Mittwoch, 31. Oktober 2012

[Ankündigung] Lasset den Wahnsinn beginnen!

Morgen ist es soweit: Der November beginnt. Und mit ihm der alljährliche Wahnsinn für alle schreibwütigen Autoren. Denn der Monat November steht ganz im Zeichen des NaNoWriMo - des National Noval Writing Month.


Für alle Neugierigen, die bisher noch nichts davon gehört haben, eine kurze Erklärung: Im NaNo geht es darum, innerhalb von genau einem Monat 50.000 Wörter an einem neuen Roman zu schreiben.
Täglich aktualisiert man seinen Wordcounter, kann sich mit anderen Autoren battlen, sich über Schreibblockaden austauschen, an Treffen zum Gruppenschreiben teilnehmen, sich gegenseitig motivieren usw. Insgesamt ein riesen Spaß, dem ich mich nun zum fünften Mal in Folge anschließe.

Allerdings habe ich mir dieses Jahr ein wenig höhere Ziele gesetzt. Nachdem ich aus vier Jahren Erfahrung weiß, dass ich den NaNo schaffen kann, habe ich mich mit ein paar Wahnsinnigen dazu entschlossen, dieses Jahr zwei NaNos zu schreiben. Einen "echten" (= neues Projekt) und einen "rebellischen" (= fortgeführtes Projekt). (Im Übrigen gibt es auch Menschen, die drei oder gar mehr NaNos schreiben!)
Das bedeutet für meinen November: 100k Worte an zwei Romanen, kannenweise Tee und Wasser, ein Haufen guter Schreibmusik, warme Socken, ein gemütlicher Platz und allen voran: Viel Zeit.


Und eben diese Zeit muss irgendwoher kommen. Deshalb habe ich mich hingesetzt und einen regelrechten Marathon hingelegt. Kurzum: Ich habe für euch den gesamten November vorgebloggt. 25 Posts warten darauf, pünktlich vom Stapel zu laufen und freuen sich auf eure Kommentare!

Wie ich mich kenne, werde ich hin und wieder einen Blick ins Dashboard werfen und den ein oder anderen Post noch einmal anpassen. Aber sonst werde ich meine Zeit ganz dem Schreiben widmen. Und falls der ein oder andere neugierig ist, wie meine Fortschritte im NaNo sind, werde ich für die Zeit das NaNo Widget in meine Sidebar einbauen. Allerdings beschränkte ich mich auf das Widget von meinem Hauptaccount. Sprich: Meinen "echten" NaNo.


Zu guter Letzt fänd ich es natürlich sehr spannend zu wissen, wenn auch unter meinen Leserinnen der ein oder andere Nanit dabei ist. Gerne dürft ihr mir dann den Link zu eurem NaNo-Account hinterlassen, sodass ich euer Widget diesem Post hinzufügen kann. Insofern ihr es gerne wollt.



Liebe Grüße

[Review + Swatch] P2 Evermore Daring Lip Top Coat - Silver Blaze (LE)

Hallo zusammen,

heute folgt die vorerste letzte ausführliche Review zu der P2 LE Keep the Secret. Vorerst deshalb, weil ich noch nicht genau weiß, welche Produkte noch in mein Körbchen wandern werden. Und vielleicht möchte ich euch diese dann auch noch zeigen. Und letzte ausführliche deshalb, da morgen nur noch ein Kurzblick auf die übrigen, zugesandten Produkte folgen wird. 
Eine vollständige Review wollte ich dem Evermore Daring Top Coat "020 Silver Blaze"* jedoch gerne widmen, da dieses Produkt in meinen Augen viele Bilder benötigt, um richtig gezeigt zu werden. Viel Spaß beim Lesen.


Preis und Kaufort: 2,65€ bei dm

Erhältlich: November & Dezember 2012

Inhalt: 5,5ml

Produkthaltbarkeit: 18 Monate

 
Verpackung: Ich bin in diese Verpackung absolut verliebt und würde mir wünschen, dass P2 einmal ein paar Knallerfarben mit dieser Verpackung herausbringt. Das Röhrchen ist durchsichtig und besitzt den schönen Schriftzug der LE. Der Deckel ist wieder in dem metallischen Grau gehalten. Zwischen Röhrchen und Deckel befinden sich dann zwei Reihen von Steinen. 


Farbe: Wie der Name erahnen lässt, handelt es sich bei Silver Blaze um einen silbernen Top Coat für Lippenstifte. Laut Verpackung kann er aber auch solo getragen werden.


Auftrag und Haltbarkeit: Beginnen wir mit dem Solo-Auftrag. Dieser geht sehr leicht von der Hand. Der Gloss hat eine angenehme, nicht schmierige oder klebrige Konsistenz. Dadurch lässt er sich gleichmäßig verteilen. Auf diese Art hält er ca. 2 Stunden.
Trägt man den Top Coat in der vorgesehenen Weise auf, gibt es erst einmal ein Problem: Der Applikator wird schmutzig. Besser wäre es also, einen seperaten Pinsel zu nehmen, was ich persönlich zu umständlich finde. Also wische ich den Applikator nach Benutzung gründlich ab, um eine Verunreinigung des Produktes zu vermeiden. Ob das auf Dauer geht, weiß ich nicht.
Nun liegt es in der Hand des Lippenstiftes, wie gleichmäßig der Auftrag wird. Denn an sich lässt sich der Top Coat wirklich toll verteilen. Nur bei einer schmierigen Basis wird es schwerer. Insgesamt hat es aber immer so geklappt, dass es am Ende ordentlich aussah. Die Haltbarkeit beläuft sich dann auf ca. 1-2 Stunden. Abhängig vom Basisstift. Getestet habe ich es, wie ihr seht, über verschiedenen Finishs.


Über Holly Rose Wood (Limitiert) von Catrice:  


Über Plum Majesty (Limitiert) von P2:


Über Red Carpet von Dior (Meine persönliche Lieblingsvariante):


________________________________
Einzelwertung:

Auftrag:                 8/10
Haltbarkeit:          6/10
Pigmentierung:      6/10
Textur:                  7/10
Verpackung:          9/10
________________________________

Kaufempfehlung: Ja

Fazit: Ich hätte nicht gedacht, eine Empfehlung auszusprechen. Aber qualitativ kann ich an dem Produkt nichts bemängeln. Für einen Gloss finde ich die Konsistenz genial und würde mir mehr solcher Produkte wünschen.
Und auch optisch finde ich das ganze gar nicht mal schlecht. Jenach Basis macht er wirklich etwas her und solo bekam ich sogar vorhin ein Kompliment meiner Schwestern. Denn ich trage die Produkte meist beim Tippen der Reviews. Und als die zwei gerade reinkamen, kam ein einheitliches: "Was ist denn das für ein Lippenstift? Der sieht ja cool aus!". Ob ich mich so wirklich einmal heraus traue? Ich glaube solo eher nicht. Als Topper war ich aber bereits einige Male mit ihm unterwegs. Und auch für Projekte bleibt er garantiert in meinem Schminkschrank. Sein goldener Bruder wird demnach recht sicher noch einziehen.


Wie gefällt euch der Top Coat Silver Blaze? Vor allen Dingen solo? Und was haltet ihr generell von Top Coats für Lippenstifte? Unnötig oder eine spannende Ergänzung?

 
Liebe Grüße

* Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungsfrei zum Testen zur Verfügung gestellt. Lieben Dank!

Dienstag, 30. Oktober 2012

[Review + Swatch] Teeez Be Blushious Rouge - 406 Very Rouge

Heute hat die liebe Jettie Geburtstag. Und was wäre da passender als ein Post zu einem Rouge aus den schönen Niederlanden?
Als ich über meinen Geburtstag in Sluis war, habe ich mich unter anderem in ein Rouge der Marke Teeez verliebt. Nicht nur, dass die Verpackung ein Hingucker ist, sondern auch die Farbe ist ein Träumchen. Da ich allerdings auf Sparkurs war, habe ich es schweren Herzens liegen lassen - und mich umso mehr gefreut, als es am nächsten Tag auf meinem Geburtstagstisch lag!
Dank meinem aufmerksamen Freund gibt es also nun eine kleine Review zu einem der weltschönsten Blushs inkl. etwas Eyecandy:


Preis und Kaufort: 9,10€ bei Etos

Inhalt: 3,5g

Produkthaltbarkeit: k.A.


