Dienstag, 30. August 2011

[Review + Swatches] Catrice Duo Lidschatten - Once in A Blue Moon & Underneath The Purple Rain

Hallo zusammen,

weiter geht es mit den Drogeriereviews. Heute wieder zu zwei Catrice Duos, von denen leider wieder eines gehen muss. Und zwar die Nummer 40 - Underneath The Purple Rain. Ich weiß ja nicht, was sich Catrice dabei gedacht hat, aber es ist schon wieder das bessere von beiden. Denn 30 - Once In A Blue Moon darf bleiben*. Dabei werdet ihr im folgenden sehen, dass ich es gar nicht so gerne mag:




Preis und Kaufort: 3,79€ im Müller, Ihr Platz, Kaufhof, Karstadt etc.

Inhalt: 3g

Produkthaltbarkeit: 24 Monate

Allgemein: Die Catrice Duos besitzen eine kleinere, meist helle und eine größere dunkle Seite. Farblich sind die beiden Nuancen jeweils aufeinander abgestimmt.
Die Plastikverpackungen sind recht stabil, lassen sich einfach öffnen und leiern zumindest bei mir nicht aus.


030 - Once In A Blue Moon: Auf den ersten Blick ein traumhaft tolles Duo. Eine Seite metallisch Silber, die andere intensiv Dunkelblau mit Glitzer. Insgesamt eine schöne Zusammenstellung, die sogar ganz gut pigmentiert ist. Leider gibt es jedoch ein großes Aber - denn die dunkelblaue Glitzerseite ist sehr störrisch und weißt einen solch massiven Fallout auf, dass ohne Klopapier unterm Auge nichts geht. Und selbst wenn es einmal auf den Lidern ist, fällt der Glitzer beim Blinzeln gerne runter.
Farblich hält es sich jedoch dann ganz gut und bleibt bis zum Abend auf den Lidern. Dennoch kein Duo, mit dem ich gerne oder gar viel arbeite.

Kaufempfehlung: Nein


040 - Underneath The Purple Rain: Anders sieht es hier aus. Dieses Duo besitzt eine dunkle Pflaumenseite und ein helles Flieder. Beide besitzen eine sehr zarte Textur und auf einer Base eine super Pigmentierung. Auch wenn man das helle Flieder auf meiner blassen Haut nicht so gut erkennen kann.
Mit Fallout hat man nur minimal beim Pflaumeton zu tun, doch es beeinträchtigt nicht die einfache Verarbeitung.
Das ganze hält dann auch an Ort und Stelle bis spät abends.

Kaufempfehlung: Ja


Fazit: Und wieder heißt es bei dem schöneren Duo von beiden schnell sein. Denn leider hat Cosnova es für den September auf die Abschussliste geschrieben. Dabei ist es toll in der Verarbeitung und zaubert schöne Ergebnisse.
Von Once In A Blue Moon kann ich hingegen nur abraten. Störrische Verarbeitung, Glitzer im ganzen Gesicht - wer sowas mag, kann es sich natürlich anschauen ;-)


Besitzt ihr eines der beiden Duos? Und habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder habe ich womöglich Montagsprodukte erwischt und in Wahrheit hat "Once In A Blue Moon" eine viel größere Daseins-Berechtigung als das lila Duo?

Liebe Grüße
Jadeblüte

*Dieses Produkt durfte ich mir kosten- und bedingungslos beim Hersteller aussuchen

Montag, 29. August 2011

[Event] Meine persönlichen Eindrücke eines tollen Wochenendes

Hallo ihr Lieben :-)

Ich bin zurück aus Berlin und muss erst einmal sagen, dass es für mich persönlich eine wirklich wundervolle Zeit war. Ich habe sehr liebe Menschen wiedergesehen, andere kennengelernt und hatte insgesamt sehr viel Spaß. Aber vielleicht erst einmal von vorne.

Meine Zugfahrt war dank toller Begleitung von Samira sehr entspannend und vor allem schnell - 6 Stunden Fahrt, die sich höchstens wie 2 anfühlten. Was will man mehr?
Angekommen sind wir dann unter anderem auf Lu, Lisa, Belle, Suki, Trace und Luisa gestoßen und wurden von einer sehr netten Essence Mitarbeiterin in Empfang genommen. Nach kleinen Planungsschwierigkeiten saßen wir dann alle in Shuttlebussen und wurden direkt zum Hotel gefahren: Dem nhow Berlin.

Aussicht aus dem 5ten Stock

Das Hotel ist unglaublich schön, modern und stilvoll eingerichtet. Vor allem passte es super zu der Marke Cosnova, da vieles in Pink und Weiß gehalten war. Selbst die Schuhanzieher, Bettwäsche, Flip Flops, Duschwand oder die lieben Pröbchen im Bad.
Die Zimmer sind demnach ebenso traumhaft gewesen. Ein Fernseher versteckt in einem Spiegel, ein unglaublich bequemes Bett, harmonisch aufeinander abgestimmte Wände und ein Bad, das ich auch nehmen würde.
Im Foyer haben wir dann noch unter anderem Sarah, Tine, Mara, Dani, Paddy, Koko, Rina und Magi getroffen - Alles sehr liebe Mädels, mit denen ich teilweise sehr viel Zeit verbracht habe.

Der Catrice-Raum

Um 14 Uhr ging es dann los. Henri von Essence hat sich und seine Mitarbeiterinnen kurz vorgestellt. Parallel dazu gab es sündhaft leckere Snacks (Schokobrownies, Croissants, Minipizzen, Obst) und etliche Getränke.
Anschließend wurden zwei Türen zu Konferenzsälen geöffnet, die miteinander verbunden waren. Der eine befasste sich komplett mit der Marke Catrice, der andere mit Essence. Es gab jeweils 2 komplette Theken (Bei Essence wurden die großen nochmal in je 2 gespaltet), viele Tische mit den Neuheiten, Fotografen, eine Lichtbox, Visagisten und Kosmetikerinnen, die jenach Wunsch die Nägel designt haben.
Insgesamt hätte ich mir an dieser Stelle mehr Rahmenprogramm gewünscht. Denn wir gingen davon aus, dass es vielleicht eine Powerpoint-Präsentation gibt. Etwas, um die Marke vorzustellen, das Konzept, die neuen Produkte. Dieser Punkt fehlte jedoch, sodass uns einfach gesagt wurde: "Testet euch durch". Für die, die es interessiert: Wir waren 53 Teilnehmerinnen, die sich jedoch gleichmäßig in den beiden Räumen verteilt haben.

