Hallo ihr Lieben,

heute haben gleich drei Bloggerinnen eine Review über Lacke von Ciaté für euch. Diese wurden uns kostenfrei von der Werbeagentur zur Verfügung gestellt. Da wir alle andere Nuancen bekommen haben, hat es sich angeboten, sie parallel vorzustellen. Bei mir findet ihr demnach eine Review zu „023 – Speed Dial“. Und bei den anderen beiden seht ihr folgende Nuancen:

Ich persönlich muss sagen, dass ich von der Marke Ciaté vorher noch nie etwas gehört oder gesehen habe. Deshalb war ich natürlich sehr gespannt auf die Qualität des Lackes. Im folgenden möchte ich euch also gerne von meinen Erfahrungen mit Speed Dial berichten:

Preis und Kaufort: Ab Ende Januar bei Douglas

Inhalt: 13,5ml

Produkthaltbarkeit: 24 Monate

Allgemein: Das Fläschchen besitzt eine süße schwarze Schleife, deren Design sich auch in der Schrift der Marke wiederfindet.
Der Lack ist relativ breit und nach hinten ein wenig abgerundet – farblich trifft Speed Dial leider gar nicht meinen Geschmack. Es ist ein richtig knalliges, beinahe Neonorange. Ich weiß, dass Orange wohl eine super In-Farbe sein soll, aber ich finde es weder auf den Lippen, noch Nägeln, Augen oder Wangen toll. Zumindest an mir 😉

Auftrag und Haltbarkeit: Obwohl der Pinsel relativ schmal ist, fächert er sich ganz schön auf, sodass man schnell und sauber lackieren kann. Die Konsistenz ist ein wenig ungewohnt. Nicht richtig flüssig, nicht richtig zäh, sondern irgendetwas dazwischen. Ich persönlich hatte keine Probleme beim Lackieren, sondern empfand es sogar als recht angenehm. Denn selbst bei größeren Lackmengen fließt einem das Produkt nicht sofort ins Nagelbett.
Die Trockenzeit ist leider nicht der Kracher. Die erste Schicht trocknet zwar noch sehr fix, aber bei der zweiten sollte man Geduld mitbringen. Denn diese wird erstmal recht zäh und braucht dann eine Weile, um vollkommen auszuhärten. Nach etwa 3 Stunden (Ohne Überlack) habe ich mir jedenfalls noch fiese Schrammen zugezogen. Allerdings reichen bei der Deckkraft immerhin 2 Schichten vollkommen aus.
Die Haltbarkeit war wiederum ok. Es kostete mich zwar etwas Überwindung, mit einem solchen Knalllack durch die Gegend zu laufen, aber drei Arbeitstage hat er durchgehalten bis zur ersten Tipwear. Und das ist bei meinem Job definitiv gut 🙂

Positiv:

  • +Auftrag
  • +Pinsel
  • +Haltbarkeit
  • +Deckkraft

Negativ:

  • -Trockenzeit
  • -Preis

Kaufempfehlung: Nein

Fazit: Dieses Fazit ziehe ich vor allem aufgrund des Preis-Leistungsverhältnisses. Ich muss zum einen sagen, dass ich die Farbe nicht außergewöhnlich genug finde, um dafür 10€ zu zahlen. Ganz ähnliches kriegt man z.B. auch von China Glaze für weniger oder etwas gedämpfter gar von P2.
Dann ist die Trockenzeit für mich einer der wichtigsten Aspekte bei einem Lack. Ich bin zwar durchaus ein geduldiger Mensch, aber einfach 3 Stunden nichts tun, nur um schöne Nägel zu haben, das liegt mir nicht. Deshalb würde ich ihn mir nicht nachkaufen. Sollte mir jedoch eine andere Nuance außergewöhnlich gut gefallen, weiß ich es noch nicht 🙂

Wie gefällt euch Speed Dial? Zu knallig? Zu orange? Oder ganz genau richtig für die Frühlings/Sommerzeit? Und ist die Trockenzeit für euch genauso wichtig wie für mich? Oder habt ihr damit kein Problem?

Ich freue mich auf eure Antworten und bin gespannt, was ihr sagt.

Liebe Grüße

*Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt