[Review + Vergleich] P2 Express Nail Polish Remover vs. BeYu Miracle Sponge Nail Lacquer Remover

Seit kurzem ist der P2 Express Nail Polish Remover im Handel, von dem man hier und da immer mal wieder liest. Vor ebenfalls kurzer Zeit bekam ich außerdem ein kleines Päckchen von BeYu, in dem ein sehr ähnlicher Nagellackentferner enthalten war, der einen genauso langen Namen trägt: Miracle Sponge Nail Lacquer Remover*. Da ich ihn im Einsatz ganz gut fand, habe ich mir den von P2 auch noch gekauft, um die beiden Entferner zu vergleichen.

Preis, Inhalt und Kaufort:

P2: 3,95€ für 50ml bei dm
BeYu: 6,95€ für 50ml bei Douglas

Werbeversprechen: 

P2: Mit dem Express Nail Polish Remover geht das Ablackieren jetzt noch schneller und einfacher dank integriertem Schwamm. Nagellack wird sanft und wirksam von den Fingernägeln entfernt - Vegan, Paraben- und Acetonfrei
BeYu: Mit dem "Miracle Sponge Remover" lässt sich Nagellack ganz einfach und blitzschnell entfernen. Selbst hartnäckige Lackierungen befreit der mit Nagellackentferner getränkte Schwamm mühelos - Paraben- und Acetonfrei


Anwendung: Die Versprechen klingen sehr sehr ähnlich, um nicht zu sagen gleich. Beide Entferner funktionieren auf die selbe Art: Lackierten Finger in das mit Schwämmchen ausgestattete Innere stecken, ein paar Sekunden hin und herdrehen, Finger wieder herausziehen und über ablackierte Nägel freuen.

Das Schwämmchen: Die Schwämmchen sind nahezu identisch. Beide sind relativ feinporig und sehr weich. Der von BeYu ist lediglich etwas dunkler, aber ansonsten kann ich keine Unterschiede feststellen.


Der Geruch: Beide riechen definitiv stechend, wenn man näher mit der Nase rangeht. Allerdings finde ich, dass P2 nochmal heftiger und etwas unangenehmer riecht. Auch nach der Entfernung an den Fingern.

Der Effekt: Aber kommen wir zum wichtigsten Punkt. Beide Entferner erfüllen ihre versprochene Aufgabe erstaunlich gut. Bei Cremelacken und Metallic reicht es wirklich, den Finger kurz reinzuhalten, dreimal hin- und herzudrehen und schon ist der Lack restlos entfernt. Bei Glitterlacken ist es hingegen etwas schwerer. Jenachdem wie grob der Glitter ist, verhakt er sich ein wenig im Schwämmchen und so ganz restlos habe ich ihn nicht abbekommen. Aber der Entferner hilft, die Grundfarbe und etwas von dem Glitzer zu lösen, sodass man mit dem Wattepad danach weniger Arbeit hat. Das gilt für beide Entferner gleichermaßen.
Allerdings habe ich gesamt gesehen das Gefühl, dass BeYu ein wenig schonender und gründlicher ist. Jedenfalls brannten meine kleinen Wunden rund ums Nagelbett bedeutend weniger als bei P2. Dabei konnte ich das Entfernen kaum aushalten.
Ob das so stimmt oder nur eine Wahrnehmung in dem Moment war, weiß ich nicht. Fakt ist aber, dass P2 trotzdem seine Aufgabe trotzdem sehr gut macht.


Kaufempfehlung: Ja für beide

Fazit: Diese Schwämmchenentferner sind besonders für Creme- und Metallicliebhaber eine lohnenswerte Anschaffung. Ich liebe es, problemlos durch die Wohnung laufen zu können, während ich innerhalb weniger Minuten alles ablackiert habe. Ein System, das sich allerdings auf lange Zeit gesehen noch bewähren muss. Denn auch nach jeweils 6 Ablackiervorgängen pro Entferner kann ich noch nicht sagen, wie lange sich die Schwämmchen halten werden. Oder ob der Entferner erst leer ist oder zuerst so gesättigt von Resten, dass er nicht mehr wirkt.
Sobald ich mehr sagen kann, werde ich sicher nochmal berichten.


Wie gefallen euch die neuen Entferner von P2 und BeYu? Produkte, die ihr für sinnvoll erachtet oder nur eine Erfindung, die unnötig viel Geld kostet? 


Liebe Grüße


Enthält einen Affiliate Link

Kommentare:

  1. Klingt sehr interessant. Den von P2 werde ich mir mal genauer anschauen :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe den von P2 und mag ihn sehr gerne. Bin aber auch gespannt, wie lange so ein Entferner hält. lg Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wobei ich offen gestanden noch gar nicht weiß, welche Erwartung ich eigentlich stelle. Denn letztendlich ist der Preisunterschied zu einem gewöhnlichen Entferner + Wattepads massiv. Wenn ich überlege, dass mich eine große Flasche Isana Entferner kaum 90 Cent kostet und ich damit ewig auskomme, muss so ein 4€ Entferner schon gut was drauf haben. Zumal sich Creme und Metallic ja auch mit der ganz normalen Methode recht fix entfernen lassen.

      Trotzdem: Sobald dein Entferner schwächelt: Gib Bescheid ;-)

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Ich bin vom p2 Entferne bisher restlos begeistert. Dafür bin ich auch wirklich bereit etwas mehr Geld hinzulegen. Da kommt bei mir einfach die Bequemlichkeit durch :D
    Außerdem brauche ich auch mit Wattepads immer relativ viel Nagellackentferner. Bei dem System bleibt der Nagellackentferner sozusagen "erhalten".
    ICh bin nur gespannt, ob das gute DIng meinen Nägeln nicht auf Dauer schadet. Aber das muss abgewartete werden.

