[Update] #1 Schwammentferner


Immer mal wieder gibt es Reviews, die mit einem "Das werde ich später noch hinzufügen" enden. Oft geht es dabei um die Haltbarkeit, da es bei manchen Produkten schwierig ist, Aktualität und ausgiebigen Test zu vereinen. Deshalb werde ich künftig die Kategorie "Update" einführen, in der ich zu bestimmten Produkten Updates gebe, die ich nachher auch im entsprechenden Posting vermerke.


Anlass für diese Kategorie sind die aktuell so beliebten Schwammentferner, die ich euch hier vor 10 Tagen gezeigt habe. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich beide Entferner etwa 6 mal ausprobiert. Inzwischen stehe ich dank vieler neuer Lacke bei 14 Ablackiervorgängen. Eine immer noch sehr überschaubare Zahl, aber:

  • Bereits beim etwa 9. Ablackieren lösen sich aus den Schwämmen kleine Brösel, die an den Fingern hängen und sich für mich unangenehm anfühlen
  • Beim 10. Ablackieren scheinen sich Restpartikel nicht mehr richtig "aufzulösen". Ziehe ich den Finger aus dem Schwamm, habe ich bis zum Gelenk den goldenen Glitzer eines Sandlacks daran hängen, den ich drei Tage zuvor ablackiert hatte
  • Beim 14. Vorgang habe ich das Gefühl, dass der Entferner schwächer geworden ist. Obwohl er nur einen sehr simplen, leicht abzulackierenden Metalliclack entfernen soll, muss ich recht lange die Finger drin herumdrehen und wäre mit dem Wattepad schneller gewesen


Meine anfängliche Begeisterung ist etwas abgeebbt. Langsam glaube ich nicht mehr daran, dass sich diese Schwammentferner (preislich) für den Dauergebrauch und die Entfernung ganzer Maniküren rentieren. Eher, um einzelne Patzerfinger einfach abzulackieren.
Ich vermute, dass meine Entferner noch ca. 6, vielleicht sogar 10 Vorgänge mitmachen, bis sich größere Schwammstückchen lösen. So oder so werde ich weiter testen und beobachten.


Habt ihr vielleicht bisher ähnliche Erfahrungen mit den Schwammentfernern gemacht? Wie oft kamen eure bisher zum Einsatz? Oder sind sie noch ganz intakt?
 

Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Bei mir bröselt der Schwamm langsam aber sicher auch. Ebenfalls habe ich das Gefühl, dass der Effekt des superschnellen entfernes ausbleibt. Ich kann die im Punkt der Begeisterung nur zustimmen. Ob ich mir den nachkaufe wage ich zu bezweifeln.

    AntwortenLöschen
  2. Wenn sie bei dem doch eher happigen Preis so schnell nachlassen, bleibe ich wohl doch lieber bei günstigem Lackentferner. Danke also für das nützliche Update =)

    AntwortenLöschen
  3. ebelin sollte solchne schwämme noch verkaufen, sodass man den wechseln kann weil einige meinten auch, dass sie den nachfüllen wollen, wegen dem preis aber wenn das schwämmchen so abnutzt, dann kann man das wohl nicht sehr lang benutzen..
    ich hab ihn mir nicht gekauft habe aber darüber nachgedacht weil so viele gute post kamen aber hab schon mehrere post gelesen, die auch darüber berichten, dass es nicht mehr so gut funktioniert wie am anfang :)

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  4. Also meiner ist nach ungefähr der gleichen "Reinigungsanzahl" noch vollständig intakt. Allerdings nehme ich Sand-und GLitzerlacke konventionell mit einem Wattepad ab. Eine normale Flasche werde ich auch in Zukunft zuhause haben, allein wegen der Fußnägel. Trotzdem bin ich nach wie vor begeistert.

    AntwortenLöschen
  5. Die Kategorie an sich find ich super! oft wird nicht mehr nachgetragen und wenn weiß man nichts davon weil der upgrdatete ;) Post nicht mehr im Feed erscheint. danke dafür :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön und gerne :-) Ich finde es selber immer ein wenig ärgerlich, wenn ich auf Blogs ein "Wird hinzugefügt" lese, dann aber nie wieder etwas kommt. Das habe ich selber oft genug so gemacht, da es eh kaum einer nachliest, aber manchmal finde ich es einfach zu wichtig, es unter den Tisch fallen zu lassen.

      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Ich habe meinen noch nicht oft benutzt, gerade weil ich auf einigen Blogs auch schon gelesen habe, dass nach ein paar mal der Lack von einigen Ablackierungen vorher dann am Finger hängt. Und auch bei Glitzerlacken oder vor kurzem beim P2 Sandlack habe ich lieber wieder zur herkömmlichen Methode mit Wattebads gegriffen. Aber da ich jetzt wieder frei habe und somit meine Nägel wieder mal lackieren kann, werde ich den Schwamm in den nächsten Tagen wieder mal verwenden.

    AntwortenLöschen
  7. ich hatte das erste mal blauen nagellack damit entfernt und beim 2. mal waren meine finger zwar lacklos, aber leider blau Oo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huch, das ist ja auch sehr ungünstig. Damit hatte ich bisher zum Glück keine Probleme, obwohl selbst Schwarz im Schwämmchen klebt. Aber mir reicht da leider auch schon der verteilte Glitzer.

      Liebe Grüße

      Löschen
  8. Mein p2 Entferner fängt nun langsam auch das bröseln an und ich hab ständig glitzer am Finger hängen. Ich werd die wohl nur noch für normale Lacke verwenden.

