Guten Mittag zusammen,

letzte Woche habe ich euch bereits das eher enttäuschende Blush aus der Candy Shock LE von Catrice gezeigt. Daneben lag in meinem Päckchen außerdem der „C02 Sugar Shock“ Lippenstift, den ich beinahe selbst gekauft hätte. Denn geswatcht wirkt die Farbe wirklich interessant. Ein rosiger Ton mit Goldschimmer, der rasch über die Haut gleitet und ein angenehmes Gefühl zurücklässt. Zurückzuführen auf den Pflegemantel. Aber bevor ich mehr verrate, hier die Review:

Preis und Kaufort: 3,99€ bei dm, Rossmann etc.


Inhalt: 3,5g

Erhältlich: April & Mai 2013

Produkthaltbarkeit: 24 Monate

Allgemein: Die Verpackung wirkt hochwertig und schließt sehr gut. Sie ist in einem matten Silber gehalten, auf dem sich verspielte Blasenmuster in Weiß befinden. Passend zum LE-Schema.
Im Inneren findet man dann den eher außergewöhnlich wirkenden Lippenstift vor. Ein gelartig, durchsichtiger Mantel umhüllt einen Farbstab, der jenach Licht mehr rosa oder golden wirkt. Insgesamt ist die Optik interessant, wirkt aber schon vor der ersten Verwendung etwas „benutzt“.
Der Sinn dieser Kombination ist ganz simpel: Ein Hauch Farbe verbunden mit einer extra Portion Pflege.

Farbe: Sugar Shock ist ein sheerer, rosiger Ton, der hauchfein in Gold schimmert.

Auftrag und Haltbarkeit: Meine erste Befürchtung war, dass der Auftrag aufgrund der geringen Farbfläche schwierig ist. Diese Bedenken waren grundlos, was nicht unbedingt positiv ist. Denn der Farbschleier dieses Stifts ist so gering, dass es überhaupt nicht auffällt, wenn eine Stelle nicht bedeckt ist. Ja, er ist schon zu sehen, aber weniger intensiv als ich gehofft hatte.
Das Tragegefühl ist dafür in Ordnung. Ich konnte zwar keinerlei Pflegewirkungen feststellen und fand, dass das Produkt Lippenfältchen und Hautschuppen eher betont hat, aber das Gefühl nach dem Auftrag ist ganz nett. Leider hält es jedoch ebenso kurz wie die Farbe selbst. Nach spätestens einer Stunde war bei mir stets Schluss. Ob mit viel oder wenig Essen, Trinken, Reden etc.
Was ich auch noch betonen muss, sind Geruch und Geschmack. Es riecht süßlich und schmeckt leider auch relativ intensiv. Mich stört so etwas immer, sodass ich ihn ungerne länger trage.

Kaufempfehlung: Nein

Fazit: Ich bin schon ein wenig enttäuscht. Von dem Farbkern her hatte ich mir eine richtig tolle Frühlingsfarbe erhofft – dezent, aber doch sichtbar, die zurselben Zeit Pflegebalsam überflüssig macht. Erhofft hatte ich mir außerdem einen eher aufpolsternden Effekt, der jedoch in Betonung der Fältchen endete.
Ich weiß demnach ehrlich gesagt nicht, für welche Zielgruppe ich diesen Stift empfehlen könnte. Eventuell gefällt er Mädels, die sonst gerne sheeren Gloss tragen, um die Lippen nur leicht zu betonen. Für Liebhaber aber eher ein ödes Produkt.

Wie gefällt euch Sugar Shock aus der aktuellen Catrice LE? Mögt ihr solche sheeren Farben, die nur bedingt Pflege mit sich bringen? Oder findet ihr diese Nuance genauso langweilig wie ich?

Liebe Grüße