Hallo zusammen,

heute folgt die vorerste letzte ausführliche Review zu der P2 LE Keep the Secret. Vorerst deshalb, weil ich noch nicht genau weiß, welche Produkte noch in mein Körbchen wandern werden. Und vielleicht möchte ich euch diese dann auch noch zeigen. Und letzte ausführliche deshalb, da morgen nur noch ein Kurzblick auf die übrigen, zugesandten Produkte folgen wird. 
Eine vollständige Review wollte ich dem Evermore Daring Top Coat 020 Silver Blaze“* jedoch gerne widmen, da dieses Produkt in meinen Augen viele Bilder benötigt, um richtig gezeigt zu werden. Viel Spaß beim Lesen.

Preis und Kaufort: 2,65€ bei dm

Erhältlich: November & Dezember 2012

Inhalt: 5,5ml

Produkthaltbarkeit: 18 Monate

 
Verpackung: Ich bin in diese Verpackung absolut verliebt und würde mir wünschen, dass P2 einmal ein paar Knallerfarben mit dieser Verpackung herausbringt. Das Röhrchen ist durchsichtig und besitzt den schönen Schriftzug der LE. Der Deckel ist wieder in dem metallischen Grau gehalten. Zwischen Röhrchen und Deckel befinden sich dann zwei Reihen von Steinen. 

Farbe: Wie der Name erahnen lässt, handelt es sich bei Silver Blaze um einen silbernen Top Coat für Lippenstifte. Laut Verpackung kann er aber auch solo getragen werden.

Auftrag und Haltbarkeit: Beginnen wir mit dem Solo-Auftrag. Dieser geht sehr leicht von der Hand. Der Gloss hat eine angenehme, nicht schmierige oder klebrige Konsistenz. Dadurch lässt er sich gleichmäßig verteilen. Auf diese Art hält er ca. 2 Stunden.
Trägt man den Top Coat in der vorgesehenen Weise auf, gibt es erst einmal ein Problem: Der Applikator wird schmutzig. Besser wäre es also, einen seperaten Pinsel zu nehmen, was ich persönlich zu umständlich finde. Also wische ich den Applikator nach Benutzung gründlich ab, um eine Verunreinigung des Produktes zu vermeiden. Ob das auf Dauer geht, weiß ich nicht.
Nun liegt es in der Hand des Lippenstiftes, wie gleichmäßig der Auftrag wird. Denn an sich lässt sich der Top Coat wirklich toll verteilen. Nur bei einer schmierigen Basis wird es schwerer. Insgesamt hat es aber immer so geklappt, dass es am Ende ordentlich aussah. Die Haltbarkeit beläuft sich dann auf ca. 1-2 Stunden. Abhängig vom Basisstift. Getestet habe ich es, wie ihr seht, über verschiedenen Finishs.

Über Holly Rose Wood (Limitiert) von Catrice:  

Über Plum Majesty (Limitiert) von P2:

Über Red Carpet von Dior (Meine persönliche Lieblingsvariante):

________________________________
Einzelwertung:

Auftrag:                 8/10
Haltbarkeit:          6/10
Pigmentierung:      6/10
Textur:                  7/10
Verpackung:          9/10

________________________________

Kaufempfehlung: Ja

Fazit: Ich hätte nicht gedacht, eine Empfehlung auszusprechen. Aber qualitativ kann ich an dem Produkt nichts bemängeln. Für einen Gloss finde ich die Konsistenz genial und würde mir mehr solcher Produkte wünschen.
Und auch optisch finde ich das ganze gar nicht mal schlecht. Jenach Basis macht er wirklich etwas her und solo bekam ich sogar vorhin ein Kompliment meiner Schwestern. Denn ich trage die Produkte meist beim Tippen der Reviews. Und als die zwei gerade reinkamen, kam ein einheitliches: „Was ist denn das für ein Lippenstift? Der sieht ja cool aus!“. Ob ich mich so wirklich einmal heraus traue? Ich glaube solo eher nicht. Als Topper war ich aber bereits einige Male mit ihm unterwegs. Und auch für Projekte bleibt er garantiert in meinem Schminkschrank. Sein goldener Bruder wird demnach recht sicher noch einziehen.

Wie gefällt euch der Top Coat Silver Blaze? Vor allen Dingen solo? Und was haltet ihr generell von Top Coats für Lippenstifte? Unnötig oder eine spannende Ergänzung?

 

Liebe Grüße

* Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungsfrei zum Testen zur Verfügung gestellt. Lieben Dank!