[Rezept] Nudel-Brokkoli-Auflauf à la Samira

Einen schönen Samstag ihr Lieben,

nach langer Zeit habe ich mal wieder ein kleines, super schnelles Rezept für euch, das ich mir bei Samira abgeguckt habe. Denn als ich bei ihr im Frühjahr zu Besuch war, wollten wir Mittags nur etwas schnelles kochen und da Nudeln mit Tomatensoße irgendwann doch langweilig sind, schlug Samira ein ganz fixes Gericht vor: Einen simplen Nudel-Brokkoli-Auflauf mit Schinken, der tatsächlich schnell geht und super schmeckt.
Deshalb ist es sicher kein Wunder, dass er bei mir schon mehr als einmal nachgekocht wurde - natürlich etwas improvisiert, da es ein typisches "Frei nach Schnauze"-Rezept ohne direkte Mengenangaben ist. Ihr müsst euch also nicht an meine Vorgaben halten. Es sind nur die, mit denen ich inzwischen am besten klar komme:


Zutaten für 4 Personen:

400g Nudeln
1 Zwiebel
1 Packung gekochter Schinken
1 frischen Brokkoli
1-2 Päckchen Schlagsahne
1 Löffel Creme Fraîche
Knoblauch, Salz, Pfeffer
Etwas Öl
Geriebener Käse


Zubereitung:

Zuerst wird der Brokkoli geschnitten und abgewaschen. Anschließend packt ihr ihn in kochendes Wasser, damit er vorgaren kann. Am besten nehmt ihr einen größeren Topf, da nach ca. 5 Minuten die Nudeln hinzugegeben werden.
In der Zeit könnt ihr bereits die Zwiebel und den Schinken würfeln. In einer Pfanne mit Öl werden die Zwiebeln nun glasig angedünstet. Ideal, um derweil die Nudeln zum Brokkoli zu kippen, damit sie später gut durch sind. Außerdem könnt ihr den Ofen bereits auf 180°C (Umluft) vorheizen.
Sind die Zwiebeln angedünstet, werden die Sahne und nach Belieben Creme Fraîche hinzugegeben. Nun den gewürfelten Kochschinken hinzugeben, kurz köcheln lassen und mit Knoblauch, Salz und Pfeffer abschmecken. Dann den Brokkoli mit den Nudeln abgießen und in eine passende Auflaufform füllen. Die Schinken-Zwiebelsoße darübergießen, vermengen und abschließend nur noch mit geriebenem Käse bestreuen.
Da das ganze bereits vorgegart ist, muss es nur noch etwa 20 Minuten in den 180°C (Umluft) heißen Ofen. Oder um es anders zu sagen: So lange, bis der Käse den gewünschten Bräunungsgrad erreicht hat.


Das ganze geht wirklich super fix (>20 Minuten + Backzeit) und schmeckt einfach göttlich. Da bleibt mir eigentlich nur noch zu sagen: Guten Appetit und vielen Dank an Samira für die tolle Idee!


Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Das sieht lecker aus.
    Ich liebe ja Brokkoli.

    LG Bibi
    Von Like a Wish

    AntwortenLöschen
  2. Auch wenn ich kein Brokkoli Fan bin: Es sieht lecker aus und ich werde es ausprobieren ohne Brokkoli :D

    AntwortenLöschen
  3. Den Schinken würde ich als Vegetarierin weglassen, aber auch ohne stelle ich mir das sehr lecker vor. Wird demnächst ausprobiert!

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt ja wirklich gar nicht schlecht, obwohl ich sonst kein Auflauf-Fan bin. :) Werde ich auf jeden Fall mal testen. ;)

    AntwortenLöschen
  5. Lecker, genau nach meinem Geschmack! lg Lena

    AntwortenLöschen

Jedes Feedback ist hier herzlich Willkommen :)