Verpackung: Die Papphülle von dem Rouge ist silbern mit einer ganz tollen Verzierung. Unten Rechts ist außerdem der Name der Reihe aufgedruckt.
Im Inneren findet man dann das kleine Rouge, welches in einer interessanten, grau-metallischen Plastikverpackung steckt. Diese hat auf dem Deckel eine Wölbung und im Inneren einen Spiegel.


Farbe: Very Rouge ist absolut facettenreich. Es ist ein Pink-Rot-Peach mit subtilem, aber sichtbaren Goldschimmer.


Auftrag und Haltbarkeit: Ohne große Worte: Beides einfach klasse. Das Rouge ist gut pigmentiert, lässt sich leicht verblenden und zaubert eine geniale Farbe auf die Wangen.
Und bei meiner trockenen, gepuderten Haut hält es problemlos bis zum Abend durch. In einer solchen Intenstität, wie es nur die wenigsten Rouges schaffen.
Nun also Bühne frei für ein paar Bilder. Ich finde, dass der Finger-Swatch den Farbton am besten wiedergibt.





Anwendungsbeispiel:

Kaufempfehlung: Ja

Fazit: Wer irgendwann einmal in einen Etos mit Teeez kommt, der sollte sich die Be Blushious Rouges auf jeden Fall einmal anschauen. Denn sie haben eine absolut einzigartige Qualität und Very Blush ist eine traumhafte, absolut nicht langweilige Farbe.
Wenn ich das nächste mal in Holland bin, werde ich mir auf jedenfall auch die anderen Nuancen näher ansehen.


Wie gefällt euch Very Rouge? Findet ihr Posts über Marken, die es hier nicht direkt zu kaufen gibt, überhaupt interessant? Und kanntet ihr Teeez vielleicht sogar bereits?


Liebe Grüße

[Spartipp] 20% bei Pieper und 5 Gratisproben

Guten Morgen ihr Lieben,

gerade flatterte eine E-Mail ins Postfach, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Und zwar gibt es vom 30.10. - 06.11. ganze 20% Rabatt auf das gesamte Pieper-Sortiment*! Und obendrauf bekommt man außerdem 5 Gratisproben.


Um den Rabatt zu erhalten, müsst ihr im Warenkorb einfach den folgenden Code eingeben: "Zgf30"

Er gilt auch auf MAC, Dior und Konsorten. Einzige Bedingung ist ein MBW von 20€ - Außerdem sind andere Gutscheinaktionen nicht mit diesem Code kombinierbar.

Demnach: Viel Spaß beim Shoppen! Und herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum, Pieper!


Liebe Grüße

* Affiliate Link

Montag, 29. Oktober 2012

[Rezept] Schokoladen-Nutella-Cupcakes

Guten Morgen ihr Lieben,

in meinem Sonntags-Post vor zwei Wochen habe ich euch versprochen, die Rezepte von meinen Cupcakes zu posten.
Da ich bis spät in die Nacht gebacken hatte, konnte ich leider nicht alle Schritte fotografisch festhalten. Deshalb gibt es dieses Mal nur die fertigen Leckerbissen zu sehen. Aber ich denke, alles andere erklärt sich auch von selbst. Beginnen möchte ich mit den: Schokoladen-Nutella-Cupcakes.



Menge: ~16 Stück

Zutaten für den Teig:
  • 200g Vollmilchkuvertüre
  • 200g Butter
  • 140g Puderzucker
  • 4 Eier
  • 2 TL Backpulver
  • 100g gehakte Zartbitterschokolade
  • 2 EL Mehl
  • 2 EL Kakao
  • 1 Tüte Schokoladen-Puddingpulver


Zutaten für das Topping:
  • 6 EL Nutella (oder eine andere Schokoladencreme)
  • 360g Frischkäse Doppelrahmstufe
  • 40g Puderzucker
  • (ggf. Schoko Crisp-Streusel o.ä.)