 Der gefüllte Essence Raum

Es wurde fotografiert, geswatcht, ausprobiert. Insgesamt ganze vier Stunden lang.
Zwischenzeitig durften wir noch bei einer Farbauswahl für eine LE helfen - Mehr darf ich euch darüber aber leider noch nicht verraten.
Während dieser Stunden hatte man außerdem viel Zeit zum Quatschen. Ich habe mich zum Beispiel sehr gefreut, Anja wiederzusehen und Tura einmal kennenzulernen. Auch eine sehr schöne Alternative zum Rahmenprogramm ;-)

Maniküre bei Koko mit den Urban Message Lacken

Um 18 Uhr wurden wir wieder zusammengerufen und der erste Blick bestätigte den Verdacht: Jeder würde eine Tüte bekommen und "freeshoppen" dürfen. Dass dieser Verdacht schon vorher da war, war sehr simpel. Denn letztendlich hatte Cosnova nur die Wahl, die Sachen wegzuschmeißen oder eben zu verschenken. Alles andere wäre unhygienisch und unerlaubt, da keiner weiß, wer wo schon einmal reingepackt hat. Ergo: Die Sachen mussten wirklich weg und es war von Henri keine Floskel, als er sagte, dass sie bitte nichts mit zurücknehmen wollen.
Nach seiner kurzen Ansprache wurden Tüten verteilt und man konnte sich bedienen. Wer jetzt denkt, es sei in einem Massaker geendet, der irrt. Denn ich habe das ganze als sehr gesittet, sehr angenehm empfunden. Man hat sich gegenseitig gefragt, ob man ein Produkt rüberreichen könnte, man hat sich entschuldigt, wenn man ausversehen jemanden angestoßen hat und viele haben nur das eingepackt, was sie anspricht.

Die I love Kollektion

Natürlich gab es Ausnahmen, die auch mehr als eine Tasche voll gemacht haben, aber ganz ehrlich? Was soll es. Ich will mich hier gar nicht groß zu dem Thema äußern, da es um einiges vielschichtiger ist, als bisweilen dargestellt wurde. Aber letzten Endes hat jeder, der etwas haben wollte, auch etwas bekommen. Denn neben den Theken standen etliche Kartons mit den Sachen herum. Auf den Tischen lagen Sachen. In LE Aufstellern standen welche.
Leer ausgegangen ist also wirklich niemand, soweit ich weiß. Auch wenn es laut manchen Blogberichten scheinbar den Eindruck gemacht hat.
Natürlich hat nicht jeder alles bekommen, was er wollte. Ich hätte auch gerne noch ein paar bestimmte Sachen gehabt, aber das finde ich normal und vollkommen in Ordnung. Dafür gebe ich doch gerne mein Geld aus (Sobald der Kaufstopp vorbei ist). Denn immerhin kaufe ich allgemein viel und mit Freunde von diesen beiden Marken.

Kurzum: Es gab keine Schlacht, kein Gezicke, kein Geprügel oder sonstiges. Es lief zwar etwas hektisch, aber dennoch freundlich. 

Einer der Neuheiten-Tische. Die Lacke sind größtenteils super schön

Nach dem Shoppen bin ich dann mit Dani, Samira, Sarah, Tine und Carry aufs Zimmer und wir haben alles vernünftig sortiert, ausversehen doppelt eingesteckte Sachen jeweils an andere weitergegeben und viel geredet :-)
Um 20 Uhr wurden wir mit dem Speedlift in eine extra angemietete Suite gefahren, in der ein nettes Buffet und Livemusik in Form von Piano und tollem Gesang auf uns gewartet haben.
Leider gab es jedoch nicht genug Sitzmöglichkeiten, die Musik war sehr laut (Heiserkeit lässt grüßen) und das Essen in meinen Augen nicht so gut durchdacht. Es gab zwar viele liebevoll angerichtete, aber sehr kleine Portionen - mehr für den hohlen Zahn als für einen Magen, der ggf. seit den frühen Morgenstunden (4:30 Uhr) nichts ordentliches mehr gesehen hat.


Demnach haben sich Mara, Samira, Lisa, Sarah und ich zusammengetan und sind auf der Suche nach Essen durch Berlin getrabt. Auf unserem Weg haben wir kurz eine Party gesprengt, wurden bejubelt, haben wahre Laternenpfahl-Kunst bewundert und es (mehr oder weniger) geschafft, uns zu Fünft in einen Fotoautomaten zu quetschen. Und glaubt mir Mädels, das war eine hohe Kunst ;-)
Nachdem wir dann in der Saray Dönerbude unseren Hunger gestillt haben, hat uns Sarah heldenhaft ein großes Taxi gefangen. Ein paar Minuten und Euro später kamen wir wieder im Hotel an, wo wir uns in Maras Zimmer bis zu später Stunde unterhalten und viel gelacht haben. Hier ist auch nochmal Anja zu uns gestoßen, was ich super fand - Danke euch allen für den tollen Abend.

Der farblich aufeinander abgestimmte Frühstückssaal

Nach einer ausgiebigen Dusche und viel Concealer am nächsten Morgen gab es ein traumhaftes Buffet. Ich glaube, es gibt nichts, was es nicht gab. Ob Rührei, Käsebrötchen, Joghurt, Müsli, Schokocroissant oder frisch gepressten Fruchtsaft - Es schmeckte fantastisch. Dazu stimmte auch noch die Gesellschaft. Insgesamt also ein super tolles Frühstück und am liebsten wäre ich nicht mehr aufgestanden.

Wo soll man da beginnen?

Aber da um 11:30 Uhr der Transfer zum Bahnhof folgen sollte, mussten wir in aller Eile zusammenpacken gehen, haben noch Koko eine Weile besucht (Noch einmal danke dafür, wenn du das liest :-) ) und sind dann letzten Endes wie eine große Schulklasse zurück zum Bahnhof gefahren. Stilecht im Reisebus mit sehr viel Spaß.

 Ohne Worte ;-)

Dort haben Samira und ich dann auch kurzerhand die Entscheidung getroffen, einfach zwei Stunden später zu fahren und uns lieber noch mit Dani und Sarah zum Dunkin' Donats zu begeben. Als wir zwei Donuts und einen Mango Iced Tea später gehen wollten, kamen uns plötzlich ein paar bekannte Gesichter entgegen ;-) Also wurden alle Pläne über den Haufen geworfen und wir haben es uns nochmal gemeinsam bequem gemacht. Dann ist die Zeit so unfassbar schnell gerast, dass Samira und ich uns viel zu schnell verabschieden und zum Gleis hetzen mussten.

Die Rückfahrt war dann vom Zeitgefühl her ebenso fix wie die Hinfahrt, bis ich um 21 Uhr ziemlich kaputt Zuhause ankam und sehr zufrieden ins Bett gefallen bin. Wenn auch etwas wehmütig, dass die Zeit so schnell um war.


