Mittwoch, 29. Februar 2012

[Review] MaxFactor 2000 Calorie Mascara

Guten Abend,

ich möchte euch unbedingt ein Produkt vorstellen, das mich total überzeugt hat. Ich habe es zwar erst seit etwa einem Monat, nutze es seitdem aber täglich. Normalerweise würde ich mit der Review noch etwas warten, um zu sehen, ob ich über lange Zeit so überzeugt bleibe. Doch die liebe Paddy (durch die ich überhaupt erst auf meine neue Lieblingsmascara gekommen bin) hat mir erzählt, dass diese überabeitet werden soll. Dadurch, dass mich die 2000 Calorie Mascara mit ihrer jetzigen Textur total begeistert, habe ich natürlich etwas Angst, dass ich mit einer neuen Textur eventuell nicht so gut zurecht komme. Ich habe mir bereits ein Back-up gekauft und möchte euch mit meiner Review die Möglichkeit geben auch noch an ein "altes" Exemplar zu kommen.

Verpackung und Design:
Die 2000 Calorie Mascara von MaxFactor befindet sich in einer dunkelgrünen/-blauen, runden Verpackung, welche gold beschriftet ist. Der Deckel der Mascara, der sich durch einen goldenen Ring absetzt, ist oben matt und leicht angeschrägt.


Das Mascarabürstchen hat spiralförmig, eng angeordnete Borsten. Ich komme mit Borsten meist besser zurecht als mit solchen Gummibürstchen.


Die Mascara enthält 9ml und kostet bei DM 6,95 EUR.

Produktbeschreibung:
Herstellerinformationen auf der Verpackung: "Bis zu 300% mehr Volumen. Praktisch kein Abfärben oder Verwischen."

Ich muss gestehen, dass ich an die Mascara (trotz Paddys vielem Lob) keine hohen Ansprüche hatte. Ohne meinen damaligen Paypal Gutschein, hätte ich sie mir wahrscheinlich nicht einmal gekauft. Bis vor kurzem dachte ich nämlich noch meinen Heiligen Gral in der BADgal lash Mascara von Benefit gefunden zu haben. Mein nachgekauftes Exemplar lieferte jedoch nur halb so viel Volumen, wie das erste und selbst beim ersten musste ich stets Schichten (das Schichten ging aber ohne Probleme, wie verkleben o.ä.).
Kaum war die 2000 Calorie Mascara eingezogen musste ich sie natürlich erstmal testen. Tja, was soll ich sagen... seitdem ist sie im täglichen Gebrauch! Die Mascara ist relativ dickflüssig aber keineswegs fest. An meinem Mascarabürstchen hängt aufgrund der mousigeren Konsistenz und des noch sehr vielen Inhalts immer relativ viel Produkt, wodurch ich nur eine Schicht brauche um die Wimpern beider Augen schwarz einzufärben. Die Mascara schafft bei mir einen schönen Schwung und verdichtet meine Wimpern gut. Ich finde meine Wimpern wirken mit der Mascara viel voluminöser und auch etwas länger. Die Mascara macht keine starken Fliegenbeine. Dadurch, dass meine Wimpern aber von Natur aus schon zusammen hängen, sollte ich eventuell mal beginnen, sie vor der Mascarabenutzung zu kämmen (fällt mir bei den Bildern grad auf). Das Schöne an der Mascara ist, dass man mit einer Schicht schon ein wirklich tolles Ergebnis bekommt und dieses mit weiteren Schichten noch verbessern/verstärken kann. Die Mascara lässt die Wimpern nicht hart werde, wodurch schichten unproblematisch ist.


Fazit:
Wer den Anfang der Review und den letzten Absatz gelesen hat, kann sich das Fazit wahrscheinlich denken. Für mich aktuell DIE Mascara! Ich liebe sie! Ein Back-up habe ich mir bereits gesichert und weiterempfohlen habe ich sie auch schon mehrfach. Ich hoffe, dass die Neuerungen die Mascara nicht schlechter werden lassen.



Liebe Grüße

Eure

Montag, 27. Februar 2012

[Gekauft] Ju im Kosmetikwahn

Guten Abend Zusammen,

wie ihr in unserer Kaufliste schon sehen konntet, habe ich diesen Monat extrem zugeschlagen was Kosmetik angeht. Dieses viele Kaufen wird aber über das Jahr nicht fortgesetzt, weshalb ich euch gern noch ein Bild meines Februar-Einkaufes zeigen möchte, verbunden mit ein paar Informationen zu den einzelnen Produkten. Da ich mir (bis auf für den Februar) ein Kosmetik-Budget festgelegt habe, wird es Posts wie diesen nicht oft von mir geben. Wieso der Februar eine Ausnahme bildet? Weil ich bereits letztes Jahr, beim fassen dieses Vorsatzes wusste, dass ich im Februar in Stuttgart bin und die Naturally LE herauskommt und ich mich bei beidem nicht zurückhalten wollte.

Und das ist er, mein Einkauf:


Averde Lidschatten 20 Warm Vanilla: In Stuttgart habe ich Paddy überzeugt meinen liebsten Blendelidschatten 090 Bring Me Frosted Cake von Catrice zu kaufen. Sie hat ihn in diesem Post mit anderen Lidschatten verglichen und kam zu dem Schluss, dass sie Warm Vanilla von Alverde am liebsten (also auch lieber als Bring Me Frosted Cake) zum Blenden verwendet. Ich habe mir daraufhin auch einen gekauft und stimme ihr voll und ganz zu: Der Alverde Lidschatten eignet sich wirklich besser :-).

Armani High Precision Retouch Concealer: Lu hatte so von ihm geschwärmt und im Stuttgarter Breuninger gab es einen Armani Counter, deshalb durfte er mit.

