Die siebte Beautyfrage stammt wieder von einer Leserin und ist eher an die Beautyblogger unter euch gerichtet, aber auch an die Fotomessies, Kameraliebhaber und natürlich Hobbyfotografen. 
Da das Thema Bilder für mich sehr groß ist, dachte ich, ich mache mit euch einen kleinen Ausflug durch die Fotosümpfe meiner Festplatten. Denn um es vorab direkt ganz kurz zu Beantworten: Ja. Ich bewahre sämtliche, bereits gebloggte Bilder auf. Ganz ohne Ausnahme.

Seit ich blogge, mache ich Fotos – schon vorher habe ich sehr gerne und viel geknippst und alles feinsäuberlich auf CDs festgehalten, aber die Masse der Blogbilder ist doch nochmal bedeutend höher. Pro Fotosession landen gut 50-500 Bilder im Kasten. Jenach Thema und Lichtverhältnissen.
Anschließend werden diese noch zurechtgeschnitten, hochgeladen und dann? Viele „entmüllen“ ihren PC, sobald die Bilder im Netz sind, aber ich kann es absolut nicht übers Herz bringen, auch nur ein finales Blogbild zu löschen. Vielleicht aus Angst, dass mal die Server crashen und dann alles weg ist, aber auch einfach, weil immer viel Arbeit darin steckt und ich mich gern durch meine Sammlung klicke.

Deshalb habe ich mir schon vor einer ganzen Weile ein Archiv angelegt, in dem alle Marken und Themen einen eigenen Unterordner haben – Manchmal noch unterteilt nach LEs. Frisch bearbeitet, werden die Fotos erst einmal in einen extra Ordner geschoben, aber sobald sie gebloggt sind, werden sie ins Archiv gepackt – und ja: Hin und wieder klicke ich mich wirklich gerne durch meine Unterordner und entdecke dabei oft Schätze wieder, die in Vergessenheit geraten sind. Oder Make-Ups, die mir besonders gefielen, Produkte, die ich eigentlich mal aussortieren könnte oder gar Themen, die ich irgendwann nochmal ausführlicher bloggen wollte.

Und diese Bilder sind wirklich eine riesen Menge. Bereits über 3.000 Dateien liegen nur im 2013er Archiv – alles lediglich die bearbeiteten Endbilder. Von den Fotos aus den vorherigen Jahren will ich gar nicht erst anfangen…
Jedenfalls habe ich mir damals schon recht fix eine externe Festplatte mit 1tb Platz gekauft. Ein riesen Gerät, dessen Anschluss mir ehrlich gesagt immer ein wenig umständlich ist, da ich am Laptop immer irgendwo anders blogge.
Demnach und da die Kapazitäten inzwischen Richtung Ende gehen, durfte jetzt dank preis.de mein neustes Schätzchen einziehen: Eine kleine, aber feine Festplatte mit USB 3.0 Anschluss. Und ich kann schon jetzt sagen, dass ich sie bei meiner Sammelleidenschaft für Fotos auf keinen Fall mehr hergeben möchte! Denn nach wie vor kommt ausmisten für mich absolut nicht in Frage und es ist einfach schön, wenn man weiß, dass alles sicher abgespeichert ist.

Um es also knapp zu beantworten: Bilder werden geschossen, bearbeitet, gebloggt, ins Archiv gepackt und auf meiner externen Festplatte gesichert.Und genauso werde ich es sicher noch lange handhaben 🙂

Nun bin ich sehr gespannt, ob ihr auch so gerne sammelt
oder doch eher ordentlich ausmistet?
Liebe Grüße
Kooperationsartikel