Mein Fazit: Das Event hätte gerne mehr Rahmenprogramm haben dürfen, hat uns aber so die Chance gegeben, uns gegenseitig besser kennenzulernen, wofür ich Cosnova an dieser Stelle danken möchte. Insgesamt habe ich die Stimmung an den zwei Tagen als sehr freundlich, gelassen und fröhlich empfunden - Also kein Gezicke, kein Streit, kein Terror. Umso trauriger hat es mich gestern Abend gemacht, als ich lesen musste, was manche geschrieben haben. Schade, dass man zwei so tolle Tage mit solchen Schatten belegen muss und euch damit den Eindruck gibt, es sei furchtbar gewesen.
Denn, auch wenn ich nur für mich sprechen kann: Es war ein sehr schönes Wochenende, das gerne noch länger hätte sein dürfen, um mit all den Leuten reden zu können, mit denen man reden wollte. Ela habe ich beispielsweise ganz verpasst, obwohl ich sie sehen wollte. Aber das war bei 53 Mädels wohl von vorne herein klar :-)

Ich bedanke mich hiermit bei Cosnova für die tolle Zeit und die Chance, die neuen Produkte kennenzulernen und zu testen und natürlich auch bei den Mädels, die mir die Zeit zusätzlich versüßt habe. Ich hoffe auf eine Wiederholung!

Liebe Grüße
Jadeblüte


P.S. Und um die Verallgemeinerungen mal auf einen Schlag aus der Welt zu räumen: Ich habe niemanden nach Leserzahlen gefragt, habe mir keine zwei Tüten vollgepackt, habe mich nicht durchgedrängelt, nicht alles mitgenommen was ging, sondern nur interessante Nuancen und habe niemanden abgewiesen - Genauso wie mindestens 40 andere Mädels auch ;-) Also bitte seht solche Ausnahmen nicht als Grundbild des Events an. Denn so war es wirklich nicht.  Und das sage ich nicht, um eine heile Welt zu zeichnen, sondern weil ich es so erlebt habe. 
Natürlich gab es leider auch andere persönliche Erfahrungen, wie die der lieben Ela. So etwas tut mir sehr leid, grad wenns so ein sympathischer Mensch ist. Ja, es gab wirklich solche Blicke, solche Fragen, solche vollgepackten Tüten, Gruppenbildung und auch im Nachhinein Posts, die ich nicht gut fand. Aber ich will mich da nicht einmischen und auch bitte nicht mit reingezogen werden. Ich hoffe, ihr versteht es.

Sonntag, 28. August 2011

[Review + Swatches] Catrice Duo Lidschatten - Mars Attacks & Missing: Jack and Rose

Einen schönen Sonntagmorgen ihr Lieben,

während ihr das hier lest, bereiten wir uns schon wieder auf die Rückfahrt vor und bringen hoffentlich viele tolle Eindrücke mit nach Hause.
Damit ihr bis dahin aber etwas zu gucken und zu lesen habt, gibt es nun eine Review zu zwei Catrice Duos. Leider muss die 020 das Sortiment diesen Herbst verlassen, während die 010 bleiben darf, was ich nicht ganz verstehe. Aber schaut am besten selbst, was ich meine:



Preis und Kaufort: 3,79€ im Müller, Ihr Platz, Kaufhof, Karstadt etc.

Inhalt: 3g

Produkthaltbarkeit: 24 Monate

Allgemein: Die Catrice Duos besitzen eine kleinere, meist helle und eine größere dunkle Seite. Farblich sind die beiden Nuancen jeweils aufeinander abgestimmt.
Die Plastikverpackungen sind recht stabil, lassen sich einfach öffnen und leiern zumindest bei mir nicht aus.


010 - Mars Attack*: Dieses Duo besteht aus einer hellgrünen, matten und einer metallisch schimmernden, dunkelgrünen Seite.
Das helle, matte Grün lässt sich zwar gleichmäßig auftragen, ist aber leider sehr dürftig pigmentiert. Das Dunkelgrün knallt hingegen richtig, weißt aber Fallout auf. Allerdings keinen so starken, dass man nicht damit arbeiten könnte.
Die Haltbarkeit der hellen Seite ist eher dürftig - Der Lidschatten verblasst einfach sehr schnell. Das Dunkelgrün hält hingegen sehr gut.
    Kaufempfehlung: Nein




    020 - Missing: Jack & Rose: Dieses Duo habe ich mir sofort nach Erscheinen selbst gekauft. Schade, dass es schon wieder aufgelistet wird. Denn hier stimmt die Qualität einfach. Sowohl die helltürkise als auch die dunklere Seite sind toll pigmentiert, lassen sich nahezu Fallout-frei auftragen und halten auf meiner Base den ganzen Tag. Wirklich ein Traumduo zum kleinen Preis.

    Kaufempfehlung: Ja


    Fazit: Wie bei den Monos gibt es auch bei den Duos schwarze Schafe. Dazu zähle ich Mars Attacks. Denn auch wenn das Dunkelgrün wirklich wunderschön ist, finde ich, dass man für das Geld noch bessere Lidschatten bekommt.
    Missing: Jack & Rose zu toppen ist hingegen schwer. Für diese Preisklasse wirklich ein gelungenes Duo, das ich jederzeit wieder kaufen würde.


    Wie findet ihr diese beiden Duos? Besitzt ihr eines und kommt es regelmäßig zum Einsatz? Oder liegen sie lediglich in der Schublade? Und werdet ihr jetzt vor der Auslistung noch einmal zuschlagen?

    Liebe Grüße
    Jadeblüte

    Samstag, 27. August 2011

    [Kurzreview + Swatches] Manhattan Oktoberfest LE Rouges - Dirndl Love, Wiesn Fever, Zuckerl Rose

    Hallo ihr Lieben,

    wie einige andere Blogger hatte ich vor ein paar Tagen drei der gebackenen Rouges aus der aktuellen "Manhattan ♥ Oktoberfest" LE im Briefkasten. Ich habe mich natürlich riesig darüber gefreut, da sie schon bei der Preview mein Interesse geweckt haben. Aber durch den Kaufstopp habe ich sie schon schweren Herzens abgeschrieben - insofern: Eine tolle Überraschung.
    In den letzten Tagen habe ich demnach jedes einmal ausprobiert und möchte euch nun in Kurzform meinen ersten Eindruck schildern.


    Preis und Kaufort: 5,99€ bei dm, Rossmann etc.

    Inhalt: 3g

    Produkthaltbarkeit: 12 Monate



    Allgemein: Alle Rouges befinden sich in einer kleinen, runden Dose mit einem durchsichtigen Deckel. Dieser ist genauso wie der Inhalt nach außen gewölbt - Für Stapler wie mich etwas ungünstig aber zu verkraften. Ansonsten fällt positiv auf, dass die Produkte wieder Namen besitzen, die auch aufgedruckt sind. Alles andere finde ich persönlich auch unsinnig (So wie die Farbnamen bei der Lotus Edition, die aber letztendlich nur auf dem Display standen).
    Manhattan verspricht auf allen Rouges eine zarte Textur und intensive Farbabgabe.


