet 39N: Mein Favorit seit langer, langer Zeit. Ein genialer Mix aus Rosa, Peach und Rot, der absolut immer geht.


Purple me on 39P: Mit Purple hat es zwar in meinen Augen nicht viel gemein, aber mit etwas Fantasie kann man in diesem knalligen Pink leichte Violetttendenzen erkennen. Dazu besitzt er einen feinen, bläulichen Schimmer.


39W Golden Brown: Die Nuance, die am wenigsten zu mir passt, die ich aber trotzdem wunderschön finde. Ein goldiger Bronzeton, den ich mir toll an dunkleren Hauttypen vorstelle.


Lady Marmalade 54S: Ich finde, dass Lady Marmalade eine der außergewöhnlichsten Nuancen ist, die man so nur sehr selten im Drogeriebereich findet. Nicht umsonst habe ich sie bereits hier und hier getragen. Ein schönes, tatsächlich marmeladiges Rosa-Rot-Koralle.


Pink Hunter 55H: Zu guter Letzt eine weitere, sehr außergewöhnliche Farbe. Pink Hunter ist ein rötliches Himbeerpink mit feinem Schimmer, das jenach Dosierung immer anders wirkt. Aufgetragen seht ihr es z.B. hier.


Kaufempfehlung: Ja

Fazit: Es gibt keine Nuance, die mir qualitativ nicht gut gefällt. Insgesamt hoffe ich jedenfalls sehr, dass sich bald alle Drogeriemärkte dazu entschließen, die große Manhattantheke zu kaufen, da die neuen Nuancen einfach der Knaller für den Sommer sind.
Wer also solch eine Filiale in der Nähe hat: Schlagt ruhig zu!


Wie gefallen euch die (neuen) Manhattanblushs und welches ist euer Favorit?
Habt ihr sie vielleicht schon gesichtet und selber eins gekauft?


Liebe Grüße


[Tag] What's in my Bag?

Kommentare:
Hallo ihr Lieben,

ich weiß nicht genau wie lange es her ist, seit dieser Tag in der Bloggerwelt herumgegeistert ist. Und leider weiß ich auch nicht mehr, wer mich damit getaggt hatte, aber ich weiß, dass er seit Monaten auf meiner Beantwortungsliste steht. Insofern: Bühne frei für meine Tasche und ihren überraschend überschaubaren Inhalt.

Beginnen wir erst einmal mit meiner Tasche selbst. In meinem Schminkaffären-Tag habe ich euch verraten, dass ich absolut keine Taschensammlerin bin. Bis vor wenigen Jahren habe ich sogar stets nur eine einzige, schlichte Umhängetasche besessen, die eher was von Schultasche als allem anderen hatte. Über die Zeit haben sich dann noch 3, 4 kleinere Handtaschen angesammelt, die ich aber kaum nutze, da sie mir einfach zu klein sind. Dazu aber später.


Vor ca. 3 Monaten habe ich dann aber im Rahmen einer Kooperation mit Def-Shop endlich meine Traumtasche gefunden. Gekostet hat sie knapp 40€, ist von Pieces und bietet mir im Prinzip genau das, was ich will: Sie sieht super aus, hat richtig viel Stauraum, lässt sich ohne Rückenschmerzen tragen und ist auch nach Dauergebrauch fast wie neu. Aber genug von meiner Tasche geschwärmt und ab zum Inhalt. Fotografiert habe ich einfach alles, was ich rausgeschüttelt habe, außer ein paar private Dinge wie meinen Schlüsselbund:


 1) Portemonnaie: Mein Platzfresserchen Nummer 1, weshalb mir die meisten Handtaschen zu klein sind. Ich liebe es, wenn ich meine Scheine gerade einsortieren kann, viel Platz im Portemonnaie habe und es mit einem Handgriff finde. Deshalb möchte ich auf dieses Teil ungerne verzichten, nur um zu einem kleinen Täschchen greifen zu können.

2) Regenschirm: Aus Gewohnheit ist er fast immer dabei. Selbst im Sommer. Schlicht schwarz von Rossmann und seit 2 Jahren treuer Begleiter, der nur bei starkem Wind in die Knie geht.

3) Bürste: Wer kennt sie nicht? Die 95-Cent Bürsten aus dem dm. Ich hatte sie schon in Rot, Blau, Gelb... und jetzt eben in schwarz ;-) Ist immer dabei, handlich und schnell in der Tasche zu finden.

4) Block und Stift: Bei jedem Ikea-Gänger ist wohl früher oder später mal so ein Bleistift in der Tasche versunken - dabei mag ich Bleistifte eigentlich gar nicht... Ich finde das Gefühl beim Schreiben fies und greife viel lieber zum Kugelschreiber. Wird Zeit, dass ich es auswechsel!