    AntwortenLöschen
  4. ich habe ebenfalls den von p2 und bin begeistert, hoffe jedenfalls dass er noch lange hält ;) lg

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde den von p2 total gut. Bei Glitzer einfach ein wenig länger einwirken lassen. Geht bei mir problemlos. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darf ich fragen, welchen Glitzerlack du entfernt hast und wie lange du es einwirken lässt? Denn selbst nach längerer Einwirkzeit hatte ich immer noch größere Flocken auf den Nägeln, die ich leider mit einem Wattepad und leichtem Rubbeln entfernen musste.

      Liebe Grüße

      Löschen
  6. ich glabe,ich würde den größtenteils nur für glitzer benutzen, weil man den doch noch schwierig mit normalem nagellackentferner + wattepads abkriegt:D oder? kannst du das auch nochmal testen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also, ich finde ihn für Glitzer ehrlich gesagt ungeeignet. Das höchste der Gefühle sind die aktuell so beliebten Sandlacke. Hier musste ich zwar auch pro Nagel länger den Finger im Schwämmchen drehen, aber immerhin ging es noch ab.
      Gröbere Glitzerlacke hingegen lassen sich nur schwach lösen und machen den Schwamm teils kaputt. Wattepad + normalen Entferner braucht man danach also trotzdem noch. Insofern sehe ich hier kaum einen Zeit-/ Materialvorteil.
      Wenn es um Glitzerlacke geht, kann ich immer nur empfehlen, ein Wattepad in 10 Stücke zu schneiden, diese in Entferner zu tränken, auf die Nägel zu legen und mit Alufolie zu umwickeln. Eine Minute einwirken lassen, abziehen: Fertig. Weder Geglitzer auf dem Nagel noch auf der Haut.
      Denn leider können die beiden Schwammentferner auch hier nicht richtig punkten. Nach der Entfernung von Sandlacken waren meine Finger bis zum ersten Gelenk voll mit meinem Glitter.

      Kurz: In meinen Augen lohnen sich diese Schwammentferner eher für einfache Lacke wie Creme oder Metallic. Eventuell noch Sand.

      Liebe Grüße

      Löschen
  7. Den von p2 hab ich mir auch geholt und ich bin beigeistert! Für Glitzerlacke verwende ich ihn allerdings nicht so gern.

    AntwortenLöschen
  8. Klingt interessant, habe jetzt auch schon auf einigen Blogs von solchen Nagellackentfernern gelesen, werde mich auf jeden Fall in der Drogerie mal danach umsehen :)

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe mir den Nagellackentferner von P2 gekauft und bin bis jetzt auch begeistert.

    AntwortenLöschen
  10. Ich besitze auch den Entferner von p2. Ich bin mir aber nicht so sicher ob er für mich den "normalen" Nagellackentferner verdrängen kann. Er ist auf jeden Fall super wenn man es mal eilig hat, aber bei hartnäckigen Lacken kann ich genauso gut normalen verwenden und vorher kurz einwirken lassen. Und ich muss auch sagen das ich mal gespannt bin wie lange er sich verwenden lässt.
    Lg Krisi

    AntwortenLöschen
  11. die wären mir in den Geschäften bis jetzt noch nicht aufgefallen.. vielleicht kaufe ich mir den von P2, weil ganz so viel Geld möchte ich vorerst nicht für so was ausgeben ;) danke dafür, ist sicher nicht schlecht wenn man es eilig hat.. LG Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wofür er noch richtig klasse ist: Ist einem ein Nagel misslungen, kann man diesen super schnell und einfach ablackieren ohne dass die anderen Nägel mit Entferner in Berührung kommen. Sonst fand ich das immer recht umständlich, aber dank den Schwammdosen geht das super :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  12. Ich habe mir den von P2 gekauft und ihn mit dem sand style polish "confidential" getestet.. Ich war total enttäuscht! Als ich den Finger letztendlich rauszog, hatte ich nen dunkelblauen Rand unterhalb des Nagels, den ich wiederum mit Nagellackentferner wegmachen musste..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe es bisher bei den Sandlacken nur mit Strawberry Pink von Kiko und Seductive von P2 getestet. Beides dauerte relativ lange und ich musste auch nochmal mit einem Wattepad nachgehen - zumal die Finger bis zum Gelenk voll Glitzer waren.
      Meine Empfehlung gilt deshalb wirklich hauptsächlich für Creme- und Metalliclacke sowie für einzelne Finger, die einem misslungen sind.
      Das mit dem Rand unterm Nagel hatte ich aber zum Glück bisher nicht. Klingt jedenfalls nicht besonders schön - zumal man unter dem Nagel Lack immer so schlecht wegkriegt.

      Liebe Grüße

      Löschen
  13. Hallo,
    ich nehme seit Ostern den Entferner von BeYu. Durch Zufall auf der Suche nach einem Ostergeschenk für meine Tochter bei Douglas entdeckt. Ich finde ihn klasse, einfach zu händeln, ohne die lästige Kombi von Wattepad und Entferner. Wie schon beschrieben, mal eben einen Finger korrigieren, ist es einfach toll. Meine Tochter nimmt mittlerweile den von P2 und ist auch zufrieden. Der Nachteil von BeYu ist, das es nur ein saisonaler Artikel ist. Es gibt ihn nicht mehr! Dafür Punktabzug. Wie gut, das es die Ausweichvaritante von P 2 gibt.

    AntwortenLöschen

Jedes Feedback ist hier herzlich Willkommen :)