    Zuckerl Rose: Zu Beginn direkt der zarteste Ton. Es handelt sich um ein sanftes, weitesgehend mattes Rosa. Es ist dennoch gut pigmentiert und lässt sich jenach Wunsch intensivieren oder abschwächen - Zu meiner großen Überraschung ist es sogar möglich, overblushed auszusehen. Insofern man es will. 
    Die Textur ist wirklich super seidig und weißt eine gute Farbabgabe auf. Die Haltbarkeit ist ebenfalls gut, auch wenn es nach etwa 9 Stunden verblasst.



    Wiesn Fever: Wie der Name erahnen lässt, handelt es sich um ein Rot - allerdings mit Korallstich, sodass man nicht fiebrig krank, sondern frisch aussieht. Auch hier sind Textur und Farbabgabe top. Ebenso wie die Pigmentierung - also Vorsicht beim Auftrag :-)
    Haltbarkeit ist ebenfalls super. Ich hatte am Abend noch deutlich was im Wattepad hängen.



    Dirndl Love: Mein absoluter Liebling. Ein wunderschönes Rosa-Koralle mit zarter Textur, idealer Pigmentierung und Farbabgabe. Es zaubert einfach einen Hauch von toller Frische ins Gesicht, lässt sich gut verblenden und hält an Ort und Stelle. Für mich genau die Nuance, nach der ich schon länger gesucht habe :-)


    Positiv:
    • +Optik
    • +Farbtöne
    • +Pigmentierung
    • +Farbabgabe
    • +Textur
    • +Auftrag
    • +Haltbarkeit

    Neutral:
    • Haltbarkeit (Zuckerl Rose)
    • Preis

    Kaufempfehlung: Ja

    Fazit: Bei einem Blick auf die Preise musste ich zugegebenermaßen erst einmal schlucken. Klar, ich besitze auch viele Blushs für weitaus mehr Geld, aber man muss beachten, dass man sich hier im Drogeriesegment befindet. Bei Manhattan - Der Theke, die in der Preisniveau-Anordnung direkt neben MNY steht. Und da sind 6€ schon happig. 
    Nichtsdestotrotz sind es schöne Produkte. Alle haben eine unglaublich tolle Textur, die ich noch nicht kannte, und lassen sich einfach applizieren. Insofern kann ich sie qualitativ empfehlen.


    Wie findet ihr diese drei gebackenen Rouges? Euer Beuteschema oder eher weniger? Und findet ihr, dass man einen Preis von 6€ im Drogeriebereich mit guter Textur rechtfertigen kann?

    Liebe Grüße
    Jadeblüte


    Diese Produkte wurden mit kosten- und bedingungslos vom Hersteller zugeschickt

    Freitag, 26. August 2011

    [Review + Swatches] P2 Lip Cream - Romy Schneider & Marlene Dietrich

    Da es mit den Bildern doch noch geklappt hat, folgen nun wie angekündigt ab heute ein paar Drogeriereviews. Anfangen möchte ich mit zwei Produkten, die das Sortiment leider bald verlassen müssen. Und auch, wenn P2 neue, nette Produkte auf den Markt bringen wird, wird es diese Nuancen wohl nicht noch einmal geben. Schade. Denn die Rede ist von den beiden tollen P2 Lip Creams in "Romy Schneider" und "Marlene Dietrich".


    Preis und Kaufort: 2,95€ bei dm

    Inhalt: 8ml

    Produkthaltbarkeit: 12 Monate


    Allgemein: Die Lip Creams befinden sich in einem viereckigen Flakon mit silberner Kappe. Der Flakon selbst ist durchsichtig, sodass man die Farbe sofort sehen kann.
    Ein Aufdruck verspricht "Hochglänzende und intensiv pflegende Lippencreme. Mit Arganöl für besonders trockene Lippen. Nicht klebend." - In der englischen Übersetzung wird das ganz übrigens ziemlich gekürzt und es wird nur noch eine "Shiny lip cream with argan oil" versprochen. Finde ich interessant.
    Der Applikator hat die gewohnte Form von normalen Glossen und ermöglicht einen relativ präzisen Auftrag.


    031 - Romy Schneider: Wohl die bekannteste Nuance. Es handelt sich um einen tollen, dunklen Rosenholzton, der im Flakon einen Goldschimmer besitzt. Von diesem sieht man auf den Lippen jedoch nichts mehr. (Auf dem oberen Bild ist er gut erkennbar)
    Die Lip Cream ist wirklich sehr cremig, super deckend und trocknet die Lippen nicht aus. Allerdings habe ich auch keine pflegenden Eigenschaften feststellen können. Dafür "pappt" Romy etwas. Es ist kein richtiges, starkes Kleben, aber schon ein deutliches Haften, wenn man die Lippen übereinander reibt. Dies äußert sich auch bei unliebsamen Haaren, welche gerne in der Lip Cream hängen bleiben.
    Die Haltbarkeit ist dadurch aber sehr gut. 3 Stunden, wenn nicht sogar 4, sind kein Problem.


    070 - Marlene Dietrich: Marlene ist Knallrot mit einem pinken Schimmer, den man auf den Lippen auch minimal sehen kann.
    Die Lip Cream ist ebenfalls cremig, nicht austrocknend, betont keine Hautschuppen und "klebt" leicht. Dadurch hält sie ohne fettiges Essen bei mir gute 3-4 Stunden. Dennoch färbt sie ab, wenn man sich küsst, etwas trinkt etc. Außerdem würde ich ggf. einen Lipliner empfehlen, da sie minimal ausläuft.


    Positiv:
    • +Preis
    • +Farbtöne
    • +Auftrag
    • +Haltbarkeit
    • +Konsistenz
    • +Tragegefühl

    Neutral:
    • Leichtes "Kleben"
    • Kaum Pflegewirkung

    Kaufempfehlung: Ja

    Fazit: Die Lip Creams sind insgesamt sehr gelungene Produkte von P2 und ich hoffe, dass sie würdige Nachfolger haben werden.
    Die Konsistenz fühlt sich einfach toll an, die Deckkraft ist klasse und über die Haltbarkeit kann man auch nicht meckern. Einziges Manko ist für mich, dass sie kleben und dass das Pflege-Versprechen nicht richtig eingehalten wird. Demnach stimmt wohl eher das englische Versprechen.
    Nichtdestotrotz gebe ich hier eine absolute Kaufempfehlung. Schlagt zu, solange sie noch da sind :-) Vorausgesetzt euch gefällt eine Nuance.


    Reviews zu weiteren Nuancen:

    Wie findet ihr die Lip Creams von P2? Habt ihr selber welche oder bestand bisher kein Interesse? Und nutzt ihr solche Produkte gerne?