Zubereitung:

Zuerst werden die Butter und Vollmilchschokolade im Wasserbad geschmolzen. Währenddessen Kakaopulver, Mehl, Back- und Puddingpulver vermischen.
Die geschmolzene Butter-Schokomischung von dem Herd nehmen und abkühlen lassen. In der Zeit den Puderzucker mit den Eiern cremig schlagen. Anschließend die Buttermischung unterheben, die gehakte Schokolade hinzugeben und zuletzt die trockenen Zutaten untermischen. Nur solange rühren, bis keine Klumpen mehr zu sehen sind.

Den fertigen Teig in vorbereitete Muffinförmchen einfüllen und bei 180°C ca. 20 Minuten backen. Beim Herausnehmen können die Muffins noch sehr weich sein. Sie werden erst mit dem Abkühlen hart!


Für das Topping einfach Nutella, Frischkäse und Puderzucker cremig rühren. Für ca. 15 Minuten in den Kühlschrank stellen und anschließend mit einer Sterntülle aufspritzen. Nun kann man die Cupcakes nach Belieben verzieren - und genießen.

Fertig


Im Kühlschrank halten sich die Cupcakes auch über Nacht sehr gut und büßen kaum Geschmack ein. Insofern muss man sich keine Sorgen machen, wenn etwas übrig bleibt :-) So konnte ich nicht nur meine Familie, sondern auch die Kollegen meiner Mutter sowie meine Senioren beglücken.

Die Muffins sind übrigens eine Art Mini-Tarte-Au-Chocolats. Demnach recht süß und vor allem: Schön saftig. Eine tolle Kombination mit dem cremigen Topping.


Nun bleibt mir nur noch zu sagen: Guten Appetit!


Liebe Grüße

[Review + Swatch] P2 Mystic Seduction Eye Shadow Pencils - Bittersweet Tempation, Dark Desire (LE)

Einen schönen Montag ihr Lieben,

noch zwei Tage bis zum offiziellen Release der Keep the Secret LE von P2. Also Zeit, um noch schnell ein paar weitere Produkte hieraus vorzustellen. Dieses Mal widme ich die Review den beiden Eye Pencils "020 Bittersweet Temptation" und "030 Dark Desire"*. Als ich sie ausgepackt habe, war ich eher skeptisch: Schon wieder cremige Lidschatten? Irgendwie finde ich so etwas in letzter Zeit ständig. Dabei bin ich doch bekennender Fan von pudrigen Texturen.
Da aber beide Farben hübsch anzusehen sind, wollte ich ihnen wenigstens eine Chance geben.


Preis und Kaufort: 4,25€ bei dm

Erhältlich: November & Dezember 2012

Inhalt: k.A.

Produkthaltbarkeit: 24 Monate


Verpackung: Die Stifte haben eine sehr schlichte, aber wirklich hübsche Verpackung. Sie sind jeweils in der Farbe gehalten, die sich auch in etwa im Inneren verbirgt. Darüber hinaus besitzen sie ein grau-metallisches Ende sowie eine metallische Kappe.
Auf den Stiften findet man Nuancename, Firmensitz und Produkthaltbarkeit. Was leider fehlt, ist wieder die Inhaltsmenge. Außerdem gibt es Abzüge dafür, dass man die Stifte anspitzen muss und nicht herausdrehen kann. So geht Produkt verloren.

Farben: Bittersweet Temptation ist ein toller, metallisch schimmernder Rosaton. Dark Desire schimmert ebenfalls metallisch, ist jedoch ein sanfter Braunton.


Auftrag und Haltbarkeit: Der Auftrag hat mich schon beim Swatchen überrascht. Die Stifte sind sehr sehr geschmeidig, geben sofort Farbe ab und decken dabei gleichmäßig. Auch auf dem Auge konnte ich es bestätigen: Man benötigt kaum Druck, um Farbe auf das Lid zu bekommen. Die Stifte gleiten ganz einfach über die Haut, sodass kein unangenehmer Druck auf den Augapfel zustande kommt.
Um die Nuancen zu verblenden, muss man recht schnell sein. Aber ich empfand es als recht einfach, da ich meinen Blending Brush sofort zur Hand hatte. Nach kurzer Zeit trocknen die Farben an und halten dann bombenfest bis zum Abend. Ob mit oder ohne Base. Verschmieren, verblassen oder gar creasen tat da nichts. Für mich eine absolut neue Erfahrung bei Cremelidschatten.
Dennoch ging das Abschminken leicht von der Hand. Etwas öligen AMU Entferner und weg waren die Lidschatten.



