Einen schönen Samstag, ihr Lieben,

ich hoffe, ihr konntet schön ausschlafen und die Eiseskälte hat euch keine fiese Erkältung in die Schuhe geschoben.

Da ich immer mal wieder danach gefragt werde, wie ich beispielsweise den Schwung in meine Wimpern bekomme, dachte ich, dass ich euch einmal meine komplette, morgendliche AMU-Routine zeige. Lediglich das Waschen und Eincremen habe ich herausgelassen, da es mir mehr um die dekorativen Aspekte gehen soll.
Ansonsten sind jedoch alle Schritte dabei, die ich jeden Morgen durchlaufe. Bitte nicht wegen der vielen Bilder erschrecken, aber als ich früher einmal meine Wimpernroutine gezeigt habe, wurde ich gebeten, auch jeweils die „Zwischenergebnisse“ zu zeigen. Und diesem Wunsch gehe ich heute gerne nach.

Ausgangsmaterial

Zeitaufwand: 10-15 Minuten

Hilfsmittel:

  • Base
  • Concealer
  • Pinzette
  • Wimpernzange
  • Pinsel (Base, Eyeliner, Bewegliches Lid, Außenwinkel, Augenbrauen)
  • Lidschatten
  • Eyeliner
  • Wimperntusche
  • Kajal
  • Augenbrauenpuder

Schritt 1 – Lid grundieren: Der aller erste Schritt ist es bei mir, mein Lid mit der Base von Rival de Loop Young zu grundieren. Hierfür nutze ich den Concealer Pinsel von Manhattan, mit dem sich die Base super einfach entnehmen und verteilen lässt.

Schritt 2 – Concealer auftragen: Als nächstes geht es den Augenringen an den Kragen. Derzeit benutze ich den Klickconcealer von Rouge Bunny Rouge in der Nuance Orionis. Es ist eines der wenigen Produkte, welches ich mir nachgekauft habe, nachdem mein gesponsortes Exemplar leer war.

Schritt 3 – Härchen entfernen: Während die Base noch etwas antrocknet, widme ich mich kurz meiner Pinzette. Mit dieser entferne ich zum einen fehlplatzierte Augenbrauenhärchen, die scheinbar über Nacht gewachsen sind, aber auch einzelne Wimpern, welche bei mir in einer zweiten Reihe auf dem Lid wachsen. Es sind zwar nur wenige, aber da sie beim Lidstrich ziehen massiv stören, müssen sie weg. Was hier schmerzhaft klingt, spürt man in der Realität kaum. Denn diese Wimpern sind nicht stark verwurzelt.

Schritt 4 – Lidschatten auftragen: Im Alltag schminke ich stets nach demselben Prinzip: Helle Nuance im Innenwinkel (hier Virgin von UD), eine etwas dunklere auf das bewegliche Lid (hier Naked von UD) und eine dunkle in den Außenwinkel (hier Buck von UD). Dafür nutze ich zum einen den Lidschattenpinsel von Ebelin und den Blending Brush von Beliance.

Schritt 5 – Lidstrich ziehen: Wenn der Lidschatten ordentlich verteilt ist, widme ich mich dem Lidstrich. Am liebsten arbeite ich dabei mit den beiden Geleyelinern „Midnight in Paris“ von Essence und „Avenue“ von MAC. Hier seht ihr letzteren. Zum Auftragen benutze ich den Eyelinerpinsel von Alverde, mit dem ich sehr gut klar komme.

Schritt 6 – Wimpern biegen: Einer der für mich wichtigsten Schritte. Dank meiner Wimpernzange erhalten die Wimpern einen tollen Schwung, der jenach Mascara den ganzen Tag hält. Ich nutze seit bald 2 Jahren eine sehr günstige Zange von Rossmann, mit der ich bis heute glücklich bin.

Wimpern nach dem Biegen

Schritt 7 – Wimpern tuschen: Hier wechselt sich meine Routine immer ein klein wenig ab. Seit einer Weile nutze ich zuerst eine wasserfeste Mascara, damit mein Schwung gehalten wird. Hier seht ihr die neue Essence Volume Boost Waterproof Mascara.

Ergebnis mit der Waterproof Mascara

Schritt 8 – Wimpern nochmal tuschen: An sich liefert Schritt 7 schon ein schönes Ergebnis, aber ich habe es gerne noch etwas dichter, sodass ich noch ein, zwei Schichten auftrage. Im Bild seht ihr die Essence Multi Action Smokey Eyes Mascara. Allerdings bin ich derzeit dabei, auf die The Giant von Catrice umzustellen.

Schritt 9 – Kajal auftragen: Wer mal eine Kajalreview von mir gelesen hat, der weiß, dass mein größtes Kriterium die Haltbarkeit auf der Wasserlinie ist. Denn genau da kommt er bei mir hin. Sowohl auf die obere, als auch auf die untere. Meist spare ich den Innenwinkel unten aus, da mein Auge so von weitem größer und offener erscheint

Schritt 10 – Augenbrauen nachziehen: Lange Zeit habe ich meine Augenbrauen unbeachtet gelassen, doch heute gehören sie fest zur Routine. Hierfür nutze ich aus dem Manhattan Augenbrauenkit den Wachs und das dunklere Puder. Aufgetragen wird es mit dem Pinsel von Urban Decay, der in meiner Naked Palette lag.

Vorher – Nachher

Für das ganze brauche ich wie oben beschrieben ca. 10 – 15 Minuten. Das ist immer ein wenig davon abhängig, welchen Lidschatten ich nutze, wie sich meine Wimpern an dem Tag machen und ob mein Lidstrich viel Korrektur benötigt.
Anschließend puder ich noch mein Gesicht ab, trage Rouge, ggf. Highlighter und Lippenstift auf. Fertig ist mein simples Tages Make-Up 🙂

Nun würde mich natürlich interessieren, wie eure Routine aussieht. Ähnelt sie meiner oder hat sie ganz gravierende Unterschiede? Wenn ihr mögt, dürft ihr gerne einen Blogpost dazu veröffentlichen und mir hier verlinken. Ich werde die Links unter diesem Beitrag sammeln.

Liebe Grüße