Donnerstag, 7. März 2013

[Review + Swatch] Yves Saint Laurent Touché Eclat - 02 Ivoire Lumiere

Hallo ihr Lieben,

da nach meiner BB Cream Review von Catrice hervorging, dass ihr trotz meinem relativ unkomplizierten Hautbild an Reviews zu Teintprodukten interessiert seid, widme ich mich heute mal einem Concealer, der auch als Highlighter etc. fungieren soll. Einem der wenigen Teintprodukte, die ich absolut täglich verwende. Und zwar aus zwei Gründen:

1) Klar: Augenschatten. Ich habe zwar keine allzu tiefen oder dunklen Ringe, aber sie sind deutlich erkennbar. Da meine Haut an diesen Stellen sehr trocken ist, darf der Concealer keines falls kriechen, Schuppen betonen oder sonstiges.

2) Windpockennarbe. Viele tragen solche Narben mit sich herum - inkl. mir. Ich habe eine relativ große an der Nasenseite auf Augenhöhe. Erinnert manchmal ein wenig an einen Brillenabdruck und generell kann ich damit leben. Aber gerade bei tollen Augen Make-Ups decke ich sie lieber ab. Ergo: Mein Concealer muss gut decken, aber noch natürlich aussehen.

Unter diesen an sich nicht besonders anspruchsvollen Kriterien habe ich den Yves Saint Laurent Touché Eclat in der Nuance "02 Ivoire Lumiere" getestet. Die unteren Bilder sind demnach Fotos meines Testers - das Originalprodukt sieht diesem sehr ähnlich, besitzt aber auf dem Hüllenaufdruck ein farbiges statt rein graues Logo.


Preis und Kaufort: 30,95€ bei Parfumdreams

Inhalt: 2,5ml


Erhältlich: Standardsortiment

Produkthaltbarkeit: 6 Monate


Allgemein: Die Concealer von YSL befinden sich in einer typisch goldenen Pappverpackung mit dem entsprechenden Logo sowie allen wichtigen Angaben. Im Inneren erwartet einen dann ein ebenfalls goldener Concealerstift mit Pinselmine, Deckel und Klickmechanismus. Ich persönlich bin ein Fan dieses Prinzips, weiß aber, dass viele kleine Tiegel bevorzugen. Insgesamt demanch Geschmackssache.

Farbe: Ivoire Lumiere ist ein sehr heller, gelbstichiger Ton, den ich in erster Linie als Concealer ansehe. Nicht etwa als Highlighter.


Auftrag und Haltbarkeit: Fangen wir bei der Verwendung an: Beim ersten Mal muss man schon ein paar Mal klicken, bis etwas herauskommt. Dann aber reichen gewöhnlich 1-2 Klicks pro Auge. Die Textur ist in etwa so, wie ich sie auch von meinem Lieblingsconcealer (RougeBunnyRouge Orionis) kenne: Recht cremig locker, nicht flüssig, leicht zu verteilen.
Soweit zu den Positivpunkten. Kommen wir aber zu dem, weshalb YSL RBR nicht für mich ersetzen kann. Verteilen lässt sich das ganze wie gesagt erst einmal gut. Ich verwende die Pinselspitze zum groben Applizieren, danach nehme ich die Finger für die Feinarbeit. Leider wird schon beim Auftrag ersichtlich, dass trockene Stellen betont werden. Darüberhinaus ist die Deckkraft nur sehr schwach, es kriecht bei mir etwas in die Fältchen und lässt mich dadurch älter statt frischer aussehen. Abgepudert ist das Ergebnis zwar etwas überzeugender und hält auch bis zum Abend, aber zwischen Solo und mit Concealer kann ich leider keine großen, zufriedenstellenden Unterschiede erkennen.


Kaufempfehlung: Nein

Fazit: Ich habe kein Problem damit, viel Geld in einen guten Concealer zu investieren. Aber der Touche Eclat gehört für mich leider nicht dazu. Die Betonung der trockenen Stellen sowie das leichte Fältchenkriechen sind für mich zwei Totschlagargumente, die verhindern, dass ich ihn gerne trage, geschweige denn nachkaufen würde. Dazu kommt natürlich, dass diese Nuance meine Schatten kaum kaschiert. Um nicht zu sagen gar nicht. Vielleicht würde die rosige 01 besser passen oder ich hatte einfach die falschen Erwartungen.
Soviel natürlich nur zu meiner persönlichen Meinung. Ich weiß, dass es für viele ein heiliger Gral ist, konnte dies für mich aber einfach nicht bestätigen.

Einen positiveren Bericht zur Nuance 01 findet ihr hier bei Magi.



Wie gefällt euch der YSL Touché Eclat in der Nuance Ivoire Lumiere? Habt ihr ihn vielleicht selber bereits einmal testen können? Gehört er gar zu euren liebsten Produkten? Oder kommt ihr mit ihm ebenso wenig klar wie ich?


Liebe Grüße


Kommentare:

  1. Ich hatte ihn vor einigen Jahren mal. War damals auch recht überzeugt von ihm. Jetzt wäre er mir zu teuer, da ich mittlerweile auch gute günstigere Concealer gefunden habe.

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe nicht so viel Gutes von ihm gehört, da spaltet sich die Beautywelt anscheindend. Ich benutze den pro Longwear von MAC und finde ihn super, da er meine Fältchen (welche bei mir wirklich vorhanden sind) nicht betont und auch den ganzen Tag hält.

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm schade, wenn er so einen schwache Deckkraft hat kann ich auf jeden Fall auch bei den günstigeren bleiben ^^

    AntwortenLöschen

Jedes Feedback ist hier herzlich Willkommen :)