Chanel Poudre Universelle Libre: Stand schon lange auf meiner Wunschliste und wurde mit K. in Stuttgart gekauft!

Chanel Perfection Lumiere: Mit K. entdeckt und später zu Hause von einem Geburtstagsgutschein gekauft.

Chanel Mat Lumiere: Meine absolute Lieblingsfoundation (nachgekauft).

Essence Eyeshadow Brush und Gel Eyeliner Brush: Den Eyeshadow Brush finde ich super, es ist mein zweites Exemplar. Den Gel Eyeliner Brush möchte ich testen.

MAC MSF Blonde und Mineralize Blush Subtle Breeze: Blonde wollte ich unbedingt haben und Subtle Breeze habe ich im Hamburger MAC Store für mich entdeckt (soviel zum Thema nur mal gucken).

Maybelline Forever Strong Nagellack in blau: Für meine Freundin, die nach einem schönen Blauton sucht.

MaxFactor 2000 Calorie Dramatic Look Mascara und Kohl Kajal in 060 Natural Glaze: Die Mascara habe ich nachgekauft, wieso sage ich euch im Laufe der Woche. Den Kohl Kajal habe ich mir auf Paddys Empfehlung hin gekauft, ich wollte unbedingt einen hautfarbenen haben.


Ich hoffe ich habe euch nun nicht erschlagen, der Einkauf wird dieses Jahr mein größter gewesen sein.

Was habt ihr euch im Februar alles gekauft? Wieviel Geld gebt ihr monatlich für Kosmetik aus?



Liebe Grüße

Eure

Sonntag, 26. Februar 2012

[Immer wieder Sonntags] #2 Ju

Guten Abend Zusammen,

hattet ihr ein gutes Wochenende? Ich war in Kiel und hatte eine richtig schöne Zeit mit Freunden. Leider ist das Wochenende viel zu schnell um gegangen.

|Gesehen| Safe House, Ich bin Nummer Vier, Boxen
|Gehört| Radio
|Gelesen| Blogs und Werbung
|Getan| Freunde getroffen, im Kino gewesen, Sommermädchen kennen gelernt :-), lange Auto gefahren, spazieren gegangen
|Gegessen| Beef Caprese, Kräuterbutter Baguette, Salat, Döner und Penne Funghi
|Getrunken| Orangensaft, Multivitaminsaft, Cola, Tee und Wasser
|Gedacht| Schade, dass mittlerweile alle so weit voneinander entfernt wohnen, Gardinen-Kleid kaufen oder nicht kaufen?
|Geärgert| Über meine Art
|Gefreut| Dass wir gut nach Kiel durchgekommen sind und dass die Zeit mit unseren Freunden so schön war
|Gekauft| Eine Jeans, Chanel Perfection Lumiére, MAC MSF Pearl
|Gestaunt| Dass das Wetter heute so schön war

Sommermädchen und ich in Kiel/ Kinotickets

Gardinen-Kleid, kaufen?/ Enten beim Spaziergang gesehen

leckeres Eis


Liebe Grüße

eure

Samstag, 25. Februar 2012

[Review + Swatches] L'Oreal Le Vernis Lack - 201 Rose Mademoiselle, 404 Scarlet Vamp

Guten Vormittag zusammen,


vor einer Weile wurde ich von L'Oreal gefragt, ob ich Interesse hätte, welche der neuen „Le Vernis“ Lacke zu testen. Da ich gespannt auf die Qualität und die Nuancen war, habe ich das Angebot gerne angenommen und kurz darauf kam auch schon ein schönes Päckchen. Enthalten waren vier verschiedene Nuancen, die ich euch gerne im Zweierpack vorstellen möchte. Beim Testen habe ich mit der hellsten Nuance begonnen, von der ich mir am wenigsten versprochen habe. Der #201 Rose Mademoiselle*. Gleich danach folgte dann die #404 Scarlet Vamp*, die ich auch dieses Wochenende trage.


Preis und Kaufort: ~5€ überall wo es L'Oreal gibt (dm, Müller, Rossmann)

Inhalt: 5ml

Produkthaltbarkeit: 24 Monate

Farbauswahl: 33 Nuancen

Allgemein: Die Le Vernis Lacke befinden sich in schmalen, höheren Glasflakons mit goldenem Deckel. Leider ist nur die Farbnummer aufgedruckt, was schade ist, da die Nuancen laut L'Oreal alle Namen besitzen.
Die Pinsel sind angenehm breit und fächern sich sehr schön auf. Durch den längeren Deckel ist er außerdem gut zu händeln. Dazu kommt noch, dass er vorne leicht abgerundet ist, wobei er sich bei mir ideal dem Nagelbett anpasst.


Auftrag und Haltbarkeit: Durch die nicht zu flüssige, aber auch nicht zu zähe Konsistenz lassen sich die Lacke angenehm auftragen. Zu meiner großen Überraschung decken beide Nuancen bereits in zwei Schichten gut und nach einer dritten kann man die Nagelspitzen nur noch erahnen, bzw. beim Roten gar nicht mehr sehen.
Dazu kommt eine erstaunlich fixe Trockenzeit. In etwa einer Stunde waren alle drei Schichten durchgetrocknet, was ich auch daran gemerkt habe, dass ich trotz dem Schlafen danach keinerlei Macken oder ähnliches im Lack hatte (Siehe Fotos). Die Haltbarkeit belief sich auf - für mich derzeit unfassbare - 4-5 Tage ohne erkennbare Tipwear. Ansonsten splittert momentan am Zeigefinger jeder Lack nach etwa 1-3 Tagen ab, was an meiner Arbeit liegt.