5) Taschentücher: Hier bedarf es keiner großen Worte. Es ist einfach immer hilfreich, ein Paket dabeizuhaben.

6) Kajal: Mein P2 Kajal ist wirklich immer dabei. Denn meine Augen neigen dazu, zu tränen, wenn mich ein Lufthauch nur schief anguckt. Deshalb habe ich einen für die Morgenroutine und einen für die Tasche.


7) Lippenprodukte: Ich habe nie, aber wirklich nie weniger als drei Lippenstifte in der Tasche. Aktuell häufen sich die Astor Lipcolor Butters ein wenig an, da ich das Tragegefühl einfach liebe und die Farben so wundervoll sommerlich sind.

8) Handspiegel: Mein Exemplar bestand irgendwann einmal aus einer zusammenklappbaren Bürsten-Spiegelkombi, aber so finde ich es viel praktischer. Sieht nicht schön aus, hat aber die ideale Größe und Form, um mal fix den Lippenstift nachzuziehen.

9) Schlüssel: Symbolisch für meinen Schlüsselbund muss mein kleiner Autofahrengel herhalten, der wahnsinnig schwer ist und ein Geschenk meiner Mutter zum bestandenen Führerschein war. Seitdem ist er immer dabei und hält mich von großen Unfällen fern ;-)

10) Mascara: Wo wir schon beim Kajal und den tränenden Augen waren... Ohne meine Mascara geht nix. Ich habe immer Tusche dabei, da selbst wasserfeste im Außenwinkel irgendwann in die Knie geht. Meist brauche ich sie zwar nicht, aber dabeihaben ist immer gut.

11) Clarins Dark Cherry: Neben den leichten Astorprodukten hat sich aber auch vor einer Weile wieder der herbstliche, tolle Dark Cherry in meine Tasche verirrt, der aber nach dieser Fotosession erst einmal aussortiert wurde.


Wie angekündigt: Mein Inhalt ist wirklich überschaubar. Natürlich fliegen manchmal noch Papierchen drin rum, Haarspangen, Ohrringe, Traubenzucker, Kassenbons, Einkäufe (Wie oben der Essence Nagelstift) etc., aber alle paar Tage miste ich aus und verbanne alles, was nicht da reingehört. Denn ich mag es, wenn es übersichtlich ist und ich nicht ewig suchen muss.

Und da ich keine Ahnung habe, wer diesen Tag noch nicht hatte, sag ich einfach mal: Fühlt euch frei, mitzumachen, wenn ihr Lust habt!


Was schlummert so in euren Taschen? Ohne was geht ihr auf gar keinen Fall aus dem Haus?
Und habt ihr auch meist Platzprobleme bei kleinen Taschen?


Liebe Grüße

[Review + Swatch] Clinique Chubby Stick - 02 Whole Lotta Honey, 04 Mega Melon, 10 Bountiful Blush

Kommentare:
Chubby Sticks gehören ohne Frage zu den bekanntesten Produkten in der Bloggerwelt. Die einen lieben sie abgöttisch, die anderen finden sie langweilig. Die einen finden die Pflegewirkung klasse, die anderen finden jeden Labello besser. Manche finden die sheere Farbe klasse, manche wünschen sich mehr Intensität - kurz: Chubby Sticks scheiden die Beautygeister. Wer meinen Blog etwas kennt, der weiß, dass ich zu denen gehöre, die die Sticks einfach klasse finden. Nicht umsonst besitze ich inzwischen gut neun Nuancen, von denen ich euch heute "02 Whole Lotta Honey", "04 Mega Melon" und "10 Bountiful Blush" vorstellen möchte:


Preis und Kaufort:

19,95€ bei Douglas
16,95€ bei Parfumdreams
19,90€ bei Clinique

Inhalt: 3g

Erhältlich: Standardsortiment

Produkthaltbarkeit: k.A.

Allgemein: Wie die meisten dekorativen Produkte von Clinique befinden sich auch die Chubby Sticks in einer Pappverpackung mit pastelligen Blumenaufdrucken.
Im Inneren erwarten einen dann Stifte mit silberner Kappe und silbernem Ende, an dem man das Produkt herein- und herausdrehen kann. Der Rest der Verpackung ist in der Farbe der jeweiligen Nuance gehalten.