    Liebe Grüße
    Jadeblüte

    [Blogvorstellung] Delikat

    Guten Mittag ihr Lieben,

    eigentlich sollte an dieser Stelle eine Drogeriereview über zwei P2 Lip Creams stehen. Aber da das Licht heute nicht mitspielt und ich euch keine blaustichigen Bilder zeigen will, ziehe ich kurzerhand eine länger geplante Blogvorstellung vor.


    Auf http://leodelikat.blogspot.com/ bloggt die wunderschöne Leo seit Februar 2010 über Kosmetik, Fashion und Persönliches. Besonders stechen dabei ihre Make-Ups heraus. Ob farbenfroh in Blau und Gelb, schlicht für den Frühling oder dramatisch für den Abend - Leo begeistert mich immer wieder mit tollen neuen Kombinationen und einer meist perfekten Umsetzung.
    Darüber hinaus kommt sie sehr sympathisch rüber, sieht super aus und hat immer wieder interessante Posts auf Lager. Wie beispielsweise diesen Vergleich zwischen einem MAC Fake- und ein Originalprodukt.
    Dafür, dass sie mit so viel Liebe, Sympathie und Kreativität bloggt, hat sie in meinen Augen noch viel zu wenige Leser.


    Kurzum: Ich lese Leos Blog nicht nur seit einer sehr langen Zeit, sondern immer wieder mit Freude. Die Posts sind interessant, der Schreibstil einwandfrei und ihre Make-Ups immer ein kleines optisches Feuerwerk. Insofern kann ich jeder Schminkliebhaberin empfehlen, sich einmal bei Leo umzuschauen und am besten gaaanz unten auf "Verfolgen" zu klicken :-)


    Ich werde mich nun bemühen, noch ordentliche Bilder hinzukriegen und hoffe, dass ein paar von euch genauso begeistert sind von Leo, wie ich es bin.

    Liebe Grüße
    Jadeblüte

    Donnerstag, 25. August 2011

    [Review + Swatches] NYX Black Label Lipstick - Midnight Dinner

    Hallo ihr Lieben :-)

    Aus persönlichen Gründen war es die letzten zwei Tage etwas still, aber das soll sich nun wieder ändern. Ich werde mich bemühen, einiges vorzubloggen (Insbesondere Reviews zu Drogeriekosmetik), damit ihr auch am Wochenende etwas zu lesen habt, wenn ich weg bin.
    Zuerst gibt es jedoch nochmal eine Review zu einem Black Label Lipstick von NYX. Und zwar zu der Nuance "Midnight Dinner".


    Preis und Kaufort: 8,95€ bei Douglas (Günstiger im Ausland)

    Inhalt: 4,2g

    Produkthaltbarkeit: k.A.


    Allgemein: So wie auch Dusty Rose befindet sich dieser Lippenstift in einer sehr schön verzierten, dunkelgrauen Hülse. Bei meinem Midnight Dinner Exemplar ist diese noch nicht ausgeleiert - allerdings habe ich ihn auch nicht so häufig wie Dusty Rose genutzt. Demnach ist diese Aussage eher vage.
    Der Hersteller verspricht auf seiner Homepage einen super cremigen, seidigen, sanften und seidigen Lippenstift. Es spricht also besonders für Tragekomfort und nicht für Haltbarkeit.


    Auftrag und Haltbarkeit: Midnight Dinner besitzt tatsächlich die Eigenschaften, die ihm zugeschrieben werden. Er ist sehr cremig, aber nicht schmierig. Lässt sich demnach toll auftragen, fühlt sich auf den Lippen sehr gut an und trocknet diese nicht aus. Der Farbton ist ein strahlendes, aber dennoch nicht zu knalliges Pink. Durchaus alltagstauglich.
    Unter den oben genannten Eigenschaften leidet die Haltbarkeit ein wenig. Mit 1 1/2 bis 2 Stunden ist sie für den Preis verhältnismäßig gering, aber zu verkraften. Denn der Lippenstift verschwindet gleichmäßig.


    Positiv:
    • +Optik
    • +Farbton
    • +Tragegefühl
    • +Auftrag
    • +Konsistenz
    • (+Geruch)

    Neutral:
    • Preis
    • Haltbarkeit

    Kaufempfehlung: Ja

    Fazit: Ich denke, mit den Black Label Lipsticks kann man nur wenig falsch machen, wenn man eine passende Nuance gefunden hat. Denn sie lassen sich super auftragen, sitzen gut, auch wenn sie recht schnell verschwinden und haben dazu einen angenehm süßlichen, aber nicht aufdringlichen Duft.
    Insbesondere Midnight Dinner finde ich schick, auch wenn er leider nicht ganz zu meinen Haaren passt, weshalb ich ihn bisher auch erst ein paar Mal getragen habe.


    Was haltet ihr von diesem Black Label Lipstick? Eine Farbe für euch? Oder zu knallig und auffällig? Und rechtfertigt ein gutes Tragegefühl für euch den Preis - oder muss dann auch die Haltbarkeit stimmen?

    Liebe Grüße
    Jadeblüte

    Montag, 22. August 2011

    [Gewinnspiel] Berührte Schönheit sucht neues Zuhause

    Guten Morgen ihr Lieben,

    ich hoffe, ihr hattet einen guten Wochenstart :-) Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich für eure zahlreichen, super netten Kommentare unter den Themenwochenposts bedanken. So hat es doppelt so viel Spaß gemacht - Danke!
    Und um euch etwas zurückzugeben, möchte ich heute eine der Shady Lady Palette verlosen, die ich von Nelly.de habe. Sie ist insgesamt völlig intakt, sieht jedoch an zwei Stellen so aus, als habe jemand vorsichtig reingefasst (Caught in the act Courtney und Insane Jane). Außerdem hat sie eine mini Macke in Mischievous Marissa.
    Und da ich diese Schönheit nicht wahllos verschenken oder gar wegwerfen möchte, hat nun eine von euch die Chance, ihr ein neues Zuhause zu bieten :-)


    Die Teilnahmebedingungen und Regeln sind dieses Mal ganz simpel:

    • Jeder aus Europa, der bis Mittwoch, den 31.08.2011 einen themenbezogenen Kommentar unter einem der The Balm Themenwochen-Posts hinterlassen hat, nimmt automatisch an der Verlosung teil.
      Sucht euch einfach einen Post aus, der euch interessiert. Bei Bronzer, Lippi, Lidschatten und Looks ist hoffentlich für jeden etwas dabei.
    • Einzige Voraussetzung ist, dass ihr einen gültigen Namen hinterlasst - Dies betrifft vor allem anonyme Leser. Unterschreibt demnach bitte mit einem eindeutigen Nickname, damit ich den Gewinn zuordnen kann.
    • Jeder hat die gleichen Chancen. 5 Kommentare bringen also keine 5 Lose - auch wenn ich mich über jeden sehr freue :-)
    • Bitte nehmt nur teil, wenn es euch nichts ausmacht, dass die Palette Makel hat (Siehe Bild).