201 Mademoiselle: Leider ist diese Nuance so gar nicht meine Farbe, denn es handelt sich um ein Kaugummi-Rosa. Dennoch passte es ganz gut zu meinem Hautton, sodass ich fünf Tage durchgehalten habe ;-) Ablackieren ließ er sich übrigens einwandfrei!



404 Scarlet Vamp: Diese entspricht hingegen vollkommen meinem Beuteschema. Es ist ein richtig tolles, glänzendes und vor allem sattes Rot ohne Pink- oder Orangestich. Wirklich sehr hübsch. Und auch hier war das Ablackieren kein Problem.


Positiv:
  • +Auftrag
  • +Deckkraft
  • +Haltbarkeit
  • +Entfernung

Neutral:
  • Preis

Negativ:
  • -Nur Nummer statt Name


Kaufempfehlung: Ja

Fazit: Wem diese Le Vernis gefallen, der kann bedenkenlos zuschlagen. Die Qualität ist nämlich wirklich top und bei der großen Farbauswahl von 33 Stück sollte eigentlich für jeden etwas dabei sein.

Zu guter Letzt belagere ich euch wieder mit den typischen Fragen: Wie gefallen euch diese Nagellacke? Sind es eure Farben oder geht es euch bei einer ähnlich wie mir? Und habt ihr allgemein schon viel über diese neuen Schätzchen gehört?

Ich freue mich auf euer Feedback!

Liebe Grüße

*Diese Produkte wurde mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt

Freitag, 24. Februar 2012

[Freitagsfüller + Info] 24.02.2012 mit einem kleinen Aufwiedersehen

Guten Morgen liebe Frühaufsteher,

zuerst einmal eine kurze Info: Ich werde bis Ende nächster Woche privat und arbeitsbedingt unterwegs sein, sodass ich wohl leider nicht zum Bloggen kommen werde. Deshalb lege ich das Kommando mal ganz in Jus Hände und bin selber gespannt, was ich so zu Lesen bekomme ;-) Laut Dashboard hat sie jedenfalls schon einige spannenden Reviews in petto.
Ab nächstem Wochenende bin ich dann aber auch wieder dabei und versuche euch mit Reviews, Looks usw. auf dem Laufenden zu halten.

Nun noch fix zum Freitagsfüller von Barbara:


1.  In diesem Monat gab es sehr viel zu tun.
2.  Das Wetter ists so, wie es ist - man muss sich einfach dran gewöhnen.
3.  Ich könnte euch schon jetzt ein paar tolle Blogaktionen verraten - tu ich aber nicht ;-)
4.  Kros ist zum Leidwesen meines Freundes mein Lieblingsname für Unordnung.
5.  Es hat lange gedauert, aber letztendlich hat sich doch alles so gefunden, wie es sollte.
6.  Im warmen Bett finde ich es ganz und gar nicht ungemütlich.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf viel Zeit mit meinem Freund, morgen habe ich jenach spontaner Lust einen Kinobesuch oder einen Stadtbummel geplant und Sonntag möchte ich wie beinahe jeden Sonntag, dass die Zeit plötzlich stehen bleibt!

Ich freue mich wieder auf eure Freitagsfüller :-)


Liebe Grüße

Donnerstag, 23. Februar 2012

[Event] Wenn Cosnova nach Köln und Frankfurt ruft

Guten Nachmittag ihr Lieben,

lang ists her und doch nicht vergessen ;-) Nachdem sich der Trubel um die Cosnova-Events ein wenig gelegt hat, aber so langsam das neue Sortiment in allen Filialen eintrudelt, wollten wir gerne unsere Eindrücke von zwei tollen Events mit euch teilen. Eindrücke von der wirklich schönen Zeit in Köln bzw. Frankfurt, die wir mit dem Cosanova-Team und vielen anderen lieben Bloggerinnen und Youtuberinnen verbringen durften.


Jadeblüte (Köln):

Nachdem ich die nette Einladung von Cosnova angenommen hatte, habe ich mich erst einmal fix im Internet "schlaugelesen", wo ich genau hin muss. Der Weg schien sehr leicht, als bin ich in Köln frohen Mutes aus dem Hauptbahnhof gelaufen und zielstrebig über die Domplatte - falsch. Um euch lästige Details zu ersparen: Nachdem ich etwa 40 Minuten durch Köln geirrt bin und dann sogar mein Handynavi ausgepackt habe, habe ich das Café gefunden. Leider wurde es zu der Zeit schon ein wenig dämmerig, was später zum Problem werden sollte.


Im Café habe ich dann recht fix die nette Gruppe ausgemacht, die man spätestens gefunden hatte, wenn man dem Duft von Nagellack gefolgt ist ;-) Denn diese Produktkategorie wurde gerade vorgestellt, als ich ankam. Daneben warteten einige nette Mädels - vertraute Gesichter wie die von Paddy, Koko, Magi, Suki und Trace, aber auch neue, die ich nur aus dem web kannte.
Da die meisten gerade vollkommen im Fotografierwahn versunken waren, habe ich erstmal das nette Cosnova-Team begrüßt und mich zu Mel gesetzt, die sofort einen sympathischen Eindruck gemacht hat. Insofern fand ich meine Platzwahl super - einziges Manko: Ärgerlicherweise war die Lampe über unserem Tisch kaputt. Kurzum: Sobald es draußen dämmerte, bleib für uns nicht mehr viel kein gutes Licht zum Fotografieren. Außer mit Blitz, wobei meine Kamera nicht gerade punktet. Deshalb habe ich nur ein paar Sachen geknippst und mir vorgenommen, das meiste auf Zuhause zu verschieben.
Stattdessen habe ich dann munter mit den Mädels geswatcht, gequatscht und mich super gefreut, als noch Dani und Tine mit ihrem kleinen Sohn hinzugestoßen sind.


