[Review + Swatch] Sally Hansen Sorbet Soirée - Enchanté, Ruby Do, Barracuda, Sun Day, Peach of Cake

Vor einer ganzen Weile bekam ich eine Pressemitteilung zu der Frühjahrskollektion von Sally Hansen, die den Namen Sorbet Soirée trägt. Ich bin ganz ehrlich: Ich gehöre zu den wenigen, die frühlingshaften Nagellackkollektionen nicht viel abgewinnen können. Ich stehe nicht auf pastellige Nuancen, sondern auf satte Farbe. Auf außergewöhnliche Knallnuancen, dunkle, intensive Töne.
Aber Sorbet Soirée hat mich schon in der Pressemitteilung überrascht. Enthalten sind sechs Sorbet-Nuancen, die jedoch nicht Richtung Pastell gehen, sondern richtig tolle, bunte Farben mitbringen. Insofern habe ich mich natürlich riesig gefreut, als meine Familie anrief und erzählte, dass ein Päckchen mit fünf Lacken angekommen ist. Beim letzten Besuch haben sie es mir dann mitgebracht. Ich habe seitdem fleißig getestet und natürlich fotografiert. Hier demnach meine Review zu: "265 Enchanté", "415 Ruby Do", "417 Barracuda", "418 Sun Day" und "421 Peach of Cake". Getragen habe ich übrigens alle gleichzeitig, sodass ich die Tragezeiten halbwegs testen konnte.


Preis und Kaufort: 8,99€ bei Müller etc.

Inhalt: 14,7ml

Erhältlich: Februar 2013

Produkthaltbarkeit: 30 Monate


Allgemein: Die Sally Hansen Lacke sind recht groß. Sie befinden sich in einem durchsichtigen Glasflakon mit silbernem Deckel. In diesem ist der angenehm breite Pinsel eingelassen, mit dem sich die Nägel sehr schnell und präzise lackieren lassen.


Die Nuancenamen findet man sowohl auf dem Deckel (Extrem praktisch bei Aufbewahrung in einer Schublade!) als auch auf dem Ettiket. Auf diesem stehen darüber hinaus alle wichtigen Infos. Interessant zu wissen ist vielleicht, dass die Ettiketten drei Schichten haben. Die oberen zwei kann man abziehen und findet dort Inhaltsstoffe, Haltbarkeit etc. pp.


265 Enchanté: Mein Favorit kommt direkt zuerst. Enchanté ist im Fläschchen ein gedeckter, heller Rosenholz-Rosa-Ton. Er ist mit einer dicken, bzw. zwei dünneren Schichten komplett deckend und wird ein wenig dunkler. Die Trockenzeit bewegt sich im normalen Rahmen und die Haltbarkeit war bei mir top. Fünf Tage mit Unter- und Überlack waren Tipwear-frei drin.


415 Ruby Do: Diese Nuance passt optisch perfekt in den Herbst. Es ist ein richtig satter, pinkstichiger Beerenton, der mit zwei Schichten seine volle Intensität entfaltet. Trockenzeit ist ähnlich wie bei Enchanté und die Haltbarkeit hat sich auf immerhin vier Tage belaufen.


417 Barracuda: Barracuda entspricht eigentlich nicht so meinem Beuteschema. Es ist ein frisches, nicht zu pastelliges Hellblau, das etwas flüssiger ist als die anderen Nuancen. Dieser Ton ist in zwei bis drei Schichten deckend, trocknet etwas sclechter und hält dafür aber vier Tage.


418 Sun Day: Ein strahlendes Zitronengelb. Eine ordentliche Sommerfarbe, die mit zwei dickeren Schichten deckt, etwas langsamer trocknet und drei Tage hielt. Allerdings hatte sie auch erschwerte Testbedingungen, da sie am Zeigefinger getragen wurde. Und hier beginnt meine Tipwear meist zuerst. Die Konsistenz ähnelt übrigens dem flüssigeren Barracuda.


421 Peach of Cake: Der Name ist wirklich klasse und passt auch noch toll zum Ton. Es ist eine Nuance irgendwo zwischen Lachs und Orange, die vielen super gefallen dürfte. Mir schmeichelt sie nicht unbedingt, aber qualitativ ist sie ebenfalls gut. Zwei Schichten decken, Trockenzeit ist okay und Haltbarkeit belief sich auf gute vier Tage.


Kaufempfehlung: 

Enchante: Ja
Ruby Do: Ja
Barracuda: Vielleicht
Sun Day: Vielleicht
Peach of Cake: Ja


Fazit: Qualitativ kann ich die Nuancen beinahe alle empfehlen. Für mich könnten Deckkraft und Trockenzeit bei Barracuda und Sun Day noch etwas besser sein - deshalb gibt es auch keine 100%ige Kaufempfehlung für diese zwei. Die anderen drei hingegen mag ich sehr gerne und kann sie allen Liebhaberinnen von solchen Tönen guten Gewissens empfehlen.
 
Weitere Reviews findet ihr z.B. bei Innen&Außen (die Barracuda und Sun Day wiederum dickflüssiger empfindet) oder Violett Seconds. Vergleichsswatches für Enchanté gibts gerade frisch auf Coral and Mauve.


Wie gefallen euch diese Nuancen? Findet ihr eine solch frische Frühjahrsauswahl passend oder steht ihr mehr auf pastellige Farben? Und sprechen euch die Sally Hansen Lacke allgemein an?


Liebe Grüße


Kommentare:

  1. Enchante erinnert.mich total an meinen neuesten P2 lack
    Die anderen farben finde ich auch echt hübsch.<3

    AntwortenLöschen
  2. Die Lacke sind alle sehr schön und mir würde es schwer fallen mich überhaupt für einen zu entscheiden. :)

    AntwortenLöschen
  3. Enchanté gefällt mir total gut. Leider besitze ich Essie All Tied Up und der ist ja schon sehr ähnlich. Vielleicht hole ich ihn mir aber trotzdem noch.

    AntwortenLöschen
  4. Am meisten sprechen mich peach und gelb an, die sind echt schön. lg Lena

    AntwortenLöschen
  5. Peach of Cake und Ruby Do sind meine Favoriten!
    Enchante finde ich auch hübsch, aber da ich All tied up habe, bin ich bisher gut bedient. :)

    AntwortenLöschen
  6. Ruby Do ist mein Favorit, ich bin auch nicht so der Pastell-Fan.

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schöne Farbauswahl, total sommerlich♥ mein Favorit ist der Peach of Cake in Apricot - sooo schön fruchtig-frisch :) danke für's Zeigen dieser tollen Farben :)

    AntwortenLöschen

Jedes Feedback ist hier herzlich Willkommen :)