Hallo ihr Lieben,

neben traumhaften Lacken und Lippenstiften widmen wir uns heute mal wieder einer anderen, ebenso schönen Seite des Lebens: Schokomuffins! Und zwar nicht nur irgendwelche, sondern die mit Abstand aller schnellsten, die dazu auch noch vegan sind, unglaublich lecker, saftig und von allen Kaffeegästen sehr gemocht wurden. Außerdem bedienen sie sich hauptsächlich Zutaten, die man fast immer im Haus hat:

Zutaten für etwa 10 Muffins:

– 150g Mehl
– 1/4 TL Natron
– 1 TL Backpulver
– 80g Zucker
– 6 EL Kakaopulver
– 1 Päckchen Vanillezucker
– 1 EL Essig
– 70ml Öl
– 100ml Mineralwasser

Zubereitung: Ofen auf 180°C (Umluft) vorheizen und ein Muffinblech mit etwa 10 Förmchen auslegen. Alle trockenen und alle flüssigen Zutaten jeweils vermengen, dann die flüssigen unter stetigem Rühren (am besten mit einem Handmixer) zu den trockenen geben.
Wenn keine Klümpchen mehr vorhanden sind, ab in die Muffinförmchen (etwa zur Hälfte füllen) und für ca. 20 – 25 Minuten in den Backofen.

Das Ganze ist übrigens eine Variation von diesem Chefkochrezept und für mich die genialste „Schnelle-Muffinvariante“, die es gibt.
Wer keine Schokomuffins machen will, kann den Kakao auch durch Zitronenaroma oder Vanilleschoten ersetzen und noch einen Ticken mehr Mehl hinzugeben. Außerdem kann das Natron durch mehr Backpulver ersetzt werden, wenn man keins im Haus hat.
So lassen sich super viele Varianten zaubern, die schnell zubereitet sind und fantastisch schmecken.


Kennt ihr auch solche Speedrezepte, die im Handumdrehen gemacht sind? Und wie gefällt
euch dieses Rezept für saftig schnelle Schokomuffins? Nachbackpotenzial?
Liebe Grüße