Einen schönen Samstag ihr Lieben,

ich hoffe ihr konntet schön ausschlafen und habt ein schönes Adventswochenende vor euch.
Gerne möchte ich euch heute in aller Ruhe meine The Balm Instain Blushs vorstellen, die in den letzten Tagen ausschließlich auf meine Wangen durften. Und wenn ihr euch die Bilder anguckt und den ein oder anderen Reviewtext lest, dürfte euch auch ziemlich schnell klar sein wieso. Insofern: Viel Spaß beim Lesen und Schmachten – vorausgesetzt, ihr nennt diese Schätze noch nicht euer Eigen:

Preis und Kaufort:

19,95€ bei Shining Cosmetics
19,99€ bei Shades of Pink

Inhalt: 6,5g

Erhältlich: Standardsortiment

Produkthaltbarkeit: 12 Monate

Allgemein: Wie alle Verpackungen bei The Balm sind auch die der Instain Blushs sehr liebevoll und zuckersüß gestaltet. Sie alle sind grundlegend aus Pappe, schließen mit einem Magneten und besitzen einen Spiegel in dem flachen Deckel.
Aufgeteilt wird diese Reihe in die „Fall for Fall“ und „Fall for Spring“ Blushs. Sprich: In die frühlingshaften und die eher herbstlichen Nuancen, die natürlich gerade toll in die Jahreszeit passen. Sie alle haben dabei eine Frauenfigur aufgedruckt, deren Typ zur entsprechenden Farbe passt. Außerdem besitzt jedes der Instain Rouges ein anderes, zum Namen passendes Muster, das das Produkt umhüllt. Seien es Punkte bei Swiss Dot, Streifen bei Pinstripe oder Spitzenmuster bei Lace.
Auf der Rückseite findet man dann noch alle wichtigen Infos. Von Inhaltsstoffen, über Haltbarkeit bis hin zum Firmensitz und sogar einen QR Code, hinter dem sich ein Video-Tutorial verbirgt.

Argyle: Dieser Schatz war einer der ersten auf meiner Wunschliste. Es ist ein tolles Rosa mit Koralleinschlägen, ohne Schimmer oder Glitzer. Daneben hat es eine wunderbar weiche Textur und eine mittlere Pigmentierung, die sich perfekt aufbauen und verblenden lässt. Wie der Reihenname verrät, ist die Haltbarkeit trotz der eher zarten Farbe perfekt.

Lace: Auf sehr vielen Onlineswatches sahen sich Argyle und Lace so ähnlich, dass ich mir wirklich dreimal überlegt habe, ob ich Lace haben will. Erstmal habe ich ihn also liegen lassen, der Vollständigkeit halber später aber doch gekauft, was ich nicht bereue. Denn wie ihr seht, ist Lace viel pinker als Argyle und ihm fehlt komplett der Koralleinschlag. Das Finish ist satiniert, ohne großen Schimmer oder gar Glitzer.
Daneben lässt er sich auch toll auftragen, verblenden, hält super und ist damit ein schönes, pinkes Rouge, wie es eigentlich in keiner Sammlung fehlen darf.

Houndstooth: Houndstooth hätte ich schon fast eher den Herbstblushs zugeordnet, ist es doch ein wundervoller, rötlicher Altrosaton mit satiniertem Finish, das die Wangen einfach toll einfärbt. Auch er ist super pigmentiert, lässt sich leicht verblenden und hält klasse. Farblich einer meiner Lieblinge.

Pinstripe: Kommen wir zu einem meiner Lieblinge. Pinstripe ist ein richtig schön beeriger, herbstlicher Ton mit einem sehr subtilen Goldschimmer, den man nur dezent wahrnimmt. Vor Glitzer braucht man also keine Angst zu haben.
Er ist gut pigmentiert, lässt sich jedoch toll verblenden und aufbauen. Ist er dann aufgetragen, weißt er eine genauso grandiose Haltbarkeit auf wie die anderen.

Swiss Dot: Auch bei Swiss Dot war ich zu Beginn nicht ganz sicher, ob ich ihn wirklich haben will, da ich vor orangen Blushs lange Zeit großen Respekt hatte bzw. der Meinung war, sie stehen mir nicht. Aber inzwischen glaube ich, dass solche Töne fast jedem schmeicheln können, wenn man sie richtig einsetzt.
Swiss Dot ist jedenfalls ein recht klares, aber sanftes Orange mit satiniertem, fast matten Finish, das sich so wunderbar verblenden lässt, dass die Wangen einfach nur zart eingefärbt werden. Für mich eher ein Frühlings- Sommerblush, auf das ich mich in den Jahreszeiten sehr freue. Ebenfalls gut aufbau- und verblendbar sowie haltbar.

Toile: In diesem Fall stimmt es wirklich: Das Beste kommt zum Schluss! Toile ist nämlich mein unangefochtener Liebling mit seiner extrem außergewöhnlichen, in meiner Sammlung undupebaren Farbe. Es ist eine Art Erdbeerrot mit zarten Koralleinschlägen und knallt jenach Auftrag ordentlich. Genauso gut lässt es sich aber wieder einmal verblenden und aufbauen, sodass auch durchaus ein zartes Ergebnis möglich ist. Zusammen mit der Haltbarkeit und dieser einfach wunderbaren Farbe ein richtiges Highlight meiner gesamten Sammlung. Und so etwas sage ich echt selten.

Kaufempfehlung: Ja, ja und nochmal ja!

Fazit: Schon Down Boy und Cabana Boy konnten mich früher überzeugen, aber mit den Instain Blushs ist The Balm in meinen Augen nochmal einen guten Schritt weitergegangen, da die Haltbarkeit einfach unübertroffen gut ist. Dazu kommen durch die Bank weg angenehme Texturen (vielleicht nicht gerade Burberry-Niveau, aber absolut lobenswert), schöne, satinierte Finishs ohne groben Glitzer und natürlich außergewöhnliche Farben wie Houndstooth, Pinstripe und Toile. Für mich welche der schönsten Rouges meiner Sammlung, von denen ich keines mehr hergeben werde – also: Bei der nächsten Rabattaktion bei Shining Cosmetics, Shades of Pink oder The Balm die Augen offen halten!

Besitzt ihr eins der Instain Blushs oder stehen sie auf eurer Wunschliste? Welcher ist
euer Favorit von den Swatches her und welche Farbe würdet ihr euch noch wünschen?
Liebe Grüße