Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr hattet einen schönen Start in die Woche und genießt euren Montagabend. Ich würde derzeit am liebsten die meiste Zeit mit bloggen verbringen, da ich tausend Ideen im Kopf und richtig Lust auf die Umsetzungen habe.
Da es die Zeit aber leider nicht zulässt und ich mich immer kaum entscheiden kann, habe ich vorhin kurz bei Twitter gefragt, was ihr am liebsten lesen würdet. Ganz knapp lag dann das hübsche „Rockateur“-Blush von Benefit vorne, weshalb ich euch dieses nun gerne zeigen will:

Preis und Kaufort: 
32,95€ bei Douglas

Inhalt: 5g

Erhältlich: Standardsortiment

Produkthaltbarkeit: 12 Monate

Allgemein: Das Rockateur-Blush befindet sich so wie alle Benefit Box o‘ Powders in einer sehr hübsch gestalteten, kleinen Pappbox, die mit einem rosa-schwarzen Spitzenmuster sowie einem Animalprint versehen ist. Letzteres mag ich für gewöhnlich nicht so gerne, in dieser Kombi gefällt es mir jedoch ganz gut.
Was Benefit-Kennern sofort auffällt, ist wohl die Tatsache, dass nur noch 5g im Rouge enthalten sind. Ich will hierzu keine große Debatte lostreten, würde mich aber trotzdem einmal über ein Statement von Benefit freuen. Schließlich gab es schon einmal eine Produktreduzierung von 12g auf 8g gegeben – inzwischen sind wir also bei der Hälfte für denselben Preis angelangt. Einfach nur, um es erwähnt zu haben.
Öffnet man das Rouge, findet man eine wirklich traumhafte Prägung vor. In der Mitte prangt ein matter, altrosaner Schriftzug „Rock“, ringsherum gibt es geometrische, schimmernde Erhebungen.

Duft: Wie alle Benefit Blushs besitzt auch Rockateur einen ganz eigenen, nicht gerade dezenten Duft. Ich finde er riecht sehr floral, nicht unbedingt süß und ist leider nicht mein Favorit. Bella Bambas Duft mag ich da nochmal bedeutend lieber – aber zum Glück verschwindet beim Auftrag alles.

Farbe: Wie lässt sich Rockateur am besten beschreiben? Ich würde sagen, es ist ein altrosaner Bronzeton mit tollem Schimmer, der Highlighter überflüssig macht und trotzdem nicht zu penetrant glitzert.

Auftrag und Haltbarkeit: Die Box ist zwar recht klein, aber doch so groß, dass man das Produkt gut mit dem Pinsel erreichen kann. Die Textur ist dabei sehr fein, geschmeidig, kein Stück staubig und entsprechend gut zu applizieren.
Mit wenigen Pinselstrichen lässt sich Rockateur auf den Wangen verteilen und hinterlässt dabei seine tolle, bei mir sehr herbstliche Farbe. Auch die Verblendbarkeit ist optimal und das Ergebnis ist bei mir bisher kein einziges Mal fleckig geworden. Was außerdem einige freuen dürfte: Dank einer mittelstarken Pigmentierung kann man Rockateur gut aufbauen. Von leichtem Farbhauch bis zu einem starken Ergebnis (Siehe Foto) ist demnach alles drin.
Und so wie ich es am liebsten trage (mittelstark), hält es dann auch problemlos den ganzen Tag durch.

Kaufempfehlung: Ja

Fazit: Die Verpackung, die Farbe, Auftrag, Verblendbarkeit, Haltbarkeit: Bei Rockateur stimmt für mich einfach alles – den Duft und die Tatsache der geringen Inhaltsmenge einmal ausgenommen.
Insofern würde ich für alle Liebhaber auf jeden Fall eine Empfehlung aussprechen, kann es aber auch gut verstehen, wenn es einem (in der Relation) zu teuer ist. Ich selber hätte es mir jedenfalls trotzdem gekauft und war schon kurz davor, als es mir zugesendet wurde. Dazu dann aber noch in einem späteren Post, wenn ich euch meinen restlichen Benefit-Einkauf zeige 🙂

Weitere Reviews mit schönen Tragebildern, die zeigen, wie verschieden Rockateur wirken kann, findet ihr bei Sina oder bei Paddy.

Wie gefällt euch Rockateur farblich und von der Verpackung her? Werdet ihr es euch kaufen,
bzw. habt es schon geholt? Oder hält euch die indirekte Preiserhöhung davon ab?
Liebe Grüße