    Ansonsten heißt es natürlich wie immer:

    • Die Daten des Gewinners werden streng vertraulich behandelt, nicht an Dritte weitergegeben und nach dem Gewinnspiel komplett gelöscht.
    • Seid ihr unter 18 brauche ich im Gewinnfall eine unterschriebene Einverständniserklärung eurer Eltern, damit ihr mir eure Adresse mitteilen dürft.
    • Der Gewinner hat eine Woche Zeit, um sich bei mir per E-Mail zu melden. Ansonsten lose ich neu aus.

    Ich drücke euch allen die Daumen und hoffe, dass es ein paar gibt, die sich auch für eine berührte Schönheit interessieren.

    Wichtig: Alle, die kommentieren wollen oder bereits kommentiert haben, aber nicht teilnehmen möchten, können es unter diesem Post schreiben. Ich werde es selbstverständlich berücksichtigen und euch bei der Auslosung herausnehmen!


    Alle Posts, bei denen ein Kommentar als Teilnahme gilt, findet ihr im folgenden:


    Liebe Grüße
    Jadeblüte

    Sonntag, 21. August 2011

    [Fotd] Für die alten Farbliebhaber

    Wie angekündigt, folgt hier noch ein zweiter Shady Lady Look.  Dieses Mal mit drei der bunteren Farben, auch wenn sie in Kombination immer noch dezent alltagstauglich wirken. Ich habe mich so jedenfalls wohl gefühlt und kein Problem gehabt, am hellichten Tage durch die Straßen zu laufen :-)


    Augen:
    • RdL Base
    • Devilish Danielle (Innenwinkel)
    • Makeout Mary (Bewegliches Lid)
    • Feisty Felicia (Lidfalte)
    • Manhattan Geleyeliner
    • Essence Smokey Eyes Mascara
    • P2 Perfect Look! Kajal


    Wangen:
    • P2 Apple Cheeks Red

    Lippen:
    • Essence All about Cupcake


    Zu diesem bunten und dennoch gedeckten AMU habe ich mal wieder zwei alte Produkte kombiniert, die eine viel zu lange Zeit ungenutzt in der Schublade lagen. Hier also wieder meine kurzen Gedanken:

    Im Einzelnen:

    All about Cupcake von Essence habe ich euch hier bereits vorgestellt und eine Kaufempfehlung ausgesprochen. Insgesamt ist der Lippenstift auch schon ziemlich abgenutzt, aber die letzten Wochen wurde er grundlos vernachlässigt. Denn er ist nach wie vor ein wunderbarer Alltagston mit netten Eigenschaften, weshalb ich ihn behalte.

    Auch Apple Cheeks Red aus der P2 Colors in Motion LE darf bleiben. Nicht zuletzt aus nostalgischen Gründen, denn es war der erste LE Blush, den ich mir bewusst gekauft habe und dem ich sogar hinterher "gejagt" bin. (Ich war nämlich viel zu spät dran damals und die meisten dms hatten die LE schon abgebaut).
    Außerdem ist er zart pigmentiert, verleiht eine schöne Frische und hält okay - Auch wenn es gern etwas länger sein dürfte.

    Fazit: Dieses Mal dürfen beide Schätze bleiben.


    Mit diesem Mix-Make Up aus alt und neu wünsche ich euch einen schönen Sonntagabend. Genießt die freien Stunden und freut euch morgen auf ein kleines Gewinnspiel :-)

    Liebe Grüße
    Jadeblüte

    [Fotd] Ein dezenter Abschiedslook

    Und schon ist der letzte Tag von Evas und meiner Themenwoche angebrochen. Unglaublich, wie schnell es wieder ging. Und da wir euch nicht so ganz ohne Abschluss zurücklassen möchten, gibt es heute zum Sonntag ein paar schöne Looks mit der Shady Lady Palette :-)Ursprünglich waren ein Tages- und ein Abendlook geplant, und ich weiß nicht, ob es an meiner Wahrnehmung liegt, aber ich finde die Palette für intensive Abendmake-Ups nicht besonders geeignet. Denn auch wenn Caught in the act Courtney und Feisty Felicia zwei dunkle Töne sind, wirken sie in Kombi mit anderen Palettentönen zu alltäglich.

    Schlecht finde ich es keinenfalls, denn wie oft in der Woche schminkt man schon intensive Abendlooks? Ein, vielleicht zweimal am Wochenende? Ansonsten stehen eher gedeckte oder bunte Nuancen auf dem Plan.
    Insofern bekommt ihr nun erst einmal einen Look zu sehen, der für denn Alltag gut geeignet ist, sich aber auch abends sehen lassen kann.


    Augen:
    • RdL Base
    • The Balm Tempting Tara (Innenwinkel)
    • The Balm Insane Jane (Bewegliches Lid)
    • The Balm Caught in the act Courtney (Lidfalte)
    • Manhattan Geleyeliner
    • Essence Smokey Eyes Mascara
    • Catrice Lash Plus Mascara
    • P2 Perfekt Look! Kajal


    Wangen:
    • Basic 01 Rouge Puder

    Lippen:
    • Alverde Coral Beige


    Was ich sehr angenehm finde, ist dass sich mit der Palette wirklich komplette, farblich aufeinander abgestimmte Looks schminken lassen. Für einen Kurzurlaub kann man sie also perfekt mitnehmen und hat zumindest ein paar Variationsmöglichkeiten ohne etliche Monos mitschleppen zu müssen.


    Wie ihr in der Produktliste seht, habe ich dieses Mal keine BB Cream oder sonstige Foundation benutzt. Denn seit dem ersten BB Cream Auftrag juckt mein ganzer Hals- und Kinnbereich so schrecklich, dass ich mich nicht traue, da irgendetwas aufzutragen. Ich hoffe noch stark, dass es nicht an Missha, sondern am Skin Food lag, denn das Ergebnis von Missha gefällt mir so unglaublich gut... Wäre sehr schade für mich, sie abgeben zu müssen.

    Wenn ihr Lust auf noch mehr Looks habt, dann scheut euch nicht, bei Eva vorbeizuschauen und auch mich im Laufe des Tages nochmal zu besuchen :-)

    Liebe Grüße
    Jadeblüte


    [Empfehlung] Revlon und CND bei B4f

    Guten Morgen ihr Lieben :-)

    Für einen schönen Start in den Sonntag habe ich eine kleine Empfehlung für euch. Und zwar startet am Mittwoch, den 24.08.2011 morgens um 7 Uhr eine Aktion bei Brands4friends, in der es unter anderem Revlon und CND Produkte bis zu 60% reduziert geben soll. Klingt erst einmal nach einem tollen Deal, auch wenn ich noch nicht weiß, was es gibt.