Zwischendurch gabs dann für uns eine sehr leckere Tomatensuppe, immer wieder neue Getränke und einiges an Input von den Produktentwicklerinnen und Henri. So wurde versucht, uns die einzelnen Produktkategorien nacheinander zu zeigen. Leider hatten wir durch die Öffnungszeiten des Cafés bedingt nicht besonders viel Zeit, sodass zum Ende hin vieles nur noch durchgereicht wurde. Aber letztendlich ist das Zuhause-testen immer noch am meisten wert :-) Auch wenn ich es mag, ein paar "Insider-Infos" über die Produkte zu haben.


Nach dem wunderbaren Event wurden wir von Henri geradezu genötigt, alles mitzunehmen ;-) Spannend fand ich dabei zu sehen, was liegen geblieben ist und was nicht. Noch spannender den späteren Vergleich mit Ju, der ganz anders ausfiel. Während an unserem Tisch z.B. das lose Puder von Catrice noch lange ohne Besitzer herumlag, war es bei ihnen wohl sehr schnell weg. Mal sehen, wie die Theken dann später in der Realität aussehen.

In einem großen Trupp sind wir dann Richtung Hauptbahnhof geschlendert - meine Güte, war der Weg kurz! Da wurde mir erst richtig bewusst, was ich für einen Umweg gerannt bin ;-) Im Hauptbahnhof haben sich Dani und ich dann von den anderen verabschiedet und fix den Douglas gestürmt. Anschließend ging es dann leider schon wieder nach Hause und es kam mir viel zu kurzweilig vor. Auch wenn ich einiges an neuen Bildern, Erfahrungen und tollen Kontakten mitnehmen durfte.


Ju (Frankfurt):
 
Für mich war es das erste Event, was ich erleben durfte und ich war wirklich überwältigt von den vielen schönen Erfahrungen, die ich machen durfte und von den Eindrücken, die ich gewinnen konnte. Ich habe sehr viele liebe Bloggerinnen und Youtuberinnen kennen gelernt und viel (für mich) Neues über die Marken Catrice und Essence erfahren. Durch das Event betrachte ich die Marken mittlerweile durch ganz andere Augen und entdecke in der Produktvielfalt für mich teilweise echt viel Schönes, dem ich vorher keine Aufmerksamkeit geschenkt habe.

Ich habe mich recht früh auf den Weg nach Frankfurt gemacht, um mich vor dem Event schon mit Dani und Tina zu treffen. Wir sind zu Fuß zur Zeilgalerie gegangen und unterwegs in jeden Laden eingefallen, der aussah, als könnte es dort Kosmetik geben :-D.

Die Zeilgalerie, in der das Event statt gefunden hat.


Die Events:
Produktentwicklerinnen der Marken Essence und Catrice haben uns die neu ins Sortiment kommenden Artikel und Nuancen vorgestellt.


Es kommen wirklich viele, schöne neue Artikel in die Theken und wir hatten sehr viel Swatch-/Testmaterial.

Auch die Produktentwicklerinnen konnten sich gegenseitig für Ihre Neuheiten begeistern.


Nach einem wunderschönen Tag, mussten wir leider die Heimreise antreten. Für unterwegs und zu Hause zum Revue passieren lassen, hatten wir genug Bildmaterial und Swatches =)


Diese lieben Blogger- und Youtuberinnen waren außerdem dabei:
Köln:


Paddy von Innen und Aussen
Karmesin von mel et fel 
Magi von Magimania 
Tine alias Netmomfreundin
Koko von Frag die Gurus
Dani von Beauty and more
Suki und Trace von Honey & Milk
Bine alias Bine22
Rina von Chikarina
Alexa von KosmetikAddicted
Bonny von Bonnyworld

Frankfurt:

Vielen Dank allen Teilnehmerinnen und dem Cosanova-Team für die gelungenen Events und die vielen schönen Eindrücke, die wir bekommen haben!


Liebe Grüße

Mittwoch, 22. Februar 2012

[Tag] 5 Beauty Macken von Jadeblüte

Guten Morgen zusammen,

die liebe Paddy von Innen&Aussen hat mich mit einer Aufgabe getaggt, die ich bei anderen immer sehr gerne gelesen habe: Meine 5 Beauty Macken. Beim lesen der anderen Posts habe ich mir schon ein paar Mal Gedanken darüber gemacht, dachte aber, dass ich überhaupt nicht so viele hätte - Denkste. Nun also Vorhang auf für meine 5 absoluten Beauty Macken:


  1. Die meisten schminken immer zuerst die rechte Seite. Ich habe zwar auch eine festgefahrene Reihenfolge, doch diese ist von Teil zu Teil unterschiedlich. Zum Beispiel kommt die Base immer zuerst aufs linke Auge. Concealer ebenfalls unters linke, Augenbrauen werden wiederum zuerst rechts in Form gebracht, aber links mit Puder verdichtet. Lidschatten trage ich immer erst links auf, dafür wird rechts zuerst getuscht usw.
  2. Ich bin eine hartnäckige Liebhaberin von Puderkonsistenzen. Cremerouges, -lidschatten etc. finde ich zwar manchmal für zehn Minuten ganz interessant (kaufe sie dann sogar schlimmstenfalls), nutze sie aber so gut wie nie. Deshalb trage ich auch äußerst selten Foundation, sondern meist nur Puder oder nichts. Das liegt wohl an meiner Macke Nr. 3.
  3. Auch wenn man es meinem Zimmer nicht immer ansieht, habe ich einen ausgeprägten Hygienefimmel - besonders im Bezug auf Kosmetik. Sobald Cremetexturen meine Pinsel berühren, müssen die Pinsel gewaschen werden, denn ich habe immer das Gefühl, dass solche Konsistenzen die Bakterien geradezu sprießen lassen. Sprich: Base- und Geleyelinerpinsel werden täglich nach Benutzung ausgewaschen. Lippenstifte werden regelmäßig desinfiziert, Glossaplikatoren ebenfalls, insofern ich sie überhaupt nutze. 
  4. Am liebsten schminke ich mich, wenn ich auf meinem Sofa (aka Bett) sitze. Ich habe hier zwar keinen großen Spiegel, dafür aber Tageslicht und bediene mich dann eben der Spiegel im Puder, in Paletten etc. Klappt immer ganz gut. 
  5. Meine Nägel müssen generell lackiert sein, obwohl ich die Trockenzeit hasse. Dennoch setze ich mich lieber zweimal die Woche für eine Stunde hin und gedulde mich, bis alles trocken ist, als einmal mit nackigen Nägeln herumzulaufen. Denn das habe ich einmal 10 Tage lang getan und meine Nägel sind mir in dieser Zeit reihenweise abgebrochen. So viel zum Thema "Ich tue ihnen mal etwas gutes und lasse Natur pur walten". Und habe ich mal überhaupt keine Lust auf Farbe, kommt eben ein Mogellack drauf, der den Nagel weißer erscheinen lässt.

Ich könnte euch noch mindestens 10 weitere Macken nennen. Sei es das Lippenstift-horten in meinen Jackentaschen, die Tatsache, dass ich immer genau drei Lidschatten für ein Alltagsmake-Up nutze oder aber meine Neigung zur Faulheit, die regelmäßig dafür sorgt, dass ich meine Monos nicht beachte.


Nun würde ich mich freuen, wenn die folgenden Bloggerinnen auch teilnehmen würden :-)


Liebe Grüße

Dienstag, 21. Februar 2012

[Review + Swatches] Catrice Defining Duo Blush - Apricot Smoothie

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich für euch eine Review zu einem Produkt, welches ich mir auf dem Cosnova-Event Ende Januar kostenfrei mitnehmen durfte. Und zwar zu der neuen Nuance der Catrice Defining Blushes in „Apricot Smoothie“*. Zu den zwei Nuancen „Pink Grapefruit Shake“ und „Raspberry Ice Cream“ findet ihr hier bereits Reviews.


Preis und Kaufort: 3,45€ überall wo es Catrice gibt (dm, Müller, IhrPlatz)

Inhalt: 5g

Produkthaltbarkeit: 24 Monate




Allgemein: Die Catrice Blushes befinden sich in eckigen, durchsichtigen Packungen, welche sich einfach und schnell öffnen lassen. Sie bestehen jeweils aus zwei Seiten: Einer schimmernden und einer matten, wobei es schwer ist, die schimmernde solo zu nutzen, da diese nur halb so groß ist wie die andere.
Allerdings bin ich auch der Meinung, dass man bei solchen mehrfarbigen Blushes immer auf das Gesamtergebnis gucken sollte. Für einzelne Partien lohnt sich ein Kauf in meinen Augen selten.

Auftrag und Haltbarkeit: Allgemein haben die Rouges von Catrice eine recht angenehme Konsistenz, die weder besonders stark staubt oder krümelt. Dazu ist die Pigmentierung für ein Blush gut – Sprich: Nicht zu stark, aber auch nicht zu schwach. Man kann einfach einen Hauch Farbe ins Gesicht zaubern oder aber das ganze ein wenig layern. Für ein overblushedes Ergebnis bräuchte man aber wohl eine Menge ;-)
Die Haltbarkeit finde ich in Ordnung, bin aber nicht restlos begeistert. Wenn ich mich abends abschminke, habe ich jedenfalls kaum noch etwas von dem Produkt im Wattepad. Jenach Tageslänge auch schlichtweg nichts. Kurz gesagt: Leider verblasst es im Laufe des Tages, wenn auch eher später als früher.


Positiv:
  • +Nuance
  • +Konsistenz
  • +Pigmentierung
  • +Auftrag
  • +Preis

Neutral:
  • Haltbarkeit

Kaufempfehlung: Ja


Fazit: Trotz der nicht ganz so tollen Haltbarkeit finde ich, dass es für den schmaleren Geldbeutel ein schönes Frühlingsrouge ist. Es zaubert eine angenehme Frische auf die Wangen, lässt einen nicht überschminkt wirken und hält zumindest eine Weile. Da ich eine solche Nuance im Drogeriebereich sonst spontan nicht kenne, nehme ich das Nachtragen mal in Kauf.


Wie gefallen euch im Allgemeinen die „neuen“ Rouges von Catrice? Findet ihr solche Duos interessant oder seid ihr eher der Typ für Mono-Rouges, bei denen man den Gesamtton sofort erkennen kann? Und was haltet ihr im speziellen von Apricot Smoothie?


Liebe Grüße

*Dieses Produkt durfte ich mir kosten- und bedingungslos zum Testen aussuchen.