02 Whole Lotta Honey: Mit dieser Nuance wurde ich auf meinem eigenen Blog von Ju angefixt. Nach ihrer Review wanderte er auf meine Wunschliste und letztes Jahr Weihnachten habe ich ihn dann von meinem Freund bekommen. Wie ihr oben sehen könnt, habe ich Whole Lotta Honey seitdem sehr häufig genutzt, denn es ist meine perfekte Alltagsfarbe! Ein nuder Rosenholzton, der zart deckt, ca. 1,5 Stunden - manchmal sogar länger - hält und meine Lippen angenehm pflegt. Ihn habe ich fast immer in der Tasche.


04 Mega Melon: Dieses Schätzchen besitze ich seit über einem Jahr und es sieht noch fast aus wie neu. Das liegt aber nicht an der wundervollen, koralligen Farbe mit Goldglimmer, sondern viel mehr an der Tatsache, dass ich ihn verloren hatte und er erst vor kurzer Zeit wieder aufgetaucht ist.
Auch er lässt sich super auftragen, hält gut und lässt die Lippen angenehm gepflegt aussehen.


10 Bountiful Blush: Zu guter Letzt gibt es noch meinen heiß geliebten Bountiful Blush, der gleich nach Whole Lotta Honey stets den Weg in meine Tasche findet. Es ist ein rosiger Alltagston, der einen sofort super frisch aussehen lässt und perfekt für den Sommer ist.
Wie die anderen beiden hält er gut, sieht toll aus und pflegt meine Lippen gut.


Kaufempfehlung: Ja

Fazit: Liebhaber von zart deckenden Nuancen werden in allen drei Chubby Sticks sicher tolle Begleiter für den Sommer finden. Denn alle weisen bei mir die leichte Pflegewirkung auf, trocknen die Lippen nicht aus und halten für solche Produkte wirklich lange. Verbunden mit den hübschen Farben für mich drei Schätze, auf die ich nicht mehr verzichten möchte.

Wer übrigens keinen Counter hat, kann sie gerade auch recht günstig online beziehen: Bei Douglas gibt es die Bestellung noch bis zum 03.06. ab 15€ versandkostenfrei. Und wer doch mehr bestellt, findet zum Beispiel hier alle aktuellen Rabattcodes.



Wie gefallen euch Bountiful Blush, Whole Lotta Love und Mega Melon? Besitzt ihr eine dieser 
Chubby Sticks oder eine andere Nuance?
Oder gehört ihr zu denen, die den Sticks nicht viel abgewinnen können?


Liebe Grüße

Enthält Affiliate Links

[FOTD + Gewinnspiel] Mad about Red

Kommentare:
Einen schönen Feiertag ihr Lieben,

heute starten Sally und ich bereits die dritte Themenrunde in Kooperation mit Manhattan! Aber bevor ich euch die neue Farbwelt zeige, bedanke ich mich erst einmal wieder für eure zahlreichen Teilnahmen am "Green Queen"-Contest! Nachdem ich wieder Random.org zu Rate gezogen habe, fiel die Wahl des Gewinners auf: OktoberKind! Herzlichen Glückwunsch :-) Du kriegst gleich noch eine Mail von mir.

Für alle anderen geht es nun direkt weiter mit meinem Lieblingsthema: Mad about Red! Ich weiß, dass es hier in letzter Zeit lippenmäßig ein wenig rotlastig war, aber aktuell trage ich diese Farbe wieder sehr gerne und versuche all meine Lieblinge zu verwenden. Deshalb ist es wohl kein Wunder, dass ich mich auch bei diesem Look dazu entschieden habe:

Augen:
  • RdL Base
  • Manhattan Quad Smokey Smile:
  • 3 (Innenwinkel)
  • 1 (Bewegliches Lid)
  • 4 (Außenwinkel)
  • Manhattan Eyemazing Liner
  • P2 Kohl Kajal 010
  • Clinique High Impact Waterproof Mascara

Gesicht & Lippen:
  • RBR Concealer Orionis
  • Essence Mattifying Powder Light Beige
  • Manhattan Blush Lady Marmalade 
  • Manhattan l/s 45F

Der Plan für das Make-Up war ganz simpel: katzenhafte Smokey Eyes mit schönen, nicht allzu knalligen roten Lippen und roten Wangen. Denn an Lidschatten besitze ich von Manhattan nur einen Roten, der eher mäßig ist. Leider bin ich aber auch von dem Smokey Smile Quad nicht so wirklich begeistert. Auf den Nahaufnahmen ist andeutungsweise zu erkennen, wie staubig, sheer und schlecht pigmentiert die Nuancen sind. Schade, da ich mir sicher bin, dass es sonst wesentlich besser ausgesehen hätte.
Dafür bin ich schon länger ein großer Fan von dem 45F Creamy Lipstick, der sich ideal für den Alltag und für den Abend eignet. In meinen Augen rettet er das Make-Up auch ein wenig.