    Quelle: B4f


    Für die, die sich noch nicht angemeldet haben, gibt es wieder zwei Links:

    • Mein Einladungslink (Ich erhalte im Kauffall einen 8€ Gutschein)
    • Normale Registrierung (Das Problem: Ohne "Freund" bei B4f kommt ihr erst einmal auf eine Warteliste und müsst von anderen Mitgliedern manuell freigeschaltet werden)


    Ich hoffe, die Empfehlung hilft dem ein oder anderen :-)


    Liebe Grüße
    Jadeblüte

    Samstag, 20. August 2011

    [Review + Swatches] The Balm Palette - Shady Lady Vol. 2

    Hallo zusammen,

    so langsam neigt sich die Themenwoche ihrem Ende zu. Ich hoffe, ihr hattet bisher Spaß und konntet vielleicht das ein oder andere für euch entdecken. Aber noch haben wir ja zwei Posts für euch :-) Heute jeweils einen über die Shady Lady Palette Vol. 2, die nach viel hin und her mit Nelly.de doch noch heile angekommen ist.


    Preis und Kaufort:

    42,99€ bei Shades of Pink (+4,00€ Porto/ Ab 45€ frei)
    42,00€ bei Kosmetik4less (+3,90€ Porto)

    Inhalt: 17g

    Produkthaltbarkeit: k.A.


    Allgemein: Die Shady Lady Vol. 2 Palette ist aus einem stabilen Karton mit Zebraprint gefertigt. Im Inneren besitzt sie einen recht großen, klaren Spiegel und neun verschiedene Lidschatten. Jeder enthält 1,88g Produkt - Also weniger als die Hälfte von einem Fullsize Lidschatten. Aber diese muss man auch erst einmal leer bekommen ;-)


    Auftrag und Haltbarkeit: Ausnahmslos alle Nuancen lassen sich sehr einfach auftragen und halten auf einer Base den ganzen Tag. Die Textur der einzelnen Lidschatten ist sehr seidig, hat eine tolle Farbabgabe und lässt sich auf dem Lid wunderbar verblenden. Egal, ob das Finish schimmernd, metallisch oder gar glitzernd ist.
    Lediglich Caught in the act Courtney weißt einen minimalen Fallout auf, was wohl an den enthaltenen Goldpartikeln liegt. 


    Caught in the act Courtney: Klasse für den Außenwinkel: Ein toller dunkler Braunton mit einem goldenen Glitzern? Schimmern? Glimmern? Ich kann es nicht genau beschreiben, aber es sieht toll aus.

    Feisty Felicia: Noch ein dramatischer Außenwinkel-Ton: Ein dunkel schimmerndes, schlichtes Violett - Pflaume würde es wohl am besten beschreiben. 

    Insane Jane: Ein schimmerndes, metallisches Hellbraun-Taupe.


    Bossy Bobbie: In meinen Augen ideal für knallige, sommerliche AMUs: Ein wirklich schönes, schimmerndes Mittelblau.

    Makeout Mary: Eine außergewöhnliche, aber sehr schöne Nuance: Ein strahlendes Frühlingsgrün mit leicht metallischem Finish.

    Mischievous Marissa: Dieser gehört eigentlich schon in die dritte Reihe, aber ich hab mich beim Swatches verpinselt ;-) Ein strahlendes, simples Orange.


    Tempting Tara: Ein ganz einfacher, aber sehr gut pigmentierter, weißer Highlighter- und Innenwinkelton.

    Devilish Danielle: Meine persönliche Überraschung. Im Pfännchen noch sehr orange, aber aufgetragen ein super softer, leicht schimmernder Pfirsichton.


    Just this once Jamie: Ich hatte hier vorher ernsthaft nachgedacht, ihn noch in Fullsize zu kaufen. Denn es handelt sich um ein ganz tolles, alltagstaugliches Mauve mit Schimmer.


    Positiv:
    • +Nuancen
    • +Auftrag
    • +Verarbeitung
    • +Haltbarkeit
    • +Auswahl

    Neutral:
    • Fallout (Caught in the act Courtney)
    • Preis

    Kaufempfehlung: Ja

    Fazit: Erstmals musste ich den Preis eines The Balm Produktes als neutral und nicht als negativ bewerten. Denn auch wenn 42€ auf den ersten Blick viel erscheinen, muss man darauf achten, wie viel man geboten bekommt. Ganze 17g Lidschatten und dann auch noch in einer absolut tollen Qualität. Mengentechnisch lässt es sich mit ganzen 11 MAC Refills vergleichen - Natürlich müssen einem für diese Ersparnis die meisten Farben gut gefallen. Denn für nur 2, 3 Nuancen relativiert sich der Preis nicht.
    Da ich aber alle sehr gerne mag (Und wie gesagt bereits Fullsize-Kauf-Gedanken gehegt habe), bin ich mit der Auswahl mehr als zufrieden.


    Wie gefällt euch die schöne Shady Lady Vol.2 Palette? Wäre es ein potentieller Wunsch oder besitzt ihr sie sogar bereits? Welche Nuancen sprechen euch besonders an?
    Und hättet ihr Interesse an einer Verlosung meiner leicht zerbrochenen Palette? Ich würde sie vorher säubern und so ungerne in den Müll werfen...

    Um eine weitere Meinung lesen zu können, werft auf alle Fälle mal einen Blick zu Eva.

    Liebe Grüße
    Jadeblüte

    Freitag, 19. August 2011

    [Freitagsfüller + Persönliches] 19.08.2011

    Da wieder eine Woche um ist (furchtbar, wie die Zeit vergeht), steht wieder der Freitagsfüller von Barbara an.

    1. Jetzt kann das Gewitter auch gerne langsam mal zu uns kommen...
    2. Ich finde das unverschämte Verhalten mancher Menschen unmöglich.
    3. Es macht Spaß, meine alten Produkte hervorzuholen und mich damit zu schminken.
    4. Mein Geburtstag Ende September wird mein Highlight der 2. Jahreshälfte.
    5. Ich frage mich warum es so viele Menschen gibt, denen Freundschaft anscheinend so wenig bedeutet.
    6. Obwohl ich nun gut 300km von meiner Familie entfernt lebe und sie vermisse, bereue ich diesen Schritt nicht, denn das war es wert.
    7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Runaway - A Twist of Fate, morgen habe ich Erholung geplant und Sonntag möchte ich kein Magenknurren mehr haben!


    Nur zur ganz kurzen Erklärung: Es wird der erste Geburtstag seit etwa 4 Jahren, den ich wieder feier :-)  Zwar nur im sehr kleinen Rahmen, aber dafür mit meinen zwei aller liebsten Menschen: Meinem Freund und Samira. Außerdem kommt etwas später noch meine Familie den weiten Weg hier her, was mir sehr viel bedeutet.
    Demnach wird es für mich das absolute Highlight des ganzen Jahres - Nicht nur der zweiten Hälfte :-)

    Und was wird euer Highlight?

