Ich hatte euch versprochen, dass ich öfter mal Outfitbilder zeigen werde, aber irgendwie fehlte mir hierfür bisher die Zeit. Aber dieses Wochenende hat es sich beim Spaziergang mit meiner Familie einfach toll angeboten. Außerdem hatte ich noch mein neues Lieblingskleid an, welches in nächster Zeit sicher öfter an mir zu sehen sein wird. Übrigens mein erstes Maxikleid, doch bevor ich weitererzähle, hier erst einmal eins der Bilder:

Eigentlich konnte ich weder Maxikleidern noch Röcken etwas abgewinnen. Im Gegenteil. Mich erinnerte es immer an Umstandsmode (an Schwangeren fand ich solche Kleider übrigens schon immer grandios!) oder an Hippies. Jenach Farbgebung und Schmuck auch eher an ein Abendkleid als an ein schön sommerliches Tagesoutfit.

Im vergangenen Frühjahr hatte dann aber eine Freundin von mir ein traumhaftes Maxikleid von Desigual an, das ihr einfach super stand. Und seitdem war ich auf der Suche nach irgendeinem Kleid, das auch mir passt und steht. Denn das Problem an der Sache ist meine Größe. Mit 1,75m bin ich zwar kein Riese, aber durchaus so groß, dass viele Maxikleider schlichtweg zu kurz sind. Und ich finde es ehrlich gesagt wesentlich schöner, wenn es locker um die Füße fällt, als wenn es irgendwo über den Waden endet.

Und wie ihr seht, bin ich nun tatsächlich fündig geworden. Und das gleich zweifach. Einmal mit einem schönen, stark reduzierten schwarzen Maxikleid bei Gina Tricot und diesem Schätzchen bei H&M. Es hat für mich wirklich die perfekte Länge. Es fällt fast über die Füße, behindert mich aber nicht beim gehen und sitzt einfach super bequem und locker. Ein bisschen war von Umstandsmode hats zwar auch, aber in einem Rahmen, mit dem ich gut leben kann 🙂

Mein Augen-Make-Up habe ich dazu in ganz schlichten Blaunuancen gehalten und Wangen sowie Lippen nur dezent betont. So dezent, dass bei den Fotos der Lippenstift bereits weg war. Das Blush hingegen kann man eigentlich noch schön erkennen – trotz zwei Stunden Laufen in der prallen Sonne.

Verwendete Produkte:

  • RdL Base
  • FashionistA Café au Lait (Innenwinkel)
  • FashionistA Trend-Setter (Bewegliches Lid)
  • FashionistA Nobel Purple (Außenwinkel)
  • RBR Liner Ravenglaze
  • Benefit They’re Real Mascara
  • P2 Kohl Kajal 010
  • RBR Concealer Orionis
  • Essence Mattifying Powder Light Beige
  • MAC Blush Simmer

Ich muss echt sagen, dass ich mich wider Erwarten in dem Kleid richtig wohl fühle und hoffe, mich bald überwinden zu können, es auch mal auf der Arbeit zu tragen. Denn normalerweise bin ich eher so der Typ: „Schlicht durch den Alltag“ und auch wenn man immer häufiger Maxikleider sieht, gehören sie in meinen Augen immer noch ein wenig zur ungewöhnlicheren Sparte. Blicke kriegt man damit jedenfalls zu Hauf (und ein: „Oh, im wie vielten Monat sind Sie denn?“ habe ich zum Glück noch nicht gehört 😉 )

Wie steht ihr zu dem Maxikleid-Trend? Schön tragbar oder lieber im Schrank lassen? 
Und habt ihr allgemein Interesse, hier öfter Outfitpostings zu sehen?
Liebe Grüße