Hallo ihr Lieben,

obwohl ich schon sehr viele positive Berichte über Lush gelesen habe, hatte ich bis vor Kurzem irgendwie nie das Bedürfnis dort einzukaufen. Der starke Duft, den man schon vor dem Laden wahrnimmt, hat mich ziemlich abgeschreckt. Als ich jedoch vor einigen Wochen in Hamburg Zeit totschlagen musste und meine Haut ziemlich zickig war, habe ich mich doch einmal in den Laden getraut. Von den Pflegeprodukten war ich sehr angetan, weshalb ich am Wochenende zum ersten Mal den Laden in Braunschweig betreten habe. Eines habe ich mir allerdings schon bei meinem ersten Besuch geschworen: Die überteuerten Badekugeln kommen mir nicht ins Haus!
Naja…. besonders lang habe ich an diesem Vorsatz nicht festgehalten. Um einmal so richtig schön zu entspannen, wollte ich mir einmal ein richtig tolles Bad gönnen. Es sollte farbig, gut duftend und mit vieeeeeel Schaum sein. Und als ich so durch die Stadt irrte, trieb es mich zu…? Richtig, Lush! Dort wurde ich sehr toll beraten und schwirrte glücklich mit dem The Comforter nach Hause.

Verpackung und Design:

The Comforter wurde in einer schwarz-weißen Papiertüte verpackt, die auf die Aktion „Fighting Animal Testing“ aufmerksam macht. Die Tüte hat die Verkäuferin mit einem Kleber verschlossen, auf dem ein paar Informationen zum Produkt stehen, sowie die Inhaltsstoffe und das MHD vermerkt sind.

Das Schaumbad selbst ist ein fester pink, weißer Strudel, der etwa so groß ist, wie meine Hand.
Bezahlt habe ich dafür 7,25 EUR.

Produktbeschreibung: 

Lush beschreibt das Schaumbad folgendermaßen: „Schaumbad für 3-4 Anwendungen. Wir kennen niemanden, der das Umarmung-in-der-Wanne-Gefühl, das unser sonniges, fruchtiges The Comforter Bad mit seinem Johannisbeerduft verbreitet, nicht liebt. Ins einlaufende Badewasser krümeln. Bitte trocken lagern!“

Beim The Comforter Bad und mir war es einfach Liebe auf den ersten Blick! Ich liebe Pink! Ich liebe fruchtige Düfte! Und ich liebe Schaum! Dass der Comforter gut schäumt hat mir die liebe Verkäuferin noch im Laden bewiesen, indem sie heißes Wasser auf ein paar Produktbrösel laufen lassen hat. Mit der kleinen Menge konnte sie schon richtig viel Schaum produzieren. Sie hat mich auch darauf hin gewiesen, dass ich nicht sehr viel Produkt brauche und es wahrscheinlich für mehr als 4 Anwendungen ausreicht.
Als ich endlich zu Hause ankam, habe ich mir direkt etwas von meinem Comforter abgeschnitten und in die Wanne gebröselt. Erst danach habe ich das Wasser angestellt und hatte später eine schöne pinke Wanne mit ganz viel Schaum :-). Ich habe es richtig genossen und in dem tollen Duft schön entspannt. Außerdem war ich ganz begeistert, dass das Schaumbad sogar leicht pflegend zu sein scheint. Meine Haut war danach ganz angenehm weich.

 

 Kaufempfehlung:  Ja, wer den Duft mag!

Fazit: Ich bin noch immer total begeistert von meinem The Comforter Schaumbad! Ich empfinde 7,25 EUR für einen Badezusatz zwar als sehr teuer, kann den Preis aber vertreten, wenn ich länger etwas von dem Produkt habe. Ich habe das Bad als puren Luxus empfunden und richtig gut entspannen und abschalten können. Das war und ist es mir wert!

Wie entspannt ihr am Besten? Habt ihr schon einmal Badeprodukte von Lush getestet? Welche Düfte mögt ihr gern?

Liebe Grüße
Eure