    Liebe Grüße
    Jadeblüte 

    [Review + Swatches] The Balm Read my Lips - Gossip

    Guten Mittag zusammen :-)

    Heute gibt es einmal einen Abstecher in eine andere Produktkategorie: Lippenstifte. Ich habe euch bereits hier Scoop und Wanted von The Balm vorgestellt, die ich beide immer noch sehr gerne mag.
    Kurz darauf bot mir die liebe Tine an, mir ihren Gossip zu überlassen, da sie ihn selber nicht verwendet hat. Ablehnen konnte ich das tolle Angebot definitiv nicht und habe mich so riesig gefreut, ihn eine Zeit später im Briefkasten zu haben. Und nun will ich ihn euch gerne vorstellen:


    Preis und Kaufort:

    14,99€ bei Shades of Pink (+4,00€ Porto)
    14,50€ bei Kosmetik4less (+3,90€ Porto)

    Inhalt: 4g


    Produkthaltbarkeit: 24 Monate


    Allgemein: Die Read my Lips Lippenstifte besitzen eine wirklich außergewöhnliche, aber sehr schöne Papphülse. Diese ist mit einem Schwarz-Weiß Print versehen, der auf den ersten Blick an einen Zeitungsdruck erinnert.
    Entgegen meiner Befürchtungen leiert die Verpackung nicht aus und schließt auch nach mehrmaligem Öffnen perfekt. Produktversprechen gibt es wieder keine.


    Auftrag und Haltbarkeit: Gossip lässt sich wie all meine The Balm Lippenstift sehr einfach auftragen. Denn die Textur ist angenehm cremig, aber keinenfalls schmierig.
    Diese Nuance ist semideckend. Ein leichter, toller Rosaton mit Silberhauch, der dem ganzen einen dezent glossigen Effekt gibt.
    Die Haltbarkeit ist leider nicht besonders herausragend. Ein bis zwei Stunden ohne Essen. Mir macht es bei Gossip jedoch nicht so viel aus, da er sich sehr einfach nachziehen lässt und er einem auch leichte Patzer verzeiht. Ein Lipliner ist demnach überflüssig.


    Positiv:
    • +Nuance
    • +Auftrag
    • +Tragegefühl
    • (+Vanille-Duft)

    Neutral:
    • Haltbarkeit

    Negativ: 
    • -Preis


    Kaufempfehlung: Ja

    Fazit: Ich finde Gossip ist eine wunderbare Nuance für den Alltag. Leicht aufzutragen, angenehm nachzuziehen und optisch schön dezent. Natürlich ist fraglich, ob sich dafür knapp 15€ lohnen, aber ich persönlich hätte diese Ausgabe nicht bereut. (Auch wenn ich zugeben muss, dass ich ihn wiederum für den Preis niemals von alleine gekauft hätte!)
    Denn das Tragegefühl macht die mittelmäßige Haltbarkeit in meinen Augen wieder wett, auch wenn dies wohl nicht für jeden gilt.


    Was haltet ihr von solch eher dezenten Nuancen? Sind sie es wert, dafür 15€ auszugeben? Oder investiert ihr lieber in gut deckende Lippenstifte mit langer Haltbarkeit? Und was haltet ihr im speziellen von Gossip? Eine Nuance für euch?

    Bei Eva findet ihr heute eine Review über das heißbegehrte "Hot/Big Mama" Blush, um das ich sie ein wenig beneide ;-)

    Liebe Grüße
    Jadeblüte

    Donnerstag, 18. August 2011

    [Fotd] Ein lauer Sommerabend

    Ich hatte gestern Marissa in den Kommentaren versprochen, dass ich euch wieder mehr Looks mit Drogerieprodukten zeigen werde. Und damit fange ich heute direkt an :-)
    Ich habe bei der Auswahl darauf geachtet, dass alle Produkte unter 5€ kosten und derzeit noch erhältlich sind. Entweder im Standardsortiment oder limitiert. Demnach könnt ihr die Sachen bei Gefallen ganz einfach und günstig nachkaufen.
    Lediglich beim Make-Up habe ich den limitierten Catrice Highlighter und eine Probe der "Skin Food Aloe Sun BB Cream" benutzt, von der ich nicht wirklich angetan bin. Doch dazu unten mehr.


    Augen:
    • RdL Base
    • Essence Baked Eyeshadow Milky Way (Innenwinkel)
    • P2 Pigment Miami (Bewegliches Lid)
    • Catrice Missing: Jack & Rose (Außenwinkel)
    • Essence Midnight in Paris Geleyeliner
    • Essence Smokey Eyes Mascara
    • Catrice Lash Plus Mascara
    • P2 Perfect Look! Kajal


    Gesicht:
    • Skin Food Aloe Sun BB Cream
    • Catrice Raspberry Ice Cream
    • Catrice Wonderland Highlighter

    Lippen:
    • P2 Lip Cream Romy Schneider


    Oben habe ich bereits angedeutet, dass mir die BB Cream von Skin Food leider gar nicht gefällt. Denn nach wenigen Stunden (Die Lipcream von P2 hat sich durch Essen, Trinken etc. gleichmäßig verabschiedet) ist die BB Cream nachgedunkelt und hat sich seltsam abgesetzt. Wenn ihr das Bild größer klickt, könnt ihr z.B. rechts im Bild unter dem Auge "Falten" erkennen - Und nein, normalerweise habe ich dort keine ;-)


    Schade drum, denn zu Beginn dachte ich, dass diese Skin Food Nuance (Leider steht die Bezeichnung auf der Probe nicht drauf) noch einen Ticken besser passen könnte als die helle Missha.


    Zu allen anderen verwendeten Produkten: Top! Lediglich bei dem Miami Pigment aus der P2 Sun City LE hatte ich Fallout-Schwierigkeiten, was an meiner sehr großzügigen Aufnahme mit dem Pinsel lag. Insgesamt hatte ich demnach wirklich großen Spaß und habe für mich einen sehr tollen Drogerieschatz wiedergefunden: Den gebackenen Essence Lidschatten in "Milky Way". Der bringt das Auge so richtig zum Strahlen und ist super gut pigmentiert.

    Wer die Lipcream von P2 noch haben will, sollte sich übrigens beeilen. Denn diese wird genauso wie die anderen Lipcreams zum Herbst hin ausgelistet!


    Wie gefällt euch dieser sommerliche Drogerielook? Ist ein Produkt dabei, das ihr selber gerne verwendet? Oder habe ich euch vielleicht mit einer Nuance angefixt?

    Ich freue mich auf eure Antworten :-)

    Liebe Grüße
    Jadeblüte