Und jetzt seid wieder ihr wieder gefragt:

  • Schminkt euren eigenen Look in Rottönen - Ob kreativ, alltagstauglich, nur auf den Augen oder gar auf den Nägeln ist euch überlassen
  • Ladet euren Look online hoch
  • Tragt den Link in das "InLinkz" Gadget ein und fügt als Untertitel euren Nicknamen hinzu!
  • Nehmt automatisch an der Verlosung für das unten gezeigte Manhattan Produktpaket "Mad about Red" teil
  • Um eure Gewinnchancen zu verdoppeln, könnt ihr euren Look einmal bei mir und einmal bei Sally eintragen


Wichtig wäre außerdem:

  • Ihr seid 18 Jahre alt oder habt die Einverständniserklärung eurer Eltern zur Adressweitergabe
  • Ihr habt einen Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz
  • Das Gewinnspiel läuft ab heute genau eine Woche und endet am 05.06. um 23:59 Uhr
  • Ihr seid Leser meines Blogs - auf welche Art ist dabei ganz egal
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich
  • Im Gewinnfall seid ihr damit einverstanden, dass ich die Adresse zur Gewinnspielabhandlung an Manhattan sende. Sie wird anschließend sofort gelöscht
  • Für den Gewinn übernehme ich keine Haftung und Gewähr




Jetzt bin ich sehr gespannt, welche Looks ihr dieses Mal zaubert!
Und ob eher Augen, Lippen oder Nägel im Vordergrund stehen :-)


Liebe Grüße

[AMU + FOTD] Durch die Tiefen Glamazonas

Kommentare:
Die Produkte aus der Glamazonas LE von Catrice kamen gestern wie gerufen. Denn heute ist es draußen wieder grau, regnerisch und düster, sodass es wenigstens auf den Wangen nach etwas Farbe verlangt.
Insofern habe ich kurzerhand zu dem neuen Blush gegriffen und bei fahlem Tageslicht versucht, das ganze für euch festzuhalten:

Augen:
  • RdL Base
  • Sleek Au Natural Nougat (Innenwinkel)
  • Catrice C03 Jungle Treasure (Bewegliches Lid)
  • Catrice C04 cARMOURflage (Außenwinkel)
  • RBR Liner Ravenglaze
  • P2 Kohl Kajal 010
  • Catrice False Lashes Mascara
Gesicht:
  • RBR Concealer Orionis
  • Essence Mattifying Powder Light Beige
  • Catrice Blush C01 I'm a Survivor
  • Catrice l/s Red Butler

Passend zu dem Glamazona Blush habe ich auch zu zwei der Lidschatten aus der entsprechenden LE gegriffen. Sowohl Jungle Treasure als auch cARMOURflage sind schlichte Nuancen mit einem zarten, schönen Schimmer. Während Jungle Treasure Beige-Bronze ist, ist der andere ein dunklerer Khakiton, der sich ideal für den Außenwinkel eignet.
Eine extra Review wird zwar noch folgen, aber ich kann euch schon verraten, dass sich beide Lidschatten einfach auftragen und verblenden lassen. Komplett falloutfrei und super deckend.
Dazu gab es dann auf den Lippen noch etwas matte Farbe mit meinem geliebten Red Butler, den ich schon viel zu lange nicht mehr verwendet habe. Dabei trotz er ideal dem grauen Frühlingswetter.


Wie gefallen euch die verwendeten Produkte aus der Glamazona LE? 
Werdet ihr euch eines der Produkte kaufen? Oder lassen sie euch kalt?


Liebe Grüße

[Review + Swatch] Catrice Glamazona Defining Blush - C01 I'm a Survivor (LE)

Kommentare:
Hallo ihr Lieben,

als gestern bei Twitter und Instagram die ersten Bilder der Glamazona LE von Catrice gesehen habe, bin ich in der Mittagspause gleich zum dm gelaufen, aber leider war dort noch nichts von dem bunten Aufsteller zu sehen. Stattdessen gibt es einen komplett vollen Aufsteller der Hip Trip und einiger anderer alter LEs.  Kein Wunder, dass ich dort sonst stets alles kriege, was ich gerne möchte.
Als ich dann aber nach Hause kam, wartete ein kleines Päckchen mit einer Auswahl der neuen Produkte auf mich. Natürlich habe ich mich sofort auf das Herzstück - das Rouge "C01 I'm a Survivor" gestürzt und dieses für euch getestet:


Preis und Kaufort: 3,99€ bei dm, Rossmann etc.