Sonntag, 19. Februar 2012

[Immer wieder Sonntags] #1 Ju

Guten Abend ihr Lieben,

der Sonntag neigt sich dem Ende zu und ich lese mir grad einige Immer wieder sonntags - Posts durch. Weil ich diese Posts immer ganz schön finde, habe ich mir überlegt heute auch so einen für euch zu machen.
|Gesehen|Ein paar Szenen vom Bachlor, DSDS und GZSZ angeschaut
|Gehört| Deichkind und KIZ
|Gelesen| Blogs und Tierbeschreibungen auf der Tierheimseite, ich hätte so gern eine Katze, einen Hund und einen Hamster. Mir fehlen jedoch leider Zeit und Platz.
|Getan| Computer gespielt, Fotos gemacht, telefoniert und lange geschlafen
|Gegessen| Gyros mit Reis und Salat
|Getrunken| Orangensaft und Apfelschorle
|Gedacht| Warum ich nicht den Moment genieße und einfach über gar nichts anderes nachdenke
|Geärgert| nicht wirklich :-)
|Gefreut| Über die süße Art meiner Meerschweinchen und dass sie so zahm sind.
|Gekauft| einiges bei H&M
|Gestaunt| Über die riesigen Schneeflocken heute Nachmittag und wie schnell die Zeit vergeht, wenn man eigentlich nichts macht.
Ich habe dieses Wochenende nicht viel gemacht, eigentlich viel zu wenig. Irgendwie tat das aber auch mal ganz gut.
Wie gefallen euch so ein paar Eindrücke aus dem Leben von Bloggern? Lest ihr so etwas gern oder ist es eher uninteressant?

Liebe Grüße
Eure

[Review] Tigi Dumb Blonde Reconstructor

Hey,

bevor ich angefangen habe mich intensiv mit dekorativer Kosmetik zu beschäftigen, war ich über einige Jahre hinweg in mehreren Haarforen sehr aktiv und habe mich über verschiedene Haarpflegen informiert, sowie viel ausprobiert. Von Silikonbomben bis hin zu selbstgemachter Haarpflege habe ich in dieser Zeit alles mitgenommen. Mittlerweile habe ich für mich, denke ich, einen recht gesunden Mix gefunden (rundum zufrieden bin ich aber leider immer noch nicht). Immer ausprobieren wollte ich die Produkte von TIGI und als ich sie dann einmal verhältnismäßig günstig bei TKMAXX entdeckte, habe ich endlich zugeschlagen. Mit dabei: Der Dumb Blonde Reconstructor For After Highlights Damaged or Chemically Treated Hair.

Verpackung und Design:
Mein Dumb Blonde Reconstructor befindet sich in einer eigentlich durchsichtigen Tube, die fast komplett in silber beklebt ist. Der Aufkleber sieht je nach Lichteinfall richtig schön grün, gelb, pink oder blau aus. In schwarz sind Firmenname, Inhalt, Produktbezeichnung, Inhaltsstoffe, Produktinformationen und Anwendungshinweise darauf gedruckt. Meine Verpackung sieht leider nicht mehr so toll aus, da sie schon ein paar Mal mit vereist ist und täglich benutzt wird. So hat sie mal ausgesehen. Ich schreibe "Mein Dumb Blonde Reconstructor...", weil ich im Internet auf Verpackungsbilder gestoßen bin, die ich bislang noch nicht kannte und daher vermute, dass es ein neues Design gibt.


Preis und Inhalt: sehr unterschiedlich, günstiger gibt es TIGI oft bei TKMAXX oder Amazon (ich habe 6,99 EUR für 200 ml bezahlt)

Produktbeschreibung:
Herstellerinformationen auf der Verpackung: "Nicht nur für Blondinen - auch für rassige Rothaarige und Brünetten! Bügeln Sie den Schaden aus mit dieser Pflegespülung, vollgepackt mit Proteinen aus Weizen und Soja, Kreatin und Pro-Vitamin B5 Komplex. Reguliert den pH-Wert des Haares. Benutzen Sie sie als tägliche Pflegespülung oder als Kur - Einwirkzeit von 5 bis 10 Minuten. Entwickelt von Blondinen für Blondinen - aber auch für alle anderen Haarfarben."

Ich nutze den Reconstructor als Conditioner für meine Haarlängen und nach dem Färben auch gern als Kur für das gesamte Haar. Der gelbe Reconstructor hat eine mousige Konsistenz, er lässt sich einfach entnehmen und fließt nicht von der Hand.


Ich benötige eine etwa haselnussgroße Menge für meine Längen. Bereits beim Öffnen der Verpackung strömt einem ein süßer Bananeduft entgegen. Bei mir hält sich dieser nach dem Waschen noch einige Stunden im Haar. Der Reconstructor lässt sich gut im Haar verteilen, er ist meiner Meinung nach sehr ergiebig. Ich lasse ihn meist nur etwa eine Minute einziehen und meine Haare werden dennoch schön weich und gut kämmbar. Dass das Produkt meine Haare direkt repariert konnte ich nicht beobachten. Dadurch, dass das Kämmen leichter fällt, reiße ich mir jedoch nicht ganz so viele Haare aus. Ich empfinde meine Haare als schön gepflegt, weich und glänzend unter Verwendung des Dumb Blonde Reconstructor.

Fazit:
Ich nutze meinen Dumb Blonde Reconstructor von TIGI sehr gern, weil er für mich die Kriterien erfüllt, die ich mir erhofft habe: glänzendes, gepflegt aussehendes Haar, das sich leicht kämmen lässt. Mir gefällt es sehr gut, dass sich der Duft des Produktes auch noch einige Zeit nach dem Waschen in den Haaren hält. Ich möchte mich jetzt nicht festlegen, ob ich ihn nachkaufen werde, weil ich noch einige andere Produkte ausprobieren möchte. Er gehört aber definitiv zu den besseren Produkten, die ich bislang getestet habe.


Habt ihr Erfahrungen mit TIGI Produkten gemacht?