Anwendungsbeispiel:
________________________________
Einzelwertung:

Auftrag:             8/10
Haltbarkeit: 9/10
Pigmentierung:      8/10
Textur: 7/10
Verpackung: 6/10
________________________________

Kaufempfehlung: Ja

Fazit: 4,25€ sind für den Drogeriebereich nicht wenig. Und doch kann ich die beiden Stifte allen Experimentier-freudigen sowie Cremeliebhaberinnen empfehlen. Hätte ich gewusst, wie gut sie sind, hätte ich mir Bittersweet Temptation auf jeden Fall selber gekauft. Denn dieser Ton passt perfekt in mein aktuelles Beuteschema (Rosa - seit dem Sunset Café Quint von Dior meine neue Liebe) und sieht einfach super aus. Sicher werde ich mir auch die anderen Farben anschauen.


Wie gefallen euch diese Eye Shadow Pencils? Kennt ihr welche, die sich ebenso leicht auftragen lassen? Und hattet ihr sie bereits auf der Wunschliste oder seid ihr ebenso skeptisch gewesen wie ich?


Liebe Grüße

* Diese Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos von P2 zum Testen zur Verfügung gestellt. Lieben Dank dafür!

Sonntag, 28. Oktober 2012

[Immer wieder Sonntags] #8

Pünktlich um 7:40 schaute ich heute morgen auf die Uhr und war im ersten Moment vollkommen verwirrt. Wieso ist es schon hell und noch wichtiger: Warum bin ich schon fit? Dass in der vergangenen Nacht die Uhr umgestellt wurde, kam mir dann wenig später in den Sinn und ich habe mich riesig über die gewonnene Zeit gefreut. Denn das heißt: Einen ganzen Tag Zeit fürs Bloggen. Ihr dürft also gespannt sein.
Und da es schon wieder Sonntag ist, bedeutet es, dass es Zeit für den Immer wieder Sonntags Post wird. Viel Spaß beim Lesen!

____________________________

|Gesehen| Harry Potter 6 & 7/1, The Voice
|Gelesen| Testtraining 2000
|Gehört| Den NaNo Soundtrack für mein Wichtelkind
|Getan| Viel gearbeitet, etliche Produkte fotografiert, geswatcht und vorgestellt, einen Stadtbummel gemacht, geschlemmt, Zeit mit meinem Freund und Familie genossen
|Gegessen| Zuckerwatte, Schokofondue, Pizzabrötchen, Lasagne, Grünkohl
|Getrunken| Wasser, Tee (Endlich wieder Winterzauber!), Smoothie
|Gedacht| Dass es uns momentan sehr gut geht
|Gelacht| Mit meinem Freund
|Gefreut| Dass ich in 7 Wochen endgültig umziehe und dass ich Zeit habe
|Geärgert| Über unseren Stromanbieter
|Gewünscht| Dass alles mit meinem Traumstudium klappt
|Gekauft| Zwei Strickpullover, zwei Röcke, Leggins, Lippenstift, Lidschatten von Artdeco, Lacke, Rouges (Post wird bald folgen)
|Geklickt| Facebook, Blogs, Twitter, 9gag, Foren
|Gebloggt| Nächtliches Himmelblau, Dior Sunset Café Review, Auslosung, RBR Eyeliner Review, P2 Lipstick Review, Abschiedspost für Ju, Flight of Fancy Review, P2 Liquid Metal Lack Review, Unter 5€ Make-Up, Stargazer Blush 1 Review


 Schokofondue | Gemütliches, gemeinsames Bloggen

 Holly Rose Wood ausgeführt | Kindheitserinnerungen

 LTB Sammlung eingeräumt | Große, sehr leckere Zuckerwatte



Ich hoffe, eure Woche war auch schön und ihr habt die Zeitumstellung gut überstanden. Nun wünsche ich euch für die kommende Woche alles Gute und noch einen wunderschönen Restsonntag!