    AntwortenLöschen
  9. Mir gings leider auch bald so, für Glitzer ist der Schwamm einfach zu wenig robust. Ich benutze ihn nur noch für normale Lacke. Super Idee, so eine Update-Kategorie!
    LG :-)

    AntwortenLöschen
  10. kann den anderen nur zustimmen: super Idee mit den Updates.
    Und ja ich habe auch das Problem mit dem Krümeln, nur war es bei mir schon nach ca. 4-5x ablackieren so (aber beim Bourjois) Für mich also auf Dauer wahrscheinlich auch keine Lösung für den täglichen Gebrauch.

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wirklich schade und ich bezweifel ehrlich gesagt, dass aktuell ein Entferner existiert, der sich wirklich auf Dauer bewährt. Und wenn ich überlege, dass ich für eine Stange Wattepads + große Flasche Entferner 1,80€ zahle und damit ewig hinkomme... Da ist mir die Erleichterung bei ein paar Ablackiervorgängen wirklich unwichtig.

      Liebe Grüße

      Löschen
  11. Das mit den Updates ist eine richtig tolle Idee! :)
    Also mein P2 Entferner ist immer in der Handtasche, weil sobald ein Lack das Splittern anfängt muss er runter oder wird frisch lackiert und das dies unterwegs etwas schwer geht ist das für mich eine super Lösung. Ich fühle mich mit abgesplittertem Nagellack nämlich total unwohl.
    Und bis jetzt hat er schon einige Lacke runtergebracht und ist noch super.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich sehr gut verstehen. Ich finde abgesplitterten Lack auch furchtbar und würde ihn immer am liebsten gleich ablackieren. Insofern eine gute Idee - nur dass leider meine Nägel aktuell verfärbt sind, was ungünstig ist :-(
      Ich bin auf alle Fälle mal gespannt wie lange dein Exemplar sich bewährt!

      Liebe Grüße

      Löschen
  12. Ich finde ees gut, dass du die Reviews updatest ^^ Ich hasse es nämlich "alles ist Toll" Reviews zu lesen und danach dutzend Meckerposts, von Leuten die sich das nachgekauft haben -.-
    Ich nutze diese Entferner nicht. Ich finde es nicht so gut, meinen Finger in eine beißende Chemikalie zu tunken. Nagel recht mMn.

    AntwortenLöschen
  13. Also, ich liebe diesen Entfernen von Ebelin. Ich habe immer zwei gleichzeitig in Gebrauch, einen für Glitzer und einen für Cremelacke. Das Preis-/Leistungsverhaeltnis ist mir dabei ehrlich gesagt egal. Lieber kaufe ich mir einmal im Monat zwei neue als ewig mit den Wattepads rumzumachen. Ja, ich bin ein fauler Mensch ;-) Und bei mir geht jeder Lack damit super schnell ab, allerdings habe ich auch große Hände und relativ dicke Finger. Ich denke, bei kleinen Händen mit sehr schlanken Fingern ist es etwas schwieriger, da man dann mehr rühren muss, um den Nagel am Schwamm zu rubbeln. Also von mir gibts ein dickes Lob! Aber irgendwie glaube ich, ich stehe da ganz allein auf weiter Flur :-(
    Viele Grüße
    Minze

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solange es für dich gut funktioniert, ist es doch super :-) Glitzerlacke kriege ich zum Beispiel leider überhaupt nicht mit dem Entferner ab, was vielleicht auch an den schmalen Fingern liegt. Gerade mein kleiner Finger ist so dünn, dass ich ihn richtig gegen den Schwamm drücken muss, wodurch die Entfernung hier auch immer am längsten dauert. Anders ginge es vielleicht auch besser.
      Und würde es für mich auf Dauer auch so gut wirken, dann würde ich ihn sicher auch nachkaufen.

      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Hehe ich WUSSTE doch, dass meine großen Hände mal zu was gut sein werden^^ Allerdings befürchte ich, dass das Produkt dann wieder relativ schnell vom Markt verschwinden wird, wenn ich mir die Resonanz mal so anschaue... War ja anscheinend mit dem Gumminoppen-Teil von Essence auch so...
      Grüße Minze

      Löschen
  14. Als ich in China war habe ich mir den Nagellack in der Form bei Sephora gekauft und war sowas von begeistert, mittlerweile ist er leer (hat aber ziemlich lang gehalten ca. 3 Monate und das bei fast täglichem gebrauch und allen Farben die man sich vorstellen kann). Ich war sooo traurig aber dann hab ich den von Beyu entdeckt und bin wieder glücklich. Ich liebe diese "wattelose" Anwendung, weniger Müll, die Lacke gehen viel einfacher und schneller ab und es ist auch für unterwegs sehr gut geeignet. Das ist für mich eine der Top neuheiten in der Kosmetikbranche!!! Und ich bin froh dass es auch in Deutschland endlich solche Entferner zu kaufen gibt!

    AntwortenLöschen
  15. Danke für die Info! Ich werde meinen Schwammentferner nur noch vereinzelt einsetzen, z.B. wie von dir genannt für Patzer beim Lackieren. Ich fand den p2 Nagellack sowieso etwas austrocknend, so dass ich ihn nicht mehr für jedes Ablackieren nehmen wollte.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  16. Meinen Schwammentferner von P2 habe ich ungefähr so oft benutzt wie Du. Bis auf das vorletzte Mal hatte ich damit nur Cremelacke ablackiert, für Glitterlacke habe ich wie gewohnt mit der Alufolien-Methode entfernt. Tja, und dann hatte ich letzte Woche eine Mani mit beglitterten Nagelspitzen und dachte, das schafft der Schwammentferner. Hat er auch, nur seitdem bröselt er und das nervt mich. Trotzdem werde ich ihn wieder kaufen, aber eben nicht für Glitter.
    Dein Update finde ich übrigens super! :-)

    AntwortenLöschen

Jedes Feedback ist hier herzlich Willkommen :)