Liebe Grüße

Eure

Samstag, 18. Februar 2012

[Beautykiste] Wenn Marketing die Kauflust killt

Einen schönen Samstag ihr Lieben,

wer mir bei Twitter folgt, der wird vielleicht bereits mitbekommen haben, dass mir in letzter Zeit einiges in der Beautyszene sauer aufstößt. Ursprünglich wollte ich es alles in einen Post packen, denke aber, dass ich euch damit etwas erschlagen würde ;-) Zumal es auch Dinge gibt, die meiner Meinung nach nicht in der Öffentlichkeit behandelt werden müssen.
Also beginne ich mit dem Thema, was wohl aktuell in aller Munde ist und viele betrifft - Samira hat mir gestern bereits ein wenig vorweggegriffen, indem sie diesen Post veröffentlicht hat (Achtung, lesenwert!), aber ich finde es wichtig, dennoch seine eigene Meinung zu sagen, insofern es einen betrifft.

Beginne ich einfach kurz von vorne: Als NYX nach Deutschland gekommen ist, habe ich mich wirklich gefreut. Denn durch meine US-Bestellungen kannte ich die Produkte bereits und habe sie ausnahmslos gerne gemocht. Ob nun Jumbo Pencils, Round Lipsticks oder Rouges. Dann kam das Thema der Preispolitik auf, aus dem ich mich allerdings komplett rausgehalten habe. Denn für mich war die Sache ganz einfach: Entweder sie passen ihre Preise in Deutschland an, oder ich bestelle weiterhin im Ausland. Selbst wenn die Bezugsquellen immer rarer wurden.

Nun, dieses Thema hat sich weitesgehend erledigt und die Marke ist in Deutschland gewachsen. Es kamen und kommen immer neue Counter dazu, NYX hat eine extra Facebook-Seite für Deutschland angelegt etc. pp. Bis dahin fand ich die Entwicklung gut. Denn Social Media ist in der heutigen Zeit einfach unerlässlich. Es ist super, dass man die Firmen so schnell, direkt erreichen und ihnen darüber Lob und Kritik mitteilen kann. Schönes Beispiel ist hier Cosnova, die mit ihren neuen Sortimenten auf einige Kundenwünsche eingehen.

Deswegen habe ich auch am Anfang gerne mit Samira und NYX zusammengearbeitet. Es hat zwar schon damals sehr lang gedauert, bis die Päckchen ankamen, und das auch nur auf mehrmaliges Nachfragen, aber wir wollten uns nicht beschweren. Immerhin waren die Produkte letztendlich gut.

Aber besonders in der letzten Zeit driftet NYX meiner Meinung nach in eine Richtung ab, die mir persönliche jede Sympathie für die Marke raubt. Öffne ich meinen Facebook-Account, frage ich mich, ob ich versehentlich die NYX-Seite geöffnet habe. Und nein, das ist keine Übertreibung, sondern ist mir vor ein paar Tagen wirklich passiert. Meine Timeline in Facebook war zugepflastert mit Statusmeldungen. Dabei nicht nur Firmenbezogene, sondern gar persönliche, die in meinen Augen auf einer Firmenseite nichts verloren haben. Dazu meist gespickt von Rechtschreibfehlern, mangelnder Zeichensetzung und dem Gefühl, eine Privatperson vor sich zu haben, die nach Aufmerksamkeit sucht. Und von deren Namen man stets nur die Initialien kennt, was einen auf Distanz hält.
Klickt man dann auf die Seite und schaut sich die Pinnwand an, findet man immer wieder Meldungen wie: "Ob wir heute noch die 15000 voll kriegen?" "Dann verlosen wir was ganz tolles!" "Wer will dies testen?" "Wer will das haben?". Dazwischen Horden von Mädchen, die sich um die Produkte reißen - mit teilweise einer solchen Schleimerei, dass ich mich fremdschäme. Verständlich ist es natürlich insofern, dass die Produkte gut sind. Gar keine Frage. Aber muss man sich einer Firma deshalb so anbieten? Ja, offenbar schon, denn so werden immer und immer neue Gewinnspiele eröffnet. Beinahe täglich wird etwas verlost, wodurch es für mich einen großen Teil "Exklusivität" verliert. Wenn ich woanders Gewinnspiele sehe, ist es für mich eine Besonderheit, die Interesse weckt. Hier ist es inzwischen nur noch ein: Aha, dieses Mal also Lippenstifte. Das Problem an der ganzen Sache: Immer wieder sieht man Mädels, die fragen, wo ihr Gewinn bleibt. Ich will hier auf gar keinen Fall Unterstellungen machen, dass NYX die Sachen nicht verschicken würde - denn das tuen sie stets. Man bekommt lediglich das Gefühl, dass es zu viel ist, um den eigenen Anforderungen gerecht zu werden.

Neben den genannten Themen gibt es noch lauter Kleinigkeiten, die zu meiner Meinungsbildung beisteuern. Wie beispielsweise die "NYX sucht Beauty Blogger Aktion", wo man sich in meinen Augen ebenfalls übernommen hat oder auch die vorgestellten Blogs, die nicht in dem Sinne beworben werden, sondern viel mehr Werbung für NYX machen sollen. Denn neben den Verlinkungen zu speziellen Produktreviews findet man in den Vorstellungen eigentlich keine Worte zu den Blogs. Keine Besonderheiten, was den Blog sonst lesenswert macht oder sonstiges. Auch wenn ich die Wahl dennoch bisher ganz gelungen finde.


Ich für meinen Teil bin jedenfalls von der Marke derzeit furchtbar übersättigt und habe gemerkt, dass dadurch meine komplette Kauflust erloschen ist. Nun würde mich natürlich sehr interessieren, wie ihr zu dem Thema steht. Kann das Marketing einer Firma eure Kauflust kaputt machen? Oder ignoriert ihr es einfach hartnäckig? Und wie sieht es in dem konkreten Fall aus? Findet ihr es gut, wenn Firmen immer mit Gewinnspielen locken und Liker-Zahlen das oberste Ziel zu sein scheinen?

