[Review] Issey Miyake Eau de Parfum - Pleats Please

Hallo ihr Lieben,

kurz vorm Wochenende möchte ich euch gerne einen Duft vorstellen, der nun schon seit einer Weile bei mir liegt, an den ich mich jedoch länger nicht herangetraut habe.
Denn wer die anderen Düfte von Issey Miyake kennt, der weiß, dass es sich bei ihnen ähnlich wie mit Thierry Mugler - wenn auch auf eine ganz andere Art - verhält. Alle Düfte sind sehr speziell, exotisch, schwer dupbar und damit auch sehr geschmacksabhängig. Und auch das Eau de Parfum von Pleats Please (ebenfalls als Eau de Toilette erhältlich) gehört eindeutig zur speziellen Sorte. Doch dazu dann weiter unten:


Preis und Kaufort: 69,90€ bei Flaconi.de

Inhalt: 50ml (Auch in 30ml (~50€) und 100ml (100€) erhältlich)

Erhältlich: Standardsortiment

Produkthaltbarkeit: k.A.


Flakon: Beginnen wir direkt mit einem der schönsten Teile. Als absoluter Verpackungs- und Flakonliebhaber bei Parfums, gefällt mir Pleats Please zum größten Teil richtig gut. Die Umverpackung ist aus schlichter Pappe mit einem bunten Blumenmuster, das trotzdem eher clean als verspielt wirkt. Hier findet man außerdem sämtliche Inhaltsstoffe.
Der Flakon selber erinnert dann an einen Edelstein - oder um es in den Worten meines Freundes zu sagen: An eine zerdrückte Coladose. Er ist ein wenig gestaucht, hat lauter kantige Facetten und besitzt dabei einen sehr hübschen Farbverlauf von Violett zu durchsichtig.
Der Teil, der mir nicht ganz so gut gefällt, ist der Blüten-Plastikdeckel. Dieser ist schlicht weiß mit leichten Rillen wirkt für mich einfach im Gesamtbild zu plump, zu massig. Etwas filigraneres hätte mir besser gefallen.
Zieht man den Deckel ab, sieht man einen ganz schlichten, silbernen Sprühknopf mit gewohntem Zerstäuber.


Duftnoten:

Kopfnote: Veilchen, Makronen
Herznote: Wicke, Pfingstrose
Basisnote: Patchouli, Vanille


Der Duft: Bei den Duftnoten konnte ich mir zu Beginn nicht viel vorstellen und wurde gleich beim ersten Schnuppern überrascht. Das erste, was ich sehr intensiv, süß blumig wahrnehme, sind Veilchen. Darunter ein Hauch! Vanille und vielleicht auch Pfingstrose, aber die Veilchen duften so stark, dass der Rest ein wenig untergeht - klare Geschmackssache und für mich erst einmal abschreckend, weshalb ich mich lange nicht an ihn herangetraut habe.
Sprüht man den Duft auf, entwickelt er sich aber innerhalb recht kurzer Zeit ganz spannend. Zuerst treten die Veilchen etwas zurück und ein Rosenduft mit den erwähnten Makronen tritt auf. Wieder intensiv und nichts, mit dem man sich unbedingt einnebeln sollte.
Dieser intensive Duftschwall verflüchtigt sich aber natürlich nach einem Moment und dann kommt die für mich sehr schöne Überraschung: Was am Anfang sehr heftig und für mich fast untragbar riecht, entwickelt sich auf meiner Haut zu einem richtig schönen, pudrigen und femininen Duft, aus dem die Vanille zart hervorkommt und sich dadurch perfekt mit den Blumen verbindet. Was natürlich im Klartext trotzdem bedeutet: Pleats Please ist ein schwerer Duft, der perfekt in den Herbst und den Abend passt.
Dank der vermutlich recht hohen Dosierung der Duftessenzen hält es bei mir außerdem richtig lange durch und ich wurde auch noch nach fünf Stunden gefragt, was ich trage.


Fazit: Ich spreche bewusst weder Em- noch Entpfehlung aus, da jeder Duft pure Geschmackssache ist und vom eigenen Körpergeruch abhängt. Wer aber beim ersten Schnuppern aber auch erst einmal abgeschreckt war, dem kann ich nur sagen: Gebt Pleats Please eine Chance! Lasst ihn euch auftragen, wartet ein paar Minuten und schnuppert dann einmal am Handgelenk. Denn der erste Eindruck ist hier sicher nicht der, der am Ende zählt. Vorausgesetzt, ihr mögt schwerer Düfte.


Da Parfums natürlich immer anders wahrgenommen werden, kann ich euch außerdem die Reviews von Steffi oder Soraya empfehlen.


Habt ihr schon einmal an Pleats Please von Issey Miyake geschnuppert? Oder ihn euch
auftragen lassen? Und mögt ihr im Herbst schwere Düfte genauso gerne wie ich?


Liebe Grüße


Kommentare:

  1. Hey :) Ich hab schon so viel Gutes, aber auch ganz viel Schlechtes über den Duft gehört. Meine Mama hat ihn probiert und er war ihr viel zu blumig/pudrig, weshalb ich ihn nie selbst probiert habe. Aber nach deinem Post ist das das Erste, worauf ich das nächste Mal im Douglas zusteuere. Bin sowieso schon seit ein paar Wochen auf der Suche nach einem Herbstduft. Die Mischung von Vanille mit Pfingstrose usw. hört sich nach etwas für mich an ;)

    AntwortenLöschen
  2. Wie interessant! Ich glaube, ich habe mich noch nie so spontan in einen Duft verliebt wie in Pleats, Please - allerdings das EdT. Das hat mir eine Verkäuferin im Karstadt aufgesprüht und ich musste ihn sofort mitnehmen - obwohl ich eigentlich ein EdP wollte, aber sie meinte, das gäbe es nicht (vielleicht stimmte das damals auch noch). Ich finde das EdT in der Kopfnote extrem schwer, aber es wird schnell leichter, weshalb ich es sehr gut den ganzen Sommer über tragen konnte - aber es hält nicht so lange, und jetzt frage ich mich sehr, ob das EdP anders riecht, denn so wie du es beschreibst, tut es das wohl, was mich aber nicht abschreckt. Hach. Ich ärgere mich seit Monaten, dass ich nicht das EdP gekauft habe, ich mag es nicht, dass Düfte schnell verfliegen und kaufe grundsätzlich eigentlich nur EdPs.
    Langer sinnloser Rede kurzer Abschluss: Danke für diese gute Review, die mich jetzt noch mal darin bestärkt, dass ich das EdP wohl einfach testen und ggf. in den sauren (Preis)Apfel beißen und es mir zusätzlich für die kühlere Jahreszeit zulegen muss. :)

    AntwortenLöschen
  3. Die Suche nach einem neuen Sommerduft war nachdem ich Pleats Please geschnuppert hatte beendet, ich war begeistert. Und ich habe das EdT den ganzen Sommer getragen, das EdP gab es da tatsächlich noch nicht. ;-) Da ich sowieso Düfte von Issey Miyake sehr gerne mag, werde ich das EdP dann auch mal testen. Obwohl ich für den Herbst und Winter schon ein/zwei andere Düfte im Visier habe. U. a. mal wieder Mugler. Zumindest hört sich Dein Post dazu interessant an. :-)

    AntwortenLöschen
  4. Ich find so Düfte immer mega spannend, die sich auf der Haut nochmal entwickeln, weshalb ich an Pleats Please garantiert mal riechen werde :) Danke für die Vorstellung!

    AntwortenLöschen

Jedes Feedback ist hier herzlich Willkommen :)