Inhalt: 8g

Erhältlich: Juni 2013

Produkthaltbarkeit: 12 Monate


Allgemein: Das Blush befindet sich in einer für Catrice LE üblichen, eckigen Plastikverpackung, die weitstgehend durchsichtig ist. Auf dem Deckel gibt es einen in meinen Augen nicht ganz so hübschen Leo Print und auf der Rückseite einen schwarzen Aufkleber mit allen wichtigen Infos inkl. der Inhaltsstoffe.
Das Blush selbst hat eine Prägung im Zebramuster, die ich optisch sehr hübsch finde.

Farbe: I'm a Survivor ist eine wirklich super außergewöhnliche Farbe. Ein knalliges Korall-Rot-Pink, das jenach Lichteinfall und Hautton etwas anders wirkt.


Auftrag und Haltbarkeit: Angesichts der knalligen Farbe hatte ich erstmal etwas Respekt und habe nur vorsichtig mit dem Pinsel ins Rouge getippt - eine gute Idee, da das Schätzchen wirklich bombig pigmentiert ist. Aber! es lässt sich trotzdem mit dem richtigen Pinsel (z.B. Kosmetik Kosmo Rouge Rosi) und einer guten Technik spielend einfach auftragen.
Ich habe heute morgen einfach ins Rouge gestippt, einmal in den Pinsel gepustet und das Produkt dann mit kreisenden Bewegungen aufgetragen. Klappte perfekt, ließ sich super leicht verblenden und das Ergebnis war ein außergewöhnlicher, sehr frischer Farbton auf meinen Wangen.
Was die Haltbarkeit angeht, bin ich zuversichtlich. Momentan sitzt es noch exakt so wie nach dem Auftrag - ohne verblassen oder verwischen. Ein richtiges Feedback trage ich heute Abend noch nach.


Kaufempfehlung: Ja

Fazit: I'm a Survivor ist ein richtig sommerliches, knalliges Blush, bei dessen Dosierung man zwar ein wenig aufpassen sollte, das mich aber texturtechnisch komplett überzeugen kann! Es lässt sich einfach super auftragen, hält da, wo es hingehört, verblasst beim Verblenden nicht und ist vor allem in meiner Sammlung einzigartig. Deshalb gibt es eine klare Empfehlung für dieses Schätzchen.

Einen tollen Überblick inkl. Swatch vom zweiten Blush findet ihr bei Laya. Sobald ich es mir selbst gekauft habe, werde ich euch noch einmal einen Farbvergleich all meiner Rouges in den entsprechenden Nuancen zeigen. Heute Nachmittag gibt es dann aber erst einmal ein Tragebild von I'm a Survivor.


Wie gefällt euch diese knallig korallig-rote Nuance? Werdet ihr sie kaufen oder ist sie 
euch zu heftig? Und was haltet ihr allgemein von so Knallnuancen im Drogeriesortiment?


Liebe Grüße


[AMU + FOTD] Red Moon

Kommentare:
Ursprünglich wollte ich euch diesen Look gar nicht zeigen, weil ich ihn relativ unspektakulär fand und die Gesichtsbilder nur mittelmäßig.
Aber dann habe ich mich im Laufe des Tages immer mehr in ihn verliebt und mich doch entschieden, die Bilder zu posten. Denn der Schimmer meiner TKB Pigmente/Lidschatten ist einfach so fantastisch, das man ihn nur schwer missachten kann:

Augen:
  • RdL Base
  • Kosmetik Kosmo Creme (Innenwinkel)
  • TKB Trading Moonstone (Bewegliches Lid)
  • TKB Trading Antique Copper (Außenwinkel)
  • RBR Liner Ravenglaze
  • Clinique High Impact Waterproof Mascara
Gesicht & Lippen:
  • RBR Concealer Orionis
  • Essence Mattifying Puder Light Beige
  • MAC Blush Ripe of Love
  • MAC l/s Ronnie Red

Im Grunde ist es ja wirklich ein schlichtes, braunes Make-Up, wie man es ca. millionen Mal auf Blogs findet. Und trotzdem finde ich, dass die TKB Pigmente dieser eigentlich langweiligen Kombination etwas einzigartiges geben, mit dem ich mich sehr wohl fühle.
Dazu habe ich endlich einmal meinen schönen Ronnie Red aus der MAC Archie's Girls LE ausgeführt, der bisher nur wenig Beachtung gefunden hat. Dabei finde ich, dass dieser Ton vor allem zu so nuden Augen ein absoluter Kracher ist!



Besitzt ihr auch diese Pigmente von TKB? Oder andere, deren Schimmer euch ebenso
fasziniert? Und was haltet ihr von der Gesamtkombination?


Liebe Grüße