Zu guter Letzt noch eine Bemerkung: Liebes NYX-Team, bitte seht diesen Post nicht als Angriff, sondern als Kritik einer früher einmal begeisterten Käuferin. Ich hoffe, ihr lest euch auch die Kommentare durch und nehmt euch die ein oder andere Kritik zu Herzen. Denn ändern lässt sich immer etwas. Und das oft mit nur wenigen Handgriffen.

Liebe Grüße

Freitag, 17. Februar 2012

[Freitagsfüller] 17.02.2012

Heute ohne viele Worte mein Freitagsfüller. Wie immer inspiriert von der lieben Barbara :-)


1.  Karneval ist nichts, was mich außerordentlich mitreißt.
2.  Momentan finde ich nicht besonders viel schockierend.
3.  Unser Star für Baku lief bei mir ein einziges Mal, danach ist mir die Lust vergangen.
4.  Ich liebe Weingummi aller Art aber ebenso gerne gute Schokolade.
5.  Ich hab noch nie darüber nachgedacht, dass ich nächstes Jahr wirklich Studentin sein werde.
6.  Am liebsten hätte ich ab Herbst einen Praktikumsplatz in einem Verlag, mal sehen was daraus wird.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine tolle Zeit mit meinem Freund, morgen habe ich Eis essen geplant und Sonntag möchte ich, dass die Zeit einfach mal stehenbleibt!


Wie immer dürft ihr gerne kommentieren und mir den Link oder gar euren ganzen Freitagsfüller schicken :-)

Liebe Grüße

Donnerstag, 16. Februar 2012

[Preview] China Glaze Capitol Colours (Werbung)

Guten Abend ihr Lieben,

ich habe mal wieder eine kleine China Glaze Preview für euch. Und zwar zu der "Capitol Colours" LE, die in Anlehnung an die "Hunger Game" Bücher, bzw. den im März erscheinenden Film, entstanden ist.
Ich selber bin eine große Liebhaberin der Panem-Reihe. Schon lange habe ich keine Bücher mehr so verschlungen wie diese und das trotz des unglaublich gewöhnungsbedürftigen Schreibstils. Aber hier war es einfach die Story, die mich gefesselt hat :-)
Nun zurück zum Thema: Als Liebhaberin dieser Bücher ist es für mich geradezu ein Muss, euch diese LE vorzustellen (und selber mindestens eine der Nuancen zu erwerben). Also, auf gehts:


  • Dress Me Up A stripped down dark rose pink crème
  • Foie GrasDecadent dark crème taupe
  • Fast Track Soft sandy brown with a gold metallic shimmer
  • Hook and Line Pearlescent light grey
  • Stone ColdMatte slate grey with shimmer
  • Smoke and AshesBlack-based teal with multicolored shimmer
  • Agro Moss green with gold shimmer
  • Mahogany Magic Reddish-brown crème
  • Harvest MoonCrystalized copper shimmer
  • Riveting Bright orange shimmer
  • Electrify High-wattage gold and ruby red glitter blend
  • Luxe and Lush A high octane flaky overcoat

Laut Pressemitteilung sollen die Lacke $7 kosten, doch ich vermute, dass Transdesign sie wieder für um die $2,99 anbieten wird - aber lassen wir uns einfach einmal überraschen.
Ich finde besonders Dress me Up, Stone Cold und Smoke und Ashes toll - erste Swatches findet ihr übrigens schon bei Temptalia.

Wie gefällt euch die LE? Seit ihr von den Büchern auch so angetan oder hört ihr gerade zum ersten Mal davon? Und wie gefällt euch die Idee, eine passende LE auf den Markt zu bringen? Thema getroffen?


Liebe Grüße

Mittwoch, 15. Februar 2012

[Preview] Rouge Bunny Rouge neue Nuancen bei den Lidschatten (Werbung)

Hallo Zusammen,

ich bin sehr begeistert von den Produkten von Rouge Bunny Rouge und freue mich immer total, wenn ich Informationen über Produktneuheiten bekomme. Von meinem Lidschattenduo A Major - fis Minor bin ich ser angetan, weshalb ich mir in den nächsten Monaten zwei weitere Lidschatten der Marke kaufen möchte. Die Farben habe ich mir anhand von Swatches ausgesucht. Welche es sind, seht ihr in meiner Wunschliste. Vor einigen Tagen flatterte eine Mitteilung über zwei neue Nuancen der Rouge Bunny Rouge Lidschatten in mein Postfach. Diese beiden Neuheiten klingen super interessant, finde ich:

"Cremepinker Flamingo: Leicht deckendes, helles, pudriges Pink. Unglaublich natürlich und sehr frisch wirkend.
Lilagraue Seriema: Leicht deckendes, kühles, rauchiges Mauve-Taupe"

(Bilder und Farbbeschreibungen von Rouge Bunny Rouge)

Ich bin aktuell absolut verliebt in die Vielfalt der Brauntöne. Die Lilagraue Seriema klingt farblich super interessant und ich kann mir den Cremepinken Famingo gut in Kombination mit ihr vorstellen. Beide Lidschatten sind matt und ich denke (hoffentlich) gut pigmentiert. Ich habe hier bereits einen Swatch zur Lilagrauen Seriema gefunden, der sehr vielversprechend aussieht. Zum Cremepinken Flamingo habe ich bislang leider nichts entdecken können.

Habt ihr schon Swatches zu den Lidschatten gesehen und mögt sie mir in den Kommentaren verlinken? Nutzt ihr matte Lidschatten? Welche Lidschattenfarben tragt ihr am liebsten?



Liebe Grüße

Eure