[Review] M. Asam Peeling - Erdbeer Margarita

Einen schönen Mittag ihr Lieben,

endlich komme ich dazu, euch eines meiner liebsten Sommerprodukte aus meinem Favoritenposting näher vorzustellen: Das M. Asam Peeling in Erdbeer Margarita.
Auf einem Pressday Anfang Juni habe ich es zum Testen erhalten und seitdem ist es aus meiner Pflegeroutine absolut nicht mehr wegzudenken. Doch dazu mehr in der folgenden Review:


Preis und Kaufort: 22,50€ bei QVC

Inhalt: 600g


Produkthaltbarkeit: 9 Monate

Erhältlich: Standardsortiment


Allgemein: 600g sind eine ordentliche Menge, weshalb die Peelingdose auch recht schwer und groß ist. Ansonsten ist sie in einem tollen Rot gehalten, besitzt zwischen Deckel und Dose einen goldenen Streifen und hat alle wichtigen Infos in weißer Schrift abgedruckt. Dazu gehören neben dem Inhalt und der Haltbarkeit auch die Inhaltsstoffe, was für viele sicher super praktisch ist.


Der Duft: Der Name des Peelings ist wirklich Programm, weshalb ich es so abgöttisch liebe. Es riecht richtig toll nach gezuckerten Erdbeeren. Süßlich, leicht künstlich - aber in genau der richtigen Intensität.


Die Konsistenz: Erst einmal: Ich finde allein die Optik total klasse. Es erinnert an fruchtiges Erdbeersorbet, was einen fast dazu verleitet, reinzubeißen.
Dazu kommt dann eine wirklich angenehme Peelingkonsistenz. Sie ist relativ fest und lässt sich dadurch gut stückchenweise entnehmen (siehe "Swatch" 1). Man spürt auch sofort deutlich die groben Zuckerkörner, die für den Peelingeffekt sorgen. Insgesamt lässt es sich wohl am besten als sämig beschreiben. Daraus ergibt sich übrigens eine tolle Ergiebigkeit. Seit fast 2 Monaten nutze ich es 1-2 mal wöchentlich und es ist noch locker zur Hälfte voll. Ich denke, dass ich bestimmt noch 2-3 Monate hinkommen werde.


Anwendung und Effekt: Wie bereits geschrieben, lässt sich das Peeling dank der festeren Konsistenz gut entnehmen. Nach einer Weile setzt sich oben meist ein wenig Flüssigkeit ab, was der Masse selbst jedoch nicht schadet.
Beginnt man es zu verreiben, wird es leicht rosa-weißlich. Man spürt sofort, wie die Zuckerkörner die alten Hautschuppen beseitigen - deutlich, aber trotzdem sanft. Ich hatte jedenfalls noch nie das Gefühl, dass es kratzt oder meiner Haut schadet.
Dank den Inhaltsstoffen lösen sich die Körner dann unter der Dusche super auf und es bleiben keine Rückstände auf der Haut/in der Dusche.
Aber kommen wir zum wohl wichtigsten Aspekt: Dem Effekt. Und dieser kann sich wirklich sehen lassen. Meine Haut ist nach dem Peeling richtig weich, prall und sieht einfach top aus. Kein Stück gereizt, es brennt nichts, juckt nichts. Für mich ist es eines der ersten Peelings, bei dem ich den Effekt wirklich spüre und das über mehrere Tage hinweg.


Kaufempfehlung: Ja

Fazit: Dass ich es in meinen Sommerfavoriten erwähnt habe, war definitiv nicht grundlos. Das Peeling riecht göttlich, hat eine geniale Konistenz und der Effekt ist bei meiner Haut perfekt.
Außerdem mag ich es sehr, dass das M. Asam Peeling keine Rückstände in der Dusche hinterlässt und sich die Körnchen unter warmem Wasser komplett auslösen. Ich hatte nämlich durchaus schon Produkte, bei denen ich ewig mit Wasser und Handtuch nacharbeiten musste, da über all noch kleine Körnchen klebten.
Insofern gibt es trotz des recht hohen Preises eine klare Kaufempfehlung.


Peelt ihr eure Haut regelmäßig? Oder verzichtet ihr ganz auf solche Produkte? Und habt ihr
die Peelings von M. Asam bereits gekannt oder war diese Vorstellung neu für euch?


Liebe Grüße


Kommentare:

  1. oooh da bin ich schon sooo gespannt wie dieses Peeling ist. Das war mit eines der PRodukte über die ich mich in meinem Gewinn am meisten gefreut habe. Aktuell habe ich noch ein Peeling von Balea in Gebrauch aber danach darf dieses ran !

    lg Cessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, wir kriegen dann einen Erfahrungsbericht? :) Bin super gespannt, wie es dir gefällt!