Liebe Grüße

[Review + Swatch] Stargazer Blusher - 2

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch einen weiteren Schatz aus meiner Reviewkiste vorstellen, der sich dem eher niedrigen Preissegment zuordnen lässt: Das Stargazer Blusher 2*, welches ich mir netterweise für die Burlesquewoche bei Liria aussuchen durfte. Und auch im Alltag trage ich es nun sehr gerne. Wieso, zeige ich euch im Folgenden:


Preis und Kaufort: 4,25€ bei Lirias Beautywelt

Inhalt: 3,5g

Produkthaltbarkeit: k.A.


Allgemeines: Bis ich Lirias Shop entdeckt habe, kannte ich die Marke Stargazer noch nicht näher. Dabei sind die Produkte nach meinem Geschmack. Tolle Farben, interessante Nischenprodukte (Glitterfix, Hologlitter etc.) und schlichte Verpackungen.
So befindet sich auch der Blusher Nr. 2 in einer sehr schlichten, schwarzen Plastikverpackung, die einen einfachen Schriftzug trägt.

Farbe: Nr. 2 ist ein sehr hübscher, leicht schimmernder Rosenholz-Pink-Ton.


Auftrag und Haltbarkeit: Das Blush ist gut pigmentiert. Aber dennoch gelingt es einfach, einen natürlichen Look zu schminken. Denn es lässt sich leicht mit dem Pinsel aufnehmen, gut und gleichmäßig auftragen, sowie simpel verblenden. Es zaubert somit eine wundervolle Frische ins Gesicht. Oder auch etwas mehr als das.
Die Haltbarkeit ist auch völlig in Ordnung. Ob zart aufgetragen oder overblushed: In beiden Fällen hatte ich am Abend noch gut Rouge im Wattepad.



________________________________
Einzelwertung:

Auftrag: 8/10
Haltbarkeit:         8/10
Pigmentierung: 9/10
Textur: 8/10
Verpackung: 7/10
________________________________

Kaufempfehlung: Ja

Fazit: Für 4,25€ ist dieses Blush wirklich ein Träumchen. Farblich nicht 0-8-15, sondern ein Hingucker und von der Textur her einfach wunderbar. Insofern kann ich guten Gewissens eine Kaufempfehlung aussprechen. Und wen ich noch nicht überzeugt habe: Tragebilder werden sicher bald folgen.


Kanntet ihr die Marke Stargazer bereits vor diesem Post? Und besitzt ihr eines der Produkte? Was haltet ihr von dem Blusher Nr. 2? Zu normal, oder doch außergewöhnlich? 


Liebe Grüße

* Dieses Produkt durfte ich mir kosten- und bedinungslos bei Lirias Beautywelt aussuchen. Lieben Dank, Liria!

Samstag, 27. Oktober 2012

[Fotd + AMU] Schlicht durch den Alltag

Einen schönen Nachmittag ihr Lieben,

neben den zahlreichen Reviews möchte ich euch heute wieder ein ganz schlichtes, alltägliches Make-Up zeigen. Hierfür habe ich nur Produkte unter 5€ verwendet, was mir wieder einmal gezeigt hat: Es muss nicht teuer sein, um ein schönes Make-Up zu zaubern.
Im Gegenteil: Alle verwendeten Produkte mag ich sehr gerne und ziehe sie dem ein oder anderen High End Produkt sogar vor.


Augen:
  • RdL Base 
  • Kosmetik Kosmo Creme (Innenwinkel)
  • P2 Bittersweet Temptation (Bewegliches Lid)
  • P2 Dark Desire (Außenwinkel)
  • Essence 2 in 1 Eyeliner Pen
  • Catrice The Giant Mascara
  • Essence Multi Action Black Mascara
     

Gesicht: 
  • Catrice Foundation
  • Essence Puder
  • P2 Apple Cheeks Red

Lippen:
  •  Catrice Red Butler 

Zu den Lidschatten von P2 folgt am Montagmorgen noch eine ausführliche Review. Denn diese haben mich überraschenderweise wirklich überzeugt.
Ebenfalls zum ersten Mal getragen habe ich den Catrice Lippenstift, den es in der aktuellen LE gibt. Ich hatte das Glück, ihm zufällig über den Weg zu laufen und bin froh, dass ich ihn gekauft habe. Denn es ist ein echt sehr schönes Alltagsrot.



Liebe Grüße