[Review] Catrice Prime and Fine Translucent Loose Powder

Guten Abend ihr Lieben,

als ich Ende Januar auf einem Event von Cosanova war, durfte ich mir zum Abschied ein paar Produkte aussuchen und diese mit nach Hause nehmen. Eines davon möchte ich euch heute vorstellen: Das Prime and Fine Translucent Loose Powder. Neben diesem losen Puder gibt es im Catrice Sortiment auch noch eine Prime and Fine Make-up Base, die ich schon seit Ewigkeiten einmal testen wollte. Nun aber zurück zum Puder, welches ich im Fazit kurz mit dem Poudre Universelle Libre von Chanel vergleichen werde.

Verpackung und Design:
Das lose Puder von Catrice befindet sich in einem durchsitigen Pöttchen aus Plastik, welches von einem schwarzen, edel glänzendem Schraubdeckel verschlossen wird. Auf der Unterseite des Pöttchens ist ein schwarzer Sticker angebracht, auf dem in silber u.a. eine Produktbeschreibung und der Inhalt stehen.


Auch der Schraubdeckel ist in silber beschriftet. Auf ihm stehen der Produktname und das Firmenlogo.
Nimmt man den Deckel ab, so blickt man auf ein etwas tiefer in der Verpackung angesetztes Sieb. Dieses ist beim Kauf mit einer Plastikfolie verschlossen, sodass kein Puder austritt. Nimmt man die Folie ab, verschließt die Verpackung und dreht sie auf den Kopf, so kommt das Puder aus dem Sieb heraus und sammelt sich dadrauf und im Deckel. Mit einem Pinsel (ich nutze einen Kabuki) lässt es sich nun gut entnehmen.


Inhalt: 11g, Preis: um 5 EUR

Produktbeschreibung:
Herstellerinformationen auf der Verpackung: "Transparentes loses Puder für eine langanhaltende Mattierung und fixierte Grundierung, ohne die Haut auszutrocknen. Ergebnis: ein ebener, samtig-matter aber strahlender Teint."

Das Prime and Fine Translucent Loose Powder von Catrice gibt es nur in einer Farbe zu kaufen: Transparent. In der Verpackung sieht das Puder weiß aus und beim Auftrag muss man darauf achten nicht zu viel zu nehmen, denn sonst wirkt die Haut nicht mattiert, sondern schnell kalkig. Ich mache es so, dass ich mit meinem Kabuki etwas Puder aufnehme, indem ich einmal leicht hineinstippe und den Pinsel danach noch einmal leicht abklopfe, ehe ich das Puder auftrage. Ich kann es so gut dosieren und meinen Teint mattieren ohne, dass meine Haut leblos erscheint. Auftragen lässt sich das Puder so wie ich es mache sehr leicht und schön gleichmäßig. Es hellt meine Haut ganz leicht auf. Ich spüre es nur während des Auftrags. Danach bemerke ich es gar nicht mehr.

________________________________
Einzelwertung:

Auftrag:             6/10
Haltbarkeit:         7/10
Pigmentierung:  ohne Wertung
Textur:              6/10
Verpackung:  9/10
________________________________

Kaufempfehlung:
Ja, wenn man lose Puder mag und sich dessen bewusst ist, dass sie für einen Transport ungeeignet sind.

Fazit:
Ich finde das Prime and Fine Translucent Loose Powder von Catrice gut gelungen und trage es gern. Lieber nutze ich jedoch Puder, die farbig sind. Wieso kann ich gar nicht so genau sagen, denn mit transparenten Pudern kann man meiner Meinung nach nicht viel falsch machen. Das lose Puder von Catrice ist demnach kein Nachkaufprodukt für mich. Gern würde ich jedoch die Skin Finish Compact Powder stattdessen einmal testen, wenn ich mein YSL Puder und mein Blotting Powder von MAC geleert habe. Kommen wir nun aber zum versprochenen Vergleich zum Poudre Universelle Libre von Chanel: Meiner Meinung nach ist das Chanel Puder noch viel, viel feiner gemahlen, als das Puder von Catrice. Außerdem ist es farbig und ich benötige weniger Produkt pro Anwendung. ABER: Der Preisunterschied ist natürlich enorm hoch. Das Chanel Puder enthält zwar fast 3 Mal so viel, wie das Catrice Puder, kostet aber auch etwa 9 Mal so viel.


Liebe Grüße

Eure

1 Kommentar:

  1. Danke, für die Review. Werde mir das Produkt dann doch mal näher ansehen. Ich habe das HD Puder von elf und finde es hervorragend, allerdings hab ich das Schwämmchen verloren, weshalb mir beim Transport der ganze Puder schön rausgeflogen ist, als ich den Deckel aufgemacht hatte. Deshalb hab ich nun Zewa reingestopft, damit mir das nicht mehr passiert.

    AntwortenLöschen

Jedes Feedback ist hier herzlich Willkommen :)