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Oh wow, ich liebe Peelings und benutzte sie regelmäßig. Das Peeling kenne ich jetzt noch nicht, aber es kommt auf jeden Fall auf die "Haben-Liste". Für mich sind Peelings ziemlich wichtig, da sie einfach eine super schöne Haut machen :)
    Hier ist mein aktuelles Lieblingspeeling, vielleicht kennst du es ja :)
    http://perfectmeansboring.blogspot.de/2013/05/hallo-ihr-lieben-heute-stelle-ich-euch.html

    Liebe Grüße,

    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für den Link! Das Peeling kannte ich bisher noch nicht, da ich mich vorher noch nicht besonders mit Peelings auseinandergesetzt habe. Aber es klingt auf jeden Fall richtig klasse - vielleicht werde ich es mir angesichts des Honigdufts für den Winter zulegen :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Es sieht sehr spannend aus und hört sich auch so an, nur mag ich den Geruch von künstlichen Erdbeeren nicht besonders :/ Wenn es dann auch noch ins Gesicht kommt ist es eher etwas unangenehm.
    Ich peele mein Gesicht nicht regelmässig, sondern nur hin und wieder vielleicht alle zwei bis 4 Wochen einmal oder wenn ich das Gefühl habe dass es wieder einmal nötig ist.

    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Gesicht würde ich mit diesem Peeling glaube ich auch nicht bearbeiten. Seltsamerweise liegt das vor allem an der großen Packung, die ich einfach eher mit dem Körper assoziiere. Deshalb kann ich dich da gut verstehen.
      Welches Peeling verwendest du denn für Gesicht und Körper?

      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Ich liebe dieses Zeug *__* und benutze es auch ein bis zweimal die Woche :-)

    AntwortenLöschen
  5. Klingt sehr gut :)
    Ich benutz ein Körperpeeling ca. 1x in der Woche. Derzeit hab ich eins von alverde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darf ich fragen, welches du hast? Und wie du es findest? :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Das klingt toll, wäre sicher genau mein Fall! lg Lena

    AntwortenLöschen
  7. Oooh, das klingt ja toll! Ich liebe Erdbeeren :)
    Ich benutze eigentlich nie Körperpeeling, wenn ich das Gefühl habe, dass das nötig ist, schrubbe ich mit einem groben Waschlappen. Genau so übrigens im Gesicht, danach ist die Haut zwar etwas gereizt, dafür dann total weich und auch reiner mit kleineren Poren.

    Um noch mal auf deine Sommerfavoriten zurückzukommen: Ich schulde ja noch einen kurzen Bericht, wie ich mit deinen Tipps zum Epilieren klargekommen bin.
    Ich bin mittlerweile beim zweiten Mal komplett Epilieren angekommen und muss sagen, dass es schon besser klappt als bei meinem ersten Versuch, nach dem ich das Ding nie wieder anrühren wollte.
    Ich glaube, vor allem der Hinweis, dass das am besten nach der Dusche/dem Bad klappt, war großartig. Nach dem Duschen ging das richtig leicht! Die Beine waren danach auch wirklich schööön glatt :)
    Mein Problem ist jetzt noch, dass ich so lange brauche. Ich habe das Gefühl, pro Bein eine halbe Stunde oder mehr dafür aufbringen zu müssen, aber ich hoffe, wenn ich mehr Übung habe gehts schneller...und ich werde mir auf jeden Fall einen wirklich guten Epilierer leisten, der die Arbeit besser macht als mein eher günstiges Modell.
    Das mit dem Nachepilieren nach 3-4 Tagen war auch nicht so einfach, zwar wäre das schon nötig gewesen, aber ich hatte hier das Gefühl, dass der Epilierer die Haare nicht richtig greift, vielleicht waren sie auch noch zu kurz. Ich hatte dann ein paar Tage unschöne Stoppeln, aber zum Glück sehr sehr hellblond. Damit kann ich leben, dafür dass es doch viel länger anhält als der Effekt mit dem Nassrasierer!
    Ich habe den Epilierer übrigens vor allem für die Achseln entdeckt. Das tat zwar beim ersten Mal wirklich heftig weh, das kann ich mit nichts vergleichen was ich erlebt habe. Viel schlimmer als an den Beinen! Es hat beim ersten Versuch sogar geblutet, ich habe leider sehr empfindliche Haut da. ABER: Ich hatte fast zwei Wochen komplett meine Ruhe! Das fand ich unheimlich toll, da ich gerade unter den Achseln kein bisschen Haare haben mag. Und das zweite Mal tat schon fast gar nicht mehr weh, die Wurzeln sind ja dann viel schwacher und die Haut gewöhnt sich. Von daher finde ich den Epilierer dafür viel besser als Rasierer, weil meine empfindliche Haut von letzterem immer unschöne, schmerzhafte Pickelchen gekriegt hat.
    Jetzt habe ich nur noch das Problem, dass durch das Epilieren meine Haut, vor allem an den Schienbeinen, viel mehr ausgetrocknet wird als sonst. Teilweise hat sich da die Haut echt abgepellt...aber das zeigt mir, dass ich wohl zu faul war was das Eincremen angeht. Mit regelmäßiger Pflege ist das nämlich gut unter Kontrolle zu kriegen.
    Lange Rede, kurzer Sinn: Danke, liebe Jadeblüte, für deine hilfreichen Ratschläge! :)
    Der nächste Epilierer wird wohl der, den du so toll vorgestellt hast!

