Hallo meine Lieben,

dank Arbeit, Fernbeziehung und Fahrschule mache ich mich derzeit ein klein wenig rar, aber dafür versorgt euch ja meine liebe Ju mit tollen Posts 🙂
Dennoch findet mein Make-Up im Alltag seine ganz gewohnte Beachtung und kommt nahezu täglich zum Einsatz. Momentan versuche ich dabei, viele „alte“ Schätze wiederzubeleben. Hauptsächlich teureres, aber auch günstiges aus der Drogerie, was ich irgendwann einmal sehr gemocht habe.
Deshalb habe ich mein Projekt Alte Schätze neu entdecken“ (alte Leser erinnern sich vielleicht daran) wieder in Angriff genommen. Sprich: Ich kaufe derzeit nichts – selbst die tolle MAC Blush LE habe ich übersprungen – und versuche mich dafür dem Alten zu widmen 🙂 Und da es einige vielleicht interessieren könnte, dachte ich, ich lasse euch wieder an meinen Looks teilhaben.

Beginnen will ich mit meinem heutigen Look, den ich gleich mit vier alten Schätzen geschminkt habe. Mit „Hint of Sapphire“, „Prance“ und „Rare Find“ von MAC und „Flamingo“ von Alverde. Die Lidschatten schimmern jenach Licht so anders, dass ich versucht habe, möglichst drei verschiedene Verhältnisse auszusuchen:

Augen:

  • RdL Y Base
  • MAC Prance (Innenwinkel)
  • MAC Hint of Sapphire (Bewegliches Lid)
  • MAC Rare Find (Außenwinkel)
  • Essence 2 in 1 Eyeliner Pen
  • Catrice The Giant Mascara
  • P2 Perfect Look! Kajal

Gesicht:

  • Manhattan Puder Beige
  • Dior Nude Tan Honey
  • Alverde Flamingo
  • MAC Blonde

Lippen:

  • Clinique Baby Baby

Im Einzelnen:

Prance“ von MAC ist einer der damals hoch gelobten und tief gefallenen Mega Metal Eyeshadows. Es war der erste, den ich zum Normalpreis von MAC erstanden und danach auch sehr häufig genutzt habe. Auch wenn er nicht so unglaublich neuartig ist, wie Temptalia damals z.B. denken ließ, finde ich ihn immer noch klasse und frage mich, wieso er so vernachlässigt wurde.

Dann haben wir noch „Hint of Sapphire“ ebenfalls von MAC, den ich von meinem Freund bekommen habe. Und das eigentlich nur wegen der tollen Nuancen im Pfännchen. Lange habe ich ihn liegen lassen, weil er mir zu unspektakulär schien, dabei ist es selbst trocken ein richtig toller, schimmernder Fliederton.

Perfekt dazu passt auch „Rare Find“ aus derselben MAC LE. Ihn habe ich am Anfang unglaublich oft benutzt, sodass es kein Wunder ist, dass ich ihn auch jetzt wieder lieben gelernt habe. Ein schönes Violett mit Taupeeinschlägen.

Zu guter Letzt trage ich auf den Wangen das „Flamingo“ Rouge von Alverde, was schon deutliche Abnutzungsspuren hat. Und wieso? Weil es einfach ein tolles, nicht zu krass pigmentiertes Rot ist, was ich in letzter Zeit zu wenig genutzt habe. Mal sehen ob ich es nun ändern kann.

Fazit: Alle vier Kandidaten waren einst geliebte Produkte und ich habe heute auch wieder entdeckt wieso. Sie sind allesamt toll in der Anwendung, sodass sie sicher bei mir bleiben dürfen 🙂

Besitzt ihr auch eines der Produkte? Und macht ihr auch hin und wieder solche Projekte? Dürfen euch dabei dann auch mal Schätze verlassen oder entdeckt ihr irgendwie „alles“ neu für euch? 😉 Und habt ihr Interesse an weiteren Posts?

Liebe Grüße