    Liebe Grüße, Caline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, ganz ganz lieben Dank für deine Rückmeldung! Es freut mich riesig, wenn ich Feedback zu meinen Tipps bekomme - bzw. ganz allgemein weiterführende Kommentare :) Und es freut mich natürlich sehr, dass es etwas geholfen hat und du tatsächlich mal 2 Wochen Ruhe hattest. Dennoch traue ich mich an die Achseln nicht wirklich heran. Da greife ich nach wie vor lieber zum Rasierer, was sicher auch daran liegt, dass ich sehr wenige, feine Härchen habe, bei denen ein kurzer Rasierstreich alle paar Tage reicht.

      Und beim Epilierer kann ich dir schon verraten, dass ich demnächst zwei hier verlosen werde :) Vielleicht versuchst du da dann einmal dein Glück!

      Liebe Grüße

      Löschen
  8. Ich kenne die Produkte von M.Assam, hänge momentan aber noch an meinem Flake Away. Ich finde dieses Peeling einfach nur wunderbar. Sobald ich es aufgebraucht habe, werde ich mal bei QVC bestellen :)denn gerade der Erdbeerduft ist sehr verlockend ;)

    AntwortenLöschen
  9. Ich liebe die Peelings von M.Asam. Seit etwa 2 Jahren nutze ich sie regelmäßig und bin immer wieder begeistert von ihrer Wirkung und dem tollen Duft.

    Liebe Grüße Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe vorher noch nie von ihnen gehört, was ich richtig schade finde, da ich immer ein Peelingmuffel war und es jetzt erst richtig für mich entdeckt habe. Und der Effekt ist einfach so grandios, dass ichs gerne schon früher gefunden hätte :)
      Welche Sorte nutzt du denn am liebsten?

      Viele Grüße

      Löschen
  10. Oh, das klingt gut.
    Ich peele mich meistens mit ner Mischung aus Olivenöl und Salz.
    Salz wirkt desinfizierend und entfernt tote Hautschüppchen. Olivenöl ist pflegend für die Haut. Ich hab zwar ein paar Reste anderer Peelings, aber grade diese Mikrokügelchen die in vielen Produkten sind bringen mir gar nichts und sind unglaublich umweltschädigend, weil sie aus Mikroplastik sind und direkt das Meer verschmutzen. Seitdem ich das weiß greife ich doch lieber zu Peelings auf Zucker oder Salzbasis. Am Ende mit nem harten Handtuch abtrocknen und fertig :)

    Wo bekommt man denn diese M.Assam Peelings? Interessieren würden sie mich doch schon.

    Ach, ich habe übrigens am Montag deine Schwiegermutter in Spe kennengelernt, tolle Frau. Stand im Flur und seh mir die Wand an und denk mir so "Dieses Gesicht kommt dir aber sehr bekannt vor."

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Schwiegermutter in Spe hatte uns Montag schon angerufen und es uns erzählt :) Und da war ich natürlich super gespannt, wer denn da zu Besuch war! Deshalb habe ich mich sehr über den Kommentar gefreut und bin immer noch ganz verblüfft, dass du mich so ohne Kontext erkannt hast :)

      Die Peelings von M.Asam kriegt man übrigens bei QVC. Den Link habe ich auch oben direkt mit reingepackt. Und das mit den Peelings auf Salz- oder Zuckerbasis ist definitiv eine gute Idee. Sowohl umwelttechnisch als auch vom Pflegeeffekt und der Auslösung her.

      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Ich bin blind, hab den Link beim Link suchen übersehen -.- und kommentierfaul.

      Verzeih mir ^^

      Naja, wenn man regelmässig bestimmte Blogs anguckt, kennt man die Gesichter ja schon. Ich war mir auch erst nicht sicher und hab mich gewundert, wieso mir das Gesicht so bekannt vorkommt. Dann hab ich das halt einfach geäußert und sie hat dann meinen "Verdacht" bestätigt. Ich find's immer noch sehr witzig. Übrigens ist es ein echt tolles Bild, ihr seht süß zusammen aus. :)

      LG

      Löschen

Jedes Feedback ist hier herzlich Willkommen :)